Wieder Geld für Nutzlose und Nutzloses: Bundestag setzt sogenannte „Atommüll-Endlager-Kommission“ ein

 

 

Der sogenannte „Bundestag“ hat nach „monatelangem Gezerre“ die sogenannte „Kommission“ für die „neue Atommüll-Endlagersuche“ eingesetzt.

CDU/CSU, SPD und die Mehrheit der Grünen stimmten der Besetzung der 33 Mitglieder umfassenden Kommission zu. Das Gremium soll zwei Jahre lang die Grundlagen für die Suche erarbeiten.

Dass es niemals ein Endlager für Atommüll geben kann, das Ganze also Geldverbrennung erster Garnitur ist, teilen natürlich weder die Politkriminellen, noch  die Volksverdummungsmedien mit.

Aus diesem Grunde tat News Top-Aktuell das schon vor geraumer Zeit und wir haben kein Problem damit, uns zu wiederholen, denn die Sache ist nämlich die:

Das hochgefährliche radioaktive Zeug strahlt nicht etwa “nur” 100.000 Jahre, so wie es meistens behauptet wird, sondern deutlich länger.

Plutonium 239 zum Beispiel, welches sich in Mengen in ausgedienten Brennelementen befindet, hat eine Halbwertzeit von über 24.000 Jahren.

Bis allein nur das Plutonium 239 zerfallen ist, benötigt es in etwa 20 Halbwertzeiten, also rund 500.000 Jahre – doch das ist ja noch lange nicht alles!

Plutonium 239 ist nicht nur einer der giftigsten Stoffe überhaupt und sendet tötliche Strahlung aus, es hat auch noch eine weitere, überaus unangenehme Eigenschaft:

Plutonium 239 hat eine entsetzlich breite und furchtbar lange Zerfallskette. Das heißt:

Plutonium 239 zerfällt unvorhersehbar in alles nur Erdenkliche, was leider auch wieder instabil ist und entsprechende Halbwertzeiten aufweist.

Alles in allem dauert es bei Plutonium 239, inklusive aller Zerfallsprodukte, mehr als Eine Milliarde Jahre, bis alles so weit zerfallen ist, dass davon kaum noch Gefahr ausgeht.

Dummerweise gibt es auf der ganzen Welt keinen einzigen Ort, der über einen derart gewaltig langen Zeitraum stabil ist.

Trotzdem wird so getan, als suche man ein “Endlager”!

Trotzdem wurde der radioaktive Abfall für teures Geld in hunderttausenden Fässern in Gorleben, Asse usw. eingelagert, um den strahlenden Müll, für erneut teures Geld, irgendwann wieder dort herausholen zu müssen!

Was allein das die Allgemeinheit bis heute bereits gekostet hat, übersteigt die 300 Milliarden Euro-Marke bei Weitem!

Trotzdem laufen all die Verbrecher, (inklusive Kanzlerdarstellerin Merkel, die die Ganze Show leitet) welche die Allgemeinheit Jahrzehnte belogen, betrogen, und um ihr Geld gebracht haben, völlig unbehelligt frei herum!

 

Deutsche Schwerstkriminelle

 

Fazit 1: Ein Endlager für radioaktiven Schrott wird es niemals geben!

Fazit 2: Da es ein Endlager nicht geben kann, wird das strahlende, hochgefährliche Zeug immer und immer wieder umgelagert werden müssen.

Fazit 3: Das wird die kommenden etwa 400.000 Generationen noch so teuer zu stehen kommen, dass man die Kosten noch nicht einmal im Ansatz schätzen kann!

Fazit 4: Vonwegen Atomstrom sei “billiger Strom”. In Tatsache ist Stromerzeugung via Kernspaltung das Teuerste, was diese Welt jemals gesehen hat!

Von den Folgen, die durch havarierte Kernkraftwerke bereits angerichtet wurden und noch angerichtet werden, ganz zu schweigen! (Siehe Video):

 

 

Fazit 5: Die Atommafia (Stromkonzerne) inklusive aller Regierungskriminellen, unter welchen die Nutzung der Kernkraft jemals stattfand, gehören lebenslänglich eingesperrt.

 

 

Die Schäden, welche diese Verbrecher angerichtet haben und noch anrichten werden, sind einfach zu unermesslich, als dass weniger als lebenslänglich in Frage käme. 

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

3 Antworten zu Wieder Geld für Nutzlose und Nutzloses: Bundestag setzt sogenannte „Atommüll-Endlager-Kommission“ ein

  1. gert73 sagt:

    Ist es denn nicht so, das Plutonium mit seiner sehr langen Halbwertzeit unprobematischer ist als andere Elemente mit einer sehr kurzen Zerfallszeit? Das Plutionium ein Gift ist will ich nicht bestreiten!

    News Top-Aktuell:

    Allein wegen seiner extremen Giftigkeit kann Plutonium schon nicht unproblematischer als radioaktive Stoffe mit kürzeren Halbwertzeiten sein. Im Übrigen sind radioaktive Stoffe grundsätzlich problematisch. Die Strahlebiologie nennt nämlich in der Tat keinen Wert, unter welchem eine radioaktive Belastung unbedenklich ist.

    Man kann es sogar wenn es in einer Zeitung eingewickelt ist in seine Hosentasche stecken

    News Top-Aktuell:

    Das sollte man besser bleiben lassen, da Plutonium bei Zerfall nicht nur Alpha- sondern auch Gammastrahlen aussendet. Außerdem ist Plutonium sehr reaktionsfreudig, selbst wenn es nur mit Luft in Kontakt kommt.

  2. gert73 sagt:

    *link ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Verlinken Sie bitte nur deutschsprachiges, oder mit deutschen Untertiteln versehenes Videomaterial, damit ausschließlich deutschsprachige Leserinnen und Leser nicht benachteiligt werden.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen:

    News Top-Aktuell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: