McDonald’s sollte man besser nicht aufsuchen

28. April 2014

 

McDonald's sollte man besser nicht aufsuchen

 

Seit Anfang April erlaubt der Fastfood-Konzern McDonald’s seinen Hähnchenfleisch-Lieferanten den Einsatz von gentechnisch verändertem Futtermittel. Ein Sprecher von McDonald’s Deutschland bestätigte diesen Sachverhalt.

Seit 2004 muss Gentechnik in Lebens- und Futtermitteln gekennzeichnet werden. Das heißt: Die Landwirte wissen, was sie an die Tiere verfüttern.

Eine Kennzeichnungspflicht für tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier gibt es skandalöserweise nicht. Auch dann nicht, wenn die Tiere ihr Leben lang Gentechnikfutter gefressen haben, wie zum Beispiel auch die Rinder, die McDonald’s zu Burgern verarbeiten lässt.

Die Fastfood-Kette weigert sich beharrlich bei ihren Lieferanten den Verzicht auf gentechnisch veränderte Futtermittel durchzusetzen.

Mehr noch: McDonald’s informiert auch seine Kunden nicht über den Einsatz dieser krankmachenden Futtermittel.

Auch interessant zu wissen, wo denn das Fleisch eigentlich so herkommt, welches sich in den Burgern von McDonald’s befindet (siehe Video):

 

 

Abschließend noch ein Video über die Problematik von genveränderten Pflanzen an und für sich:

 

 

Mc Donalds Genburger mit Tumor- und Krebsgarantie

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

141000 Fahrer sind Punkte los

28. April 2014

 

Verkehrssünderkartei 1

 

Rund 8,8 Millionen Autofahrer haben Punkte in Flensburg. Etwa 141000 von ihnen können am Donnerstag aufatmen.

Sie werden am 01. Mai ihre Punkte komplett verlieren, weil ihre Verkehrsverstöße nach dem neuen System nicht mehr mit Punkten geahndet werden.

Das neue Punktesystem sieht bei Verstößen im Straßenverkehr nur noch drei Kategorien mit 1, 2 oder 3 Punkten vor.

Der Führerschein ist bei 8 Punkten weg, statt bisher bei 18.

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Montagsdemonstrationen und Ostermärsche

25. April 2014

 

Montagsdemonstrationen und Ostermärsche 3

 

Für eine atombombenfreie Welt – „Stoppt das Bombengeschäft“ – gingen am Ostermontag zahlreiche Menschen auf die Straßen.

Zum fünften Mal war der Luftwaffenstützpunkt der Bundeswehr Ziel eines Ostermarsches.

Das Anliegen der Demonstranten war die vollständige, weltweite Abrüstung von Atomwaffen.

 

Montagsdemonstrationen und Ostermärsche 2

 

Die Atomwaffengegner kritisierten, dass die Scheinregierung in Berlin die nukleare Abrüstung offenbar nicht interessiert.

Deutschlandweit gingen bei ca. 80 Ostermärschen viele tausend Menschen auf die Straßen.

Auch die in immer mehr Städten stattfindenden Montagsdemonstrationen verzeichnen wachsenden Zulauf, was sehr erfreulich ist.

Immer mehr Menschen in Deutschland wird klar, dass hierzulande sehr viele Dinge gewaltig schief laufen: zum Beispiel, dass sie von Politkriminellen und den üblichen Wahrheitsvermeidungsmassenmedien belogen werden (siehe: 70 Jahre belogen) – dass sie betrogen werden – dass sie ausgebeutet werden.

Immer mehr Menschen kommen dahinter, dass sie zu System- und Konsumsklaven erzogen wurden.

Immer mehr Menschen sind nicht länger obrigkeitshörig und wollen die an ihnen begangenen Schweinereien nicht länger hinnehmen.

 

TOD DEM HOCHKRIMINELLEN VERZINSTEN GELDSYSTEM

 

Immer mehr Menschen wird klar, dass das hochkriminelle verzinste Geldsystem aus dem Verkehr gezogen werden muss.

Hier ein Zusammenschnitt vergangener Montagsdemonstrationen:

 

 

In der kommenden Woche wird News Top-Aktuell darüber berichten, wie die Mainstreamlügenmedien die Tatsachen verfälschen, wie sie Hetze gegen diese friedlichen Demonstrationen und Mahnwachen betreiben, und wie sich eine aus der Politik bekannte Person im TV lächerlich machte, indem sie infame Lügen bezüglich der Montagsdemonstrationen/Mahnwachen in die Welt setzte.

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen

25. April 2014

 

Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen

 

Auf den Montagsdemos/Mahnwachen sind die verlogenen Massenmedien immer wieder Thema: „Wir werden belogen und sollen auch noch per Zwangsgebühr dafür bezahlen“.

Das sind in der Tat völlig unhaltbare Zustände. Aus der Kirche kann man nämlich austreten. Aus dem deutschen Rundfunksystem kann man es nicht.

Ab 2013 wird einfach jeder Haushalt pauschal gezwungen eine Rundfunkabgabe zu bezahlen.

Dabei spielt es auch keine Rolle, ob man öffentlich rechtliches Programm bezieht oder überhaupt ein Empfangsgerät besitzt. Man hat einfach dafür zu bezahlen und Schluss.

So geht ´s natürlich schon mal gar nicht, aber dennoch ist es zurzeit so:

Bezahlen für Dinge, die man gar nicht will. Bezahlen für Dinge, die man nicht nutzt. Bezahlen dafür, dass einem das Gehirn gewaschen wird. Bezahlen für Unsinn, Lügen und vorsätzliche Desinformation.

Die Rundfunkgebühr gleicht einer Steuer, die nach dem Grundgesetz aus guten Gründen verboten ist.

Jeder Mensch hat das natürliche Recht, nicht gezwungen zu werden Firmen und Unternehmen zu finanzieren.

Dieses Grundprinzip individueller Freiheit wird durch die erzwungene Erhebung der Rundfunkgebühr zerstört und findet ab 2013 seinen traurigen Höhepunkt.

Öffentlich rechtliche Sender müssen sich nach dem Pay-TV Prinzip oder durch Werbeeinnahmen finanzieren. Alles andere ist unlauterer Wettbewerb und ein Verstoß gegen bürgerliche Freiheitsrechte.

Das sieht auch Dr. Anna Terschüren so, welche sich mit diesem Thema in ihrer Doktorarbeit befasst hat (siehe Video):

 

 

Was kann man tun? Ganz einfach:

1.) Ab sofort keine Rundfungebühren mehr bezahlen.

2.) Widerspruch gegen den Rundfunkbeitrag erheben. Hier finden Sie die zuständigen Adressen, an welche der Widerspruch zu übermitteln ist: Widerspruch einsenden 

3.) Klage erheben.
Da Ihr Widerspruch garantiert abgelehnt werden wird, haben Sie nun alle Voraussetzungen für eine Klage in Ihren Händen.

Sie können die Klage einem Rechtsanwalt überlassen oder diese auch selbst auf den Weg bringen: Klage gegen Widerspruchsbescheid

4.) Diese Petition mitzeichnen: Petition gegen den rechtswidrigen Rundfunkbeitrag.

5.) Sich an den Montagdemonstrationen/Mahnwachen beteiligen, denn nur zusammen sind wir stark. Je mehr wir werden, desto stärker werden wir: Montagsdemonstrationen/Mahnwachen

6.) Gebühr zurückverlangen!
Nach dem Gutachten der ehemaligen NDR-Mitarbeiterin Doktor Anna Terschüren wurde auch die GEZ-Gebühr bereits rechtswidrig erhoben.

Wenn das freilich so ist, dann wurden die Bürger Jahrzehnte über den Tisch gezogen. Zeit, das zu Unrecht gezahlte Geld zurückzuverlangen.

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 148 – Der Tanz der Schwarzen Löcher

24. April 2014

 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 148 – Der Tanz der Schwarzen Löcher

 

Zwei extrem große Schwarze Löcher „fielen“ in einer weit entfernten Galaxie über einen Stern her und rissen ihn in Stücke. Ausgerechnet in dem Moment, als der europäische Röntgensatellit XMM-Newton hinsah.

Astronomen nehmen an, dass die meisten großen Galaxien im Universum mindestens ein massereiches Schwarzes Loch in ihrem Zentrum aufweisen.

Auch in unserer, der „Milchstraße“, sitzt ein solches im Zentrum. Es ist vier Millionen mal so schwer wie unsere Sonne.

Besitzt eine Galaxie sogar zwei superschwere Schwarze Löcher in ihrem Inneren, ist das ein eindeutiger Beweis, dass sie durch die Verschmelzung von zwei Galaxien entstanden ist.

Eine Hochzeit mit schwerkräftigen Folgen

Aus den Messungen lassen sich sogar die Massen der beiden Löcher errechnen:

Das größere besitzt mindestens eine Million Sonnenmassen, das andere ein Zehntel davon.

Sie umkreisen einander in „nur“ 18 Milliarden Kilometer (17 Lichtstunden) – das entspricht gerade mal der Ausdehnung unseres Sonnensystems oder dem derzeitigen Abstand der Raumsonde Voyager 1 von der Erde.

So ist das Schicksal des neuentdeckten Paares klar vorherbestimmt:

Die Partner werden ihre Umlauf-Energie abstrahlen, wie es Albert Einstein vorausberechnet hat und sich so auf einer spiralförmigen Bahn immer weiter annähern, bis sie schließlich in zwei Millionen Jahren zu einem einzigen Schwarzen Loch verschmelzen.

Solche Verschmelzungen dürften die ungeheuerlichsten kosmischen Ereignisse überhaupt darstellen.

 

 Wissenschaft, Interessant Gemacht
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 

%d Bloggern gefällt das: