Seehofer will, dass „Hartz-IV“ eine Tortour bleibt

23. September 2014

 

Seehofer will dass Hartz-IV eine Tortour bleibt

 

Die CSU will die von der sogenannten „Arbeitsministerin“ Andrea Nahles angeblich geplanten Aufweichungen der Hartz-IV-Sanktionen stoppen.

Bayerns sogenannter „Ministerpräsident“ Horst Seehofer sagte: das Verwässern der Sanktionen bei, von Seehofer sogenannten „Drückebergern“, werde die CSU verhindern.

Ob Horst Seehofer schon weiß, dass es viel mehr Arbeitslose, als Jobs gibt, was bedeutet, dass die meisten sogenannten „Drückeberger“ gar nicht in Lohn und Brot gebracht werden können!?

Ob Politikerschauspieler und Berufsschmarotzer Seehofer wohl schon mal etwas vom Paragrafen 12 des Grundgesetzes gehört hat, welcher vorschreibt, dass niemand zu Arbeit gezwungen werden darf!?

„Die Agenda 2010 sei nicht die verkehrteste Reform in Deutschland und stehe für das Prinzip des Fördern und Forderns“, so Seehofer weiter.

Mit korrekten Worten: Die Reichen werden gefördert – die Armen gefordert.

Ob die sogenannte „Agenda 2010“ nicht die verkehrteste Reform war, darüber müssen wohl die Fakten entscheiden.

Für die Bevölkerung war es auf jeden Fall schon mal nicht positiv, dass das grundgesetzwidrige Arbeitslosengeld II (Hartz IV) eingeführt wurde.

Auch war nicht positiv für die Bevölkerung, dass Hedgefonds eingeführt wurden.

Nicht positiv für die Bevölkerung war aber auch, dass die staatliche Stromwirtschaft, die mal der Bevölkerung gehörte, an private Großkriminelle (sogenannte „Stromkonzerne“) meistbietend verschachert wurde, und zwar ohne die Bevölkerung überhaupt zu fragen, ob man deren Eigentum einfach mal so verkaufen darf.

Soll Horst Seehofer doch mal sagen, was an der sogenannten „Agenda 2010“ nicht verkehrt war. Gut war und ist diese sogenannte „Agenda“ ausschließlich für Schwerverbrecher aus Politik, Wirtschaft und Finanzen.

Für die Bevölkerung hingegen, hatte diese sogenannte „Agenda“ nichts positives. Ganz im Gegenteil! Ausbeutung und Ausplünderung der Bevölkerung war mal wieder das, was die sogenannte „Agenda“ der deutschen Allgemeinheit bescherte.

Aus diesem Grunde sollte sich die Bevölkerung mal dringend durch den Kopf gehen lassen, wozu sie denn eigentlich raubende und plündernde Regierung und Herrschaft braucht, die auf Kosten der Allgemeinheit bestens lebt, weil sie die Bevölkerung ausbeutet, beraubt und ausplündert?!

 

Seehofer will, dass Hartz-IV eine Tortour bleibt 2

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

Klimaschwindel erreicht neuen Höhepunkt

22. September 2014

 

Klimaschwindel erreicht neuen Höhepunkt 2

 

Zum Auftakt von weltweiten Aktionen für mehr Klimaschutz sind in Neuseeland und Australien tausende sogenannte „Umweltschützer“ auf die Straßen gegangen. In Tatsache handelte es sich aber entweder um Statisten oder Dummköpfe.

Vor dem UN-Klimagipfel in New York verlangten die Demonstranten ein „effektives Klimaschutzabkommen“, obwohl mittlerweile eigentlich so gut wie jede und jeder wissen dürfte, dass die Sache mit dem „Klimaschutz“ ein einziger riesengroßer Klimaschwindel ist.

Am Wetter/Klima kann der Mensch so viel ändern, wie eine Ameise an der Eigenrotation des Mondes: nämlich GAR NICHTS!

Angeblicher „Klimaschutz“ ist nur das Grundgerüst des Klimaschwindels, um an den Bevölkerungen den bisher größten Betrug aller Zeiten durchführen zu können.

Die sogenannte „Energiewende“, mit welcher allein nur die Deutsche Bevölkerung um rund eine Billion Euro betrogen wird, ist wohl eine der prächtigsten schwarzen Blüten am Baum des Klimabetrugs:

 

 

Hören Sie dazu nun ein Kommentar, von Wilfried Schmickler:

 

 

Auch der hanebüchene Wärmedämmungswahn und die sogenannten „CO2-Zertifikate“ führen zu einem Betrug der Bevölkerung in Multimilliardenhöhe.

Aber die Menschen merken ja nichts davon. Sie bemerken nur, dass die Preise immer höher werden, dass die Abgaben steigen und immer wieder neue Abgaben hinzukommen, mit anderen Worten, dass sie immer weniger und weniger Geld für sich selbst zur Verfügung haben, „was sie sich so gar nicht richtig erklären können“.

Vielleicht können sie ´s jetzt, denn der Klimaschwindel ist es, der maßgeblich dazu beiträgt, dass die Menschen immer weniger Geld in der Tasche haben.

Wahrscheinlich wird der gemeine Deutsche aber erst dann aus seinem komatösen Zustand erwachen, wenn er sich seinen jährlichen Urlaub am Wörthersee und auf Malloce nicht mehr leisten kann.

Laut der sogenannten „Hilfsorganisation“ Oxfam richteten Unwetterkatastrophen seit dem gescheiterten Klimagipfel von 2009 Schäden von fast einer halben Billion Dollar an.

Dass Schäden durch Unwetterkatastrophen nichts mit gescheiterten sogenannten „Klimagipfeln“ zu tun haben, sondern dass Unwetterkatastrophen schon seit Hunderten Millionen Jahren stattfinden, also das Normalste der Welt sind, wird von den sogenannten „Hilfsorganisationen“ und Volksverdummungsmedien natürlich wie immer verschwiegen.

Ziel des weltweiten Klimaaktionstages ist es laut Veranstalter, Druck auf die Politiker zu machen, damit sie ein sogenanntes „effektives Klimaschutz-Abkommen“ beschließen. Das ist aber gar nicht das wirkliche Ziel.

Das wirkliche Ziel ist, die Bevölkerungen mit noch mehr aberwitzigen Gesetzen zu drangsalieren und ihnen noch mehr Geld rauben zu können.

Einige Australier kritisierten am Sonntag vor allem ihren Regierungschef Tony Abbott, der als erster eine eingeführte Kohlendioxid-Abgabe wieder abgeschafft hat. „Tony, Du stehst bald an der Klimaklippe“, stand auf einem Plakat in Melbourne.

Menschen, die solche Plakate präsentieren, sind entweder gekaufte Statisten, oder aber das Internet der letzten 5 Jahre ist spurlos an ihnen vorübergegangen.

Die Informationsflut im Internet ist nämlich überwältigend. Es ist praktisch unmöglich, von den zahlreichen Entlarvungen des Klimaschwindels nichts mitbekommen zu haben, es sei denn, man nutzt das Internet ausschließlich dafür, um bei facebook oder auf der eigenen homepage Katzenbilder hochzuladen.

„Wir müssen nicht mehr darüber reden, was getan werden muss, sondern wir müssen endlich handeln“, sagte Grünen-Chefkriminelle Christine Milne in Melbourne.

Im Grunde hat sie Recht. Nur anders, als sie meint. Wir müssen in der Tat etwas tun. Wir müssen all diese kriminellen Lügner, Diebe und Betrüger aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Finanzen endlich einer lebenslangen Haftstrafe zuführen. Das ist es, was getan werden muss!

Das ist auch, was man tun kann, denn am Wetter/Klima kann der Mensch sowieso nichts ändern, was schon wer weiß wie viele Male bewiesen wurde.

Auch in Neuseelands größter Stadt Auckland waren hunderte Statisten und Dummköpfe unterwegs. „Wir stehen zusammen, um zu zeigen, dass uns der Klimawandel berührt!“.

Irgendwie seltsam, dass es Leute gibt, die etwas „berührt“, was schon seit 4,5 Milliarden Jahren eine Normalität ist, denn so lange wandelt sich das Klima nun schon, und zwar 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, inklusive Sonn- und Feiertage.

Weltweit wurden in über 150 Ländern mehr als 2600 Veranstaltungen angekündigt. Die Veranstalter sprachen vom „größten Klimamarsch der Geschichte“, erwähnten aber auch nicht, dass das zum größten Betrug an der Menschheit beitragen soll.

Zum UN-Klimagipfel am Dienstag werden zahlreiche Staats- und Regierungskriminelle erwartet, darunter auch Barack Obama.

Die Veranstaltung ist offiziell angeblich nicht Teil der Verhandlungen für einen sogenannten „Weltklimavertrag“, der in Tatsache ein Weltbetrugsvertrag ist. Die Veranstaltung mit hirnkomatösen Dummen und Statisten soll dem Betrugsprozess aber neuen Schwung verleihen.

Der Klimavertrag soll Ende 2015 bei der UN-Klimakonferenz in Paris verabschiedet werden und 2020 in Kraft treten, so die Bevölkerungen die verantwortlichen Lügner, Betrüger und Diebe bis dahin nicht schon längst aufgehangen oder anderweitig aus dem Verkehr gezogen haben.

Auch die USA und China, die sich gegen verbindliche CO2-Minderungsziele sperren, sollen mitmachen, damit das angebliche Ziel erreicht wird, die angebliche „Erderwärmung“ auf zwei Grad zu begrenzen, obwohl wir es seit rund 20 Jahren erwiesenermaßen und somit ganz klar mit einer Abkühlung zu tun haben.

Nach seriösen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die wir schon oft genug präsentierten, haben wir es sogar seit mindestens 8000 Jahren mit einer leichten Abkühlung zu tun.

Wann kommen die Menschen eigentlich mal in Gang?! Wann stehen sie edlich mit ´zig Millionen anderen Menschen geschlossen auf der Straße, um diesem größten Betrug aller Zeiten ein Ende zu machen?!

Es wird wohl mal wieder Zeit für ein interessantes, weil faktentragendes Video:

 

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Es geht allein um Geld – nicht um Klima

19. September 2014

 

Es geht allein um Geld - nicht um Klima

 

Kürzlich landete in unserem e-mail-Briefkasten eine Belästigung von „AVAAZ“ mit folgendem Inhalt:

Liebe Freundinnen und Freunde,

der große Klima-Aktionstag im September gewinnt an Fahrt. In wenigen Tagen sind Hunderte von neuen Events auf der ganzen Welt ins Leben gerufen worden! Je größer die Teilnehmerzahl, desto stärker unsere Wirkung.

Klicken Sie jetzt, um sich für ein Event in Ihrer Gegend anzumelden oder ein eigenes Event zu starten:

https://*link ausgeblendet*

2081 Events & die Zahl steigt!

In wenigen Tagen treffen sich globale Entscheidungsträger bei der UNO zu einem dringenden Klimagipfel. Gemeinsam können wir ihnen klar und deutlich sagen, dass es Zeit wird, eine Klimakatastrophe zu verhindern und unsere Volkswirtschaften auf 100% umweltfreundliche, saubere Energieträger umzustellen. Wenn wir alle mitmachen, können wir den 21. September zu einem unvergesslichen Tag machen: dem größten Klima-Aktionstag aller Zeiten.

Das ist eine neue Art, um den Menschen in Deutschland mit dem Klimaquatsch auf die Nerven zu gehen, denn die Sache ist nämlich die:

Heutzutage, wenn irgendwelche Schwerverbrecher („Politiker“ genannt) von Klima sprechen (Wetter ist das, was gerade jetzt in diesem Augenblick passiert, wo immer man ist) dann reden sie nicht über Sonnenschein oder Regen.

Sie reden über einen teuflisch obszönen und perversen Weg, den Menschen Geld mit der Behauptung aus der Tasche zu ziehen, dass diese das Klima bedrohen, was auch immer sie tun – vom Anknipsen des Lichts bis zu Fahrten irgendwo hin.

Darum ist Ende der achtziger Jahre die angeblich „globale Erwärmung“ als angeblich „immense Bedrohung der Erde und der Menschheit“ eingeführt worden.

Dabei spielte es keine Rolle, dass die Erde Milliarden Jahre lang durch unzählige wärmere und kältere Zyklen gelaufen ist, von denen die meisten vor dem Auftauchen des Menschen stattfanden.

Es spielt auch keine Rolle, dass sich die Erde während der letzten rund 20 Jahre in einem Abkühlungszyklus befindet und wohl noch eine Weile darin bleiben wird.

Falls die Historie der Eiszeiten als Vorbild dienen kann, könnten wir uns buchstäblich am Eingang einer neuen befinden, doch das klimaschwindelnde Lügen- und Verbrecherpack fantasiert natürlich auch weiterhin von „Erwärmung“, obwohl die Realität das genaue Gegenteil zeigt.

Auf die Idee des menschengemachten Klimawandels baut die Politik eine preistreibende Energiepolitik auf. Dabei sind die Treibhaus-Thesen längst widerlegt.

Alle Verbrecherparteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, übernahmen den CO2-Erderwärmungsquatsch. Dies ist schließlich eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern.

Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politkriminellen dafür auch noch Beifall.

„Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.” Dies prophezeite schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom “New Scientist” und BBC-Autor.

Zusammen mit den dänischen Physikern Hendrik Svensmark und Egil Friis-Christensen vom Niels Bohr Institut hatte er 1997 das Buch: “The manic sun – die launische Sonne” veröffentlicht, in dem sie anhand von Forschungen die Sonne für unser Klima verantwortlich machen, was ja auch völlig korrekt ist.

Er hat mit seiner Einschätzung der Parteien Recht behalten. Die Ergebnisse der Forscher, die wissenschaftliche Arbeiten über die Auswirkungen der Sonne und der Strahlungen aus dem Weltall auf unser Klima beinhalten, werden totgeschwiegen.

Damit können die verlogenen und korrupten Politikerschauspieler natürlich nichts anfangen, denn das würde bedeuten, dass die Flut von Gesetzen, mit denen die Bürger zu immer neuen Abgaben und Steuern gezwungen werden, um angeblich „die Welt zu retten“, nicht mehr zu rechtfertigen wären.

Weder Glühbirnenverbot noch die gigantischen Subventionen für die sogenannten „erneuerbaren Energie“ würden einen Sinn haben.

Eine Debatte über Klimawandel, der schon seit 4,5 Milliarden Jahren laufend stattfindet und somit das Normalste der Welt ist, gibt es im politischen Deutschland nicht.

Da wird einfach erklärt: “Der Ausstoß von Treibhausgasen führt zur Erderwärmung, das ist weitgehend unstrittig” , so Otmar Edenhofer, der Cheflügner und Vizeverbrecher des Potsdamer Instituts für Klimafolgeforschung.

Sein nicht minder schwerkrimineller Kollege Stefan Rahmstorf hat die Debatte über die Ursachen des Klimawandels einfach für beendet erklärt, obwohl nie eine Debatte stattfand.

Schon wer sich unabhängig mit dem Klimadiktat auseinandersetzt, wird der Häresie angeklagt.

Doch was als angeblich „unerschütterliche Wahrheit“ vermeintlich „streng wissenschaftlich“ daher kommt, kann als geschickte, ja geniale Propaganda enttarnt werden, wenn man sich seriös informiert.

Es gibt aus den letzten Jahren cirka 800 wissenschaftlich einwandfreie Veröffentlichungen, die die CO2-Treibhausthesen widerlegen.

Der Hauptunterschied zu den Klimamodellierern: Sie legen Versuche mit Messungen vor, während die vom IPCC (der gern als “Weltklimarat” bezeichneten internationalen Behörde) veröffentlichten Studien auf Computermodellen und Berechnungen basieren.

Auf einen kurzen Nenner gebracht lautet der Gegensatz: Fakten gegen Modelle. Wenn aber die Fakten nicht von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden können, weil die übliche Lügenpresse nicht darüber berichtet, haben diese auch keinen Einfluss.

Dabei sollte die immer wieder vorgetragene Behauptung der Klimamodellierer schon misstrauisch machen: “Die wissenschaftliche Debatte über den menschengemachten Klimawandel ist beendet.”

Das ist an Hybris und Arroganz nicht zu überbieten und widerspricht jeglicher Definition von Wissenschaft.

Als angeblichen „Beleg“ für die Treibhausgasfantasterei wird immer wieder vorgebracht: „97 Prozent der Wissenschaftler seien sich einig“. Nachzulesen im Spiegel, wiederholt im ZDF in “Frontal 21″ und von Guido Knopps History. “97 Prozent!” Da müssten doch alle journalistischen Warnsignale aufleuchten, wenn wir denn keine gesteuerte Lügenpresse hätten.

Zum Beispiel: 97 Prozent von wie vielen Wissenschaftlern? Und welche Wissenschaftler zählen dazu? Wer hat sie ausgewählt?

Zweimal in den letzten beiden Jahren haben sich in Berlin die kritischen Wissenschaftler aus aller Welt getroffen, um ihre neuen Forschungen vorzustellen, die zu anderen Ergebnissen kommen als die IPCC-Macher und ihre Gläubigen.

Doch dann glänzt das Potsdamer Institut natürlich durch Abwesenheit. Kaum ein Bundestagsabgeordneter und kaum ein Journalist interessiert sich für die wissenschaftlich faktuierte Tatsache, dass Treibhauseffekt und Erderwärmung erwiesenermaßen ein einziger riesengroßer Schwindel sind, der als größter scheinwissenschaftlicher Betrug aller Zeiten zu bezeichnet ist.

Ein weiterer Trick, der die Debatte ersticken soll, ist die Behauptung, dass der Einfluss des CO2 auf das Klima schon seit 150 Jahren bekannt sei. Damit wird auf den schwedischen Chemiker und „Allroundwissenschaftler“ Svante Arrhenius verwiesen, der rein hypothetisch, ohne Beweise, davon ausging, dass CO2 das Klima erwärmen würde.

Die Basiszahlen für die Berechnungen des IPCC sind im federführenden britischen Institut der Universität Norwich vernichtet worden.

Die Zahlen und Daten seien ungeprüft von der Münchner Rückversicherung übernommen worden, schrieb Roger Pielke jr. In der “New York Times” vom 23. Februar 2009.

Der Film („Eine unbequeme Wahrheit“, made by Al Gore) wurde wegen seiner vielen Fehler vom High Court in England und Wales für den Schulunterricht verboten, wenn er ohne Berichtigungen gezeigt wird. In Deutschland ist dieses Lügenmachwerk immer noch Unterrichtsstoff, was ein Skandal aller erster Klasse ist.

Außer unwissenschaftliche Computermodelle haben die CO2-Klimaschwindler bis heute nichts Handfestes zu bieten. Bei der seriösen Wissenschaft sieht das anders aus, denn die kann einwandfrei belegen: es existieren weder “Treibhausgase”, noch ein “Treibhauseffekt”. Bewiesen durch

– Spektroskopie
– den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik
– das Abstandsgesetz (1 : R²) und
– Gesetze der Vektorenrechnung

Die Bepreisung von CO2 hat nichts mit Umweltschutz zu tun

Gleichwohl baut die sogenannte „Bundesregierung“ samt sogenannter „Opposition“ auf dem Modell eines menschengemachten Klimawandels eine preistreibende Energiepolitik auf, die die deutsche Volkswirtschaft und die Bevölkerung eine runde Billion Euro kostet, was der größte Betrug an der Bevölkerung und der größte Raub an selbiger, aller Zeiten ist.

Dass sie damit zunehmend allein in der Welt steht, macht ihnen nichts aus.

Während die sogenannten „Berater“ der Kanzlerdarstellerin Merkel vom Potsdamer Institut noch an Szenarien basteln, verabschiedet sich der Rest der Welt so langsam aus diesem neuen babylonischen Turmbau, der die Zentrale Planungsbehörde der UdSSR marginalisiert hätte.

In den USA ist die CO2-Börse geplatzt, in Asien wurde sie gar nicht erst eingeführt, in Australien stürzen darüber Regierungen – nur in Europa und unter der Führung deutscher Politverbrecher wird der Massenbetrug aufrecht erhalten.

Es ist eine echte Luftnummer. Tragisch nur: Selbst wenn keiner mehr mitmacht, so sind die deutschen Verbrecherparteien trotzdem entschlossen, die Bepreisung von CO2 durchzuziehen. Mit „Energiewende“, die keiner wollte und Umweltschutz hat das alles nichts zu tun.

Wenn es um Weltuntergang geht, sind die Deutschen vorn

Nigel Calder hatte dafür 1998 schon eine Begründung. “Am Anfang war die CO2- und Erderwärmungshypothese, eine angelsächsische Erfindung, die nicht zuletzt von der Nuklearindustrie gefördert wurde, die für sich eine Wiederbelebung erhoffte.

Dann aber wurde daraus mehr und mehr ein Szenarium für den Weltuntergang und das widerstrebt den nüchternen Angelsachsen.

Da erinnerte man sich im IPCC: The Germans are the best for doomsday theories”! Wenn es um den Weltuntergang geht, sind die Deutschen am besten belügbar.

So wurde den Deutschen der Klima-Treibhaus-Untergangsunsinn unter die Hirnschale gejubelt – und zwar mit allen Folgen, die nicht etwa in einer Klimakatastrophe gipfeln, sondern in einem Billionenbetrug an der deutschen Bevölkerung.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Tödliche Gewalt in deutschen Ämtern

18. September 2014

 

Tödliche Gewalt in deutschen Ämtern

 

Die tödlichen Schüsse im Finanzamt Rendsburg sind nur der jüngste Fall von Amok-Taten in deutschen Ämtern.

Immer wieder kommt es zu solchen Gewaltexzessen, weil Menschen von Finanzamtmitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowie in sogenannten „JobCentern“ terrorisiert und betrogen werden.

„Wie kommt es zur tödlichen Gewalt in deutschen Ämtern?“ fragt naiv die Journalistin Pia Kienel vom Desinformationsmedium Focus-online am 08.09.2014.

Fakt ist, dass bundesdeutsche Amtsträger, besonders Finanzbeamte und Richter, die ranghöchste Rechtsnorm Deutschland in Gestalt des Grundgesetzes zum Nachteil der Bürger willkürlich brechen.

Dafür können sie weder haftungsrechtlich noch strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden, denn der seit dem 15.06.1943 von den NS-Schergen des ausdrücklich illegal nach dem 05.03.1933 an die Macht gekommenen Hitler-Regimes ersatzlos gestrichene Straftatbestand des “Amtsmissbrauches” wurde bis heute, trotz der “Tillessen/Erzberger-Entscheidung” des Alliierten Tribunal Général vom 06.01.1947, verfassungswidrig nicht wieder in das bundesdeutsche Strafgesetzbuch als Straftatbestand aufgenommen.

Wie es im Lichte dessen um den seit 65 Jahren hochgelobten bundesdeutschen Rechtsstaat insgesamt bis heute tatsächlich bestellt ist, lässt sich problemlos einschätzen: Deutschland ist kein Rechtsstaat und auch kein Sozialstaat.

Deutschland ist ein vereinigtes Wirtschaftsgebiet, in welchem nach Belieben das Recht gebrochen wird.

Bundesdeutsche vereidigte Beamte und Richter erdreisten sich, selbst Tatsachen, die unwiderlegbar auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, verfassungswidrig zu ignorieren oder sogar verfassungswidrig das Gegenteil zu behaupten, um dann ihrem verfassungswidrigen willkürlichen ergebnisorientierten Handeln, kraft ihres Amtes, den Stempel des vermeintlichen Rechts aufzudrücken, wenn es ihrem verfassungswidrigen „hoheitlichen Handeln“ gegen den Bürger nützt.

Seit 65 Jahren sind bundesdeutsche Finanzbeamte straf- und haftungslos gestellt, wenn sie vorsätzlich gegenüber dem einzelnen Bürger Steuern, Gebühren oder Abgaben überheben.

Der § 353 Abs. 1 StGB macht es in Ermangelung des am 15.06.1943 ersatzlos von den Nazis ausradierten Amtsmissbrauchs und aufgrund des Versprechens des ersten Bundesfinanzministers Fritz Schäffer am 15.01.1951 gegenüber seinen “treuen Dienern” möglich, dass Finanzbeamte “persönlich unantastbar” sind.

Mit einem Staat auf dem Boden des Grundgesetzes hat das nichts zu tun.

Dass das Einkommensteuergesetz heute noch als Ausgabedatum den 16.10.1934 trägt, stört in diesem Deutschland auch wohl niemanden wirklich. Auch nicht die Tatsache, dass dieses Gesetz die Unterschrift des Massenmörders Adolf Hitler trägt.

1972 urteilte sogar der Bundesfinanzhof (BFH), dass Finanzbeamte, die vorsätzlich im Veranlagungsverfahren die Steuern falsch festsetzen würden, nicht einmal Rechtsbeugung begehen würden.

Das OLG Celle legte 1986 noch eine Schippe drauf und erklärte auch das vorsätzlich falsche Festsetzen der Steuern im Einspruchverfahren für nicht rechtsbeugend.

Sodann maßten sich die Richter noch darüber hinaus an zu verkünden, dass sich der Finanzbeamte zwar an das Recht zu halten habe, ohne dass dieses jedoch seine vordringlichste Aufgabe wäre.

Das Landgericht Stade meinte dann im April 2011 noch aussprechen zu müssen, dass auch rechtswidrig zustande gekommene Entscheidungen, vollstreckt werden könnten.

Vergleichen Sie das alles mal mit dem angeblich unverletzlichen und unmittelbar geltenden Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Der Jurist und Sonderstaatsanwalt am Sondergericht in Bamberg und spätere BGH- und BVerfG-Richter Dr. Willi Geiger, hat in seiner Promotion “Die Rechtsstellung des Schriftleiters” 1941 schon verlangt, dass von einem pflichtbewussten Journalisten im Konfliktfall mit dem Staat zwar nicht verlangt werden könne, dass er die Wahrheit verfälsche, aber dass er sie totschweigen müsse.

Journalisten sollen später mal nicht sagen können, dass Sie von all dem nichts gewusst hätten, was eine der beliebtesten Ausreden seit dem Ende des NS-Terrorregimes 1945 ist.

Jurist und Sonderstaatsanwalt Geiger wurde wegen seiner verwerflichen Handlungen als Sonderstaatsanwalt im NS-Terrorregime übrigens nie vor Gericht gestellt.

Er wurde stattdessen persönlicher Referent des ersten Bundesjustizministers Dehler, CSU-Mitglied und langjähriger Richter am BGH und BVerfG.

Dieses Subjekt gestaltete Jahrzehnte von Amts wegen verfassungswidriges Unrecht in der Bundesrepublik Deutschland.

Sein verfassungsfeindliches Wirken ist bis heute nachweisbar.

Dass in Finanzämtern, sogenannten „JobCentern“ usw. immer mehr Leute „austicken“, muss einen nicht wundern, bei all dem Unrecht und der Willkür, die hierzulande herrscht.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Wie macht man ein friedliebendes Volk kriegslüstern?

17. September 2014

 

Wie macht man ein friedliebendes Volk kriegslüstern

 

Mit A- und B-Hörnchen bekommt man ein friedliebendes Volk sicher nicht kriegerisch gestimmt – auch nicht mit Anders/Bohlen (Foto). Wie wird die Welt denn nun aber regiert und in den Krieg geführt?

Sogenannte Diplomaten belügen sogenannte Journalisten und glauben es, wenn sie ´s lesen.

Karl Kraus, der die Manipulation der Massen in den Kriegszeiten des ersten Weltkrieges durchschaute und wie kein anderer messerscharf analysierte, verachtete die meisten Journalisten.

Er verabscheute den Journalismus und die intellektuelle Korruption, die von ihm ausgeht, mit ganzer Seelenkraft.

Die Propagandamaschine läuft auf Hochtouren und es ist erschreckend, wie ein Großteil der Zunft einem Plan folgt, der trotz des Widerspruchs der meisten Leserinnen und Leser, die Wirklichkeit im Sinne einflussreicher Geldgeber komplett verdreht.

Als einer der Pioniere der Medienkritik hatte Karl Kraus erkannt, dass die Medien die Wirklichkeit nicht abbilden, sondern Illusionen erzeugen, sowie, dass Meinungen und Stimmungen nicht einfach entstehen, sondern gemacht werden.

Wir zitieren noch einmal einen der wichtigsten Sätze von Karl Kraus:

„Ich habe erlebt, wie Krieg gemacht wird, wie Bomben, die nie geworfen wurden, nur dadurch, dass sie gemeldet wurden, zum Platzen kommen.“

Bomben, die nie geworfen wurden, können platzen wenn sie gemeldet werden – das sollte als Mahnschild auf jedem Schreibtisch in den Redaktionsräumen der Zeitungen und Fernsehstudios prangen!

In der Tat: man hat in den letzten fast sechs Jahrzehnten nicht annähernd eine derartige Propagandaschlacht wie heute erlebt.

Es ist erschreckend, wie große bekannte Lügenmedien mit zum Teil sehr klugen Leserkommentaren überschüttet werden und sich penetrant weigern, ihre Leser ernst zu nehmen.

Was ist da passiert?

Es ist dem Internet zu verdanken, dass die Leserinnen und Leser zu einem großen Teil gebildeter, als die Reporter sind.

Es ist aber auch dem noch verbliebenen gesunden Menschenverstand geschuldet, der uns schon seit Jahrzehnten systematisch ausgetrieben werden soll.

Wie macht man ein friedliebendes Volk kriegslüstern?

Durch Propaganda, durch Lügen, durch die Erschaffung eines Feindes. Früher der angeblich böse Türke – heute der angeblich böse Russe.

Doch was haben wir eigentlich gegen all diese Menschen? Ja nix! Warum auch!? Was soll man gegen Menschen haben, die man nicht kennt, die man nie gesehen hat, die einem nichts getan haben!?

Den Menschen in Deutschland wird über die Lügenverbreitungsmedien nur eingeredet, dass ja alle etwas gegen Türken, Russen oder wen auch immer haben, was natürlich (wie immer) eine glatte Lüge ist.

Erinnern Sie sich noch an die Einführung der sogenannten „Energiewende“? Wer wollte die? Ja keiner!

Den Menschen in Deutschland wurde über die Schwindelmedien lediglich erst mit Schadstoff- CO2- und Klimakatastrophenmärchen Angst gemacht, und zwar nach dem üblichen Motto „wenn wir jetzt nichts unternehmen, ja dann ist aber der Teufel los“, um dann das Lügenmärchen zu verbreiten, dass diesen Energiewendequatsch ja angeblich alle wollen.

Stimmt aber nicht. Wollte keiner – will keiner. Wozu auch?

Kohle, Öl und Gas ist noch für mindestens 1000 Jahre reichlich vorhanden und die angeblich „großen Mengen“ Schadstoffe, die durch Nutzung fossiler Energieträger frei werden, sind im Vergleich zu dem, was Vulkanausbrüche, natürliche Waldbrände usw. freisetzen, ein Mückenfurz in einem Hochhaus.

Die Menschen in Deutschland wollten und wollen keine Atomkraftwerke und sie wollen auch nicht diesen erneuerbare Energienquatsch, womit der Bevölkerung jährlich Multimilliarden Euro aus der Tasche geraubt werden.

Und was ist, wenn ´s noch immer nicht reicht?

 

Merkel Rüstungsindustrie

 

Wissen Sie eigentlich, was die deutsche Bevölkerung dieser Energiewendewahn- und unsinn kosten wird? Mindestens

EINE BILLION EURO!

Zum vielleicht etwas besseren Verständnis: Eine Milliarde Euro sind 1000 Millionen Euro. Eine Billion Euro sind hingegen1000 Milliarden Euro – oder auch 1000 x 1000 Millionen Euro, oder auch eine Million Million Euro. Na wenn das kein Jahrhundertdiebstahl ist…

 

 

Allein das ist schon ein starkes Stück. Dass nicht Millionen Menschen auf den Straßen sind und diese Lügner, Betrüger, Diebe und Schwerkriminellen vor dem Reichstag aufhängen, ist kaum noch nachzuvollziehen.

Womöglich liegt das daran, dass die Menschen in Deutschland das nun Folgende noch gar nicht wissen:

 

 

Kohle, Öl, Gas, Wasserkraft (NorGer / NordLink) und gut is´.

Außerdem sollte die deutsche Bevölkerung mal die Hufe scharf machen und das schwerkriminelle Politkergesindel empfindlich zur Rechenschaft ziehen.

Mal davon abgesehen, dass Atomkraftwerke sowieso nie notwendig waren, so hätten diese schon vor über 20 Jahren durch NorGer und NordLink ersetzt werden können.

Darauf haben die deutschen Parlamentsverbrecher verzichtet, um der deutschen Atommafia (E-on, RWE, EnBw, Vattenfall) auch weiterhin ihre Milliardenprofite zu sichern, denn man hat die Parlamentsparasiten ja zuvor schließlich großzügig bestochen (sogenannte „Parteispenden“), damit das Parlamentsgesindel alles tut, die atomare Todestechnologie auch ja schön am Netz zu belassen.

Mit anderen Worten: Ihrem Stromanbieter ist Ihr Leben völlig egal – den Parlamentsverbrechern ist Ihr Leben völlig egal. Dass einzige, was diesem Schwerverbrechergesindel nicht egal ist, ist Ihr Geld.

„Die Linke ist gegen Atomkraft und will, dass die Atomkraftwerke abgeschaltet werden“. Vergessen Sie´s!

Wer glaubt, dass sich eine Partei gegen Mafiakartelle auflehnt und etwas im Sinne der Bevölkerung ändert, der lebt in einer blümeranten Illusion. Die Grünen haben ´s vorgemacht: „Atomkraftwerke sofort abschalten“ hieß es da immer.

Dann saßen die Grünen irgendwann auf der Regierungsbank – und was ist passiert? Sie handelten mit der Atommafia megalange Restlaufzeiten für ihre Atomkraftwerke aus!

Mit anderen Worten: Was da, ungeachtet welche Partei auch immer, im sogenannten „Parlament“ sitzt, welches in Wirklichkeit ein Schauspielhaus ist, sind korrupte, schmarotzende Schwerkriminelle, denen das Leben der Bevölkerung vollständig egal ist und überhaupt nichts anderes.

Dieses Verbrechergesindel gehört nicht gewählt, sondern lebenslänglich hinter Schloss und Riegel!

„“Parlament“??? Dass ich nicht lache…!“

Die sogenannten „Parlamentsmitglieder“ sind korrupte Schwerkriminelle, die sich auf Kosten der Bevölkerung durch ´s Leben schmarotzen. Wer braucht so ein Dreckspack!? Ja niemand braucht so ein Dreckspack! Wozu auch?!

Herrscher und Regenten sind und waren schon immer Verbrecher, die sich auf Kosten der Bevölkerung ein schönes Leben gemacht haben!

Das sogenannte „Parlament“ ist in Wirklichkeit ein Schauspielhaus, in welchem auf Kosten der Bevölkerung Theater gespielt wird! Die einen spielen „Regierung“ – die anderen spielen „Opposition“.

Regierung (im heutigen Falle schauspielende Scheinregierung, denn hierzulande regieren Großkriminelle der Banken- Versicherungs- und Großkonzernmafia) ist Ausplünderung der Bevölkerung, durch einige wenige Schwerverbrecher! Kein Mensch braucht Regierung, weil kein Mensch Ausbeutung und Ausplünderung braucht.

Nur Ausbeuter und Ausplünderer brauchen Nutzvieh (fleißige Menschen), das sich ausbeuten und ausplündern lässt!

Regierung ist kriminelles Altertum! Kriminelles Altertum, was in einer modernen, aufgeklärten Wissensgesellschaft, worauf wir unvermeidlich zusteuern, nichts, aber auch gar nichts mehr zu suchen hat!

Kein Platz mehr für selbsternannte und sogenannte „Kaiser“, „Könige“, „Kanzler“ und „Präsidenten“! Kein Platz mehr für schauspielende Parlamentsparasiten! Kein Platz mehr für Ausbeuter und Ausplünderer der Bevölkerung!

„Wenn die alle so kriminell sind, warum werden die denn dann nicht verhaftet und eingesperrt?Raten Sie doch mal!

Raten Sie mal, warum die Justiz gegen solche Schwerkriminellen nicht vorgeht. Könnte es sein, dass die Justiz ebenfalls mit drinhängt?

„Und warum liest man darüber nichts in der Zeitung, sieht nichts darüber im Fernsehen und hört darüber nichts im Radio?“ Raten Sie doch mal!

Zurück zu Eigentlichen:

Nicht, dass wir Putin für einen „netten Kerl“ halten – der ist ebenfalls ein schwerkrimineller Ausplünderer der Bevölkerung, aber man schimpft einige Leute als „Putinversteher“. Wer allerdings so gern mit solchen Worten um sich schlägt, der  sollte sich auch in der Semantik etwas auskennen.

Ein Versteher ist kein Liebhaber, kein Bewunderer, kein Fan, kein Verehrer. Es kann auch ein Volltrottel sein, den man versteht.

Ein Versteher VERSTEHT! Nicht mehr, nicht weniger. Wie kann so ein Wort zu einem Schimpfwort werden?

Wir kamen zu dem Schluss, dass Worte sehr oft dann zu Schimpfworten werden, wenn sie von bösen, bzw. kriminellen Menschen in die Welt gesetzt wurden oder werden.

Wie zum Beispiel Jutta (von) Ditfurth, die das Wort „Neurechte“ benutzte, um fried- und wahrheitsliebende Menschen klaren Verstandes zu diffamieren, die an den aktuellen Montagsmahnwachen teilnehmen, um für Gerechtigkeit, Freiheit, Frieden und vieles andere Flagge zu zeigen, was für die Menschheit förderlich ist.

Zum Schluss soll noch Egon Bahr zu Wort kommen:

„In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“

Hat er Recht?

In einem hat er Rech. Es geht in der Politik nie um Menschenrechte.

Es geht allerdings auch nie um Interessen von Staaten, sondern immer nur um die Interessen von Reichen und Superreichen, also von kriminellen Ausbeutern, Abzockern und Ausplünderern.

Was wirklich geschieht, erfährst du nur, wenn du beginnst, dich eigenständig zu bilden. Verstehen heißt, zu ändern was ist.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


%d Bloggern gefällt das: