Fukushima-Jahrestag – Tausende Japaner demonstrieren gegen Atomkraft

 

KKW Fukushima

 

Zwei Jahre nach der Katastrophe in Fukushima demonstrieren Tausende Japaner gegen Atomkraft.

Sie fordern den Verzicht auf Kernenergie, doch die korrupte konservative Regierung plant neue Kraftwerke.

Anlässlich des zweiten Jahrestags des Atomunfalls demonstrierten japanische Atomkraftgegner am Samstag gegen die Kernenergie.

Sie forderten ein Ende der Kernkraft und gelobten, den Kampf gegen die Nuklearverbrecher niemals aufzugeben, denen Leben und Gesundheit anderer skrupellos egal ist.

Erst im Dezember hatte der konservative Premier Shinzo Abe angekündigt, Atomkraftwerke wieder ans Netz nehmen zu wollen und neue Meiler zu bauen.

Als wären Tschernobyl, Hiroshima, Nagasaki und Fukushima nie passiert

Unter anderem wegen der seit zwei Jahren anhaltenden Proteste gegen die Atomkraft sind in Japan bisher nur zwei von 50 intakten Reaktoren wieder ans Netz gegangen.

Die Demonstrationen sind die ersten öffentlichen Proteste seit der Friedensbewegung gegen den Vietnamkrieg in den sechziger Jahren.

An landesweiten Feiertagen haben in den vergangenen zwei Jahren Atomkraftgegner in Tokioter Parks demonstriert, jeden Freitagabend versammelten sich Protestierende vor dem Parlamentsgebäude.

Unter den Demonstranten waren dabei auch solche Japaner, die sich zuvor zurückgehalten hatten – etwa Hausfrauen und Angestellte.

Sammelklage gegen Regierung und Betreiber

Auch zwei Jahre nach dem Atomunfall in Fukushima können bis zu 160.000 Menschen nach wie vor nicht in ihre Häuser zurückkehren.

In der Region gibt es Geisterstädte – die Angst der Bevölkerung vor Krebs und anderen Folgen der Strahlung wächst stetig.

Am heutigen Montag den 11.03.2013 wird es in ganz Japan Veranstaltungen geben, um der nahezu 19.000 Menschen zu gedenken, die in Folge des Tsunamis im Jahr 2011 gestorben sind.

„Wir können nicht glauben, dass die Regierung daran denkt, die Reaktoren wieder ans Netz zu nehmen, nach den horrenden Schäden und Schmerzen, die dieser Unfall verursacht hat“, sagte Izutaro Managi, einer der die Klage vertretenden Rechtsanwälte.

„Es ist, als würden die Opfer noch einmal bestraft werden“, sagt Managi.

Was muss eigentlich noch passieren, damit selbst die skrupellosesten Atommafiaverbrecher und korrupten Politiker dieser Welt mal zur Vernunft kommen?!

 

 

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: