Achtung, Achtung! – Chefs der Stromkonzerne treffen sich mit Merkel!!!

 

Berlin – Die Chefs der vier Atomkonzerne Eon, RWE, EnBW und Vattenfall treffen sich heute mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie wollen ihrem Ärger über die geplante Brennelementesteuer Luft machen.

Die Abgabe soll jährlich 2,3 Milliarden Euro einbringen. Bisher ist offen, um wie viele Jahre die schwarz-gelbe Koalition die Atommeiler länger am Netz lassen will. Im Gespräch sind mindestens zehn zusätzliche Jahre. Nach dem noch geltenden Atomgesetz von SPD und Grünen müssten die letzten Meiler etwa 2022 abgeschaltet werden.

Anm.d.Red.: Liebe Bundesbürgerinnen und Bundesbürger…

sie sollten wissen, dass die Energiepreise seit Privatisierung des Stromnetzwerkes im Jahre 1998 bis zum heutigen Tage um sage und schreibe mehr als 70 Prozent gestiegen sind!  Eon, RWE, EnBW und Vattenfall verzeichnen jährliche Rekordgewinne von mehr als 30 Milliarden Euro! Davon sollen jetzt pro Jahr 2,3 Milliarden Euro in den Staatshauhalt zurückfließen.

Das gefällt den Damen und Herren „Abzockern der Menschheit“ natürlich überhaupt nicht und so dürfen sie sich heute gemeinschaftlich auf dem Schoß der Kanzlerin einfinden um ihr „Leid“ zu klagen. Denn wenn man sich von rund 40 Milliarden Euro Jahresgewinn, nur noch runde 37,7 Milliarden Euro in die eigenen Taschen schaufeln kann, dann ist das für die mithin abzockendsten Schwerstverbrecher dieses Landes (gleich nach den Banken) natürlich unerträglich!

Wäre unsere Kanzlerin „schlau“ und volkesnah, dann würde sie diesen Damen und Herren mitteilen, dass die Stromnetze demnächst ohnehin re-verstaatlicht werden, um dieser ungeheuren Abzockerei der Bürgerinnen und Bürger dieses Landes, einen endgültigen Riegel vorzuschieben!

Doch macht euch keine Sorgen liebe Bundesbürgerinnen und Bundesbürger!

Die vom Volke gewählte  Kanzlerin ist nicht „schlau“ und volkesnah (also zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger dieses Landes) schon gleich zweimal nicht!

Was wird passieren?

Variante a.): Die Kanzlerin wird die Brennelementesteuer zurück nehmen oder „teil-zurück nehmen. Sollte dies geschehen, dann achte man demnächst auf die großzügigen, sogenannten „Spenden“ (in klaren Worten: Bestechungs- und Schmiergelder) der Stromkonzerne an die CDU, respektive: an die schwarz-gelbe Koalition.

Variante b.) Die Kanzlerin wird an der Brennelementesteuer festhalten oder zum Teil festhalten, was den Stromkonzernen das „Trumpf-Ass“ in die Hand spielt, die Energiepreise im kommenden Jahr erneut  auf Grund „der ja nun erhobenen Brennelementesteuer“, massiv und weit über Gebühr zu erhöhen.

Variante a.) ergibt: korrupte Politik, was in diesem Land und in Kreisen der CDU/CSU und der Mövenpickpartei (FDP ) nicht wirklich etwas Neues ist (siehe Flik-Affäre, Leuna-Affäre, Mövenpick-Affäre etc. pp.; die Liste kann beliebig, sowie nahezu endlos fortgeführt werden).

Variante b.) ergibt hingegen, dass die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes demnächst wieder einmal erhebliche Preiserhöhungen für Energie hinzunehmen haben werden müssen, da die gemeinen Verbrechervorstände der Stromkonzerne in ihrer Bräsigkeit selbstverständlich der vollkommen geldvergierten Ansicht sind, dass runde mehr als 37 Milliarden Euro Gewinn nach Steuern ja „bei Weitem nicht genug sind“!

Kommen wir zum Schluss noch zur einzig sinnvollsten Variante und nennen wir diese: Variante c.).

Variante c.) wäre die Re-verstaatlichung des Energienetzes und der Stromkonzerne. Würde dies durchgeführt, so könnten die Strompreise wieder auf das Niveau des Jahres 1998 zurück gefahren werden. Dies würde die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes erheblich entlasten. Die dann weniger für Energie aufzuwendende Gelder könnten für andere Waren und Dienstleistungen verwendet werden, was zu etwas mehr Konjunktur, Binnenwirtschaft, sprich: zu weniger Firmenpleiten und mehr Arbeitsplätzen führen würde.

Aber keine Sorge liebe Bundesbürgerinnen und Bundesbürger…

zu Variante c.) wird es unter keinen, wie auch immer gearteten Umständen kommen, da die vom Volke gewählte Kanzlerin weder „schlau“, noch volksnah ist.

Vielleicht tut man sich demnächst ja eimal selbst einen Gefallen und wählt eine Regierung, die bereits seit Jahren die Re-verstaatlichung von Stromkonzernen und anderen Unternehmen öffentlichen Auftrages fordert.

Zu diesem Thema hier ein ausgezeichnetes weiteres Beispiel, wie Privatisierung heutzutage in diesem Lande durchgeführt wird, was diese zur Folge hat, wo „der Sinn der Sache“ beheimatet ist und wer dafür letztendlich zu bezahlen hat:

Zwischenzeitlich haben wir eine weitestgehend privatisierte Deutsche Bahn AG. Folgen: Mehr als 30.000 Arbeitsplätze wurden vernichtet – hunderte Bahnhöfe und Strecken wurden geschlossen – von „Service“ und „Komfort“ kann überhaupt gar keine Rede mehr sein – die Fahrpreise haben sich in nur wenigen Jahren nahezu verdoppelt!

Die Deutsche Bundesbahn war einmal ein staatliches Unternehmen – sprich: Volkseigentum! Zu keinem Zeitpunkt wurde das Volk gefragt, ob es mit Privatisierung, also dem Verkauf seines Eigentumes durch die Bundesregierung (übrigens schon immer gestellt durch CDU/CSU, FDP, SPD und Grünen, weil bekanntlich vom Volke in seiner „Weisheit“ so gewählt) überhaupt einverstanden ist. Die Privatisierung der Bahn und des Stromnetzes wurde einfach über die Köpfe des Volkes hinwegentschieden. Heute zahlt das Volk den Preis dafür! Namentlich den doppelten Fahrpreis bei der Bahn und mehr als 70 Prozent höhere Energiepreise an die Stromkonzerne!

http://www.youtube.com/results?search_query=gregor+gysi&aq=f

Lesen Sie zu diesem Thema bitte auch unbedingt diese Artikel:

https://newstopaktuell.wordpress.com/2010/02/16/eon-erhoht-im-mai-die-strompreise/

https://newstopaktuell.wordpress.com/2010/01/05/lohnpause/

https://newstopaktuell.wordpress.com/2009/11/19/alle-jahre-wieder-steigende-strompreise/

https://newstopaktuell.wordpress.com/2010/03/09/verbraucherschutzer-strompreise-sind-zu-hoch/

Post to Twitter                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: