Wieder Gewalt im sogenannten „Jobcenter“

 

Wieder Gewalt im sogenannten Jobcenter

 

 In einem Jobcenter in Leipzig hat ein 34 Jahre alter Mann mit einem Hammer auf eine Mitarbeiterin eingeschlagen.

Die 52-Jährige wurde dabei am Kopf verletzt. Der Mann sei von einem anderen Besucher des Jobcenters gestoppt worden, teilte die Leipziger Armutsagentur mit.

Der 34-Jährige hatte Hausverbot, weil er früher schon Drohungen ausgestoßen habe, was bei dem Umgang mit Hartz IV-Leistungsberechtigten mehr als verständlich ist.

Angriffe auf Behördenmitarbeiter gab es in Deutschland schon häufiger.
Erst im September 2012 war eine 32-Jährige des sogenannten „Jobcenter“ in Neuss von einem Mann erstochen worden.

Wundern muss einen das nicht, so wie Hartz IV-Leistungsbezieher um ihr Recht gebracht, gedemütigt und in die Verzweiflung getrieben werden.

Man muss sich eigentlich eher darüber wundern, dass solche Übergriffe nicht mehrmals täglich stattfinden.

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: