Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 147 – Der Klimaschwindel

17. April 2014

 

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 

Der Klimaschwindel ist in den letzten Jahren bereits ungezählte Male aufgeflogen. Trotzdem lassen der Weltklimaschwindlerrat  (IPCC) und die Lügenmedien nicht locker:

“Erderwärmung lässt sich aufhalten – mit Anstrengung”, lassen die üblichen Lügenmedien verlauten.

Dass seit rund 20 Jahren nicht Erwärmung, sondern Abkühlung gemessen wird, wird wie immer ignoriert.

Offenbar wollen die Betreiber der Lügenmedien, dass sie gar keiner mehr ernst nimmt, denn wenn die Betreiber der Lügenmedien so offensichtlich immer wieder Klimalügen verbreiten, dann verlieren sie selbst bei ihren dusseligsten Leserinnen und Lesern auch noch das letzte Quäntchen Glaubwürdigkeit.

“Klimaschutz kostet Geld. Wie viel genau? Die Wissenschaftler des Weltklimarats haben darauf eine Antwort für die Politik gefunden. Es gehe kostengünstiger als gedacht und bremse Wachstum nicht aus, steht in einem Bericht, der in Berlin vorgestellt wurde”, so die Lügenmedien.

Dass man “Klima” nicht schützen – “Klimaschutz” daher also nichts kosten kann, wird wie immer nicht mitgeteilt.

Was auch nicht mitgeteilt wird ist, dass nicht der “Klimaschutz”, sondern der Klimaschwindel Unmengen Geld kostet. Geld, welches in den Taschen von Schwerkriminellen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft landet.

“Werde mehr in erneuerbare Energien investiert, lasse sich die Erderwärmung noch bremsen”, verbreiten die Volksbelügungsmedien.

Dass es etwas wie “Erneuerbare Energien” gar nicht gibt, was durch Hauptsatz 1 der Thermodynamik bewiesen ist, bleibt natürlich unerwähnt.

Mit anderen Worten: Es soll in etwas investiert werden, was defacto gar nicht existiert.

In was tatsächlich investiert werden soll, sind Windkraftanlagen, sowie Solarkraftwerke. Warum?

Ganz einfach: Um das schändliche hochkriminelle verzinste Geldsystem noch ein weilchen länger aufrecht erhalten zu können, was nur mit Investition und weiterer Verschuldung (“Wachstum” genannt) zu bewerkstelligen ist.

Ein weiterer Grund ist, dass sich die Strommafia natürlich auch darüber freut, denn die bekommt den Bau von Wind- und Solarkraftwerken ja schließlich mit ´zig Milliarden Euro fürstlich durch unser aller Steuergelder subventioniert.

Nebenbei wird die Bevölkerung bereits seit über einem Jahrzehnt mit vollkommen überzogenen Strompreisen zur Kasse gezwungen.

Mit anderen Worten: Alles, was da so gebaut und sich einverleibt wird, gehört eigentlich der Bevölkerung, doch die ist leider zu großen Teilen noch nicht wach genug, um das begreifen zu können und sich dagegen zur Wehr zu setzen.

Schauen wir, was die Lügenmedien noch so schreiben:

“Trotz bedrohlich steigender Treibhausgas-Emissionen sieht der Weltklimarat (IPCC) noch immer eine Chance, die Erderwärmung in den Griff zu bekommen.”

Dass es etwas wie “Treibhausgase” ebenfalls nicht gibt, weiß zwar mittlerweile so gut wie jede und jeder, doch die immer gleichen Lügenmedien lassen trotzdem nicht davon ab, immer und immer wieder den Stuss zu behaupten, dass “Treibhausgas-Emissionen” existieren und dann auch noch “steigen” würden.

Wir haben also eine seit rund 20 Jahren nicht gemessene “Erderwärmung”, die durch nicht existente “Treibhausgas-Emissionen” verursacht wurde, weil nicht genug in nicht existierende “Erneuerbare Energien” investiert wird.

Wäre es nicht so lächerlich, wäre es zum heulen, dass kriminelle erwachsene Menschen glauben, dass sie anständigen erwachsenen Menschen einen solchen Bären aufbinden könnten, wie den, welcher der Bevölkerung seit geraumer Zeit mit den Klimaschwindeleien aufzubinden versucht wird.

Kommen wir nun zu dem, was Kriminelle empfehlen, die womöglich mal Wissenschaftler waren:

“In ihrem jüngsten Bericht, der am Sonntag in Berlin vorgestellt wurde, empfehlen Wissenschaftler eine schnelle und deutliche Verschiebung von Investitionen: weg von Förderung und Verbrennung von Kohle, Gas und Öl – hin zu klimafreundlichen Energien. Eine Kernbotschaft lautet, dass dieser Wechsel nicht so teuer ist, wie viele Menschen vermuten.”

Auch das ist eine bare Lüge, da der “Wechsel” zu Wind- und Solarkraft bereits hunderte Milliarden Euro verschlungen hat.

Und nun wollen wir unseren Leserinnen und Lesern die Namen von einigen Kriminellen nennen, die für diese Lügen mitverantwortlich gezeichnet haben.

Als da wären:

Ottmar Edenhofer (Germany), Ramón Pichs-Madruga (Cuba), Youba Sokona (Mali), Shardul Agrawala (France), Igor Alexeyevich Bashmakov (Russia), Gabriel Blanco (Argentina), John Broome (UK), Thomas Bruckner (Germany), Steffen Brunner (Germany), Mercedes Bustamante (Brazil), Leon Clarke (USA), Felix Creutzig (Germany), Shobhakar Dhakal (Nepal/Thailand), Navroz K. Dubash (India), Patrick Eickemeier (Germany), Ellie Farahani (Canada/Iran), Manfred Fischedick (Germany), Marc Fleurbaey (France), Reyer Gerlagh (Netherlands), Luis Gómez-Echeverri (Colombia/Austria), Shreekant Gupta (India), Sujata Gupta (India/Philippines), Jochen Harnisch (Germany), Kejun Jiang (China), Susanne Kadner (Germany), Sivan Kartha (USA), Stephan Klasen (Germany), Charles Kolstad (USA), Volker Krey (Austria/Germany), Howard Kunreuther (USA), Oswaldo Lucon (Brazil), Omar Masera (México), Jan Minx (Germany), Yacob Mulugetta (UK/Ethiopia), Anthony Patt (USA), Nijavalli H. Ravindranath (India), Keywan Riahi (Austria), Joyashree Roy (India), Roberto Schaeffer (Brazil), Steffen Schlömer (Germany), Karen Seto (USA), Kristin Seyboth (USA), Ralph Sims (New Zealand), Jim Skea (UK), Pete Smith (UK), Eswaran Somanathan (India), Robert Stavins (USA), Christoph von Stechow (Germany), Thomas Sterner (Sweden), Taishi Sugiyama (Japan), Sangwon Suh (Republic of Korea/USA), Kevin Chika Urama (Nigeria/UK), Diana Ürge-Vorsatz (Hungary), David Victor (USA), Dadi Zhou (China), Ji Zou (China), Timm Zwickel (Germany).

Quelle: IPCC-Bericht 2014

Das ist natürlich nur ein kleiner Auszug aus der Liste aller Kriminellen, die daran beteiligt sind.

“Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten”, sagte Ottmar Edenhofer, Co-Vorsitzender des aktuellen IPCC-Berichts.

 

 

Ottmar Edenhofer ist neben Hans-Joachim Schellnhuber, Harald Lesch und Mojib Latif, einer der deutschen Hauptklimaschwindelkriminellen, die sich zu gegebener Zeit für ihre Lügen und Betrügereien werden verantworten müssen.

Die zentrale Botschaft des Kriminellen Edenhofers lautet: “Mit Klimaschutz muss man nicht auf Wachstum verzichten”.

Mit anderen Worten: Mit etwas, was es nicht gibt, nämlich “Klimaschutz”, muss man nicht auf eine weiter steigende Verschuldung verzichten, denn Wachstum bedeutet im hochkriminellen verzinsten Geldsystem in welchem wir leben nichts anderes, als wachsende Verschuldung.

“Das ist die Schwelle zum Durchbruch”, sagte Karsten Smid, welcher der Lügenorganistaion “Greenpeace” angehört.

“Der Hochgeschwindigkeitszug zur Treibhausgasminderung muss jetzt schnell abfahren, und die Welt muss darauf aufspringen”, betonte der Chef des Weltklimaschwindlerrat Rajendra Pachauri.

Wir von News Top-Aktuell wissen schon gar nicht mehr, was wir auf einen derart verlogenen Unsinn noch entgegnen sollen.

Wir können wie immer nur empfehlen, unsere gesamte Kategorie “Märchen aus dem Hause von und zu Schweinegirppe und Klimawandel” zu studieren und das nun folgende Video zur Kenntnis zu nehmen:

 

 

Schauen wir, was die Lügenmedien noch so auswerfen:

“Bis zur Mitte des Jahrhunderts müsse die kohlenstoffarme Energieerzeugung verdreifacht bis vervierfacht werden.”

1.) Warum eigentlich? Schon heute wird so viel Strom produziert, dass man schon gar nicht mehr weiß, wohin man damit überhaupt noch soll. Wozu also eine verdrei- bis vervierfachung dieses Unsinns?! Damit man drei bis vier Mal so viel überflüssigen Strom produziert, den niemand braucht?!

2.) Warum “kohlenstoffarm” produzieren? Wenn, dann doch wohl kohlendioxidarm, was allerdings genauso Quatsch ist, da Kohlendioxid ein überlebenswichtiges Gas ist, welches in der Atmospähre noch nicht einmal zu 0,04 Prozent vorhanden ist.

Der Anteil der Menschheit, an diesen noch nicht einmal 0,04 Prozent, beträgt gerade einmal ca. 2 Prozent. Die Menscheit ist – genauer mitgeteilt – mit nur rund 0,00076 Prozent am gesamten in der Atmosphäre befindlichen CO2 beteiligt. Das ist so wenig, dass man es noch nicht einmal messen kann!

Die Forderung, nach kohlenstoffarmer Stromerzeugung ist also – gelinde ausgedrückt – unfassbarer Mumpitz!

Lassen wir nun die Lügenmedien wieder zu Wort kommen. Diese teilen mit:

“Bislang ist es ein politisches Ziel, die Erderwärmung auf unter zwei Grad zu halten – gerechnet im Vergleich zur Temperatur vor der Industrialisierung.

In dieser Marge gilt der Klimawandel mit Gletscherschmelze, steigendem Meeresspiegel und Wetterextremen als beherrschbar.”

Blödsinn, Mumpitz und kein Ende. Gletscher sind an ihren Endzonen, die sich in wärmeren Gebieten befinden, schon immer geschmolzen.

Von angeblich “steigenden Meeresspiegeln” kann ihnen jeder Küstenbewohner und jeder Küstenurlauber etwas erzählen. Denen ist diesbezüglich bisher nämlich noch nie etwas aufgefallen.

Küstenbewohner von Ost- und Nordsee, sowie im Rest der Welt, erfreuen sich nach wie vor über die Strände, die in den letzten 100 Jahren nicht einen Zentimter schmaler geworden sind.

Zu den “Wetterextremen”: Diese gab es ebenfalls schon immer. Allerdings bestätigen weltweite Wetteraufzeichnungen, dass das stattfinden von Wetterextremen in den letzten Jahren etwas nachgelassen hat.

So war, um ein Beispiel zu nennen, das Jahr 2009 das tornadoschwächste Jahr seit 1956. Im Februar 2010 wurden in den USA keine Tornados gemeldet. Dies ist das erste Mal seit Aufzeichnungsbeginn des nationalen Wetterdienstes im Jahre 1950!

2012 belegt Platz 54 in der Hitliste der extremen Wetterereignisse.

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 4

 

Darf ´s noch etwas mehr Wahrheit sein?

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 5

 

Der US-Klimaindex ist auf einem historischen Tief, der Hitzewellenindex ist klein und fallend und die Schneebedeckung nimmt zu. Wahrlich alles Zeichen einer “dramatischen Klimaerwärmung”.

Solche Fakten werden von den deutschen Lügenmedien natürlich weder recherchiert, noch mitgeteilt, sondern ignoriert und bewusst verschwiegen, da die Realität ja so gar nicht mit den Lügen übereinstimmt. Also werden die Tatsachen einfach ignoriert und unter den Teppich gekehrt, in der Hoffnung, dass sie dort niemand findet.

Dummerweise gibt es heute Internetmedien wie News Top-Aktuell, deren erster Blick der Unterseite des besagten Teppich gewidmet ist.

Dort findet man dann unter anderem auch Daten bezüglich Deutschland, welche die Lügenmedien noch nie veröffentlicht haben, weil ´s ja so gar nicht mit dem Erwärmungsblödsinn vereinbar ist:

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 3

 

Nun die nächste Zote der Volksbelügungsmedien:

“Vom Zwei-Grad-Ziel ist die Welt jedoch weit entfernt.”

Applaus! Das stimmt sogar mal ausnahmsweise. Vom “Zwei-Grad-Ziel” ist man nämlich tatsächlich weit entfernt, da es seit rund 20 Jahren leicht kühler wird.

Nimmt man die Erkenntnisse von weiteren richtigen Wissenschaftlern zur Hand, dann findet sogar bereits seit 2000 Jahren eine leichte Abkühlung statt, was Pflanzenforscher herausgefunden haben:

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker1

 

Die ebenfalls richtige Wissenschaft, welche Erkenntnisse aus Eisbohrkernen gewinnt, stellte sogar eine leichte Abkühlung seit 8000 Jahren fest.

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 2

 

Und was können die Klimaschwindlerkanaillen vorweisen, außer Lügen, nachgewiesene Fälschungen und unbewiesene Behauptungen!??

Bis zum heutigen Tage: ABSOLUT NICHTS!

“Zwischen 2000 und 2010 gab es laut IPCC den stärksten Emissionsanstieg der vergangenen 30 Jahre – trotz Klimaschutz-Bemühungen und Finanzkrise”, schreiben die Wahrheitsvermeidungsmedien.

Dass das nicht an der Menschheit liegen kann, wird natürlich “vergessen” zu erwähnen.

An welchen Stellen “Emissionen” gemessen werden, nämlich ausgerechnet auf dem Mauna Loa, welcher ein aktiver Vulkan ist, der täglich tausende Tonnen CO2 freisetzt, soll offenbar auch niemand wissen, denn sonst könnte man das ja mal mitteilen, wie News Top-Aktuell dies zu tun pflegt.

 

Messstation auf dem Vulkan Mauna Loa auf Hawaii

 

Von dort (siehe Foto) beziehen die Klimaschwindler nun allen Ernstes ihre Messwerte bezüglich des atmosphärischen CO2-Gehalts. Warum misst man den atmosphärischen CO2-Gehalt eigentlich nicht gleich am Auspuff eines Autos?!

Hier nun eine weitere Posse vom Weltklimaschwindlerrat, verbreitet von den Lügenmedien:

“Weltweit reichen die Bemühungen einfach nicht. Machen die Staaten weiter wie bisher, kommt der IPCC auf eine Erwärmung von voraussichtlich 3,7 bis 4,8 Grad bis zum Jahr 2100.”

Das ist toll. Meteorologen können noch nicht einmal das Wetter in 14 Tagen vorhersagen, aber die Klimaschwindlermafia “weiß” natürlich schon heute, wie warm es in 85 Jahren sein wird – und das sogar obwohl CO2 absolut gar nichts mit den Temperaturen der Erde zu zun hat, was die Spektroskopie so schön bewiesen hat:

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 6

 

Und wie war das doch noch gleich mit der Erwärmung um “voraussichtlich 3,7 bis 4,8 Grad”, worauf der Weltklimalügenrat angeblich kommen will?! Schauen wir uns doch mal an wo wir in Sachen Temperaturen eigentlich herkommen:

 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 147 – Der Klimaschwindel

 

Aus dieser Grafik geht hervor, dass wir es heute mit unter 15° Celsius zu tun haben, während vor 50 Millionen Jahren rund 22° Celsius herrschten.

Was also bitte sollen uns 3,7 bis 4,8 Grad Celsius mehr interessieren, zumal diese Werte sowieso jeglicher wissenschaftlicher Grundlage entbehren???

Aus der Grafik geht im Weiteren hervor, dass der CO2-Gehalt der Luft vor 100 Millionen Jahren bei etwa 1000 ppm (parts per million / Teile pro Million) lag.

Was also bitte sollen uns lausige 400 ppm interessieren, mit denen wir es heute zu tun haben, zumal CO2 erwiesenermaßen sowieso nix mit den Temperaturen der Erde zu tun hat???

Dass der CO2-Gehalt der Luft seit etwa 165 Millionen Jahren sowieso auf dem absteigenden Ast ist, sei da nur nochmal nebenbei erwähnt.

Aber schauen wir weiter, was die Volksverachtungsmedien noch so mitteilen:

“Um dieses Szenario zu verhindern, müsse die Welt bis Mitte des Jahrhunderts die Treibhausgas-Emissionen um 40 bis 70 Prozent drosseln und bis zum Jahr 2100 nahezu auf Null bringen – so die Empfehlung an die Politik.”

Da stellt sich die Frage, wie “die Welt” das anstellen soll? Die Welt lässt sich von Kriminellen nämlich keine Vorschriften machen, wie sie zu funktionieren hat.

Dass Vulkane ausbrechen und Blitzeinschläge Waldbrände verursachen wird sich auch in den nächsten 100 Jahren nicht verhindern lassen (danach übrigens auch nicht).

Dass es “Treibhausgase” sowieso nicht gibt, muss wohl nicht mehr erwähnt werden. Dennoch kommen wir dazu auch gleich noch einmal.

Werfen wir zunächst aber noch einen Blick darauf, was sich Klimaschwindler Ottmar Edenhofer zusammenfantasierte:

“Zu haben ist das alles nach der IPCC-Analyse nur mit einer deutlichen Umschichtung von Investitionen. Sie verstärkt auf erneuerbare Energien zu lenken sei aber nur möglich, wenn Kohlendioxid in einem internationalem Abkommen einen Preis bekomme”, sagte Ottmar Edenhofer. Es ist ein Dreh- und Angelpunkt – für den Emissionshandel bis hin zu Energiesteuern.”

Eigentlich ohne Worte. Nur allein den Deutschen werden pro Jahr ca. 50 Milliarden, plus weitere über 20 Milliarden Euro per “EEG-Gesetz” gestohlen, doch das scheint dem Handlanger der Schwerkriminellen Edenhofer wohl noch nicht zu reichen.

Zurück zu den Volksbelügungsmedien, welche das Folgende mitteilen:

“Der jüngste IPCC-Bericht zeige, dass Klimaschutz möglich und finanzierbar sei, betont Samantha Smith von der Umweltstiftung WWF.”

Und schon sind wir bei der nächsten kriminellen Vereinigung angekommen: dem WWF.

Über diesen können Sie hier ein paar Fakten studieren:
Ende der Märchenstunde

“Politiker haben bei ihren Wegen die Wahl. Nur die Wahl, nichts zu tun, haben sie nach Meinung vieler Forscher nicht mehr. Das Zaudern wird später einfach zu teuer – auch das ist eine Kernbotschaft des Reports”, verbreiten die Lügenmedien ohne Scham.

Das sieht auch Jochen Flasbarth so, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, der genauso ein Krimineller im Dienste des hochkriminellen verzinsten Geldsystems ist, denn auch Flasbarth weiß, dass diese “Kernbotschaft” auf blanken Lügen aufgebaut ist, die zudem schon ungezählte Male aufgeflogen sind.

“Der IPCC-Bericht sei wie ein Gong”, sagte Flasbarth. “Jedes verantwortungsvolle Regierungshandeln müsse daraus seine Schlüsse ziehen, unterlassener Klimaschutz sei auch ökonomisch nicht zu verantworten. Deutschland bleibe bei seinem Weg, langfristig vollständig auf erneuerbare Energien zu setzen.”

Auch das ist leider falsch, denn Deutschland wollte diesen Weg noch nie. Den Deutschen wurde dieser Weg eingeredet und dann aufgezwungen, um sie kräftig zur Ader lassen zu können. So einfach sehen die Tatsachen aus.

Das hat mit “verantwortungsvollen Regierungshandeln” gleich mal gar nichts zu tun, zumal das, was die Lügenmedien irreführenderweise “Regierung” nennen, bestenfalls eine Scheinregierung ist, da in Deutschland ganz andere Leute die Marionetten tanzen lassen.

Oliver Geden von der Stiftung Wissenschaft und Politik bringt es, wenn auch wahrscheinlich ungewollt, auf den Punkt:

“Der neue Bericht wiederhole die «Fünf-vor-zwölf-Rhetorik» früherer IPCC-Reporte, kritisierte Geden”.

Da hat er Recht, denn “Fünf vor Zwölf” ist es laut der Klimaschwindlermafia schon seit Jahrzehnten.

Dumme Sache, dass die Realität die Klimaschwindler immer und immer wieder Lügen straft, indem sie in den letzten rund 20 Jahren Abkühlung, und nicht Erwärmung präsentierte.

Umso schändlicher ist es, dass Klimaschwindler und Lügenmedien nicht nachlassen, noch immer Klimalügen zu verkünden, obwohl auf diese sowieso so gut wie kein Mensch mehr hereinfällt.

Die üblichen Lügenmedien und Klimschwindelkriminellen scheinen nach folgendem Motto zu verfahren: “Ist der Ruf erst ruiniert, lügt sich ´s völlig ungeniert”.

Dass man dafür zu gegebener Zeit zur Verantwortung gezogen werden könnte, scheint man genauso zu ignorieren, wie Tatsachen und Fakten.

Dankenswerterweise gibt es noch ehrliche Wissenschaftler, die sich nicht haben kaufen lassen und aus diesem Grunde kein Problem damit haben, physikalische und sonstige Tatsachen und Fakten aufzuzeigen (siehe Video):

 

 

Zum Schluss möchten wir noch auf die Montagsdemonstrationen hinweisen, wie sie unter anderem in Berlin stattfinden. Wir empfehlen den Menschen in Deutschland rege Teilnahme an Selbigen.

Das ist nämlich eine deutlich gehaltvollere Freizeitbeschäftigung, als Zeitungen und Illustrierte zu lesen oder in die Glotze zu starren – also sich von menschenverachtenden Lügenmedienmachern bedampfen, entmündigen und verdummen zu lassen.

 

 Wissenschaft, Interessant Gemacht
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

                                                                                                                                 
http://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 

Neues von der Feinstaublüge

16. April 2014

 

 

“Hohe Feinstaub-Werte belasten Luft in deutschen Städten”, erzählen die Lügenmedien endlich mal wieder. Und wir dachten schon, das Thema sei gestorben, wie alle anderen Öko-Lügen vor der Feinstaublüge.

“Mit winzigen Staubpartikeln in der Luft ist nicht zu spaßen”, tönen die Volksverarschungsmedien. “Die neuen Zahlen würden besonders alarmierend wirkend”, wird hinterhergeworfen.

“Die Feinstaub-Belastung der Luft in Deutschland hat nach Messungen des Umweltbundesamtes wieder deutlich zugenommen. Schon jetzt sind vorgegebene EU-Jahresgrenzwerte an einigen Messstellen überschritten”, schreiben die Lohnschreiber der Lügenmedien.

Mit anderen Worten: Willkürlich festgelegte, also vollkommen aus den Wolken gegriffene Grenzwerte sind mal wieder überschritten worden – und das trotz sogenannter “Umweltzonen”, Filteranlagen und ähnlichen Quatsch.

Angebliche sogenannte “Umweltschützer” fordern deshalb unter anderem weniger Autoverkehr in den Innenstädten und schärfere Auflagen für Kamine und Heizungen.

Da die Feinstaublüge gerade mal wieder aufgeflammt ist, möchten wir dazu mitteilen, was wir schon einmal mitgeteilt haben.

Die Sache mit dem “Feinstaub” ist nämlich die:

Trotz inzwischen mehr als 50 Umweltzonen ist die Luft in Deutschland angeblich zu stark mit sogenanntem “Feinstaub” und Stickstoffdioxid belastet.

Das behauptet zumindest das sogenannte “Umweltbundesamt” (UBA) und die üblichen Lügenmedien transportieren den Unsinn natürlich (wie immer).

Sogenannte “Umweltschützer” (anderes Wort für Lügner, Berufskriminelle oder Mafia) verteidigten natürlich die umstrittenen Umweltzonen als angeblich “sinnvolle Maßnahme”.

Mit sogenannten “Umweltzonen”, die nichts anderes als Zonen des Unfugs und der Abzocke sind, sollten EU-Vorgaben für eine Begrenzung der Luftverschmutzung umgesetzt werden.

Hier können Sie mal einen Blick auf eine solche Grafik werfen. Um diese zu vergrößern, einfach auf das Bild klicken.

 

Die Feinstaublüge

 

Die sogenannte “Vorsitzende” des sogenannten “Bundestags-Umweltausschusses”, Bärbel Höhn (Grüne), forderte schärfere Grenzwerte, um die Feinstaubbelastung zu senken.

“Die Höchstgrenze von 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft sollte gesenkt werden”, schlug sie über den durch Gebührenraub finanzierten Regimesender Deutschlandradio vor.

Wissen solche Mammonmarionetten wie Höhn eigentlich noch was sie für einen Quatsch absondern – oder wissen sie es schon, was sie für einen Quatsch daherreden?!

Da stellt sich nämlich die Frage: Seit wann senken schärfere Grenzwerte irgendwelche Belastungen??? Sinkt beim Menschen etwa auch der Blutdruck, wenn man niedrigere Blutdruckgrenzwerte einführt? Wohl nicht.

Man muss sich schon wundern…

Seit Jahrzehnten gibt´s Filterungsanlagen für alle nur erdenklichen Verbrennungsprozesse, doch trotzdem werden noch immer nach wie vor sogenannte “Grenzwerte” überschritten.

Das muss einen aber schon darum nicht wundern, da bei Hochdruckwetterlagen die Luft viel weniger durchmischt wird - Stäube sich in der Luft also viel besser ansammeln können.

Von Ende Januar bis März  führen Inversiomswetterlagen daher zu häufigen Überschreitungen des willkürlich festgelegten Feinstaub-Tagesgrenzwertes.

Der ADAC hält Umweltzonen zurecht für wirkungslos. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) fordert die Abschaffung.

Die Feinstaublüge – und alle bezahlen sie!

Man sollte meinen, dass wir heute im 21.Jahrhundert in einer aufgeklärten Wissens-Gesellschaft leben. Doch das Gegenteil ist der Fall. Dabei sind die Grenzen fließend.

Von der Verdrehung der Wahrheit in Werbeaussagen über Unterdrückung von Fakten bis hin zur kompletten Lüge ist alles dabei.

Ein Volk läßt sich umso leichter regieren, je weniger es weiß. Darum werden wir seit Jahrhunderten mit einer Reihe von Lügen gefüttert, die wir auch brav schlucken. Tut ja nicht weh. Im Gegenteil!

Diese Lügen liefern uns eine bequeme Erklärung für eine Reihe von Fragen und “bequem” war für den Deutschen schon immer von größter Wichtigkeit. Wissen erlangen, sich seriös informieren oder gar selber Denken? Leider oftmals Fehlanzeige.

Darum passiert auch nicht wirklich etwas in der Bildungspolitik. Man ist gar nicht daran interessiert dem Volk zu besserer Bildung zu verhelfen, da bessere Bildung der Schlüssel dazu ist, um solche Lügen zu durchschauen.

Politiker benutzen Lügen um die Ziele der bestechungsgelderzahlenden Lobby durchzusetzen. Nicht selten wurden auf der Basis von Lügen Kriege angezettelt.

Die Geschichte ist voll von Beispielen politischer Lügen:

- das Reichstagsgebäude wurde 1933 von Kommunisten angezündet
- W. Ulbricht am 15.06.1961: “Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten…”
- der Irak hat Massenvernichtungswaffen (2003)
- Waldsterben
- Ozonloch durch FCKW
- KAT-Einführung zur Reduzierung des CO2 
- Klimawandellügen
… um nur mal einige prominente Beispiele zu nennen.

Alle diese Behauptungen haben sich früher oder später als Lügen herausgestellt. Man muss kein “Verschwörungstheoretiker” sein, um das zu erkennen. Am meisten wird vor der Wahl gelogen, während des Krieges und um an das Geld der Allgemeinheit zu kommen.

Der Mensch ist ständig auf der Suche nach der Wahrheit. Dabei begegnet er zwangsläufig der Lobby-Propaganda und den Lügen in den Massenmedien.

Massenmedien sind nicht neutral in der Berichterstattung. Sie sind geprägt von Beugung der Wahrheit und Weglassen von Informationen im Sinne der Herausgeber.

Schreckensszenarien werden erzeugt, um sich von der Berichterstattung konkurrierender Medien abzuheben. Neben der für ihre Lügen und Hasspropaganda bekannten BILD-(Zeitung) gilt das auch für alle anderen Medien. Alternativen gibt es kaum. Da heißt es: aufpassen!

Dankenswerterweise gibt ´s News Top-Aktuell, wo die Leserinnen und Leser stets mit Fakten versorgt werden – und zu diesen kommen wir jetzt:

Welches Fazit ist aus den vielen Veröffentlichungen bezüglich “Feinstaub” zu ziehen?

Bei aufmerksamen Studium der Zahlen stellt man fest, dass laut der Deutschen Umwelthilfe der Anteil des Verkehrs an der Gesamtstaubemission 33% beträgt. D.h.: durch die Verbrennung des Kraftstoffs und Reifenabrieb, Aufwirbelungen usw.

Nach der Veröffentlichung des Umweltbundesamtes betragen alle Verbrennungsprozesse, Verkehr, Industrie, Hausbrand, usw., 27 Prozent der Emissionen.

Das bedeutet, dass der Anteil am Feinstaub durch die Verbrennung von Kraftstoffen des gesamten Verkehrs 8,91 Prozent, nämlich 33 Prozent von 27 Prozent beträgt.

Seit dem ersten März 2007 gelten bundesweit sogenannte Kennzeichnungsverordnungen für Kraftfahrzeuge, welche die Kraftfahrzeuge in 4 Schadstoffgruppen unterteilen. Das hat etwa 10 Prozent der Kraftfahrzeuge aus den sogenannten “Umweltzonen” verbannt.

Sofern die 10 Prozent der Fahrzeuge ohne Umweltplakette stillgelegt würden, bedeutete das eine rechnerische Reduzierung der “Feinstaubbelastung” von etwa 0,9 Prozent.

Wenn diese Fahrzeuge jedoch außerhalb der Umweltzonen weiterfahren und die Umweltzonen mit etwa 20 Prozent der gesamten Verkehrsfläche angesetzt werden, so beträgt die rechnerische Reduzierung der “Feinstaubbelastung” etwa “opulente” 0,2 Prozent!

Selbst dieser Wert ist aber noch zu hoch gegriffen, da Fahrzeuge der öffentlichen Hand in den Innenstädten weiterfahren dürfen.

Auch die Feinstaubemissionen der Diesel-Lokomotiven der Deutschen Bahn AG, die aus wirtschaftlichen Gründen nicht mit einem Partikelfilter ausgerüstet werden, aber dennoch in die Innenstädte einfahren, wurden nicht in Abzug gebracht.

Die Schuld des Autoverkehrs liegt in Tatsache also sogar noch unterhalb von 0,2 Prozent! Und dafür bezahlen die Menschen nun brav Gebühren für sogenannte “Feinstaubplaketten”, um in diese Unfug-Zonen einfahren zu dürfen!

Es kann also ohne Übertreibung von reinem, verlogenen Aktivismus und reiner Abzocke gesprochen werden!

Abschließend muss daran erinnert werden, dass bei ungünstiger Wetterlage natürlicher Staub aus der Wüste Sahara nach Deutschland transportiert wird. Dies ist messtechnisch nachgewiesen.

Auch sollte man sich vor Augen halten, dass sogenannte “Feinstäube” vor den Schildern einer sogenannten “Umwelt-Zone” natürlich nicht halt machen.

Die Verantwortlichen wollen der Bevölkerung jedoch glauben machen, dass die lächerliche Feinstaubreduzierung von weniger als 0,2 Prozent des Kraftverkehrs in den Umweltzonen bei einem Luftaustausch zwischen Land und Stadt nicht in die Umweltzonen gelangt.

Daher kann man die Befürworter sogenannter “Umweltzonen” nur bitten: schaltet mal euer Hirn ein.

Sogenannter “Feinstaub” und dessen “Reduzierung” ist eine der großen Lüge, welche die Menschen dank der Massenbelügungsmedien wieder einmal geschluckt haben, ohne sich zu wehren.

Diese Plaketten sind eine reine Abzocke von den Kommunen und tragen nicht im geringsten dazu bei, dass sich weniger Feinstaub in der Luft befinden.

Durch die Plakette werden zwar einige Autos vor der Stadt stehen bleiben, aber der Feinstaub wird trotzdem keinen Halt vor irgendwelchen Schildern machen, die den Beginn einer sogenannten “Umweltzone” anzeigen.

Feinstaubpartikel sind zum größten Teil Emissionen die von Außen kommen und nicht aus dem Auspuff eines Autos.

Durch die Plakette werden die Partikel auch nicht gefiltert. Die Plaketten sorgen nicht für weniger Feinstaub sondern nur dafür, die Löcher in den Kassen der Kommunen zu stopfen.

Das Wort „Feinstaub“ ist zu einem Reizwort der Gesellschaft geworden. Jeder zuckt zusammen - klebt aber trotzdem ohne zu murren neue Plaketten auf sein Auto, die nichts bringen, außer dass sie schweineteuer sind.

Die Medien zeigen schreckliche Bilder von hustenden Kindern und kranken Menschen und das Volk glaubt, dass all das vom “Feinstaub” käme. So wie in den 70er und 80er Jahren das Waldsterben ein Reizwort war, so ist es heute der Feinstaub.

Würde es stimmen, was damals gesagt wurde, sollte es heute in Deutschland keine Bäume mehr geben. Damals war es die Waldsterbenlüge. Heute gibt es die Feinstaublüge und die Klimalügereien.

Und die Menschen in Deutschland glauben leider unverbesserlich eine Lüge nach der anderen.

 

                                                                                                                                 
http://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet
 

Montagsdemo für Frieden und zum wach werden

16. April 2014

 

Montagsdemo für Frieden und zum Erwachen

 

SKANDALÖS: Weder die GEZ-Medien berichteten über die bisher größte Montagsdemonstration in Berlin, noch die Berliner Tageszeitungen am Tag danach.

Dafür war ein Kamerateam eines russischen TV-Senders anwesend, welches die Anliegen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Ein russischer Sender zeigt mehr Interesse an den Sorgen der Deutschen Bürger, als die Medien, die wir alle jährlich mit mehr als 7,5 Milliarden GEZ-Gebühren subventionieren!

Doch das tut dieser Sache keinen Abbruch: Durch Lars Mährholz ist die Montagsdemo zurück.

Sie sind wieder notwendig geworden… die Montagsdemonstrationen. Historisch waren sie Bestandteil der friedlichen Revolution 1989 in der DDR.

Heute sind sie wichtig um aufzuzeigen, welche Dinge in unserer Gesellschaft falsch laufen.

Lars Mährholz hat sich schlau gemacht. Alle sollten sich über die Dinge die in der Welt vor sich gehen schlau machen.

Der Blick, fernab von Lügenmedien, erlaubt uns klar zu sehen. Wir sind in dieses System hineingeboren und damit aufgewachsen. Wir sehen einfach nicht klar, weil wir alles geglaubt und nie etwas hinterfragt haben.

Lars Mährholz versucht mit seinen Montagsdemos die Augen der Bevölkerung zu öffnen: In dem wir kaufen und immer mehr kaufen und vor allem alles auf Pump kaufen, versklaven wir uns freiwillig und unterwerfen uns dem hochkriminellen verzinsten Geldsystem.

Sind wir noch zu retten? Ja. Es gibt eine Rettung. Wir müssen uns davon befreien… befreien von Konsum und Versklavung zu Hungerlöhnen.

Wie soll das funktionieren?

Wir gehen hinaus auf die Straßen mit Lars Mährholz oder anderen Personen und sagen laut “NEIN”! Mit uns nicht mehr!

 

 

Gehen auch Sie für Frieden und mehr echte Demokratie auf die Straße – bundesweit.

 
                                                                                                                                 
http://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Google startet Verkauf von Überwachungsbrille “Glass”

16. April 2014

 

Google startet Verkauf von Überwachungsbrille Glass

 

Google hat am 15.04.2014 den freien Verkauf der Überwachungsbrille “Glass” in den USA gestartet.

Der Internet-Konzern vertreibt die Brille nur online – die Käufer müssen US-Einwohner sein. Man will also erstmal nur die eigene Bevölkerung ausspionieren.

Die Brille verfügt über ein kleines Display, Kamera und Internet-Verbindung.

Damit kann Google also sehr schön alles sehen und hören, was die Nutzerinnen und Nutzer dieser Spionagebrille sehen und hören.

 
                                                                                                                                 
http://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Ärztekammerschwachsinn: Mangel durch Mehr

15. April 2014

 

Ärztekammerschwachsinn - Mangel durch Mehr

 

Trotz einer Steigerung der Mediziner-Zahl um 2,5 Prozent warnt die Ärzteschaft vor einem verschärften Mangel in Deutschland.

Rund 357 200 in ihrem Beruf arbeitende Ärzte gab es im vergangenen Jahr, wie aus einer Statistik der Bundesärztekammer hervorgeht.

Kammerpräsident Frank Ulrich Montgomery sagte aber: Der Ärztemangel und der Mangel an Arztstunden seien keine Prognose mehr, sondern in vielen Regionen Deutschlands längst Realität.

Das muss man erstmal sacken lassen: Wir haben also Mangel durch Mehr.

Lassen Sie sich das und einige weitere interessante Dinge nun von Volker Pispers und Georg Schramm im folgenden Video genauer mitteilen:

 

 
                                                                                                                                 
http://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 237 Followern an

%d Bloggern gefällt das: