Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 151 – Wer war Galileo Galilei?

 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 151 – Wer war Galileo Galilei

 

Am 15. Februar 1564 erblickte der spätere Tüftler und Weltveränderer Galileo Galilei in Pisa das Licht der Welt.

Aus Galilei sollte einer der bedeutendsten Astronomen, Mathematiker, Physiker und Philosophen werden. Seine Erfindungen und Entdeckungen waren teilweise revolutionär.

Als Galilei im Jahr 1609 zum ersten Mal ein Fernrohr gen Himmel richtete, begann die Geschichte der modernen Astronomie.

Der Vatikan stempelte ihn natürlich sogleich zum „Ketzer“, da gerade kirchlich scheinheilige Verbrecher schon immer etwas gegen Wissenserlangung hatten, wären doch sonst womöglich ihre scheinheiligen Lügengebäude in sich zusammengefallen.

Während kirchliche Verbrecher Jahrhunderte brauchten, um ihren „bösen Irrtum“ auszumerzen, verbeugte sich Europa zum 450. Geburtstag vor seinem großen Pionier und nannte sein Milliardengroßprojekt der Satellitennavigation „Galileo“.

Der Begründer der modernen, auf Experimenten beruhenden Physik widmete sich bereits als Student den Gesetzen der Pendelschwingungen, untersuchte die Fallgesetze und erfand die hydrostatische Waage für die spezifischen Gewichte.

Im Alter von nur 28 Jahren wurde der hochbegabte Toskaner in Padua Professor, entdeckte mit einem von ihm verbesserten Fernrohr Mondberge und die Phasen der Venus.

Ein Meilenstein war seine Erkenntnis, dass unzählige Sterne die Milchstraße bilden.

Nebenbei erfand er auch viel Kurioses, so etwa einen automatischen Paradeiserpflücker (Tomatenpflücker) und einen Taschenkamm, der auch als Besteck verwendet werden konnte.

1615, als er bereits fünf Jahre in Florenz tätig war, begann sein Konflikt mit dem sogenannten Vatikan, also mit den kirchlich scheinheiligen und kriminellen Volksverdummern.

Sein Hauptwerk sollte der „Dialog über die zwei großen Weltsysteme“ sein.

Galilei schaffte es mit seinem intensiven Blick in das Sonnensystem, wissenschaftlich zu beweisen, was von Nikolaus Kopernikus bereits 1514 als Theorie aufgestellt worden war: Die Sonne ist der Stern unseres Systems, um den alle Planeten kreisen, also auch die Erde – das heliozentrische Weltbild.

Dieses stand gegen die sogenannte „Bibel“ – einem Pfuschwerk, dass nicht nur vor Blödsinn nur so strotzt, sondern auch gleichzeitig eine Verbrechensanleitung ist.

Das sogenannte „päpstliche Inquisitionsgericht“ verurteilte Galileis Abkehr vom „ptolemäischen Weltbild“ als Irrtum, verbat ihm die Verbreitung und setzte die Kopernikus-Schrift auf den Index, denn wissenschaftliche Erkenntnisse waren schließlich der Tod für Schwindelreligionen.

Doch der toskanische Astronom ließ nicht locker, studierte das Sonnensystem weiter und landete so zu einem entscheidenden Showdown vor Gericht.

Und sie bewegt sich doch

Dass der Sternegucker und Tüftler, Sohn eines Musikers aus einem pisanischen Patriziergeschlecht, mit dem von ihm selbst verbesserten Fernrohr aus Holland die Milchstraße und Mondoberfläche erforschte, die ersten vier Jupitermonde entdeckte und sich den Sonnenflecken widmete, das alles hatte dem mächtigen Vatikan durchaus gefallen.

Die päpstlichen Gelehrten schätzten den Begründer der modernen Astronomie – bis der unbeirrbare Galilei das Weltbild der katholischen Kirche zu Fall brachte. Diese glaubte noch, dass sich alles um die Erde drehe, wie auch den Unsinn, dass es einen Schöpfer gibt.

Das zweite Mal also brachten die Jesuiten den ebenso emsigen wie aufmüpfigen Gelehrten vor die vatikanische Justiz.

1633 urteilte das Inquisitionsgericht, er müsse abschwören. Offen ist, ob Galilei, zunächst zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, die ihm abgetrotzte Abschwörung wirklich mit dem seither weltbekannten Spruch „Und sie (die Erde) bewegt sich doch“ (Eppur si muove) quittierte.

Immerhin war ein gewisser „Papst“ Urban gnädig genug, die Haftstrafe in eine Art Hausarrest umzuwandeln.

Der „ketzerische“ Wissenschaftler wurde nun auf seinen Landsitz in Arcetri bei Florenz verbannt.

Neun Jahre später, am 8. Jänner 1642, starb der erblindete Astronom, der das kirchliche Weltbild umwarf, im Alter von 77 Jahren. An seinem Geburtstag kann seine Villa auf den Hügeln über Florenz besichtigt werden.

Und der Vatikan?

Mehr als 350 Jahre mussten seit seinem Tod vergehen, bis die katholische Kirche mit Galilei 1992 dann „ihren Frieden machen konnte“.

„Nie wieder ein Fall Galilei“. So wollte der polnische „Papst“ Kirche und Wissenschaft versöhnen.

Enttäuscht waren manche nur darüber, dass Johannes Paul II. defensiv meinte, Galileis Richter hätten „in gutem Glauben“ gehandelt bei ihrem Prozess gegen ihn.

Der Vatikan gab später angeblich sämtliche Akten zu den Verhandlungen gegen den angeblichen „Ketzer“ Galilei heraus.

Und die Moral von der Geschicht:

Wenn jemand die Wahrheit sagt, dann mochten das Ausbeuter, Lügner, Betrüger und sonstige Kriminelle auch schon vor Jahrhunderten nicht. Genauso ist es heute.

Der Unterschied ist nur, dass wahrheitsliebende und wahrheitsverbreitende Menschen von Lügnern und Verbrechern heute nicht mehr als „Ketzer“, sondern als angeblich „Rechte“ oder „Neurechte“ bezeichnet werden.

Könnte Galileo sehen, zu was die heutige Wissenschaft verkommen ist, er würde sich in seinem Grabe ´rumdrehen und kotzen… sich ´rumdrehen und wieder kotzen… sich ´rumdrehen und noch mal kotzen!

Zum Beispiel haben sich Lügner und Betrüger, die sich als sogenannte „Klimaforscher“ bezeichnen, als Tarnäntelchen den Begriff Wissenschaft übergeworfen, um den Unsinn des angeblich existierenden „Treibhauseffektes“ besser unter die Leute bringen zu können.

Doch die Lügen des „Treibhauseffektes“ und des „menschengemachten Klimawandels“ sind ja bei weitem nicht die einzigen, die unter falscher Flagge in die Welt gesetzt wurden.

 

 Wissenschaft, Interessant Gemacht
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
Advertisements

3 Antworten zu Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 151 – Wer war Galileo Galilei?

  1. Hcb sagt:

    Schönen guten Tag oder besser gesagt gute Nacht

    News Top-Aktuell:
    Genau. Gute Nacht. Und entschuldigen Sie bitte das wir uns nicht entschuldigen, dass wir den größten Teil Ihres Kommentars großzügig ausgeblendet haben.

    Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass wir auf News Top-Aktuell keinerlei Unsinns- Lügen- und Propagandakommentare zulassen, es sei denn, wir wollen unseren verehrten Leserinnen und Lesern mal wieder zeigen, was für durch und durch mit Lügen und Unsinn durchsetzte Kommentare wir so erhalten. 🙂

    ich mag Eure Seite ganz gerne und schaue immer mal wieder vorbei.

    News Top-Aktuell:
    Wir mögen unsere Seite sogar sehr gerne und darum schauen wir auch nicht jeden Tag mehrfach an unserer Seite vorbei, sondern mit großem Vergnügen „druff“. 🙂

    Allerdings solltet Ihr Eure klare Meinung bezüglich des Klimawandels überdenken.

    News Top-Aktuell:

    1.) Wir besitzen keine Meinung (Glaube, Ahnung, Vermutung, Hoffnung, Befürchtung), sondern Wissen.

    2.) Wir wüssten nicht, was wir zu „überdenken“ hätten. Klimawandel findet seit ca. 4,5 Milliarden Jahren rund um die Uhr statt, inklusive Sonn- und Feiertage. Was hingegen erwiesen nicht existiert, ist „menschengemachter Klimawandel“. Der Mensch, bzw. die Menschen können das Wetter/Klima nämlich absolut gar nicht ändern oder beeinflussen. Schon gar nicht mit noch nicht einmal wirklich messbaren CO2-Mengen.

    Ich bin kein Mainstream-Freund. Andererseits wäre ich wohl kaum auf Eurer Seite.

    News Top_Aktuell:
    Dass Sie angeblich kein „Mainstreamfreund“ sind, tut nichts zur Sache. News Top-Aktuell wird täglich von vielen Mainstreamern aufgesucht, denn die wollen ja schließlich auch wissen, was tatsächlich los ist.

    Und ich bin auch jemand, der vieles hinterfragt.

    News Top-Aktuell:
    Na das ist doch schon mal ein Anfang. Und wie lange vermuten Sie werden Sie noch ungefähr brauchen, bis Sie, so wie wir, alles hinterfragen?

    Am Beispiel des Klimawandels habe ich mich in den letzten Jahren viel aufgehalten und hab‘ ihn oft hinterfragt, auch, weil ich ein naturwissenschaftliches Studium hinter mir habe.

    News Top-Aktuell:
    Als naturwissenschaftlich Studierter müssen Sie wissen, dass Klimawandel seit ca. 4,5 Milliarden Jahren rund um die Uhr stattfindet, inklusive Sonn- und Feiertage. Das weiß nämlich praktisch jede und jeder – auch ohne naturwissenschaftliches Studium.

    Aber eine erhebliche Verschiebung von fossiler Energie in Wärme und andere einfachere Verbindungen, gerade in den letzten 50 Jahren lässt sich nicht wegreden.

    News Top-Aktuell:
    Das versucht ja auch niemand wegzureden. Nur wird der Planet Erde dadurch auch nicht wärmer als er natürlicherweise ist, weil an und über der Erdoberfläche befindliche Wärme nämlich rund um die Uhr in ´s Weltall abgestrahlt wird.

    Die über Hunderte von Millionen Jahre gespeicherte Sonnenenergie wird innerhalb eines Jahrhunderts rausgeballert. Und das soll nichts verändern?

    News Top-Aktuell:
    Selbstverständlich verändert das etwas. Zum Beispiel, dass fossil gespeicherte Energie z.B. in Verformungs- Bewegungs- und Wärmeenergie umgewandelt wird. Allerdings juckt das den Planeten Erde nicht die Bohne, da auch diese, vergleichsweise mickrigen Wärmeenergiemengen, rund um die Uhr in ´s Weltall abgestrahlt werden.

    Energieerhaltungssatz: Energie geht nicht verloren, sie wird nur umgewandelt

    News Top-Aktuell:
    Richtig. Energie kann nicht verloren gehen, genau wie Energie nicht erzeugt werden kann. Auch wenn Wärmeenergie den Planeten Erde durch Abstrahlung verlässt, ist die Energie trotzdem nicht verloren, sondern nur woanders. Namentlich: in den Weiten des Weltraums.

    Beste Grüße

    News Top-Aktuell:
    Kaufen wir Ihnen nicht ab.

    PS: Ja, ich kenne die Texte und Videos, in denen der Klimawandel bestritten wird!

    News Top-Aktuell:
    Wie soll das denn gehen? Es existieren keine Texte oder Videos, in denen Klimawandel bestritten wird, da Klimawandel schon seit ca. 4,5 Milliarden Jahren rund um die Uhr, inklusive an Sonn- und Feiertagen stattfindet, was jede und jeder weiß und niemals bestreiten würde.

    Zu Recht bestritten wird der menschengemachte Klimawandel. Den gibt ´s erwiesenermaßen nämlich nicht, genauso, wie es einen Treibhauseffekt erwiesenermaßen nicht gibt.

    In der Physik existieren viele Effekte. Zum Beispiel der Quanten-Hall-Effekt. Ein Treibhauseffekt existiert in der Physik jedoch nicht.

  2. Hcb sagt:

    Ok, bis dato dachte ich, dass man mit Euch auf niveauvoller Art diskutieren kann, was sich hiermit erledigt hat.

    News Top-Akteull:
    Vielleicht wissen Sie das noch gar nicht, aber News Top-Aktuell ist kein Diskussionsforum, sondern eine Informationsplattform.

    Ihr bringt keinerlei wissenschaftliche Quellen oder Publikationen, auf die Ihr Euch bezieht.

    News Top-Aktuell:
    Doch. Bringen wir. Jede Menge sogar. Sie müssten sich nur mal in anderen unserer Artikel umschauen. Zum Beispiel in diesen hier: https://newstopaktuell.wordpress.com/category/marchen-aus-dem-hause-von-und-zu-schweinegrippe-und-klimawandel/

    Außerdem dürfte die Physik als Quelle wohl ausreichen, denn die sagt eindeutig, dass es weder einen Treibhauseffekt, noch einen „menschengemachten Klimawandel“ gibt.

    Für mich sind die besten Quellen wissenschaftliche Publikationen. Was einzelne Wissenschaftler sagen interessiert mich wenig.

    News Top-Aktuell:
    Ja was denn jetzt?! Wissenschaftliche Publikationen werden für gewöhnlich von einzelnen Wissenschaftlern herausgegeben.

    Ohne den Treibhauseffekt ist es bisher nicht möglich vergangene und aktuelle Temperaturen zu erklären.

    News Top-Aktuell:
    Die lassen sich sogar problemlos erklären.
    Schauen Sie…
    Da haben wir die liebe Sonne und die Erde. Die liebe Sonne ist ganz heiß und erwämt die Erde. So einfach ist das. 🙂

    Wie bereits erwähnt: In der Physik existieren viele Effekte. Zum Beispiel der Quanten-Hall-Effekt. Ein Treibhauseffekt existiert in der Physik jedoch nicht.

    Wenn Ihr Euch dessen so sicher seid, wo bleiben die Publikationen?

    News Top-Aktuell:
    Da haben wir doch ´was für Sie: http://www.gidf.de/

    Seid Ihr wirklich so arrogant, zu glauben, die Forscher wissen nicht um die physikalischen Gesetze und den Vorgängen auf der Erde.

    News Top-Aktuell:
    Selbstverständlich wissen „die Forscher“ um die physikalischen Gesetze. Das macht es ja so tragisch. „Die Forscher“ wissen um die physikalischen Gesetze und verbreiten Klima- und andere Lügen, die mit den physikalischen Gesetzen nicht vereinbar sind, weil „die Forscher“ hoffen, dass alle Welt blöd ist und von physikalischen Gesetzen nichts weiß. Da irren sich „die Forscher“ allerdings, da eben nicht alle Welt blöd ist.

    Zusätzlich die Frage. Angenommen, Ihr habt Recht.

    News Top-Aktuell:
    Dass wir Recht haben braucht nicht „angenommen“ zu werden, da Fakt ist, dass wir Recht haben.

    Was verändert das an der Situation?

    News Top-Aktuell:
    Die Situation verändert sich dahingehend, dass immer mehr Menschen über den Klimaschwindel erfahren, was wiederum zu Empörung und Zorn bei der Bevölkerung führt, oder glauben Sie, dass es die Montagsmahnwachen, die mittlerweile in über 120 deutschen Städten + Österreich + Schweiz stattfinden, nur „aus Jux“ veranstaltet werden?!

    Auf diesen treffen sich Montag für Montag interessierte und informierte Menschen, die ihren Unmut nicht nur über den Klimaschwindel kund tun.

    Das Problem der erheblichen lokalen Verschmutzungen und Ressourcen – Knappheit stellt die Menschheit so oder so vor schwierige zu überwindende Aufgaben und zwingt sie zu umweltbewußterem Handeln.

    News Top-Aktuell:
    Es ist nicht die Menschheit, die umweltbewusster handeln muss, sondern das Verbrecherpack aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Justiz und Finanzen, welches mit dem hochkriminellen verzinsten und zinsesverzinsten Geldsystem zu unendlichem Wachstum und somit zu Ressourcenvergeudung zwingt.

    Schon heute liegen Unmengen Produkte auf Halde, die kein Mensch braucht, die aber hergestellt wurden, um dem zwanghaften Wachstum nachzukommen.

    Obsoleszenz (eingebautes Kaputtgehen) gibt es schon seit rund 70 Jahren. Also nicht „die Menschheit“ muss umweltbewusster handeln, sondern das bereits genannte Verbrechergesindel.

    PS: Jetzt könnt Ihr wieder zensieren!

    News Top-Aktuell:
    Zensur ist, wenn Wahrheit unterdrückt wird. Wir unterdrücken hingegen ausschließlich Unsinn und Lügen, es sei denn, wir haben die Zeit, Unsinn und Lügen zu entlarven und richtigzustellen.

    Ziemlich unhöflich und respektlos Euer Kommentar

    News Top-Aktuell:
    Ja. So sind wir. Wir haben einfach keinen Respekt vor Lobbyisten, Lügenpropagandisten, Schwätzern und Betrügern.

    was mit damit auch gezeigt hat, mit wem ich es hier zu tun habe.

    News Top-Aktuell:
    Mit uns haben Sie es zu tun. Mit News Top-Aktuell. Einer hochinformativen Internetpräsenz, wo Lobbyisten, Lügenpropagandisten, Schwätzer und Betrüger keine Chance haben.

    Und nun würden wir es begrüßen, wenn Sie sich keine weitere Mühe geben, da Sie ab sofort auf unserer Sperrliste stehen. Mit anderen Worten: Sobald Sie einen Kommentar abschicken, löschen Sie Ihn selbst, so dass wir gar nicht erst damit belästigt werden 🙂

  3. baerbeltal sagt:

    Ein Treibhauseffekt existiert in der Physik jedoch nicht.
    ————————————————————————————
    Moin zusammen. Oh doch es gibt den „Treibhauseffekt“!

    News Top-Aktuell:

    Nein. Wie bereits erwähnt: In der Physik existieren durchaus so einige Effekte. Als Beispiel genannt: der Quanten-Hall-Effekt. Einen Treibhauseffekt gibt es in der Physik jedoch nicht.

    Also… in den Niederlanden wird Co2 in die Treibhäuser gepumpt , und zwar damit es den Pflänzchen besser geht während des eingesperrt seins.. Haha… :-)) Sie gedeihen dann schneller. Das nennt sich – Treibhauseffekt-.

    News top-Aktuell:

    Nein. Das nennt sich Pflanzenzucht in einem Gewächshaus.

    Herzliche Grüße 🙂

    News Top-Aktuell:

    Selbige auch an Sie, von:

    News Top-Aktuell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: