Zur sogenannten „Ethikkommission Atomkraft“

 

.

Schon immer gingen dem begehen von Verbrechen sogenannte „Ethikkommissionen“ voraus. Auf solchen und ähnlichen Veranstaltungen wird zwar viel geredet – aber selten etwas gesagt. Was darüber hinaus grundsätzlich nicht statt findet, ist das Präsentieren von Lösungen oder die Einigkeit über Grundsätzlichkeit.

Aus diesem Grunde möchten wir von News Top-Aktuell Sie heute umfassend informieren und dazu wie gewohnt, etwas klarere Worte gebrauchen. Doch schauen wir zunächst in einen Ausschnitt dieser Konferenz, die am Freitag den 29.04.2011 über den ganzen Tag statt fand.

Genießen Sie nun 30 Minuten, weitestgehend sinn- und ergebnislosen Gebabbels.

.

.

Es fiel uns wirklich überaus schwer überhaupt etwas zu dieser Konferenz zu schreiben, da man aufgrund der Ballung des Blödsinns gar nicht weiß wo man anfangen soll. Vielleicht fangen wir einfach mal mit Folgendem an:

Ethik! Was ist und bedeutet das überhaupt?!

Wir haben mal einen Blick in den Duden geworfen:

Die Ethik (altgriechisch θική (πιστήμη) ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von θος ēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen θος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinisch mos) ist eines der großen Teilgebiete der Philosophie und befasst sich mit Moral, insbesondere hinsichtlich ihrer Begründbarkeit. Cicero übersetzte als erster êthikê in den seinerzeit neuen Begriff philosophia moralis, der seitdem in der lateinsprachlichen Philosophie verwandt wurde.

Lassen sie uns dies zum besseren Verständnis kurz etwas „entkernen“:

Der Bergiff „Ethik“ beschreibt: Sinn, Moral, Anstand und Anti-Egoismus. Abgerundet: Gesunden Menschenverstand.

Das Gegenteil von „Ethik“ ist der Logik folgend: Egoismus, Profitgier (welche durchaus auch über Leichen gehen darf), jeglicher Verlust von Moral, Anstand und Realität. Modern ausgedrückt: E-On, RWE, Vattenfall und EnBW.

Nun wurde eine sogenannte „Ethikkomission“ in Sachen Atomkraft „auserkoren“, – um nicht zu schreiben, zusammengewürfelt. Stellt sich die nächste Frage: Von wem wurde diese Kommission, welche aus Vorständen der Stromkonzerne, ahnungslosen Politikern, Bischöfen (um Gottes Willen) und sonstigen „Experten“ bestand, denn nun eigentlich zusammengestellt?

Von keiner Geringeren (denn geringerer geht´s ja schon gar nicht mehr), als von unserer Kanzlerdarstellerin Angela Merkel! So weit… so schlecht.

Worum sollte es bei solchen Veranstaltungen eigentlich gehen!?

Selbstverständlich in erster Linie weniger um ethische Fragen, sondern viel mehr um diesbezügliche, grundsätzliche Antworten. (Anm.d.Red.: Wieviele „grundsätzliche Antworten“ in dem gezeigten Ausschnitt gegeben wurden, darf jeder selbst abzählen.

Das zunächst vorweg. Kommen wir nun zu den eigentlichen Sachverhalten.

In unserem Video-Ausschnitt ging es gleich zu Anfang um „Transmutation“. Diese beschreibt sozusagen das „Entschärfen“ hoch radioaktiver Stoffe, weit vor Ablauf natürlicher Halbwertszeiten.

Bei Plutonium 239 ist hier von rund 261100 Jahren Gesamtzerfallszeit zu sprechen, PLUS weiterer, etwa rund 998 Millionen Jahre, welche die aus Plutoinium resultierenden Spaltprodukte benötigen, um sich z.B. in stabiles und somit nicht strahlendes, „harmloses“ Blei zu verwandeln. Mit der sogenannten „Transmutation“ sollen diese Prozesse erheblich verkürzt werden.

Mal abgesehen davon, dass das Bundesforschungsministerium im Moment ausschließlich ein paar Projekte in der Grundlagenforschung unterstützt, wollen wir uns dieses Verfahren nun einmal etwas genauer anschauen und die Fragen beleuchten:

„Funktioniert das überhaupt – wie groß ist der Aufwand – wie hoch sind die zu erwartenden Kosten?“.

Fakt ist: Die Beseitigung des Atommülls ist ein überaus großes, ungelöstes Problem. Endlager für millionen von Jahren zu schaffen ist grundsätzlich unmöglich. Da dieses Faktum langsam aber sicher auch von der Bevölkerung begriffen wird, sprechen Atomkraftbefürworter immer öfter von Transmutation als „Heilsbringer“.

Durch Transmutation könnte die Menge des strahlenden Mülls deutlich verringert und Spaltprodukte mit langer Halbwertszeit ungefährlich gemacht werden.

Transmutation wird in der Kerntechnik der Vorgang genannt, bei dem  Transurane in einem extra dafür entwickelten Reaktor durch Neutronenbeschuss in leichtere, weniger gefährliche Stoffe verwandelt werden. Den notwendigen Strom für solche Anlagen will man durch die Wärmeentwicklung die bei der Spaltung der Transurane frei wird selbst erzeugen.

Man bräuchte trotz Transmutation jedoch leider noch immer Endlager. Allerdings nicht mehr über unvorstellbar lange Zeiträume von abermillionen Jahren.

Das Dumme ist auch hierbei, dass Endlagerung noch nicht einmal über relativ kleine Zeiträume von nur 100 Jahren funktioniert, wie man in Deutschland an ASSE, Morsleben und Gorleben sehr deutlich sehen kann. Mit anderen Worten: Nutzt man für die Endlagerung unsinnigerweise auch weiterhin instabile Lagerstätten, wie z.B. stillgelegte Salzbergwerke, so wird man immer wieder umgelagern müssen, was selbstverständlich zu zusätzlichen Kosten führt.

Doch zurück zur Transmutation.

Ob sogenannte „Transmuter“ kontrolliert betrieben werden können, ist ungewiss. In den Reaktoren laufen unzählige Prozesse zur selben Zeit ab. Ob dabei „unangenehme Stoffe“ übrigbleiben weiß bis heute niemand.

Die Sicherheit auch dieser Reaktoren müsste bewiesen werden, was bekanntlich unmöglich ist, da „Sicherheit“ lediglich eine Illusion der Atomkraftwerksbetreiber ist. Man tauschte im Grunde also lediglich „Altlasten“ gegen neue Risiken ein.

Wie weit ist man diesbezüglich eigentlich schon gekommen?

In Belgien soll  bis 2023 für eine Milliarde Euro eine Testanlage gebaut werden um herauszufinden ob das in der Größenordnung wie es gebraucht werden würde überhaupt in einem finanzierbaren Kostenrahmen möglich ist.

Denn(!):

Vor der Transmutation steht eine aufwendige Wiederaufbereitung. Die ausgebrannten Brennstäbe einfach in eine Vorrichtung zu schütten funktioniert nicht. Die Bestandteile müssen chemisch aus dem Verbund gelöst und isoliert werden. Durch die aggressiven Chemikalien und wegen der starken Strahlung der abgebrannten Brennstäbe ist das sehr „bedenklich“, weil überaus gefährlich.

Im Übrigen ist dieser Vorgang eine weit aufwendigere Weiterentwicklung der konventionellen Wiederaufbereitung.

Der Prozess muss mehrmals wiederholt werden. Dazwischen müssen die abgebrannten Brennstäbe immer wieder jahrelang gelagert werden damit die Aktivität abklingen kann.

Für derartige Prozesse wären viele Großanlagen erforderlich – die Verarbeitung würde sehr lange Zeit in Anspruch nehmen. Die Höhe der Kosten, die auf unsere Nachkommen im Falle dass Transmutation funktioniert zukommen, sind in jeder Hinsicht unabschätzbar.

So viel zum Thema „BILLIGER ATOMSTROM“!

Fazit: „Strom aus Atom“ hätte weltweit niemals gestattet werden dürfen! Denn in der Tat ist es so, dass die Altlasten der atomaren Stromgewinnung uns, und ungezählte weitere Generationen noch so teuer zu stehen kommen werden, dass es dafür gar keine Worte zu finden gibt! 

All dies nur, um die Profitsucht einer handvoll Menschen für einen kurzen Zeitraum zu befriedigen – und was noch viel unfassbarer ist: Noch heute existieren Menschen, die diesen Irr- sowie absoluten Wahnsinn nach wie vor befürworten.

Was gab es noch zu hören?

Die Möglichkeiten der Energiespeicherung kam zur Sprache. Diese ist darum notwendig, da die Produktion von Energie über den Tag und die Nacht verteilt, uberaus unterschiedlich ist. Am Tage ist die Stromproduktion aufgrund von Solar- und Windkraftanlagen größer als der Verbrauch. Hier muss also zwischengespeichert werden.

Dies gestaltet sich laut „Expertenansicht“ als „äußerst schwierig“ und kann wohl wieder einmal angeblich erst in 10 bis 40 Jahren umgesetzt werden. Aufgrund dieser „Expertenaussagen“ präsentieren wir heute zum nunmehr vierten Male das Folgende Videodokument:

 

 

.Warum – in drei Teufels Namen – funktioniert das bei anderen eigentlich immer alles tadellos, nur in Deutschland nicht?!! Haben wir in Deutschland etwa keine Berge?! Haben wir in Deutschland keine Flüsse?! Warum wurde auch „NorGer“ und „NordLink“ nicht in die Tat umgesetzt?!

Antwort: Weil die privaten deutschen Stromkonzerne (E-On, RWE, Vattenfall und EnBW) dann nicht mehr Multimilliarden Euro jährlich einsacken könnten!!

Warum rührt sich die vom Volke verwählte Regierung eigentlich nicht!??

Antwort: Weil mehrere Millionen Euro „Parteispenden“, sprich BESTECHUNGSGELDER, welche jährlich von diesen Unternehmen an CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne fließen „wichtiger sind“ und mehr wiegen, als das Allgemeinwohl!!

Können Sie sich noch erinnern, wie sich die Kommission um die es hier geht noch gleich nannte!?? Wir helfen bei der Erinnerung: „Ethikkomission“!!! Lesen Sie Oben ruhig noch einmal nach, was „Ethik“ noch gleich bedeutet und beinhaltet.

Was war noch?

„Klimawandel, Klimagase, Klimaziele“! Wunderbar!

In einer Kommission, in welcher die künftigen Verbrechen an der Menschheit auszubaldowern sind, darf die größte Lüge des Jahrhunderts natürlich nicht fehlen: Der sogenannte und auch „Klimawandel“! Die größte „Bedrohung der Menschheit“ seit Klitschkow und der Milchschnitte! 

Angeblich verursacht durch den Menschen – angeblich verursacht durch CO2 – angeblich verursacht durch Methan und „Lachgas“ – angeblich verursacht durch sogenannte anthropogene (also vom Menschen in die Atmosphäre entlassene) „Treibhaus-“ oder auch neumodern: „Klimagase“!

Alte (also treue) News Top-Aktuell-Leserinnen und Leser wissen natürlich längst um den Unsinn, der diesbezüglich von Medien, Wirtschaft, Politik und Finanzen verbreitet wird.

Die etwas neueren Leserinnen und Leser von News Top-Aktuell möchten wir an dieser Stelle nicht nur herzlich Willkommen heißen, sondern auch gleich entsprechend über diese Lügenmärchen aufklären.

Dazu klicken sie zunächst bitte einmal auf „Klick“

Auch interessant:

.

.

Fazit: Es existieren weder sogenannte „Treibhaus- bzw. Klimagase“, noch ein „vom Menschen verursachter Klimawandel“.

Sollte ihnen, liebe Leserinnen und Leser, einmal jemand begegnen, der das Gegenteil behauptet, konfrontieren sie diesen „Jemand“ einfach mit folgender Tatsache und stellen sie die folgende simple Frage:

Vor 4 Milliarden Jahren war die Erde noch eine weitestgehend glühende Kugel. Die damals noch wesentlich dichtere Atmsophäre der noch jungen Erde bestand zu fast einhundert Prozent aus Wasserdampf und CO2 – also den sogenannten „Treibhaus- und Klimagasen“ schlechthin – welche ja angeblich für „Erwärmung“ sorgen sollen!

Frage(!): Wie – um alles in der Welt – ist es unserem Planeten gelungen, trotz angeblichen „Treibhauseffekt“ durch angebliche „Klimagase“ auf die heutigen moderaten Temperaturen herunterzukühlen!?!?!?

Machen sie sich den Spaß! Vor solchen Fragen steht der gemeine Öko-Talibaner nämlich wie der Ochs´vorm Berge!

Kurzum: Gäbe es einen sogenanten „atmosphärischen Treibhauseffekt“ durch sogenannte angebliche „Klimagase“, dann hätte sich die Erde niemals auf die heutigen Werte abkühlen können.

Stellen Sie einem Anhänger der „Klimareligion“ auch gleich noch folgende Frage:

Wenn man im Winter die Wohnraumheizung abschaltet, dann fällt die Raumtemperatur binnen kürzester Zeit und zwar trotz Mauerwerk, trotz Fensterscheiben, trotz zentimetrdicken Isolationsmaterials und trotz der das Wohnhaus umgebenden, angeblichen „Treibhausgase“.

Wie kann das sein!?!?!?!

Wunderschöne Fragen, auf die ihnen kein Klimaspinner oder sonstige Lügner dieser Welt eine logische- und schon gar keine wissenschaftlich fundierte Antwort geben können.

Sogenannte „Klimaziele“ sind also Humbug wie er im Buche steht, der die Bevölkerung aber leider bereits multimilliarden Euro gekostet hat und noch kosten wird.

„Großer Dank“ dafür an die „Grünen“ und sonstige Öko-Faschisten“. (Anm.d.Red.: Welche Partei wurde bei den Wahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg doch neulich noch gleich so eifrig gewählt!? Ach ja…! Die sogenannten „Grünen“!

Schauen sie mal hier: „Klick“ ).

Wo wir gerade beim Thema „Kosten“ waren…

Wenn es um Abrüstung in Sachen Atomernergie und Aufrüstung verstandesgemäßer Energien geht, werden stets Fragen laut wie: „Wissen sie was das alles kostet…?!“ – „Wer soll das bezahlen…?!“!

Die Antwort kommt stets von der Strommafia und lautet: „Da werden sich die Bürger aber auf erheblich steigende Preise einrichten müssen“!

Dass die Preise sowieso ständig steigen, weiß mittlerweile jeder. Doch nun meint man, für die nächsten Erhöhungen wenigstens einmal im Leben einen plausiblen Grund präsentieren zu können. Doch ist dem wirklich so!?

Die Antwort lautet: Nein! Dem ist natürlich nicht so!

Die Stromkunden sind in den vergangenen zehn Jahren derart von der Strommafia gerupft worden, dass sich zwischenzeitlich hunderte milliarden Euro auf der Habenseite der Stromkonzerne angesammelt haben. Davon kann und MUSS all dies, was jetzt zu geschehen hat, finanziert werden.

Es kann und darf nicht sein, dass Stromkonzerne in hunderten milliarden Euro schwimmen, die sie in den letzten Jahren von multimillionen Bürgern ergaunert haben, und der Stromkunde nun auch noch via noch höherer Strompreise, den Ausstieg aus der Atomkraft zu finanzieren hat! 

Übrigens!

Die Linke ist die einzige Partei im Deutschen Bundestag, die diese Abzocke bereits seit Jahren zu unterbinden versucht. Aber zurzeit ist ja leider wohl offensichtlich mal wieder „Grün“ in Mode.

Dass die Grünen im zusammenwirken mit der SPD diesen ganzen Irrsinn überhaupt erst angerichtet haben, scheinen auch mal wieder nur die Wenigsten zu wissen.

Wir hätten ihnen, liebe Leserinnen und Leser, noch so vieles mehr an Unsinnigkeiten aus dieser Konferenz präsentieren können, wie zum Beispiel die sogenannte „Altgebäudesanierung“, welche ebenfalls völliger Quatsch ist, da sie nichts bringt, außer dass sie unnötig Geld kostet – doch dann wäre dieser Artikel nahezu unendlich lang geworden.

Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt sicher noch mehr als genügend Gelegenheiten bekommen, hier anknüpfen zu können. Politik und Wirtschaft werden ganz sicher dafür sorgen.

.

Gesamtfazit aus der News Top-Aktuell-eigenen Ethik:

1.) Nutzung von Atomkraft zur Energiegewinnung muss stehenden Fußes weltweit sofort verboten werden!

2.) Die Energieversorgung eines jeden Landes gehört nicht in die Hände raffgieriger Privatunternehmen, da habsüchtige Unternehmensvorstände aufgrund ihrer unbändigen Profitgier jeglichen Fortschritt verhindern, statt diesen zu fördern. Die Energieversorgung gehört daher allein in die Hände des Staates.

3.) Solange auf unserem Planeten Menschen verhungern, hat niemand das Recht, Unmengen Nahrungsmittel zwecks „Stromerzeugung“ zu verbrennen!

4.) Wenn niemand anfängt verstandesbegabte Wege zu gehen und Jeder immer nur auf den Anderen wartet, dann wird der Logik folgend niemals ein verstandesbegabter Weg beschritten werden. Es ist daher unbedingt erforderlich, verstandesbegabte Wege zu beschreiten. Selbst dann, wenn man der Erste ist, der dies tut.

5.) Sogenannte „Ethikkommissionen“ sind zu untersagen, da diese außer Lügen, Unsinn und Unethischem, ohnehin nichts zu Tage fördern!

So – und nicht anders – hätten die Ergebnisse einer ernstzunehmenden „Ethikkommission“ zu lauten gehabt! 

.

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“

4 Responses to Zur sogenannten „Ethikkommission Atomkraft“

  1. […] Anm.d.Red.: Wer hätte das gedacht?!  Klicken Sie mal hier! […]

  2. Mika sagt:

    Toller Post. Kann nicht schaden, sich mit der Thematik intensiver zu befassen. Ich werde gewiss auch die weiteren Posts verfolgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: