Deutschland liefert Panzerabwehrraketen an irakische Kurden

 

Deutschland liefert Panzerabwehrraketen an irakische Kurden

 

Deutschland liefert Panzerabwehrraketen und Maschinengewehre an die Kurden im Nordirak. Das beschloss eine Ministerrunde unter der Leitung von Kanzlerschauspielerin Angela Merkel in Berlin.

Darunter befinden sich 30 Panzerabwehrwaffen vom Typ Milan mit 500 Raketen und 8.000 Gewehre vom Typ G3 und G36, auch Fahrzeuge werden den Kurden zur Verfügung gestellt.

Es war nur ein kleiner Kreis, der über diese deutschen Waffenlieferungen entschieden hat. Kanzlerdarstellerin Angela Merkel (CDU) hatte sich zunächst mit ihren Ministern von der Leyen, Frank-Walter Steinmeier (Auswärtiges), Wolfgang Schäuble (Finanzen), Gerd Müller (Entwicklung) und Sigmar Gabriel (Vizekanzler und Wirtschaft) beraten. Danach stimmten sich Merkel und Gabriel noch mit CSU-Chef Horst Seehofer ab.

 

Verbrecher bei der Arbeit

 

Deutschland ist Europameister im Waffenexport. Mit Rüstungslieferungen in großem Stil heizt unsere Industrie weltweit schwelende Krisen und Kriege an.

Munitionstransporte – Täglich rund 40 Tonnen Munition über den Hamburger Hafen

Mehr als 3500 Tonnen Munition in drei Monaten, 233 Container mit beschussfähigen Patronen, 1 Container mit Raketen. Hochgerechnet sind das knapp 15000 Tonnen Munition im Jahr und 240 Container.

Jedes Jahr verkauft Deutschland für mehrere Milliarden Euro Waffen und Rüstungsgüter in alle Welt – mehr als jedes andere Land in Europa.

Volksverächterin Angela Merkel hat in jedem Jahr ihrer Amtszeit im Schnitt Rüstungsexporte im Wert von 8,16 Mrd. Euro genehmigt.

Davon entfallen auf Einzelausfuhrgenehmigungen 5,85 Mrd. € und auf Sammelausfuhrgenehmigungen 2,49 Mrd. € . Der Anstieg der Exporte in Drittländer ist mit einem Anteil von 62 % so hoch ist wie nie zuvor.

Unter den Top 20 Empfängerländern bei den Genehmigungen sind 9 Drittländer, darunter Saudi-Arabien, Algerien, Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate und Indonesien.

Bedeutendste Empfängerländer unter den Entwicklungsländern waren im Jahr 2013 Indonesien (295,7 Mio. € – u. a. Kampf- und Schützenpanzer sowie Unterwasserortungsgeräte), Indien (107,8 Mio. € – im Wesentlichen Torpedos und Technologie für Grenzsicherungssysteme und Pakistan 46,7 Mio. € – im Wesentlichen Flugkörper und Kommunikationsausrüstung).

Bei 66% aller tatsächlich getätigten Ausfuhren von Kriegswaffen in 2013 waren Drittländer die Empfänger (2013: 933 Mio €, 2012: 946 Mio €).

Es ist eine Schande und ein Skandal, dass in Deutschland Tötungsgeräte hergestellt und diese auch noch in andere Länder geliefert werden.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: