Kampf gegen Super-GAU schon lange verloren!?

 

.
Tokio – Der Kampf gegen den Super-GAU in der Atomruine von Fukushima scheint bereits lange verloren. Japans Ministerpräsident Naoto Kan bezeichnete die Entwicklung am Dienstag zwischenzeitlich als «unvorhersehbar».

Die Meldungen sind wie gewöhnlich höchst widersprüchlich. Am Dienstag liefen z.B. Meldungen folgenden Wortlautes über die Ticker: +++ Hochgiftiges Plutonium im Erdreich gefunden +++ Anschließend: Tepco: Gefundenes Plutonium ungefährlich +++.

Was ist von derartigen Meldungen eigentlich zu halten?

Von der ersten Meldung ist viel zu halten, da diese sicher der Realität entspricht. Von der zweiten Meldung ist hingegen nichts zu halten, da es sich dabei um eine schlichte Unwahrheit handelt.

Sprecher aus den Reihen der Regierung und der Kraftwerksbetreiber spielen die Gefahren bereits vom Anfang an im höchst unverantwortlichen Maße herunter und setzen die Bevölkerung durchaus bewusst tödlichen Gefahren aus.

.

.

Alles sei „halb so schlimm“ – Strahlungswerte seien „ungefährlich“ – und viele weitere unsinnige Dinge mehr. Angesichts der tatsächlichen Situation und der daraus resultierenden erheblichen Gefahren hätte wohl selbst Propagandaminister Goebbels seine wahre Freude an der Informationspolitik der Verantwortlichen gehabt. Denn leider haben die Meldungen der Betreiberfirma wenig, bis gar nichts mit der Realität zu tun.

Dass das nun aufgefundene Plutonium „ungefährlich“ sei, ist schon beinahe in die Kategorie „Comedy“ einzuordnen, da Plutonium, wie es bei kernreaktiven Prozessen entsteht, das mithin teuflischste Zeug überhaupt ist!

Das Anfangsprodukt Plutonium ist nicht nur hochgradig giftig, sondern strahlt auf Grund seiner sehr langen Zerfallskette über einen Zeitraum von mehreren Milliarden Jahren. Bereits ein Mikrogramm dieses Materials reicht aus, um einen Menschen zu töten. Wie viel dieses Stoffes bereits in die Umwelt gelangt ist und noch freigesetzt werden wird, weiß noch nicht einmal „der liebe Gott“. Was man hingegen sicher sagen kann: Die daraus folgenden Schäden werden unermesslich sein.

Noch heute sind viele der evakuierten Menschen der Hoffnung, eines Tages in ihre Heimat zurückkehren und dort leben zu können. Dies dürfte jedoch eine Hoffnung sein, die sich nicht erfüllen wird. Es sei denn, man möchte Selbstmord begehen.

Inzwischen rühmte man sich seitens der Betreiber die Beleuchtung in den Kontrollräumen wieder hergestellt zu haben (siehe Foto am Anfang des Artikels).
.

.

.
Was man angesichts dieser Beschädigungen aus etwaigen „Kontrollräumen“ heraus noch „kontrollieren“ zu können meint, ist für uns allerdings nicht wirklich ersichtlich.

Zunächst kann man davon ausgehen, dass bei derartigen Zerstörungen im Grunde gar nichts mehr funktioniert. Schon gar nicht irgendwelche Einrichtungen, mit welcher sich die Situation unter Kontrolle bringen ließe.

Hier dürfte wohl nur noch das „Prinzip Tschernobyl“ Sinn haben: Begraben des gesamten Komplexes unter Tonnen von Stahl und Beton. Statt dessen vertut man wertvolle Zeit mit dem Versuch etwas zu retten, wo offenbar schon lange nichts mehr zu retten ist. 

Nun soll heute auch noch der Wind aus Richtung des havarierten AKW in Richtung Tokio wehen. Statt alles nur erdenkliche zu unternehmen, um so viele Menschen wie möglich aus den gefährdeten Gebieten (auch Tokio gehört dazu) zu evakuieren, beschwichtigt man auch weiterhin die Bevölkerung mit Verharmlosungen und unternimmt diesbezüglich offenbar so gut wie gar nichts. Indessen wird dringend benötigtes Transportmaterial dazu verwenden, um z.B.  in Libyen „Krieg zu spielen“.

Irgendwie scheint auf dieser Welt niemand mehr etwas um Dringlichkeiten zu wissen und Prioritäten in korrekte Reihenfolgen setzen zu können.

.

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: