Die feige FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

 

Die feige FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

Dass sich Wahrheitsvermeidungsmedien wie die FAZ noch nie mit Ruhm bekleckert haben, ist ja nichts Neues.

Vielleicht haben Sie aber in den letzten Tagen am Rande mitbekommen, dass ein neuer Sachbuchbestseller in Deutschland aus Gründen der sogenannten „politischen Korrektheit“ totgeschwiegen werden soll.

Ein Niederländer hat nun – politisch völlig unkorrekt – bei einem der in dem Buch „Gekaufte Journalisten“ entblößten Unternehmen, nämlich bei der FAZ angerufen und als Journalist um eine Stellungnahme gebeten.

Was dann passierte dürfte in die Geschichte eingehen. Der Niederländer hat ein Band mitlaufen lassen und es kürzlich veröffentlicht.

In der deutschen Medienlandschaft herrscht offenkundig immer noch Schockstarre, seit dem „Gekaufte Journalisten“ erschienen ist.

Da werden Blogbeiträge zensiert und Journalisten, die über das Buch berichten wollen, müssen mit ihrer Entlassung rechnen.

Zeitgleich ist der Medienandrang aus dem Ausland beim Autor kaum vorstellbar.

Spanische Medien berichten groß über den deutschen Bestseller, auch die Italiener sind vom Inhalt begeistert, die Russen lassen Filmbeiträge über das Buch in ihren Hauptnachrichtensendungen laufen und auch die Amerikaner machen den Verkaufserfolg des deutschen Buches zum Top-Thema.

Aus Schweden, den USA, Russland, Dänemark, Neuseeland und den Niederlanden liegen Anfragen für die Übersetzungsrechte vor.

Es ist eines der ganz großen Medienthemen dieses Jahres. Nur deutsche Journalisten und Medien schauen krampfhaft weg.

Diese skurrile Lage hat ein niederländischer Journalist nun zum Anlass dafür genommen, einfach einmal bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung anzurufen und offiziell um eine Stellungnahme zu bitten.

Er wollte ganz einfach wissen: Stimmen die in dem Buch erhobenen Vorwürfe? Sind FAZ-Mitarbeiter mitunter wirklich so korrupt?

Der Niederländer hat ein Band mitlaufen lassen. Hören Sie mal ´rein – Satire ist nichts dagegen:

 

 

Das Video wird wahrscheinlich nicht lange online sein, da es alles andere als erwünscht ist.

Zahlreiche Kopien sind von Youtube bereits deaktiviert worden. Da heißt es dann:

 

FAZ unterbindet Videos bei  Youtube

 

Eigentlich müsste in dem Fenster Folgendes stehen:

Dieser Inhalt ist aufgrund zutiefster Peinlichkeit und gewollter Tatsachenverdrängung in dieser Landes-Domain nicht verfügbar.

Die Auflagezahlen der FAZ, wie auch aller anderen Volksbelügungsmedien, dürften durch den Bestseller „Gekaufte Journalisten“ erneut erhebliche Einbußen erfahren.

Man darf gespannt sein, wie lange all diese Schwindelmedien überhaupt noch existieren.

Für den Fall, dass das Video nicht lange online ist, haben wir hier noch ein weiteres Video, in welchem besagter Udo Ulfkotte einige Tatsachen mitteilt:

 

 

Auch die folgenden Informationen sollten Sie unbedingt zur Kenntnis nehmen und sie Zeitungsleserinnen und Zeitungslesern, sowie TV-Nutzerinnen und Nutzern mitteilen, falls Sie jemanden kennen sollten, die oder der diese Lügenmedien noch nutzt:

 

 

 

Kanzlerdarstellerin Merkel fordert Medien höchstpersönlich zum Lügen auf:

 

 

Investigative Journalisten, die Verschwörungen untersuchen, werden als Verschwörungstheoretiker diffamiert.

Auf der anderen Seite suchen Nazitheoretiker (korrekter Begriff: Nazispinner) bei vielen Korrektdenkenden nach einem rechtsradikalen Hintergrund. Ist keiner vorhanden, wird er erfunden.

Ein Nazispinner will den kritischen Aussagen anderer Menschen einen Zusammenhang mit der Nazizeit andichten, frei nach dem bekannten ZDF-Kerner-Motto: »Autobahn geht gar nicht«!

Viele Vertreter des Politik- und Medienkartells verbreiten entsprechende Naziispinnereien. Die öffentlichen Folgen: Denkverbote, Meinungsmanipulation, Maulkörbe.

Das Lügenmedienkartell verliert dennoch zunehmend an Macht und Einfluss, da sich in der Gesellschaft mehr und mehr verbreitte, was von diesen Medien zu halten ist: nämlich gar nichts!

Die Söldner, die bisher eher wie Heckenschützen Rufmordanschläge aus dem Hintergrund verübten, geraten jetzt zunehmend selbst in den Fokus der Öffentlichkeit.

Das Internet schafft die Voraussetzungen für eine Medienaufsicht durch Vernetzung, Transparenz und Aufklärung.

Dramatisch sinkende Auflagenzahlen deutscher Leitmedien, einbrechende Einschaltquoten großer Fernsehsender und Millionen Gegenstimmen von Lesern und Zuschauern bringen den Schwindelmedienmachtkoloss gehörig in ´s Wanken.

So ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das derzeitige Massenbelügungsmedienystem zusammenbrechen wird.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: