Bundestag heuchelt „Betroffenheit“ nach Neonazi-Morden

23. November 2011

 

 

Berlin – Mit einer sogenannten „außergewöhnlichen Geste“ hat der Bundestag seine geheuchelte angebliche „Bestürzung“ über die Neonazi-Mordserie zum Ausdruck gebracht.

Alle Abgeordneten erhoben sich von ihren Plätzen, als Bundestagspräsident Lammert die Angehörigen für „Fahndungspannen“ und falsche Verdächtigungen „um Entschuldigung bat“!

Doch damit war die Heuchelei und Verhönung der Opfer und deren Angehörigen ja noch nicht beendet.

Die sogenannte „Bundesregierung“ (man achte auf folgendes Wort) „erwägt“ eine Entschädigung von rund 10.000 Euro für die einzelnen Familienangehörigen. Das Geld solle aus einem Fonds kommen, der 2011 mit einer „sagenhaften“ Million Euro gefüllt sein soll.

Leutheusser-Schnarrenberger sagte dem Sender hr-Info: „Sollte mehr Geld benötigt werden, könne dies auch überplanmäßig ermöglicht werden“.

Für die Tochter eines der Neonazi-Mordopfer aus Nürnberg sind die derzeit debattierten 10 000 Euro eine Beleidigung. „Das wiegt den Verlust des Vaters und die Jahre ohne ihn nicht auf“, sagte Semiya Simsek der Nachrichtenagentur dpa. Simseks Vater, ein Blumenhändler, war im Jahr 2000 ermordet worden.

Weitere Opfer der Mordserie zwischen 2000 und 2007 waren acht türkischstämmige und ein griechischer Kleinunternehmer sowie eine Polizistin.

„Wir sind beschämt, dass die Sicherheitsbehörden der Länder und des Bundes die über Jahre hinweg geplanten und ausgeführten Verbrechen weder rechtzeitig aufdecken noch verhindern konnten“, sagte Bundestagspräsident Lammert.

Doch es gab an diesem Tag auch ehrliche Abgeordnete die Mitgefühl nicht nur heuchelten, sondern auch wahre Worte zur Situation fanden. Einer davon war Gregor Gysi (Die Linke), der es wie immer auf den Punkt brachte.

 

 

Anm.d.Red.: Dem haben wir nichts hinzuzufügen. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen der Opfer dieser abscheulichen, unentschuldbaren Taten.

.

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

 

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 
Werbeanzeigen

Klimalügner IPCC am Ende

22. November 2011

 

 

Al Gore kann seinen „Nobelpreis“ wieder abgeben. Es schlug ein wie eine Bombe und schlägt weltweit hohe Wellen. Der sogenannte „Weltklimarat“ IPCC scheint mit seinen Lügenmärchen am Ende zu sein.

Das australische Blatt  TheAustralian titelte kürzlich in Großbuchstaben auf der ersten Seite „The IPCC has been wrong for the past 15 years„, was nichts anderes bedeutet, dass der sogenannte „Weltklimarat“ IPCC seit 15 Jahren falsch liegt!

TheAustralian schreibt weiter: Die kürzlich erfolgte Einführung einer Kohlendioxid-Steuer ist auf Aussagen des IPCC-Beratung zurückzuführen. Daher ist die Zeit nun reif für eine Überprüfung der Klimapolitik, was die meisten Experten schon lange empfehlen.

Für diejenigen, die der wissenschaftlichen Debatte über den Kohlendioxidausstoß von Anfang an folgten ist es eine echte Überraschung, dass das IPCC, welches seit Jahren das Märchen von angeblich zu erwartenden „Klimakatastrophen“ absondert, nun plötzlich der „Unsicherheit“ den Vorzug gibt. Doch dazu mehr im weiteren Verlauf.

Der sogenannte „Treibhauseffekt“ ist nichts weiter als wissenschaftlich verbrämter Unsinn, was seriösen Wissenschaftlern, auch solchen die überzeugt dem IPCC zuarbeiten, seit langem bekannt ist. Trotzdem darf dieser Unsinn heute in keinem Schulbuch fehlen.

Schon vor über 100 Jahren hat der amerikanische Experimentalphysiker Robert W. Wood an der Hopkins Universität nachgewiesen, dass all dies nicht stimmt und einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht standhält.

Offenbar hat man nun auch beim IPCC endlich eingesehen, dass sich die Menschen nicht länger für dumm verkaufen lassen und all die an die die Wand gelogenen „Horrorszenarien“ ohnehin nicht mehr glauben. Darum rückt das IPCC nun offenbar von all den pseudo-wissenschaftlichen „Vorhersagen“ ab und verkündet seit Neusten Folgendes:

Es könnte wärmer oder kälter werden.
Stürme könnten nicht ganz so schlimm oder aber auch schlimmer werden.
IPCC unterschätze natürliche Klimaschwankungen. Skeptiker lagen richtig!

Dass die sogenannten „Skeptiker“ (also die Klimarealisten) richtig lagen muss einen nicht wundern. Schon vor 100 Jahren stellte Robert W. Wood einwandfrei via Experiment fest, dass ein sogenannter „Treibhauseffekt“ nicht existiert. Zahlreiche theoretische Physiker, darunter Gustav Robert Kirchhoff (1824-1887) oder William Thomson (1824-1907) kamen schon lange vorher zu keinem anderen Schluss, den Wood schließlich via Experiment nachwies. Anders hätte es auch gar nicht sein können.

Um es einmal ganz einfach zu erklären:

Die Erde erhält verschiedene Strahlungstypen von der Sonne wovon sie einen Teil wieder reflektiert und den anderen Teil absorbiert. Die absorbierte Strahlung ist, bzw. wandelt sich aus physikalischen Gründen zu Wärmeenergie. All die erhaltene Energie gibt die Erde nach und nach wieder ab.

Laut Klimaügnern sollte das Spurengas CO2 (atmosphärischer Gehalt: nur 0,0385 Prozent) nun diese von der Erde abgstrahlte Wärmeenergie absorbieren. Das Dumme dabei ist, dass CO2 das gar nicht kann! CO2 ist nämlich nur bei minus 73,5 und weniger Grad Celsius zur Absorbtion von Energie in der Lage. Was vom Erdkörper abgestrahlt wird, ist aber deutlich wohltemperierter und somit für CO2 in tieferen atmosphärischen Schichten gar nicht absorbierbar, da es dort nicht kalt genug ist. Aber es kommt ja noch viel besser!

Die vom CO2 angeblich absorbierte Energie (die CO2 ja gar nicht in der Lage zu absorbieren ist) sollte nun wieder zurück an die Erdoberfläche re-emittiert werden und diese „erwärmen“! So als ob man etwas 20 Grad WARMES mit etwas 73,5 Grad KALTEM „erwärmen“ könnte!

Die Treibhauslüge, also die Erwärmung durch CO2, war und ist daher noch nicht einmal pseudo-wissenschaftlich, sondern einfach nur absoluter Blödsinn.

Um zu diesem Schluss kommen zu können reichen schon einfachste Überlegungen. Unser Planet war vor 4,6 Milliarden Jahren noch eine glühende Gesteinskugel. Diese setzte Unmengen CO2 frei und alles was sich heute in den Ozeanen befindet, war als Wasserdampf in der Atmosphäre verteilt.

Aus diesem Grunde war unser Planet von 100 Prozent Wasserdampf und CO2 umhüllt – also die vermeintlichen „Treibhausgase“ schlechthin! Wäre CO2 tatsächlich „treibhauswirksam“, dann hätte die Erde NIEMALS auf heutige Temperaturen herunter kühlen können. Das hat sie aber offenkundig geschafft. Ergo kann CO2 nicht „treibhauswirksam“ sein.

Die Wissenschaft von Professor Wood setzte sich bis Mitte der dreißiger Jahre durch, nachdem er bewiesen hatte, dass kein Treibhauseffekt existiert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erwachte das Interesse an dem Treibhauseffektblödsinn kurzzeitig erneut. Die American Meteorological Society verwarf diese These im Jahre 1951 jedoch, nachdem sie alle verfügbaren Daten begutachtet hatte, und veröffentlichte das „Compendium of Meteorology“, um die unsinnigen Behauptungen bezüglich „Treibhausgase“ abzuwürgen.

Allerdings gelang es den Angstmachern Mitte der achtziger Jahre die Idee eines angeblichen „Treibhauseffektes“ wieder zum Leben zu erwecken. Die Gründung des IPCC 1988 war die unmittelbare Folge. Die Riokonferenz 1992 bereitete den internationalen politischen Boden vor, unter aktiver Beteiligung der jetzigen Kanzlerdarstellerin Merkel.

Ihre Energiegesetzgebung ist die unmittelbare, gezielt angestrebte Folge des Märchens vom „Treibauseffekt“. Es ist daher nicht nur höchste Zeit für ein Umschreiben der Schulbücher, sondern insbesondere für einen Politkwechsel!

Doch zurück zu den Klimalügnern und auch zu den deutschen vermeintlichen „Wissenschaftlern“, die dem Volk über Jahre blanke „Horrorszenarien“ vologen und dafür sorgten, dass heute erhebliche Klimasteuern und Ähnliches zu bezahlen sind.

Stefan Rahmstorf, Mojib Latif und Hans Joachim Schellnhuber waren bisher immer die „lautesten“ deutschen Klimapäpste. Für unsere Leserinnen und Leser haben wir einmal einige Videoclips über dieses Lügenpack zusammengestellt. Beginnen wollen wir mit Klimalügner Schellnhuber…

 

 

… gehen dann nahtlos über zu Wissenschaftsverräter Mojib Latif

 

 

…. und auch Stefan Rahmstorf wollen wir natürlich nicht auslassen, der hier ab Minute 3,15 zu sehen und zu hören ist.

 

 

Wir könnten noch viele weitere Klimalügner und Wissenschaftsverräter nennen, wie zum Beispiel Sven Plöger und leider auch Harald Lesch.

Wir wollen unseren Leserinnen und Lesern aber auch noch zwei Herren präsentieren, die die Lügen schon von Vorn herein als Lügen erkannten: Michael Limburg und anschließend Wolfgang Thüne

 

 

Es gab und gibt also auch wenige ehrliche Wissenschaftler, die von den Medien leider vielfach belächelt worden sind, weil sie ja die Wahrheit sagten.

Für die Herren Klimalügner wie Schellnhuber, Rahmstorf, Latif usw. hatten die Medien hingegen immer wieder ein offenes Ohr, ohne auch nur ein einziges Mal deren Aussagen in Frage zu stellen. Nun dürfte die Luft für alle Beteiligten allerdings überaus dünn werden, denn in Zukunft ist mit einer Klageflut und Schadenersatzforderungen von geschädigten Bundesbürgern zu rechnen, die durch die Lügen dieser Herren zur Kasse kommen und bezahlen mussten und noch heute müssen!

Auch die sogenannte „Bundesregierung“, deren Kanzlerdarstellerin auch noch Physikerin ist und die von all dem Schwindel also gewusst haben muss, wird sich wohl auf eine „Eiszeit“ einstellen müssen, da sie beim größten Schwindel des Jahrhunderts mitmachte und das Volk auf betrügerische Art und Weise zur Kasse bat!

Alle anderen Parteien wollen wir aber auch nicht vergessen. Denen voran vor allem Siegmar Gabriel (SPD) mit seiner queksilberverseuchten, angeblichen „Energiesparlampe“. Auch kaufte Gabriel 6000 Videos des verlogenen Machwerkes von Al Gore und verteilte diese zur Verdummung der jungen Leute an die Schulen! Hier müssen unbedingt Eltern und Lehrer tätig werden, dass dieses Lügenvideo aus dem Unterricht verschwindet!

News Top-Aktuell wird über den Fortlauf des größten Skandals des Jahrhunderts natürlich für Sie berichtend am Ball bleiben.

.

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was erst MORGEN oder NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“

Verbraucherschützer zeigen Vattenfall an

21. November 2011

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat den Energiekonzern Vattenfall beim Bundeskartellamt angezeigt. Als Gründe nennen die Verbraucherschützer wettbewerbswidriges Verhalten.

Der Konzern habe jahrelang sein Monopol in der Hansestadt ausgenutzt und überhöhte Preise verlangt. Die Verbraucherschützer haben nun das Kartellamt eingeschaltet. Vattenfall weist die Vorwürfe „natürlich“ zurück.

Vor allen „im Bereich der Fernwärme in Hamburg und Berlin“ habe Vattenfall über Jahre seine Monopolstellung in beiden Städten ausgenutzt und unangemessene Gewinne durch überhöhte Preise gemacht, heißt es in der Anzeige, die Mitte vergangener Woche eingereicht wurde. So lagen Vattenfalls Preise 2009 rund 20 Prozent höher als die Preise der Stadtwerke Flensburg oder Gelsenkirchen.

Darüber hinaus habe der Energiekonzern um das Ausmaß der Monopolgewinne zu verschleiern und der Stadt Hamburg vertraglich zugesicherte Konzessionsabgaben vorzuenthalten die Bilanzen seiner Fernwärmesparte offenbar zielgerichtet in den Verlust gerechnet. Vattenfall bestreitet selbstverständlich, die Stadt um fällige Abgaben geprellt zu haben.

Eine besonders gravierende Verletzung von Wettbewerbsregeln besteht aus Sicht der Verbraucherzentrale darin, dass die Vattenfall Europe Wärme AG vor einiger Zeit einen über zwanzig Jahre laufenden Vertrag über die Abnahme von Fernwärme mit der Konzernschwester Vattenfall Europe Generation AG geschlossen hat.

Damit wäre auch nach Ablauf des Konzessionsvertrags mit der Stadt Hamburg im Jahre 2014 ein echter Wettbewerb auf dem Fernwärmemarkt für mehr als ein Jahrzehnt unmöglich.

Anm.d.Red.: Keine Anmerkung. Wir berichteten bereits mehr als oft darüber, wie die Strommafia „arbeitet“. Zu finden sind all diese Artikel unter unserer Rubrik „Äußerst Wissenswertes“.

.

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“

Zentralbanken kaufen tonnenweise Gold

18. November 2011

 

 

Die Notenbanken der Welt häufen riesige Goldreserven an. Allein von Juli bis September haben sie fast 150 Tonnen gekauft – so viel wie nie zuvor in einem Quartal. Offenbar wollen die Währungshüter in der Finanzkrise ein solides Polster aufbauen, da sie mit dem baldigen Zusammenbruch der Währungen rechnen.

Weltweit haben Zentralbanken zwischen Juli und September 148,4 Tonnen Gold gekauft. Das berichtet die „Financial Times“ am Donnerstag. Die Menge entspricht fast 12.000 Barren. Ein Barren wiegt rund 12,4 Kilo und ist beim derzeitigen Kurs etwa 700.000 Dollar wert.

Die Notenbanken steuern mit ihren Käufen in diesem Jahr einen Rekord an. Angeführt von den Zentralbanken der Schwellenländer stehen sie davor, so viel Gold zu kaufen wie zuletzt vor 40 Jahren. Damit verschärft sich ein Trend, der 2010 begann. Damals starteten die Zentralbanken ihr großes Goldaufkaufprogramm, welches jetzt verschärft wurde.

Mit Spekulation im großen Stil hat die Goldoffensive aber nichts zu tun.
Die Gründe der massiven Goldkäufe liegen auf der Hand: ANGST!
Angst vor dem Zusammenbruch der Währungen; Angst vor der Entwertung des Geldes.

Immerhin verlieren Euro und Dollar gegenüber anderen Währungen zusehends an Wert. Gold hingegen hat bisher jede Krise überstanden. Mit einem „blauen Auge“ zwar, aber immerhin überstanden. Ganz im Gegensatz zu Währungen, wie z.B. damals der Reichsmark, die über Nacht wertlos wurde.

Dies oder Ähnliches droht nun offenbar auch den aktuellen „großen Währungen“, wie dem Euro und dem Dollar.

Im dritten Quartal kauften die Notenbanken laut „Financial Times“ so viel Gold wie noch nie seit 2002. Der Großteil der Käufe sei im September abgelaufen, als der Goldpreis nach einem Rekordhoch von mehr als 1900 Dollar zeitweise auf rund 1550 Dollar sank.

Auch dank der Käufe der Zentralbanken ist der Goldpreis in den vergangenen Wochen erneut deutlich gestiegen. Derzeit liegt er bei ca. 1760 Dollar je Feinunze (31 Gramm). Im vierten Quartal wird erwartet, dass die Zentralbanken weitere 90 Tonnen des Edelmetalls kaufen. Damit würde die Gesamtsumme ein Rekordhoch von 450 Tonnen erreichen.

 

Anm.d.Red.: Aufmerksame Stammleser wissen, dass News Top-Aktuell bereits seit mehreren Quartalen vor den katastrophalen Konsequenzen der irrwitzigen Finanzpolitik warnt. Die Lage spitzt sich nun offenbar mehr und mehr zu. Wer sein Vermögen bisher unachtsam behandelte und auf „positive Ausgänge“ hoffte, der sollte spätestens jetzt gewarnt sein.

.

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 54 – Was sind Doppelsterne?

17. November 2011

 

 

Fast alle Sterne entstehen nicht alleine, sondern als Doppelsterne oder sogar Mehrfachsysteme. Genau wie bei menschlichen Beziehungen stellt sich die Frage: Was passiert zwischen den beiden Partnern?

Ein Doppelstern (auch Doppelsternsystem) besteht also aus zwei Sternen, die scheinbar oder tatsächlich am Himmel nahe beisammen stehen. Wenn sie gravitativ aneinander gebunden sind, bewegen sie sich periodisch um ihren gemeinsamen Schwerpunkt (siehe auch Kepler-Gesetze).

Bei dieser gegenseitigen Umkreisung hat also jeder Stern seine eigene Bahn. Die Bewegung ist nicht notwendigerweise kreisförmig, und auch die Bahngeschwindigkeiten und der Abstand zwischen den beiden Sternen sind nicht notwendigerweise konstant.

Analog besteht ein Mehrfachstern (auch Mehrfachsystem oder Mehrfachsternsystem) aus drei oder mehr Sternen.

 

 

 

 

.

Wissenschaft, Interessant Gemacht
wird Ihnen präsentiert von:

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!

 Wissenschaft, Interessant Gemacht:
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

 
                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“

%d Bloggern gefällt das: