Wehrdienst künftig nur noch sechs Monate?

 

Wehrdienst künftig nur noch sechs Monate?

So „erstrahlt“ es heute bei den Kollegen von Bild.de
Das stehlen der Zeit von jungen Wehrpflichtigen und das monatelange, sinn- und verstandlose „Zwangs-herumlungern“ für ein paar Euro pro Monat soll offensichtlich weiter drastisch, auf nur noch sechs Monate verkürzt werden.

„Dabei handelt es sich um einen Kompromiss zwischen Union und FDP in der zuständigen Arbeitsgruppe. Die Partei-Vorsitzenden haben dem Plan aber noch nicht zugestimmt. Grund: Es werden dramatische Folgen für den Zivildienst befürchtet – deshalb zögern Merkel & Co. noch.

Krankenhäuser, Rettungsdienste oder Sozialstationen müssten einen personellen Aderlass verkraften.

(An dieser Stelle eine geflissentliche Anmerkung von newstopaktuell.wordpress.com:

Natürlich „muss“ es hier erhebliche personelle Einschnitte geben!
Man kann natürlich keinerlei diesbezügliches Personal einstellen und dieses womöglich auch noch erstmalig in der Geschichte, einmal leistungsgerecht bezahlen.

Für solch „lapidare Dinge“ wie Krankenhäuser und Rettungsdienste – auf die wir alle eines Tages einmal angewiesen sein werden – ist natürlich kein Geld da!! Kann ja auch nicht!

Diese Gelder müssen bekanntlich dem Widerlichsten, was dieser Planet je hervorgebracht hat- namentlich Banken, Managern und Spekulanten in den Allerwertesten geschoben werden, damit diese es an den Börsen dieser Welt „verbrennen, verzocken“ und veruntreuen können! Ende der geflissentlichen Anmerkung.)

Der Wehr- und Zivil-Dienst dauern derzeit noch neun Monate. Die FDP wollte den Pflichtdienst für junge Männer bei der Bundeswehr ganz abschaffen, die Union beibehalten. Der Pflichtdienst soll künftig so gegliedert werden:

Drei Monate Grundausbildung, zwei Monate Spezialausbildung und einen Monat Fachdienst. Grundsätzlich sollen die Wehrdienstleistenden einen Monat Urlaub haben.

Unklar ist noch, ob dieser Monat in die Dauer des Wehrdienstes einbezogen wird. Dann würde der Wehrdienst formal insgesamt sieben Monate, die reine Ausbildung aber sechs Monate dauern.

Hintergrund: In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Wehrdienstleistenden mehr als halbiert, seit Längerem leistet alljährlich weniger als die Hälfte der Mitglieder eines Jahrgangs Wehrdienst oder regulären Zivildienst“ schreibt Bild.de

Wie gravierend das Problem der Wehrgerechtigkeit ist, zeigt ein Zahlen-Beispiel des Geburtsjahrgangs 1984:

Nur noch 19 Prozent leisteten Dienst in der Armee, 21 Prozent traten als Kriegsdienstverweigerer zum zivilen Ersatzdienst an. Knapp 30 Prozent wurden anhand strenger Tauglichkeitskriterien ausgemustert – und weitere 10 Prozent mussten gar nicht erst zur Musterung. Für den Rest galten weitere Ausnahmen, etwa eine Verpflichtung beim THW oder bei der Polizei.

Bundesverteidigungsminister Franz-Josef Jung (CDU) hatte eine Wehrdienst-Reform bisher kategorisch abgelehnt.

Anmerkung von newstopaktuell.worpress.com:

Selbstverständlich! Wer wie Herr Jung einer Partei angehört, die weder etwas gegen menschenunwürdigste Unterbezahlung hat, noch im geringsten Bemühungen anstrebt, etwas gegen diese heute weit verbreitete Form der modernen Sklaverei zu unternehmen, der muss auch staatlich angeordnete „Zwangsversklavung“ eines Teiles der in Deutschland lebenden jungen Menschen in Form von Wehrpflicht- bzw. Zivildienst für richtig halten.

Warum sollte man Menschen auch leistungsgerecht bezahlen, wenn man diese auch vollkommen ungefragt, per Gesetz, einfach so ausbeuten kann?! Das spart natürlich dringend benötigte Milliarden Euro, denn von irgendwas müssen die so genannten „Diäten“ von Politikerinnen und Politikern ja schließlich auch bezahlt werden!

Frage von newstopaktuell.wordpress.com:

wie gedenkt man eigentlich all jene Wehrpflichtigen der vergangenen Jahrzehnte zu entschädigen, welchen man noch 12 bzw. 18 Monate ihres Lebens durch zwangsverordneten Wehr- und Zivildienst stahl, indem man diese aus Beruf, Werdegang und aus dem selbstbestimmten bürgerlichen Zivildasein riss!?????

Ist da eine freundliche Ausbezahlung sämtlicher entgangener Gelder geplant oder wie hat man vor, hier für Generationengerechtigkeit zu sorgen!????

 

Post to Twitter
https://newstopaktuell.wordpress.com/?p=1273&preview=true

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „braking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt. AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: