Stromwirtschaft muss wieder zurück in staatliche Hand

 

 

Verbraucherschützer erwarten wegen des Zubaus von Solaranlagen und der somit steigenden Förderkosten wieder einmal einen massiven Anstieg der Strompreise.

Der Strompreis steigt zwar ohnehin jedes Jahr und hat sich in den letzten Jahren mehr als verdoppelt, aber das ist für unsere Lobbyregierung ja noch nie ein Problem gewesen.

Schon lange wissen hunderttausende Haushalte nicht mehr, wie sie diese aberwitzigen Preise noch bezahlen sollen, so dass ihnen der Strom schon vor Monaten oder gar Jahren abgestellt wurde.

Wichtig scheint nur zu sein, dass sich die Strommafia eine goldene Nase auf Kosten der Stromkunden ergaunert.

Die Stromwirtschaft hätte nie privatisiert werden dürfen

Das war Anfang 2000 übrigens die „tolle Idee“ von Gerhard Schröder (SPD) und den Grünen, die Stromwirtschaft zu privatisieren, damit sich habgierige Raffzähne ohne Ende und beliebig an den Stromkunden bereichern konnten und können.

Den gemeinen Deutschen hält das natürlich nicht davon ab, diese Schrottparteien wieder und wieder zu wählen, auch wenn die Brieftaschen der Menschen leerer und leerer werden.

Nun beginnen schon wieder die ersten Warnungen, dass es noch teurer werden wird, weil ja nun der Ausbau sogenannter „erneubarere Energien“ vorangetrieben werden soll.

Das kostet viel Geld, doch warum soll eigentlich immer der Stromkunde alles bezahlen und nochmal bezahlen?!

Die Energiekonzerne bereichern sich seit Jahren dumm und dämlich; haben durch die Abzockerei der letzten Jahre finanzielle Polster von mehr als 100 Milliarden Euro aufgebaut und nun soll beim Stromkunden schon wieder „nachgefasst“ werden?! Das kann doch wohl langsam nicht mehr der Ernst sein.

Es gibt Indizien, dass 5 Cent mehr je Kilowattstunde fällig werden könnten. Das ist nicht mehr nur eine einfache Unverschämtheit, sondern Raubrittertum!

Die vom Volke in geistiger Umnachtung gewählte sogenannte „Bundesregierung“ schaut natürlich wie immer in aller Ruhe zu, wie die Allgemeinheit mehr und mehr abgezockt wird und ausblutet.

Für einen Haushalt mit einem Verbrauch von 3500 Kilowattstunden summieren sich die Kosten dann auf über 150 Euro mehr pro Jahr und das, wo immer mehr Menschen schon jetzt nicht mehr wissen, wovon sie diese Wucherpreise noch bezahlen sollen.

Dem gehört unbedingt ein Riegel vorgeschoben, doch wer soll der Schieber dieses Riegels sein?!

Unsere lobbyfördernde, sogenannte „Bundesregierung“ würde noch nicht einmal im Traum darauf kommen, hier etwas im Sinne der Bürger zu unternehmen, da ja Jahr für Jahr Unsummen von den Stromkonzernen in Form von sogenannten „Spendengelder“, (zu Deutsch: Bestechungsgelder) in die Taschen von CDU, FDP, SPD und Grünen fließen.

Also muss das Volk auf die Straße und dieser Abzocke ein Ende machen. Bei der Gelegenheit jagt es am besten auch gleich unsere „saubere Regierung“ zum Teufel, der das Leid der Menschen in diesem Land offenkundig samt und sonders egal ist!

 

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 
Werbeanzeigen

One Response to Stromwirtschaft muss wieder zurück in staatliche Hand

  1. Kurt N. sagt:

    Stammt privatisieren nicht von dem lateinischen Bergrif privare ab?

Schreibe eine Antwort zu Kurt N. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: