Soldaten: Wir töten nicht länger für reiche Schwerstkriminelle!

 

Wir töten nicht länger für reiche Schwerstkriminelle 0

 

„Die USA sind eine Demokratie, ein Land, in dem Freiheit herrscht.“ Wie um alles in der Welt kommt Washington mit so einer absurden Aussage durch?

Es gibt eine Unmenge Behauptungen und Lügen, die absolut haltlos sind.

Zum Beispiel, dass es eine Bundesrepublik Deutschland gebe und dass es sich dabei um einen souveränen Staat handeln würde. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein, was News Top-Aktuell kürzlich eindeutig unter gleich mehrere Beweise stellte.

Keine Spur von Freiheit weit und breit. Sogenannte „Wahlen“, die in Tatsache nichts anderes als Scheinwahlen sind, kaschieren nur die Herrschaft einiger weniger einflussreicher Interessengruppen.

Das ist nicht nur in Amerika und im hiesigen Land so – das ist überall so, wo das hochkriminelle verzinste und zinsesverzinste Geldsystem eingeführt wurde oder wirkt – also praktisch weltweit.

 

Wir töten nicht länger für reiche Schwerstkriminelle 1

 

Etwas schlimmeres hätte der Menschheit nie passieren können – hängen doch Unmengen Wirtschafts- und Politverbrecher unmittelbar mit diesem Schwerverbrechersystem zusammen.

Beispiel: Nutzung der Atomkraft. Zur Einführung dieses Wahnsinns mit katastrophalen Folgen über kosmische Zeiträume wäre es ohne dieses Schwerverbrechergeldsystem niemals gekommen.

Die Kontrolle von Finanzschwerverbrechern über die Scheinregierung ist derart pervers, dass sie sogar Immunität vor Strafverfolgung haben (siehe ESM).

Man hält nichts davon, „denen, denen es gut geht und die Macht haben, Schaden zuzufügen“.

In seinem Bericht über Kidneys Abschiedsrede schreibt Eric Zuesse, dass das Obama-Regime falsche Statistiken veröffentlichte, mit deren Hilfe die leichtgläubige Öffentlichkeit überzeugt werden wurde, dass Wall-Street-Schurken tatsächlich bestraft werden.

Für Freiheit und Gerechtigkeit sind unabhängige und aggressive Medien nötig, sowie ein unabhängiges Rechtswesen, doch daran fehlt es überall.

Was will Washington? Einen Krieg anzetteln? Lässt Washington deshalb NATO-Truppen an der russischen Grenze aufmarschieren? Wurden deshalb Schiffe mit Lenkwaffen ins Schwarze Meer entsandt?

Washington (eigentlich das hochkriminelle verzinste und zinsesverzinste Geldsystem) gefährdet die ganze Welt.

Man sollte meinen, die Bundeskanzlerschauspielerin, der britische Premierschauspieler und Frankreichs Präsidentdarsteller würden erkennen, wie gefährlich die Lage ist. Vielleicht tun sie das ja auch.

Washington gibt einzelnen Personen Säcke voller Geld – wohlwissend, dass der Mensch eher dazu neigt, Eigeninteressen zu folgen als dem Interesse seines Landes.

Europas Politikerschauspieler stehen schweigend daneben, während Washington einen Krieg hochkocht.

Im 21. Jahrhundert hat Washington alles gezeigt, was eine Tyrannei ausmacht:

Menschen wurden illegal und verfassungswidrig exekutiert, ohne dass ihnen ordentlich der Prozess gemacht wurde.

Menschen wurden illegal und verfassungswidrig unbegrenzt inhaftiert, ohne dass ihnen ordentlich der Prozess gemacht wurde.

Es wurde illegal und verfassungswidrig gefoltert, illegal und verfassungswidrig abgehört, illegal und verfassungswidrig Krieg geführt. Diktatur und Tyrannei pur.

Amerikas Presstituierte sprangen der CIA bei und porträtierten die Gestapo-Praktiken der CIA zu Unrecht als effektiv und harmlos. Aber alles halb so wild – wir haben ja „Freiheit und Gerechtigkeit“.

Wie lange wird man der weltweiten breiten Öffentlichkeit diesen Furz wohl noch in ´s Hirn setzen können?

Dank freier Internetmedien dürften sich diese Zeiten wohl dem Ende zuneigen. Der üblichen Schwindelpresse laufen Zuschauer, Zuhörer und Leser in Scharen davon – Politikern wird schon lange kein einziges Wort mehr geglaubt.

Massenmedien und Politiker, sowie Großkonzerne und Hochfinanz, werden von immer mehr Menschen als das erkannt, was sie sind: Schwerverbrecher!

Protest von US-Soldaten: Wir töten nicht mehr für die Nato!!

Sie werfen bei einer Demonstration ihre Auszeichnungen weg und täglich nimmt sich ein US-Soldat das Leben.

 

Wir töten nicht länger für reiche Schwerstkriminelle 2

 

“Unsere Feinde leben nicht 7000 Kilometer entfernt, es sind die Milliardäre und Millionäre hier in den USA!! Wir entschuldigen uns für das, was wir Irakern, Afghanen angetan haben!

 

Wir töten nicht länger für reiche Schwerstkriminelle 3

 

 

 

Es ist schön zu sehen, dass immer mehr Menschen begreifen, wie übel ihnen mitgespielt wird – wie sie belogen, betrogen und benutzt werden.

Das gilt selbstverständlich nicht nur für die gerade im Video gezeigten Soldaten der USA. Das gilt auch für die Menschen des hiesigen Landes, für die Menschen in ganz Europa, sowie überall auf der Welt.

Die Herrschaft der Schwer- und Schwerstkriminellen geht langsam aber gewiss, ihrem Ende entgegen.

 

Wir töten nicht länger für reiche Schwerstkriminelle 4

 

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

3 Responses to Soldaten: Wir töten nicht länger für reiche Schwerstkriminelle!

  1. robertknoche sagt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Der Begriff Demokratie wird leider sehr oft missbraucht. Wenn Demokratie dazu führt, das hochkriminelle Schwerverbrecher die Welt regieren, ist das Missbrauch der Demokratie. Eine derartige Demokratie muss beseitigt werden. Es ist sehr positiv zu bewerten, das es immer mehr Soldaten gibt, welche solchen Verbrechern nicht mehr gehorchen wollen!

    News Top-Aktuell:

    Vielen Dank für Ihren Beitrag, dem wir Folgendes hinzufügen möchten:

    In diesen Zeiten ist Demokratie auch nur eine Herrschaftsform, in welcher alle Scheinwahlberechtigten scheinbar mitbestimmen können, von wem die Allgemeinheit demnächst belogen, betrogen, ausgebeutet und ausgeplündert wird.

    Herrschaft und Regierung gilt es zunächst einmal in den Mülleimer der Geschichte zu stopfen, da Herrschaft und Regierung nichts anderes ist, als Plünderung ganzer Bevölkerungen durch einige wenige schmarotzenden Kriminelle.

    So lange es Herrschaft und Regierung gibt, kann es keine Demokratie geben.

    Herrschaft und Regierung ist kriminelles Altertum, welches in einer modernen, aufgeklärten Gesellschaft, auf die wir unweigerlich zugehen, nichts, aber auch wirklich gar nichts mehr zu suchen hat.

  2. Anicea sagt:

    Respekt an die US-Soldaten.

    Unsere *Bürger in Uniform* im Operettengebilde wären zu solch klarem Bekenntnis nicht fähig.
    Da streikt höchsten die Bundespolizei – nicht etwa, weil sie nicht gegen das eigene Volk eingesetzt werden will, sondern wegen schlechter Ausrüstung!

  3. A.I. sagt:

    Vielen Dank, sehr gut auf den Punkt gebracht.
    Bleibt zu hoffen, das die Vernunft noch in die Köpfe derer einzieht, die durch Induktrination und/oder Eigennutz, noch begreifen, dass es sie auch betrifft.
    Für ein freies, friedliches deutsches Land, einem friedlichen Europa
    mit eigenständigen, freien Ländern unter Wahrung der Kultur im friedlichen Handel miteinander
    und für eine friedliche Welt insgesamt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: