Deutsche Wirtschaft hofft auf Milliardengeschäfte mit China

 

 

Wie es der „Zufall“ will…
Erst Gestern berichtete News Top-Aktuell über die wohl recht zeitnah explodierende Immobilienblase Chinas, und schon heute passiert laut „dpa“ Folgendes:

Berlin – Erstmals ist ein chinesischer Ministerpräsident mit zahlreichen Ministern zu Regierungskonsultationen in Deutschland eingetroffen. Bundeskanzlerdarstellerin Angela Merkel (CDU) empfing Wen Jiabao am Montagabend zunächst in kleinem Kreis am Berliner Wannsee.

In der einstigen Villa des Malers Max Liebermann wollten die beiden Regierungschefs und ihre Außenminister vertraulich miteinander sprechen.

Außenminister Guido Westerwelle (Mövenpickpartei) sagte im RBB-Inforadio: „Die Bundesregierung setzt sich dafür ein, dass die Freiheitsrechte in China geschützt würden“. Westerwelle sehe im Weiteren aber auch keinen Widerspruch zur Menschenrechtspolitik, wenn Deutschland die Potenziale des starken Wirtschaftswachstums in China durch Handel für sich nutze.

Mit anderen Worten: „Sch… auf Menschenrechte. Hauptsache der Rubel rollt.“ (Schon irgendwie seltsam, da unsere sogenannte Bundesregierung z.B. in Afghanistan doch abgeblich so „ungemein um Menschenrechte besorgt ist“.)

Nach einem deutsch-chinesischen Wirtschaftsforum kommen die beiden Kabinette an heutigen Dienstag im Kanzleramt zusammen.

Anm.d.Red.: Selbstverständlich wird Kanzlerdarstellerin Merkel den chinesischen Repräsentanten mit militärischen Ehren begrüßen und selbstverständlich trifft der fernöstliche Besuch vor seiner Abreise am Nachmittag auch noch auf einen der mithin uninteressantesten, sowie unwichtigsten Menschen dieses Landes. Namentlich: „Bundespräsident“ Christian Wulff.

Nun muss man wissen, dass sowohl Deutschland und der Rest der sogenannten „westlichen Welt“, als auch China, das perverseste aller Systeme „hegen und pflegen“: Den Kapitalismus.

Um unseren Leserinnen und Lesern ein paar Fakten in Erinnerung zu rufen: Der „hoch gepriesene“ Kapitalismus führte in den USA zu aktuell weit mehr als 13 Billionen US-Dollar Staatsschulden – in Europa hingegen, zu rund 10 Billionen Euro Staatenverschuldung, wovon allein nur Deutschland, mit „offiziellen“ 2 Billionen Euro verschuldet ist.

Ein weiteres Resultat des Kapitalismus sind hierzulande rund 10 Millionen Arbeitsuchende und 2,4 Millionen Kinder, die in Armut aufwachsen müssen.

In China funktioniert der Kapitalismus übrigens ähnlich „vortrefflich“, denn dort müssen zwischenzeitlich mehr als 150 Millionen Menschen in erbitterter Armut leben. So die vorläufig aktuelle Bilanz Chinas, für welche der Kapitalismus verantwortlich zeichnet.

Was war eigentlich noch gleich Kapitalismus?

Ganz kurz erklärt: Der Kapitalismus ist ein System, in welchem die sogenannte „Elite“ ständig reicher wird, während sowohl die allgemeine Bevölkerung, als auch das Land selbst, mehr und mehr verarmt. In Griechenland, Irland und Portugal sind die Folgen des Kapitalismus derzeit am fortgeschrittensten zu beobachten: Staatsinsolvenz / Staatspleite.

Nun ist Amerika, China, England, Deutschland und alle weiteren Länder, die den Kapitalismus zur „Schlagader der Menschheit“ auserkoren haben, nicht minder, sondern teilweise noch weit superlativer pleite, als beispielsweise Griechenland. Doch das braucht ja niemand zu wissen.

Ebenso scheint völlig uninteressant zu sein, dass die chinesische Immobilienblase in absehbarer Zeit mit verheerenden Folgen zu platzen droht. Doch unsere sogenannte „Bundesregierung“ hat sich für solche „Kinkerlitzchen“ ja bekanntlich noch zu keiner Zeit interessiert. Lieber „baldowert man neue Geschäftsbeziehungen aus“.

Wir sind schon jetzt gespannt, welcher Unsinn dabei nun wieder heraus kommen wird.

.

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
Werbeanzeigen

One Response to Deutsche Wirtschaft hofft auf Milliardengeschäfte mit China

  1. ebook leser sagt:

    Sehr schön, was man heute in spiegel online lesen kann. So will der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao den Handel zwischen China und Deutschland massiv ausbauen. Die Bundesrepublik sei eine bedeutende Triebfeder für die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen Europa und China. „Die heutige gute Entwicklung der chinesisch-europäischen Beziehungen ist ohne Deutschlands Unterstützung und Anstrengungen nicht vorstellbar“, sagte Wen bei einem Wirtschaftsforum in Berlin laut einem vorab verbreiteten Redemanuskript. Das freut doch alle Arbeitnehmer, denn man sollte sich immer das Schicksal der Griechen vor Augen halten.

Schreibe eine Antwort zu ebook leser Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: