Netzaktivisten fordern von Scheinbundesregierung Asyl für Snowden

 

Netzaktivisten fordern von Scheinbundesregierung Asyl für Snowden

 

Der ehemalige Mitarbeiter des US-Geheimdienstes Snowdwn darf sich nach aktuellem Stand noch bis Mitte des Sommers in Russland aufhalten.

Die Forderung nach politischem Asyl für Edward Snowden in Deutschland hat auch den ersten Tag der Internet-Konferenz Republica bestimmt.

Dies sei eine Frage der Grundrechte, und die Bundesregierung sei verpflichtet, diese zu schützen.

Im Weiteren wurden absolute Unhaltbarkeiten aufgegriffen:

„Sie können Ihre E-Mails lesen, sie können Ihre SMS lesen, sie können Ihre Fotos und ihre Adressbücher sehen, alles“.

Die von den USA betriebene massive Überwachung von Bürgern ist zu einem Werkzeug der geopolitischen Macht geworden.

Was 2007 als Bloggerkonferenz begann, wird inzwischen von Politikern und Managern aufmerksam beobachtet.

Mit rund 6000 Teilnehmern ist die bis Donnerstag dauernde Konferenz die bisher größte Tagung von Netzaktivisten in Deutschland.

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: