Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 142 – Das Geheimnis von Oberleitung und Stromabnehmer + Br. 103-Bonusmaterial

 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 142 – Das Geheimnis von Oberleitung und Stromabnehmer + BR 103-Bonus

 

Bei den meisten Bahnreisenden finden sie kaum oder gar keine Beachtung: Oberleitung und Stromabnehmer.

Zu Zeiten der Dampflok und später der Diesellok gab es keine, bzw. so gut wie keine elektrifizierten Strecken der damals noch Deutschen Reichsbahn (DR), welche mit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland im September 1949 in die Deutsche Bundesbahn (DB) aufging.

In der Tat war es die Strecke von Stuttgart-Untertürkheim nach Abzweig Kienbach, die mit dem in Deutschland üblichen Stromsystem 15 kV (15000 Volt) 16 2/3 Hz bzw. 16,7 Hz Einphasenwechselstrom im Jahre 1949 als erste elektrifiziert wurde.

Heute sind die meisten Hauptstrecken unter Strom, doch gibt es nach wie vor Strecken, die keine Oberleitung aufweisen und daher nur von Zugloks mit Dieseltriebsatz oder mit der guten alten Dampflok befahren werden können. Da lässt die Eisenbahnromatik sehr schön grüßen.

Kommen wir nun zum Geheimnis der Oberleitung und des Stromabnehmers (siehe Video + Bonusclip für Baureihe (Br.) 103-Liebhaber):

 

 

Angemerkt sei noch, dass die Br. 103 ein massives Problem mit der entstehenden Wärme hatte, die auch bei geschlossenen Türen zum Maschinenraum, bis in den Führerstand vordrang.

Das dürfte insbesondere in den Sommermonaten nicht gerade angenehm für die Lokführer gewesen sein.

Alsbald stattete man die 103 mit doppelt so vielen Lüftungseinheiten aus, was ein wenig Abhilfe schaffte.

Da auf den Führerständen während des Betriebs aber noch immer hohe Temperaturen auftraten, erhielten alle Lokomotiven nachträglich eine Klimaanlage.

Die Br. 103 war aber nicht nur in Sachen Temperaturen eine Rekordlok.

Am 14. Juni 1985 stellte ein Versuchszug des Bundesbahnzentralamtes Minden, gezogen von der mit einer speziellen Getriebeübersetzung versehenen 103 003-0, auf der Bahnstrecke Hamm–Minden (zwischen Brackwede und Neubeckum) mit einer Geschwindigkeit von 283 km/h einen Geschwindigkeitsrekord auf deutschen Schienen auf.

Die geänderte Getriebeübersetzung der Lokomotive, die kurzzeitig eine Leistung von mehr als 10.000 kW freisetzte, war die einzige Änderung an der Maschine für die Schnellfahrten.

Die Lokomotive wurde damit gleichzeitig zur schnellsten deutschen Lokomotive.

Am 6. August 1993 brach der Prototyp des EuroSprinters (127 001) mit 310 km/h diesen Rekord.

Ab Juli 1986 wurde die Lokomotive für zahlreiche Zulassungs- und Versuchsfahrten im Südabschnitt der Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg eingesetzt.

Zwischen 15. Juli und 8. August 1986 unternahm sie dabei Fahrten zur Zulassung des Streckenabschnitts zwischen dem Betriebsbahnhof Burgsinn und der Überleitstelle Hohe Wart (26 km) für 280 km/h.
Anschließend wurde sie zusammen mit 120 001 zur Erprobung eines neuen Stromabnehmers eingesetzt.

Bis in das Jahr 1987 wurde sie auf der Strecke für zahlreiche Versuche eingesetzt, insbesondere zur Untersuchung der aerodynamischen Auswirkungen von Zugbegegnungen und der Entwicklung druckertüchtigter Schienenfahrzeuge.

Zum Einsatz kamen dabei auch 103 001-4, 103 004-8, 103 107-9 und 103 154-1.

Im Januar 1988 wurde die Rekordlok 103 003-0 wieder in die Regelausführung mit Seriengetriebe zurückgebaut.

Im September 1989 wurde die 103 222-6 mit Getriebe sowie den Schnellfahrdrehgestellen der ursprünglich für 250 km/h zugelassenen 103 118-6 ausgerüstet und zu Versuchszwecken für eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h zugelassen.

Gleichzeitig wurde sie nach dem Umbau wegen des experimentellen Charakters in 750 003 als Bahndienstfahrzeug umgezeichnet.

Seit Ende Mai 2005 wird die Lokomotive wieder als 103 222-6 bezeichnet, ist nach wie vor betriebsfähig und ebenfalls noch immer bis 280 km/h zugelassen.

Nun aber genug der Schwärmereien für eine Lokomotive, die Eisenbahngeschichte geschrieben hat.

Wer sich gern weiter informieren möchte, dem sei die einschlägige Literatur empfohlen, von welcher es auch im Internet, jede Menge zu finden gibt.

 

 

 Wissenschaft, Interessant Gemacht
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: