Spaniens Banken brauchen bis zu 62 Milliarden Euro

 

 

Die angeschlagenen spanischen Banken brauchen für ihre „Rettung“ bis zu 62 Milliarden Euro. Dies geht aus zwei Gutachten hervor.

Die Euro-Finanzminister signalisierten laut Diplomaten am Donnerstag bei ihrem Treffen in Luxemburg, mit Notkrediten helfen zu wollen. Die Eurogruppe hatte bereits vor knapp zwei Wochen den spanischen Banken Unterstützung im Umfang von bis zu 100 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.

Der offizielle Antrag für die Notkredite steht aber noch aus. Wirtschaftsminister Luis de Guindos sagte am Rande der Beratungen mit seinen Amtskollegen, das offizielle Gesuch werde erst in den nächsten Tagen gestellt.

Das Euro-Schwergewicht Spanien steht angesichts seiner heftigen Bankenkrise unter dem Druck der Finanzmärkte und muss hohe Risikoprämien für seine langfristigen Staatsanleihen zahlen. Auch das hochverschuldete Italien ist krisengebeutelt und steht verschärft unter Beobachtung.

 

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: