Alice Schwarzer ist eine Steuerbetrügerin

 

Alice Schwarzer ist eine Steuerbetrügerin

 

Die üblichen Volsverdummungsmedien titeln unsachgemäß und verharmlosend, z.B wie folgt: „Alice Schwarzer räumt Fehler mit Schweizer Konto ein“.

Sehr schön. Wie hieße es denn dann eigentlich, wenn Frau Schwarzer eine Bank überfallen hätte?

„Alice Schwarzer räumt Fehler bei der Geldbeschaffung ein“ – oder wie?!

Die sogenannte „Frauenrechtlerin“ Alice Schwarzer hat nach eigenen Worten rund 200 000 Euro an den deutschen Fiskus nachbezahlt.

Über viele Jahre hatte sie ein Schweizer Konto für Steuerbetrügereien genutzt.

„Ja, ich hatte ein Konto in der Schweiz. Seit Jahrzehnten. Genauer: seit den 1980er Jahren. Und erst im vergangenen Jahr habe ich es bei meinem Finanzamt angezeigt», schrieb Schwarzer am Sonntag in ihrem blog.

Sie habe «unaufgefordert die Initiative ergriffen», um das Konto in der Schweiz «zu legalisieren».

Ihr Anwalt, der Medienrechtler Christian Schertz, kritisierte die Veröffentlichung des Steuerbetruges der Alice Schwarzer als «unerträgliche Verletzung des Steuergeheimnisses und der Persönlichkeitsrechte von Alice Schwarzer».

Wie niedlich. Herr Schertz beliebt zu scherzen.

30 Jahre lang kein Unrechtsbewusstsein, und „plötzlich“ wird Frau Schwarzer „unaufgefordert“ klar, dass Steuerbetrug eine Straftat ist.

Es dürfte wohl eher so sein, dass Frau Schwarzer am Fall Uli Hoeneß klar geworden ist, dass die Schweiz nicht mehr der sicherste Ort für kriminelle Steuerbetrüger ist.

Dass man sich hierzulande per Selbstanzeige und Nachzahlung an verdienter Bestrafung vorbeimauscheln kann, ist sowieso ein Skandal allererster Garnitur.

Frei nach dem Motto: „Wenn du zugibst, Person X ermordet zu haben und 2 Liter Blut spendest, dann ist alles vergeben und vergessen“.

Unfassbar, dass kriminelle Steuerbetrüger in Deutschland derart mit Samthandschuhen angefasst werden.

Wer nur mal falsch parkt und den Strafzettel nicht bezahlt, der wird bis zum Sankt Nimmerleinstag verfolgt.

Steuerbetrüger hingegen, dürfen sich selbst anzeigen und gehen dann völlig straffrei ihrer Wege, als ob nie etwas gewesen wäre.

Ein juristischer Skandal ohnegleichen!

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet
Advertisements

One Response to Alice Schwarzer ist eine Steuerbetrügerin

  1. Frank sagt:

    Zitat eines Facebook Nutzers:

    „Wer gibt schon gerne freiwillig sein Geld in die Hände von kriminellen Politikern, welche die ihnen in gutem Glauben anvertrauten Gelder, die sie eigentlich treuhänderisch verwalten sollten, auf schlimmste Weise veruntreuen (siehe jährliches Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler und Jahresberichte des Bundesrechnungshofes) ? Beispiele Hamburger Elbphilharmonie, Flughafen BER, Stuttgart 21, usw. Das ist genauso, als wenn man den Hells Angels oder der Mafia sein Geld gibt !“

    Aber das ist ja nur die Spitze des Eisberges!!

    News Top-Aktuell:

    Hallo Frank

    Das Argument dieses Facebook-Nutzers ist durchaus gehaltvoll, doch kann die Kriminalität der Politikschauspieler Frau Schwarzer dazu berechtigen, selbst kriminell zu sein? Nach dem Motto: Was alle machen, macht keiner – wenn alle kriminell sind, ist keiner kriminell?! Das kann es ja wohl auch nicht sein.

    Außerdem darf man nicht vergessen, dass diese Frau – und dann auch noch ausgerechnet diese Frau, die immer von Moral, Ethik und Gerechtigkeit predigte – bereits seit ca. 30 Jahren eine Steuerbetrügerin ist. Das ist nicht nur ein dreißigjähriges Dasein als kriminelles Subjekt, sondern zusätzlich auch noch Verrat an der eigenen Sache über einen Zeitraum von 30 Jahren!

    Der Knüller: Jetzt will diese Betrügerin eine sogenannte „Stiftung“ gründen, was sich für ahnungslose Außenstehende natürlich immer erstmal überaus nobel anhört, leider aber alles andere als nobel ist, denn jetzt will Frau Schwarzer legal keine Steuern bezahlen. Stiftungseinlagen sind nämlich von jeder Steuer befreit.

    Mit anderen Worten: Wer sogenannte „Stiftungen“ gründete oder gründet, der war/ist in allererster Linie darauf aus, auf legale Art und Weise keine Steuern zu bezahlen.

    Das weiß bloß leider mal wieder so gut wie niemand, da die Volksverdummungsmainstreammedien das noch nie mitgeteilt haben und sich die wenigsten mit steuerrechtlichen Dingen befassen. Darum noch mal kurz und knapp:

    Stiftung gründen = Steuerflucht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: