Scheindebatte um kalte Progression

 

Merkel Gabriel CDU SPD Scheindebatte um kalte Progression

 

„Von Merkel bis Schröder haben die letzten Bundesregierungen mit der kalten Progression ihre Hand schamlos in die Taschen der Arbeitnehmer gesteckt.

Die versteckten Steuererhöhungen sind zusammen mit den Folgen der Agenda-2010-Politik die Folterwerkzeuge, mit denen die Arbeitnehmer unaufhörlich malträtiert werden“, erklärt Sahra Wagenknecht mit Blick auf die anhaltende Diskussion zur kalten Progression.

Was  gern verschwiegen wird: Die kalte Progression ist seit langer Zeit besonders für jene ein Reizthema, die hohe und höchste Einkommen verzeichnen.

Die SPD dringt beim Abbau dieser heimlichen Steuererhöhungen durch die „kalte Progression“ nun nicht mehr auf eine Gegenfinanzierung durch höhere Steuern für Top-Verdiener.

Das müsse aufgrund der hohen Steuereinnahmen in dieser Legislaturperiode auch ohne Steuererhöhungen und auch ohne soziale Kürzungen möglich sein.

Das sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel. Die Entlastung bei der „kalten Progression“ sei sozial gerechtfertigt.

Nun muss man wissen, was die „kalte Progression“ überhaupt ist und wie sie funktioniert. Das wird im nun folgenden Video erklärt:

 

 

Dieses Video erklärt den Sachverhalt der „kalten Progression“ im Groben zutreffend, doch leider enthält es eine völlig alberne Suggestion. Es ist bei gleicher Jobwahl nämlich so, dass nicht „die Tina“, sondern „der Nils“ mehr verdient.

Die kalte Progression fängt bei etwa 8000 Bruttoeuro Jahreseinkommen an zu greifen. Darunter findet diese versteckte Steuererhöhung nicht statt.

Je höher das Einkommen über 8000 Bruttoeuro pro Jahr liegt, desto höher fällt die Summe aus, die man an versteckten Steuern via „kalter Progression“ zu zahlen hat.

Mit anderen Worten: Besonders jene mit hohen und höchsten Einkommen sind davon betroffen – die sogenannten „Normalverdiener“ aber auch.

Dass die „Normalverdiener“ nichts von der Abschaffung der „kalten Progression“ haben werden, sondern nur jene, mit hohen und höchsten Einkommen, dafür wird man schon sorgen.

Das erkennt man schon allein wieder einmal daran, dass Gabriel (SPD) auf Gegenfinanzierung durch höhere Steuern für Top-Einkommeneinstreicher verzichtet.

Nun muss nur noch etwas ausbaldowert werden, dass nur hohe und höchste Einkommen entlastet werden – nicht aber die „normalverdienende“, also die almosenerhaltende Allgemeinheit. Doch das werden die Volksverräter schon hinkriegen.

Sie haben es schließlich bisher immer hinbekommen, ausschließlich die breite Allgemeinheit mehr und mehr zu belasten, während jene mit hohen und höchsten Einkommen entlastet wurden.

Nichts anderes als das, nennt Gabriel (SPD) „sozial gerecht“. Dass es das wie immer nicht ist, liegt auf der Hand.

Es gibt Millionen Arbeitnehmer die über Jahre hinweg keine Lohnerhöhung gesehen haben oder geringer bezahlte Beschäftigungsverhältnisse akzeptieren.

All diese Menschen konnten noch nicht einmal die offizielle, also die zusammengelogene Inflation ausgleichen, geschweige denn, die reale Inflation.

Diese Menschen fragt keiner, wie sie mit gestiegenen Lebenshaltungskosten zurecht kommen.

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

One Response to Scheindebatte um kalte Progression

  1. ichweissesbesser sagt:

    Jetzt müsste man nur noch wissen, dass die Erhöhungen des Gehalts ein Vielfaches über der Inflationsrate liegt und schon wäre allen klar dass diese kalte Progression in Wirklichkeit beinahe nicht existent ist..

    News Top-Aktuell:
    Inkorrekt. Die Erhöhung von Gehältern liegen seit Jahrzehnten unterhalb der Inflationsrate:

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2013/04/12/neues-vom-inflationsbetrug-inflation-angeblich-auf-dem-ruckzug/

    Und hier haben wir weitere Fakten aufgeführt:
    https://newstopaktuell.wordpress.com/2014/02/24/volksverdummungsmedien-reallohne-erstmals-seit-2009-wieder-gesunken/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: