Warum die Massenmedien lügen und Wahlen sinnlos sind

 

Warum die Massenmedien lügen und Wahlen sinnlos sind

 

Noch immer gibt es Menschen, die sich an politischen Wahlen beteiligen – noch immer gibt es Leute, die Lügenmassenmedien konsumieren und dafür womöglich sogar auch noch Geld ausgeben.

 

Newstopaktuell empfiehlt

 

Schmeißen Sie Ihren Fernseher auf die Straße. Lassen Sie Zeitungen und Illustrierte unbeachtet in den Regalen liegen. Es lohnt sich nicht, diesen Dingen Aufmerksamkeit zu schenken oder gar gutes Geld dafür aus dem Fenster zu werfen.

Die Massenmedien lügen rund um die Uhr – sie manipulieren und haben nur die Aufgabe, die Menschen zu desinformieren und abzulenken.

Im folgenden Video erfahren Sie, warum Massenmedien lügen und warum es vollkommen sinnlos ist, sich an politischen Wahlen zu beteiligen:

 

 

Morgen wird Sie News Top-Aktuell darüber in Kenntnis setzen, wovon Sie abgelenkt werden sollen. 

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet
Advertisements

2 Responses to Warum die Massenmedien lügen und Wahlen sinnlos sind

  1. Werner sagt:

    Passend dazu meine Filme: https://www.youtube.com/watch?v=djqgXZT23vg
    und

    News Top-Aktuell:

    Ihre Filme sind nicht schlecht, doch leider werfen Sie in diesen mit zahlreichen ungültigen Gesetzen um sich, womit Sie Ihre Filme großteilig selber ad absurdum führen.

  2. Stine sagt:

    Was hat den das Bundesverfassungsgericht zu Listenwahl und umittelbar gesagt? Warum sich nicht mit dem Urteil befassen?

    News Top-Aktuell:

    Oh! Das können Sie doch gern machen. Wir hindern Sie nicht daran, sich mit dem Urteil zu befassen. Ganz im Gegenteil! Google und die Firma „Bundesverfassungsgericht“ helfen auch Ihnen weiter.

    Und es gibt es auch so ein hilfreiches und nützliches Buch von Nohlen zu Wahlrecht und Parteinsystem, aber vielleicht ist Ihnen ein Professor für Politikwissenschaft nicht gut genug…

    News Top-Aktuell:

    Vielleicht – vielleicht auch nicht. Es gibt durchaus Professoren, die Brauchbares von sich geben. Da uns der Professor ohne Vornamen (Nohlen) allerdings nicht in all seinem Schaffen und Wirken geläufig ist, können wir das nicht beurteilen, ob uns dieser Professsor gut genug ist oder wäre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: