Wer braucht eigentlich Kabel Deutschland?

 

Kabel Deutschland - Nein Danke

 

Wegen eines Streits mit ARD und ZDF entfernt Kabel Deutschland (KD)  Regionalprogramme und verschlechtert die Qualität.

Damit macht sich das Unternehmen bei seinen noch verbliebenen Kunden nicht gerade beliebter.

KD verdient viel mehr Geld mit hochauflösendem Fernsehen und bietet auch Telefon- und Internetdienste an.

Letztlich geht es KD darum: Man will möglichst teure Premiumpakete mit hochauflösender Bildqualität oder gar Bezahlinhalte (Pay TV) verkaufen. Frei empfangbare Sender stören da nur bei der Abzocke.

570 000 Haushalte haben die deutschen Kabelbetreiber im vergangenen Jahr verloren, weil viele Kunden sich z.B. von Kabel Deutschland in vielerlei Hinsicht über den Tisch gezogen fühlten, woraufhin sich viele Ex-Kabelkunden für eine Satellitenschüssel entschieden.

Weniger bezahlen – mehr empfangen

Mehr als 100 Kanäle, die größte Auswahl an HDTV-Sendern, beste Bildqualität, keine monatlichen Kosten wie bei den Kabelabzockern.

Der Umstieg auf Satellitenfernsehen lohnt also in vielerlei Hinsicht.

Allerdings hat nicht jeder Haushalt die Möglichkeit. In Mietwohnungen ist der Anbau einer Satellitenschüssel oft untersagt.

Sämtliche Mieter beteiligen sich dann über eine in die Miet-Nebenkosten eingerechnete Umlage an überflüssigen Kabelgebühren.

Weil das digitale Signal von Kabel Deutschland – rechtlich umstritten – verschlüsselt wird, müssen viele für eine ordentliche Bildqualität noch mal draufzahlen. Doch wozu das alles?

Voraussetzungen für Empfang per Satellit

Sie benötigen einen Montage-Standort für die Sat-Antenne mit freier Sicht nach Süden.

Für die Astra-1-Satelliten gilt die Faustregel: Das nächste Hindernis sollte nur halb so hoch sein, wie es entfernt ist.

Man muss eine Satellitenschüssel auch nicht unbedingt an die Wand dübeln.

Man kann eine solche auch mit einem entsprechenden Stativ auf dem Balkon mit Ausrichtung nach Süden platzieren, falls ein Vermieter nicht möchte, dass man seine Hauswand anbohrt.

Alles Weitere erlärt Ihnen gern ihr örtlicher Fernsehspezialist.

Eine Satellitenschüssel ist übrigens gegen schlechtes Wetter ebensowenig empfindlich, wie Kabelfernsehen, denn das Kabelprogramm wird vom gleichen Satelliten in ´s Kabelnetz eingespeist.

Wer den Vorteil eines schnellen Internetanschlusses hat, kann – egal ob Mieter oder Eigentümer – auch über das Internet fernsehen.

Allerdings sollte man dann einen Anbieter haben, der wenigstens eine Übertragungsgeschwindigkeit von 16 Mbit pro Sekunde bereitstellt.

Fernsehen per Satellit dürfte da wohl um einiges verlässlicher sein.

 

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: