Nicht zu fassen: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Eierproduzenten ein

 

Nicht zu fassen - Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Eierproduzenten ein

 

Nach dem Betrug mit angeblichen „Bio-Eiern“ hat die in Verdacht geratene Erzeugergemeinschaft Fürstenhof GmbH in Finkenthal in Mecklenburg-Vorpommern die Vorwürfe selbstverständlich zurückgewiesen.

Auf der Internetseite der Erzeugergemeinschaft hieß es: „Jeder unserer Höfe in der Gemeinschaft hat die Ökoverordnung befolgt und die Richtlinien eingehalten“.

„Guter Witz“, kann man da nur sagen – aber dazu kommen wir gleich noch.

Die Eier waren illegal als sogenannte „Öko-Eier“ in den Handel gelangt.

Und nun kommt der Gipfel: Die Staatsanwaltschaft Rostock stellt die Ermittlungen wegen eines möglichen Betrugs mit Bio-Eiern ein.

Aus den Ermittlungen hätten sich keine Anhaltspunkte für eine planmäßige Täuschung der Verbraucher ergeben, hieß es.

Es hätten sich aber Vorwürfe bestätigt, dass die Auslauffläche der Legehennen zu klein waren. Die Flächenmaßvorgaben seien zwischen 10 und 30 Prozent unterschritten worden.

Wenn dem so ist, dann ist der Betrug ja eigentlich bewiesen – ob dieser nun „planmäßig“ stattfand oder „unplanmäßig“.

Das zuständige Landesamt in Rostock soll nun über ein mögliches Bußgeld entscheiden. Einfach nicht zu fassen, was hierzulande vor sich geht.

Wenn ein Autofahrer das Rotlicht einer Verkehrsampel missachtet, dann bekommt er kein Bußgeldverfahren, sondern eine Strafanzeige.

Kriminelle Eierproduzenten hingegen, die ungezählte Verbraucher betrogen haben, bekommen womöglich nur ein Bußgeld. Einfach nicht zu fassen!

Sogenannte Bio-Eier werden viel teurer verkauft als sonstige Eier. Wenn ein „Bio-Ei“ nun aber gar kein „Bio-Ei“ ist, trotzdem aber viel teurer verkauft wird, dann ist das schlichter Betrug.

Überhaupt ist dieses ganze Bio-Gefasel bestenfalls ein Marketing-Gag – mindestens aber ein Etikettenschwindel – und auf jeden Fall Betrug an den Verbrauchern.

News Top-Aktuell berichtete bereits über die Bio-Lüge. Den entsprechenden Artikel finden Sie hier: Die Bio-Lüge

Tipp zum Schluss: Lassen Sie sich nicht veralbern. Vergessen Sie in Ihrem eigenen Interesse, dass Sie etwas Besseres im Einkaufskorb hätten, wenn „Bio“ auf der Verpackung steht.

Die Bezeichnung „Bio“ – ebenso wie irgendwelche sonstigen „Siegel“ und „Zertifikate“, sind reine Verbrauchertäuschungen, die ausschließlich dazu dienen, Sie dazu zu bewegen, für ein und die selbe Ware das dreifache Geld auszugeben.

So einfach und nicht anders ist das ganze betrügerische Spiel.

Zum Abschluss dieses Artikels nun noch ein Video für all jene, „die sich das ja mal wieder so überhaupt nicht vorstellen können“ und noch immer an „tolle Bio-Produkte“ glauben:

 


 

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: