Die Menschen in der Ukraine machen vor, wie es geht

 

Die Menschen in der Ukraine machen vor wie es geht

 

Vom Präsidenten zum Verfolgten: Viktor Janukowitsch. Nach dem Sturz der Verbrecherregierung in der Ukraine wird nach dem Ex-Präsidenten Viktor Janukowitsch wegen Massenmordes gefahndet.

Auch nach anderen sogenannten „ranghohen Amtsträgern“ (in Tatsache schlichte Verbrecher) wird wegen desselben Vorwurfs gesucht.

Bevölkerung und bisherige Opposition hatten am Wochenende nach monatelangen Protesten den verbrecherischen Präsidenten gestürzt.

Janukowitsch war zuletzt in der ostukrainischen Stadt Donezk gesehen worden, von wo aus er am Samstagabend in Begleitung bewaffneter Leibwächter in einem Flugzeug das Land verlassen wollte.

Grenzschützer verhinderten nach eigenen Angaben die Flucht.

Volksverräterin Angela Merkel (deutsche Kanzlerschauspielerin) forderte die Ukraine auf, „für neuen Zusammenhalt im Land zu sorgen“. Ganz recht. Neuer Zusammenhalt – allerdings unter Ausschluss von Volksverbrechern.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier warnte die Befreier vor Rachegelüsten.

Offenbar hat Steinmeier schon jetzt verständlicherweise die Hosen voll, wenn in Deutschland eines sonnigen Tages ebenfalls zur Jagd auf politische Verbrecher geblasen wird.

Die Verbrecher (sowohl politische, als auch wirtschaftliche und finanzwirtschaftliche) sind nämlich nur eine sprichwörtliche Handvoll. Die anständigen Menschen sind mit ´zig Millionen Individuen weitaus in der Überzahl.

Polizei- und Millitärangehörige dürfen die politischen, wie auch wirtschaftlichen und finanzwirtschaftlichen Verbrecher nicht schützen – sie würden sich sonst zu kriminellen Söldnern machen.

In der Haut eines politischen Kriminellen möchte man nicht stecken, wenn Millionen anständiger Menschen ihrem laaaaaange angestauten Zorn Luft verschaffen.

Mit „Rachegelüsten“ (wie es Steinmeier nennt) hat das übrigens nichts zu tun, sondern einfach nur mit vollkommen menschlicher Reaktion auf jahrzehntelange Ausbeuterei, Abzocke, Lug und Betrug, sowie Ausplünderung eines Landes zum Wohle weniger überflüssiger Krimineller, auf Kosten vieler fleißiger Anständiger.

Zurück in die Ukraine:

Die wirtschaftlich schwer angeschlagene Ukraine benötigt derweil nach eigenen Angaben 35 Milliarden US-Dollar (25,5 Milliarden Euro).

„Die Staatskasse ist geplündert, das Land ist so gut wie bankrott“, sagte Arseni Jazenjuk von der Partei der Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko.

Timoschenko war am Samstag nach zweieinhalb Jahren ungerechtfertigter Haft endlich freigelassen worden.

Übergangspräsident Alexander Turtschinow hatte die wirtschaftliche Lage in einer Ansprache an das Volk am Vorabend als „katastrophal“ eingestuft, worüber man sich nicht wundern muss.

Allein die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl hat die Ukraine nach Angaben des damaligen Präsidenten Gorbatschow, bisher mindestens 500 Milliarden US-Dollar gekostet.

Angerichtet wurden die unermesslichen Schäden von Wirtschaftskriminellen, welche Atomkraftwerke betreiben und von politischen Kriminellen, welche das Betreiben von Atomkraftwerken gestattet haben.

Auch in Deutschland ist diese verheerende Schäden anrichten könnende Technologie bis zum heutigen Tage am Werk.

Gewollt wurde diese Todestechnologie auch in Deutschland von Wirtschaftskriminellen, weil man damit Milliarden Euro einsacken kann – erlaubt wurde die Installierung und Inbetriebnahme von politischen Kriminellen.

Flöge uns in Deutschland einer dieser völlig überalterten Atommeiler um die Ohren, so wären die Auswirkungen weitaus katastrophaler als in der Ukraine, da Deutschland deutlich dichter besiedelt ist.

In Deutschland hätte eine Reaktorkatastrophe der Marke Super-GAU 1,2 bis 12 Millionen Tote innerhalb kurzer Zeit zur Folge (je nach Standort).

Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass es unmöglich ist, Städte wie zum Beispiel Hamburg in nur 3 Stunden zu evakuieren – von Städten wie Berlin ganz zu schweigen.

Eine so zügige Evakuierung wäre im Falle einer Reaktorkatastrophe allerdings notwendig, da es sonst zu erheblichen Strahlenschäden mit recht zeitnaher Todesfolge kommt.

Über finanzielle Schäden braucht man sich weniger Gedanken zu machen, da Deutschland sich damit sehr wahrscheinlich für alle Zeiten erledigt hätte – wo die radioaktive Wolke entlang zieht, sowieso.

Es bräuchte im Moment einer deutschen Reaktorkatastrophe nur ein wenig wechselnde Winde und Niederschläge in Form von was auch immer (Regen, Schnee, Graupel). Damit wäre Deutschland für alle Zeiten unbewohnbar.

Jede Sekunde birgt die Gefahr, dass uns einer dieser überalterten Reaktoren um die Ohren fliegt.

Jede Sekunde birgt die Gefahr, dass Abklingbecken nicht mehr gekühlt werden können.

Dazu genügt ein lausiger verkanteter Stöpsel oder ein simples Sportflugzeug, welches in das Gebäude stürzt, in welchem sich die Abklingbecken befinden.

Die Gebäude mit den Abklingbecken besitzen nämlich keinerlei schützende Komponenten.

Es wäre also durchaus mal an der Zeit, dass sich solche Fakten vermehrt herumsprechen, damit die Menschen in Deutschland nicht eines schönen Tages ihrer Heimat beraubt sind – von Gesundheit und Leben ganz zu schweigen.

„Eines schönen Tages“ kann übrigens schon morgen sein!

Die Menschen in Deutschland sollten also dringend dem Beispiel der Ukraine folgen und dem Verbrechergesindel die Macht entreißen, statt sich noch länger akuter radioaktiver Gefahren aussetzen zu lassen – von Vergiftung durch Fluoride in Zahnpasten und Speisesalz, sowie Glyphosaten und Glutamaten in Lebensmitteln ganz zu schweigen.

All das sind massive Angriffe auf das Leben. All das sind massive Angriffe auf das Leben jeder und jedes Einzelnen von uns.

All das sind massive Angriffe auf Ihr Leben und auf das Leben Ihrer und unserer aller Kinder, Nichten und Neffen, sowie Folgegenerationen.

Die auf Europa zulaufende Verbreitung von genmanipulierten Lebensmitteln, die niemand will, weil sie gesundheitliche Schäden anrichten und – einmal eingeführt – nie wieder aus der Welt zu bekommen sind, ist ein weiterer Punkt, warum der deutschen Verbrecherregierung (und nicht nur dieser) das Handwerk zu legen ist.

Es ist mehr als an der Zeit,
Angriffe auf das eigene Leben
endlich mal persönlich zu nehmen!

Es ist mehr als an der Zeit,
Angriffe auf das Leben
unserer aller Kinder, Nichten und Neffen,
endlich mal persönlich zu nehmen!


Kinder, Nichten und Neffen werden uns allen ansonsten irgendwann berechtigterweise folgende Fragen stellen:

Warum habt ihr nichts dagegen unternommen?!

Warum habt ihr all das zugelassen,
obwohl ihr davon gewusst habt?!

Warum habt ihr dabei zugeschaut,
als all diese Verbrechen
an euch und uns begangen wurden?!

Warum habt ihr euren Arsch nicht hochgekriegt?!

Deutsche wehrt euch 

 bevor es endgültig zu spät ist!

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet
Advertisements

5 Responses to Die Menschen in der Ukraine machen vor, wie es geht

  1. Ein Denkender Mensch sagt:

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Leider machen Sie Ihrem gewählten nic-name keinerlei Ehre. Aus diesem Grunde mussten wir Ihren Kommentar leider ausblenden.

  2. MaedchenNr1 sagt:

    Ich wollte mal kurz anmerken, dass Yulia Timoschenko jetzt aber nicht so ganz ungerechtfertigt in Haft war. Die Art und Weise der immer wieder neuen Prozesse und Anschuldigungen sind zwar eindeutig politisch motiviert, die sieben Jahre Haft, die sie im ersten Prozess bekommen hat, mögen hochgegriffen sein, aber grundsätzlich ist das Urteil schon auch ausgesprochen worden, weil sie jede Menge Geld unterschlagen hat. Sie wurde im Grunde nur freigelassen, weil das Parlament die Gesetzesgrundlage geändert hat und ihr Handeln damit nicht mehr in den strafbaren Bereich fiel, nicht aber, weil sie sich nichts hat zu Schulden kommen lassen.
    Das nur mal als kleine Anmerkung 😉

    Liebe Grüße und macht weiter so!

    • BAP sagt:

      Was du hier erzählst, „MaedchenNr1“, ist leider völliger bullshit aber ein schönes Beispiel dafür, wie die Lügenpropaganda bei dir funktioniert hat.

      Julia Timoschenko ist eine Rebellin und war die Anführerin des politischen Widerstandes in der Ukraine. Da Rebellen und Revolutzionäre das Banditengewerbe von Verbrechern erheblich stören, wurden Rebellen und Revolutzionäre schon immer sehr gern durch einsperren aus dem Verkehr gezogen.

      Timoschenko wurde wegen angeblichen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft verurteilt.

      Julian Assange ist auch so ein Störer. Dem warf man einfach mal „sexuellen Missbrauch“ vor, um ihn jagen und behindern zu können.

      Edward Snowden ist das nächste Beispiel. Der verriet, dass die amerikanischen Geheimdienste gegen amerikanische und europäische Gesetze verstoßen.

      Die Verbrecher, die von Snowden verraten wurden, jagen nun Snowden und beschuldigen ihn des angeblichen Landesverrats. Obwohl Snowden nicht das Land verraten hat, sondern weil er verraten hat, wer die Verbrecher sind und wie diese vorgehen, soll er nun durch wegsperren aus dem Verkehr gezogen werden.

      Die Fälle Timoschenko, Assange und Snowden sind sich also recht ähnlich: In allen Fällen sollen unbequeme Leute aus dem Verkehr gezogen werden, die Verbrecher bei ihrem Verbrecherhandwerk stören.

      Statt die Verbrecher einzusperren, die Jagt auf unbequeme Leute machen, lehnt sich alles zurück und schaut zu, wie Rebellen und Revolutzionäre gejagt werden, die sich trauten, die Wahrheit über Verbrecher an ´s Licht zu transportieren.

      • MaedchenNr1 sagt:

        Ich teile diese Ansicht so nicht, würde mich aber dennoch über einen respektvolleren Ton freuen. Ich finde es ein wenig befremdlich, direkt beleidigt zu werden, nur weil dir meine Aussage nicht passt. Auf dieser Basis habe ich dann auch keine Lust mehr auf einen Austausch – ich kenne den Umgang in kritischen Diskussionen anders und möchte ihn auch so beibehalten. Also danke für deine Meinung, weiter darüber argumentieren möchte ich nicht. Liebe Grüße.

        • BAP sagt:

          Zitat: Ich teile diese Ansicht so nicht Zitat Ende.

          Natürlich nicht. Mit Tatsachen haben die meisten Leute Probleme, weil Tatsachen nicht in Zeitungen stehen und nicht in der Glotze hoch und runter laufen.

          Zitat: würde mich aber dennoch über einen respektvolleren Ton freuen. Zitat Ende.

          Und ich würde mich über ein eigenständig arbeitendes Hirn bei anderen Leuten freuen. Leider wird mir diese Freude auch nur überaus selten gemacht.

          Zitat: Ich finde es ein wenig befremdlich, direkt beleidigt zu werden, nur weil dir meine Aussage nicht passt. Zitat Ende.

          Wo habe ich denn beleidigt!?? Ich habe geschrieben, dass du bullshit erzählst. Das war keine Beleidigung, sondern eine Tatsache. Passiert aber ziemlich oft, dass Tatsachen mit Beleidigungen verwechselt werden.

          Zitat: Auf dieser Basis habe ich dann auch keine Lust mehr auf einen Austausch Zitat Ende.

          Ist nicht tragisch. ICH verpasse da ganz sicher nichts.

          Zitat: ich kenne den Umgang in kritischen Diskussionen anders und möchte ihn auch so beibehalten. Zitat Ende.

          Was für „kritische Diskussionen“? Ich habe lediglich die Tatsachen mitgeteilt und darüber gibt ´s nix zu „diskutieren“.

          Zitat: Also danke für deine Meinung Zitat Ende.

          Welche „Meinung“??? Ich pflege mich zu informieren und mir Wissen anzueignen. Für „Meinungen“ habe ich nichts übrig.

          Zitat: weiter darüber argumentieren möchte ich nicht. Zitat Ende.

          Tja… *schulterzuck*
          Wie auch?

          Liebe Grüße und nichts für unklug 😉
          (Nun lach´ mal 🙂 So „böse“ bin ich nämlich gar nicht)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: