WM 2010 – Deutschland fegt England vom Platz!

28. Juni 2010

 

1 : 0; 2 : 0; 2 : 1; 3 : 1; 4 : 1; und Deutschland ist im „siebten Fußballhimmel“! DANKE, JUNGS! Das war Fußball wie aus dem Lehrbuch!

Was für eine WM-Schlacht!

Deutschland schickt England mit 4:1 nach Hause und hatte zusätzlich auch noch das Glück, dass Schiri Larrionda einen klaren Treffer von Lampard übersah. Dessen Schuss prallte wie in Wembley 1966 unter die Latte, sprang aber anders als damals deutlich hinter die Linie. Beim Stand von 2:1 wäre es der Ausgleich gewesen.

Vor der Pause trafen Klose und Poldi, nach der Pause zerlegte Müller per Doppelschlag die Engländer, die ihre höchste WM-Pleite aller Zeiten kassieren.

Tor-Held Müller: „Wir sind mittendrin, wir haben England geschlagen. Jetzt steuern wir auf unser großes Ziel hin.“

Die erste Chance der Partie hat Deutschland. Schweinsteiger (zum Glück wieder fit) schickt Özil in den Strafraum, der aus spitzem Winkel drauf hält. England-Keeper James bekommt gerade noch die Beine zusammen, wehrt den Ball ab.

Unsere Jungs haben die Anfangsphase klar im Griff, die Mannschaft von Jogi Löw ist hoch konzentriert.

Erstmals zittern müssen die Deutschen in der 19. Minute: Lampard-Freistoß aus gefährlicher Position, doch der Chelsea-Star schießt genau in die Mauer.

Dann Jubel in Schwarz-Rot-Gold: 1:0 für DEUTSCHLAND! Neuer mit einem langen Abschlag fast an den englischen Sechzehner. Klose lässt Upson stehen und spitzelt den Ball an James vorbei ins Tor. Torwart Neuer mit der direkten Vorlage – WAHNSINN!

Zehn Minuten später fast der zweite Klose-Treffer: Nach Müller-Pass taucht er allein vor James auf, der seinen Flachschuss stark pariert. Beim nächsten deutschen Angriff sieht das schon ganz anders aus…

32. Minute: Klose passt auf den bärenstarken Müller, der herrlich per Kopf Poldi auflegt. Der Kölner zimmert die Kugel aus spitzem Winkel in die Maschen. 2:0 für DEUTSCHLAND!

Alles super! Leider nur kurz. Bei einer Freistoß-Flanke schläft Boateng, Neuer sieht nicht gut aus und Upson verkürzt per Kopf auf 2:1. Der erste Fehler in unserer Abwehr.

Es folgt die irre Rache für Wembley, nur eine Minute später: Lampard schlenzt den Ball über Neuer an die Unterkante der Latte. Der Ball kommt EINDEUTIG hinter der Linie auf, doch Schiri Larrionda übersieht den Treffer und gibt KEIN Tor!

Die Engländer gehen mit Wut im Bauch in die Pause. Und ihre Laune wird auch nach Wiederanpfiff nicht besser: Lampards Freistoß trifft wieder nur die Latte. Die „Three Lions“ erhöhen jetzt den Druck, Deutschland mit wenig Entlastung. Beste Chance in dieser Phase ein Fernschuss von Schweini, der haarscharf am linken Pfosten vorbei geht.

67. Minute: KONTER, MÜLLER, TOR! Das 3:1 für DEUTSCHLAND! Schneller Angriff über Poldi, der den freien Müller im Strafraum sieht. Der trifft eiskalt, James ohne Chance.

Und es kommt noch besser! Wieder ein Konter und es heißt 4:1 für DEUTSCHLAND! Özil lässt Johnson links einfach stehen, geht durch und wartet so lang, bis Müller im Sechzehner ankommt. Der Bremer passt präzise, der Bayer staubt ab. Müllers zweiter Treffer.

Ergebnis: BYE, BYE ENGLAND! 🙂

Ganz Deutschland liegt sich in den Armen und feiert seine Nationalmannschaft!

Post to Twitter                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
Werbeanzeigen

Horror-Crash beim Grossen Preis von Europa in Valencia

28. Juni 2010

 

Valencia – Riesen-Jubel und Riesen-Schock für Red Bull in Valencia!
Sebastian Vettel (22) hat den Großen Preis von Europa gewonnen. Mark Webber (33) legte dagegen einen Horror-Crash der ganz üblen Sorte hin. Ein Wunder, dass der Australier nach der Kollision mit Kovalainen unverletzt blieb!

Ein weiterer großer Pechvogel des Rennens war Schumi (41). Als er während der Safety-Car-Phase (nach Webber-Unfall) zum Reifenwechsel kommt, ist die Boxengassen-Ausfahrt gesperrt und der Mercedes-Pilot muss fast das ganze Feld vorbeiziehen lassen. Am Ende landete Schumacher immerhin noch auf Rang 16.

Lewis Hamilton erfuhr sich im McLaren den zweiten Platz. Dritter wurde Weltmeister Jenson Button (ebenfalls im McLaren).

Post to Twitter                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“

Deutschland – England – Sonntag 16.00 Uhr

25. Juni 2010

 

Erasmia/Johannesburg (dpa) – Die lähmenden Versagens-Ängste sind weg, nach dem «Stahlbad» gegen Ghana kann Joachim Löws junge Truppe bei ihrer aufregenden WM-Safari nun mehr gewinnen als verlieren.

Der erlösende Schlusspfiff nach der 1:0-Zitternummer in Johannesburg war kaum verklungen, da kreisten die Gedanken nur noch um den heißen Achtelfinal-Knüller gegen England. «Ein geiler Gegner», jauchzte Youngster Thomas Müller voller Vorfreude. Aber Routinier Arne Friedrich mahnte, dass schwarz-rot-goldene Euphorie allein gegen den Fußball-Erzrivalen nicht ausreichen wird: «Wir haben kein gutes Spiel gemacht gegen Ghana. Diese Leistung wird gegen England nicht reichen – in allen Mannschaftsteilen.»

Joachim Löw grübelte schon in der Nacht über den nächsten WM- Schlachtplan, in dem ihn ein zentrales Fragezeichen bis zum Showdown am Sonntag (16.00 Uhr) in Bloemfontein um den Schlaf bringen könnte. Der Einsatz von Mittelfeldchef Bastian Schweinsteiger ist wegen einer Oberschenkelverhärtung gefährdet, auch der gegen Ghana von Löw ins kalte Wasser geworfene Abwehrspieler Jérome Boateng droht mit einer verhärteten Wade auszufallen. «Bei beiden wird es kritisch», berichtete Assistent Hansi Flick. Die medizinische Abteilung pflegt Schweinsteiger rund um die Uhr. Notfallpläne mit Toni Kroos müssen aber erwogen werden.

Löw weiß, dass alles passen muss, um die Engländer zur Not auch wieder im Elfmeterschießen zu schlagen und danach wie bei der Heim-WM 2006 erneut die Argentinier im Viertelfinale herausfordern zu dürfen. «Auch wenn England bislang nicht die allerbeste Form gezeigt hat – diese Mannschaft ist mit hervorragenden Spielern besetzt, ob Gerrard, Lampard, Cole und natürlich Wayne Rooney. Diese Mannschaft ist brandgefährlich», erklärte Löw. «Sollte Schweinsteiger ausfallen, wäre das für unser Spiel nicht gerade von Vorteil.»

Der Bundestrainer dürfte das Team ohnehin umbauen: Miroslav Klose steht nach seiner Sperre wieder als Mittelstürmer bereit. Und Marcell Jansen ist nach seinem Kurzeinsatz im Vorrunden-Finale eine heiße Option als linker Verteidiger. «Schon vor dem Ghana-Spiel hatte ich mit dem Trainer darüber gesprochen, ob ich von Anfang an spiele», verriet der lange verletzte Hamburger.

In Windeseile müssen die vielen Turnier-Neulinge um Torschütze Mesut Özil und Torhüter-Rückhalt Manuel Neuer in Südafrika ganz neue Drucksituationen aushalten und immer größere Aufgaben meistern. «Für so eine junge Mannschaft ist es gut, durch so ein Stahlbad zu gehen in einem Spiel um alles oder nichts», hofft Löw auf einen wichtigen Erfahrungsgewinn aus dem Ghana-Spiel. «Der Rucksack, den man aufhatte, war groß und schwer», hatte auch Flick beobachtet.

Es ist ein Leben in Extremen, wie bei Özil. Erst vergab der 21-Jährige eine Großchance (25.), dann traf der Zauberlehrling traumhaft aus der Distanz (60.). «Ich bin erleichtert, dass ich mein erstes Turniertor gemacht habe», sagte der Bremer. «Nachdem er eine große Chance vergeben hatte, hat er mit aller Entschlossenheit den Ball im Tor versenkt», lobte Löw den jungen Spielmacher.

Kurz konnten Özil & Co. durchatmen, sich bei der nächtlichen Rückkehr ins Quartier an einem Feuerwerk erfreuen. «Es geht jetzt ratz-fatz», bemerkte Per Mertesacker, der als Führungsspieler dem Druck in «Soccer City» überhaupt nicht gewachsen war. «Wir müssen uns enorm steigern, um gegen England mithalten zu können», sagte der Bremer selbstkritisch und warb um Verständnis: «Es geht nicht so leicht, dass jetzt eine goldene Generation geboren ist und es läuft.»

Auch Löw weiß, dass die Gratwanderung weitergeht. «Völlig befreit aufspielen kann man bei einem Turnier nie. Bei einer WM ist jedes Spiel mit Druck behaftet. Das erlebt England, das erlebt Frankreich, das erlebt Italien. Das erleben Mannschaften, die mit Erfahrung und mit Klassespielern gespickt sind, die permanent in der Champions League spielen.» Aber «befürchten» müsse man nun nichts mehr, sagte Löw. Die Diskussion um seine Zukunft ist nach dem abgewendeten ersten deutschen WM-Vorrunden-K.o. vorerst beendet. «Wir hatten alle Angst vor dem worst case», gestand Friedrich nach seinem 75. Länderspiel.

Wembley-Tor, Elfmeter-Dramen, Stimmungsmache auf beiden Seiten – das 32. Prestige-Duell Deutschland gegen England wird sich bis zum Anpfiff hochschaukeln. Die Engländer sind ohnehin schon sauer auf Franz Beckenbauer, der ihnen einen Rückfall in unselige Zeiten des «kick-and-rush» vorgehalten hatte. «Nein», diese «kaiserliche» Ansicht teile er nicht, versicherte Flick am Donnerstag in der DFB-Pressekonferenz den englischen Reportern und schloss an: «England hat sicherlich die Favoritenrolle in diesem Spiel.»

Besonderen Respekt löst der Name Wayne Rooney aus, auch wenn Englands Torjäger bei der WM bislang torlos blieb. «Bei ihm weiß man, dass er explodieren kann. Dieser Mann ist zu allem fähig. Da wird unsere Abwehr vor eine große Aufgabe gestellt», warnte Löw. «Wir dürfen auf jeden Fall nicht so viel zulassen wie gegen Ghana, sonst wird es böse», sagte Friedrich. Vielleicht hilft ein ungeschriebenes deutsches WM-Gesetz, bemerkte der Berliner: «Wir haben den Vorteil, dass Deutschland immer eine Turniermannschaft gewesen ist.»

Doch was auch immer passieren mag: An Sonntag werden wir auf jeden Fall wieder „etwas zu sehen bekommen“.

Post to Twitter                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“

Zugunglück Peine vom 16.06.2010 – Die Bergung

25. Juni 2010

 

Bergung eines Waggons

Bergung der Lok

Post to Twitter                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“

Testfahrer stirbt bei Unfall mit Super-Lexus

24. Juni 2010

 

Boos/Nürburgring – Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landstraße 94 bei Boos ist am Mittwochmittag ein Testfahrer in einem Luxus-Sportwagen ums Leben gekommen. Der Tote war hinter dem Steuer eingeklemmt und musste mit der Rettungsschere freigeschnitten werden. In dem anderen Auto, einem dunklen BMW, saßen zwei Menschen, die schwer verletzt abtransportiert wurden.

«Die Fahrer trugen Helme und die Autos waren vollgestopft mit Elektronik», sagte ein Sprecher der Polizei.

Der Tote im Lexus ist ein 67-jähriger Japaner. Nach Einschätzung der Polizei Mayen handelt es sich bei dem Verstorbenen um den Chef-Testfahrer von Toyota. Tragisch: Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Testwerkstatt. „Der ist die Strecke mit Sicherheit schon 1000 Mal gefahren“, sagt Thomas Emmerichs von der Polizei Mayen.

 Beide Unfallwagen sind Prototypen im Test. Auf der L 94 ist Tempo 100 erlaubt. „Testfahrten werden natürlich auch auf ganz normalen Verkehrsstraßen gemacht“, erklärt Emmerich von der Polizei Mayen. Die Pressestellen von Lexus und Lexus-Konzernmutter Toyota erfuhren durch unsere Zeitung von dem Unglück.

An der Unfallstelle versammelten sich viele tief betroffene Kollegen der Verunglückten. Der genaue Unfallhergang und der Grund für den Zusammenprall wird derzeit von der Polizei ermittelt. Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter an den Unfallort geschickt.

Post to Twitter                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“

%d Bloggern gefällt das: