Von Verbrecherparteien, Mindestlohnschwindel und Lügenmedien

 

Von Verbrecherparteien Mindestlohnschwindel und Lügenmedien

 

Nicht, dass alle anderen Parteien nicht auch Verbrecherparteien wären, aber in diesem Artikel geht es unter anderem um die Verbrecherparteien CDU/CSU und SPD.

Die wollen jetzt angeblich die kalte Progression abbauen. Das suggerieren zumindest die üblichen Lügenmedien.

Die kalte Progression entsteht übrigens, wenn Gehaltserhöhungen nur die Inflation ausgleichen, der Arbeitnehmer aber in einen höheren Einkommensteuertarif rutscht und seine Kaufkraft dadurch nicht steigt oder sogar sinkt.

Das wollen die Parteiverbrecher jetzt angeblich bis zum Jahr 2017 „abbauen“ und nicht etwa sofort.

Warum gerade 2017, werden wir gleich noch zu lüften wissen.

Schauen wir, was die Suggestions- und Lügenmedien so schreiben. Da heißt es zum Beispiel: „die Bürger können hoffen…“ oder auch: „Ich glaube daran, dass wir das können“.

Die CSU will bei ihrem Parteitag am Wochenende beschließen, dass zum 1. Januar 2017 mit dem Abbau begonnen werden soll.

„Werden soll“ heißt nicht, dass dann auch damit begonnen wird, denn dann müsste die Aussage wie folgt lauten: „Die CSU will bei ihrem Parteitag am Wochenende beschließen, dass zum 1. Januar 2017 mit dem Abbau begonnen WIRD„.

Davon kann aber keine Rede sein. Auch heißt es „die CSU will am Wochenende beschließen“, und nicht etwa „die CSU beschließt am Wochenende“.

SPD-Chefverbrecher Sigmar Gabriel sagte, wenn die Bundesländer mitzögen, wolle die SPD die Bürger noch vor der Bundestagswahl 2017 steuerlich entlasten.

Nun weiß man auch, woher der Wind weht. Er weht nämlich immer aus der gleichen Richtung, wenn die sogenannten „Wahlen“ vor der Tür stehen, die sowieso nur Scheinwahlen sind, an welchen sich hoffentlich niemand mehr beteiligen wird, außer vielleicht noch einige wenige Bestandsnaive.

Vor den sogenannten Wahlen wird der Bevölkerung schon seit über 50 Jahren immer wieder auf ´s Neue versprochen, dass sich „dieses“ oder „jenes“ ja für sie zum Positiven verändern wird, doch das waren bisher ausnahmslos Luftnummern und leeres Gerede.

Auf all die leer gebliebenen Versprechungen wurde lange genug hereingefallen und es ist mehr als an der Zeit, das Politverbrecherpack durch die Straßen zu schleifen und anschließend lebenslänglich einzusperren, statt diese Schwerverbrecher zu wählen!

Die US-Administrationsangestellte und Goldman Sachs-Nutte Merkel will heute (09.12.2014) übrigens zum achten Mal in Folge zur Chefkriminellen („Parteichefin“) gewählt werden.

Kommen wir zum Mindestlohnschwindel.

Zum ersten Januar 2015 soll er kommen… der sogenannte „Mindestlohn“, von welchem, nebenbei erzählt, sowieso kein Mensch leben kann.

Dieser beträgt nämlich gerade mal lausige 8,50 Bruttoeuro, denn leider zahlen die Inhaber von Firmen und die Arbeitnehmer im Moment noch Steuern auf Löhne und Gehälter, obwohl sie das gar nicht müssten.

Es ist laut § 46 der Haager Landkriegsordnung, die bis zum heutigen Tage gilt nämlich so, dass das Privateigentum nicht eingezogen werden darf, was schlicht und ergreifend bedeutet, dass das Einziehen von Steuern gegen das Völkerrecht verstößt und somit gar nicht erlaubt ist.

Wir hoffen, dass sich diese Tatsache wie ein Lauffeuer im Internet und im realen Leben verbreiten wird. Die Menschen des hiesigen Landes sind nämlich lange genug belogen, beraubt und ausgeplündert worden.

Wo wir gerade beim Ausplündern sind…
Haager Landkriegsordnung § 47: „Die Plünderung ist ausdrücklich untersagt“.

Zurück zum schäbigen und sogenannten „Mindestlohn“:

Den gibt ´s natürlich nicht gleich, denn die Sache ist nämlich die:

Ein vom sogenannten „Gesetzgeber“ geschaffene sogenannte „zweistufige Übergangsfrist“ sorgt dafür, dass bis Ende 2016 der gezahlte Stundenlohn noch unter 8,50 Euro liegen darf.

„Die Unternehmen haben so länger Zeit, um ihre Produktion, ihre Kostenstruktur und eventuell die Preise an die neuen Verhältnisse anzupassen“, erklärt Gerhard Braun, Präsident der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz, meint in Tatsache aber etwas ganz anderes:

Die Unternehmer haben bis dahin Zeit, die Preise derart zu erhöhen, dass ihr eigenes Einkommen unter dem dann irgendwann zu zahlenden Mindestlohn nicht eine Sekunde leiden wird, denn ab 2018 wird schließlich überall der Mindestlohn fällig.

Selbstverständlich teilen die üblichen Massenschwindelmedien auch gleich mit, dass ja Kündigungen befürchtet werden.

Erst Mitte November machten die sogenannten „Wirtschaftsweisen“ den Mindestlohn in ihrem aktuellen Bericht bereits vor seiner Einführung mit für den konjunkturellen Abschwung verantwortlich.

Dass eine solche „Bedrohung“ bereits ziemlich real sei, zeige sich bei den Taxifahrern.

Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband geht davon aus, dass die Arbeitsplätze von etwa 25 bis 30 Prozent der Taxifahrer durch den Mindestlohn gefährdet sind.

Gerhard Braun bestätigt das aus eigener Erfahrung: „Ich bin oft in Berlin und mit dem Taxi unterwegs.

Ein Großteil der Fahrer, mit denen ich spreche, hat bereits die Kündigung zum 1. Januar in der Tasche“.

Das liegt allerdings nicht am sogenannten „Mindestlohn“, den es ja noch gar nicht gibt, sondern daran, dass immer weniger Leute Taxi fahren, was schlicht und ergreifend den völlig überzogenen Fahrpreisen geschuldet ist, die sich „Otto Normal“ nicht mehr leisten kann.

Das mit den „Kündigungen wegen Mindestlohn“ wird natürlich trotzdem behauptet, was natürlich Mumpitz ist, denn die Sache ist ja die:

Wenn die Menschen tatsächlich dann mal ein paar Cent mehr in der Tasche haben, dann erwerben sie auch für ein paar Cent mehr Waren und Dienstleistungen.

Dieses bisschen mehr wiederum, muss ja von irgendjemanden produziert und bereitgestellt werden, was im Umkehrschluss und der Logik folgend nicht zu weniger, sondern zu mehr Beschäftigten führen muss, aber was soll ´s…

Die altbekannten Lügen- und Schwindelmedien hatten es ja schon immer entsetzlich schwer mit der Wahrheit, sowie mit Tatsachen, Fakten und Logik.

Man schaue sich allein nur mal diese… da fehlen uns echt die Worte! Wir wissen überhaupt nicht, wie wir das bezeichnen sollen! Berichterstattung kann man das gar nicht nennen!

 

 

Was diese Medien treiben, ist schlicht und ergreifend pure Volksverarschung, wofür man meint, auch noch Zwangsgebühren erheben zu können!

Aus diesem Grund laufen diesen moralisch vollständig verrotteten Lügenmedien auch in Scharen die Konsumentinnen und Konsumenten davon, was man in Kreisen der Lügenmedien selbstverständlich nicht wahr haben will und sich die stetigen Verluste daher natürlich auch noch schönschwindelt.

Wer dieses Lügenpack noch immer durch Zahlung von Gebühren unterstützt, sollte wirklich mal ganz tief in sich gehen und diesen Artikel studieren: „klick„.

Wer noch nicht genug darüber empört ist, was für ein perverses Spiel mit der hiesigen Bevölkerung getrieben wird, sollte diesen Artikel auf keinen Fall auslassen: „klick„.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

10 Responses to Von Verbrecherparteien, Mindestlohnschwindel und Lügenmedien

  1. jojo471160 sagt:

    Gesetze machen nur dann Sinn, wenn deren Einhaltung auch gewährleistet ist. Die Haager Landkriegverordnung ist ledihlich eine Richtlinie. D.h. da ist niemand, der uns beisteht.

    News Top-Aktuell:

    Das sehen Sie dankenswerterweise falsch, da die Anwendung des Paragrafen 46 der Haager Landkriegsordnung im Jahre 2014 bereits zur Aufhebung von mindestens einem Steuerpfändungsbeschluss geführt hat.

    • jojo471160 sagt:

      konkretes Beispiel wäre da hilfreich

      News Top-Aktuell:

      Vollständige Sätze wären da noch hilfreicher. Zum Beispiel: mal mitteilen, wofür man ein konkretes Beispiel haben möchte.

      • jojo471160 sagt:

        „da die Anwendung des Paragrafen 46 der Haager Landkriegsordnung im Jahre 2014 bereits zur Aufhebung von mindestens einem Steuerpfändungsbeschluss geführt hat.“
        Was gits da miß zu verstehen?

        News Top-Aktuell:

        Das wissen wir nicht, was man daran missverstehen kann.

        Also welcher Steuerpfändungsbeschluß war das?

        News Top-Aktuell:

        Darüber brichteten wir doch erst kürzlich. Haben Sie ´s nicht gelesen?
        https://newstopaktuell.wordpress.com/2014/12/05/steuerpflicht-aufgehoben-neues-zum-thema-ruckzahlung-aller-steuern-gez-kriminelle-scheinamter-und-beamtenschauspieler/

        • jojo471160 sagt:

          Nein, gerade erst jetzt und ich freue mich, dass ich mich da ja jetzt neuerdings geirrt habe.
          Ich habe hier jedoch nur kritisch hinterfragt und dieser Ton den sie hier anschlagen ist absolut nicht angemessen.

          News Top-Aktuell:

          Welcher „Ton“ denn bitte? Wir sind nun mal freundlich, korrigierend und helfen weiter.

          Denn jede Rechtsquelle bedarf immer einer Instanz/Behörde, die für deren Durchsetzung zuständig ist. Offensichtlich scheint wohl Den Haag in dieser Hinsicht das zu übernehen, so wie ich das jetzt entnehme. Denn sonst wäre ja die Pfändung erfolgt.
          Manchmal werde ich das Gefühl nicht los, dass es in Blogs jetzt üblich ist nur noch Applaudierer willkommen zu heißen.

          News Top-Aktuell:

          Korrektur: Es wird in blogs, Foren usw. mehr und mehr üblich, Störer und Propagandalügner draußen zu lassen. Die braucht nämlich niemand.

          Die Menschen sind lange genug mit Lügenpropaganda uberschüttet worden, als der Informationsfluss nur in einer Richtung lief (TV, Radio, Zeitung).

          Diese Zeiten sind dank Internet vorbei. Der System- und Lügenpropagandamainstream hat erheblich Gegenwind bekommen. Immer mehr Mainstreamlügenmedien schließen ihre Kommentarfunktionen, da so gut wie jeder Artikel von verstandesbegabten Menschen verrissen wird.

          Web.de ist da ein recht aktuelles Beispiel. Auch dort gibt es neuerdings keine Kommentarfunktion mehr. Das wird all dem Lügenpack allerdings auch nichts nützen. Die Netzgemeinde sorgt auch so dafür, dass sich die Wahrheit verbreitet.

  2. hansk89 sagt:

    Guten Morgen,

    ist doch ganz klar; der Bürger soll desinformiert werden und nicht erfahren, was sich hinter den Kulissen für Verbrechen abspielen.

    Die Videos von Herrn Tobias Sommer (Sommers Sonntag) auf Youtube „Gründung der FED“ und „Wem gehören die Medien“ bringen’s doch exakt auf den Punkt – alles Geknüngel; die erste Macht auf dem Planeten ist das Kapital, die zweite Macht sind die Medien, welche abhängig sind vom Kapital – noch Fragen?

    Ich habe mich auch immer gefragt, ob das was die da in den Beitägen übersetzen, überhaupt richtig ist. Ich kann weder russisch, arabisch noch türkisch – Manipulation vom Feinsten!

    Der Prozess, dass sich, wie Sie schreiben, die Tatsachen wie ein Lauffeuer im Internet verbreiten, scheint imho noch etwas zäh zu rollen.

    News Top-Aktuell:

    Wir können uns nicht beklagen. Einige unserer Artikel werden hunderte Male verlinkt – einige sogar hunderttausende Male. Auch die Anzahl unserer Leserinnen und Leser, sowie die der Seitenabrufe, bewegt sich tendenziell stramm nach oben. Das stimmt uns überaus optimistisch.

    Ich verlinke viele Eurer Beiträge über den Facebook-Account.

    News Top-Aktuell:

    Vielen Dank dafür, dass Sie an der Verbreitung der Wahrheit und an der Aufklärung der Gesellschaft aktiv mitwirken.

    Die Reaktionen sind sehr spärlich bis gar keine; als die da wären:

    Die BRD-Lüge: „Seit wann bist du unter die Verschwörungstheoretiker gegangen?“

    Rückzahlung der Steuern: „Na dann mal viel Erfolg.“

    Mal wieder Erderwärmungsschwindel: „wieder jemand der nen text über ein thema schreibt was er anscheinend nicht verstanden hat.“

    News Top-Aktuell:

    Ein klares Zeichen dafür, dass sich unter Ihren sogenannten „Freunden“ bezahlte Propagandalügner eingenistet haben. Die Wahrheit lässt sich aber auch durch Propagandalügner nicht aufhalten und zwar auch dann nicht, wenn Brüssel – wie aktuell der Fall – ca. 3 Millionen Euro täglich für die Verbreitung von Propagandalügen ausgibt.

    Zumal man festgestellen konnte, dass sich die Anzahl der sogenannten „Freunde“ seit dem etwas reduziert hat, wohl da nicht mehr so viele „Katzenbilder“ gepostet werden.

    Meine Vermutung ist, man muss nun einmal für einige Eurer Artikel einen längern Atem haben – man muss lesen (für viele schon viel zu anstrengend), und dann verstehen und begreifen, und das ist dem gemeinen „Bauer sucht Frau“ – Kandidat wohl zu unbequem…

    News Top-Aktuell:

    Selbstverständlich ist es für die meisten Menschen noch vollkommen neu und ungewohnt, dass man an wahrhaftige Informationen nur dann kommen kann, wenn man die Glotzkiste aus und die Zeitung im Kioskregal verrotten lässt.

    Viele Menschen wissen noch nicht, dass man wahrhaftige und wichtige Informationen im Grunde ausschließlich im Internet erhalten kann. Dass diese Art der Informationserlangung etwas mehr Aufwand erfordert, wird jeder und jedem klar werden.

    An wichtige und wahrhaftige Informationen kommt man nun mal nicht, wenn man die Glotze ein- und das Hirn ausschaltet. Das müssen viele Menschen aber erst einmal lernen und sie werden es lernen. Garantiert.

    Die Zeiten der vorsätzlichen Volksverblödung und vorsätzlichen Falschinformierung der Bevölkerung über TV, Zeitung, Illustrierte und Radio neigen sich nämlich dem Ende entgegen.

    Es ist eine Tatsache, dass sich die altbekannten Lügenverbreitungsmedien im Abwind befinden, während die Wahrheitsverbreitungsmedien im Aufwind sind. Das ist eine überaus positive gesellschaftliche Entwicklung.

    Freundliche Grüße

    News Top-Aktuell:

    Selbige auch an Sie von:

    News Top-Aktuell

  3. hansk89 sagt:

    „News Top-Aktuell:

    Ein klares Zeichen dafür, dass sich unter Ihren sogenannten “Freunden” bezahlte Propagandalügner eingenistet haben. Die Wahrheit lässt sich aber auch durch Propagandalügner nicht aufhalten und zwar auch dann nicht, wenn Brüssel – wie aktuell der Fall – ca. 3 Millionen Euro täglich für die Verbreitung von Propagandalügen ausgibt.“

    Guten Morgen,

    ei-jei-jei, so habe ich das noch nicht betrachtet – krass…
    Nah wie gut, dass sich die Kommentare auf FB löschen lassen…:-)

    News Top-Aktuell:

    Das sollte man in der Tat tun, wenn sich Propagandamüll eingenistet hat.

    Freundliche Grüße

    News Top-Aktuell:

    Selbige auch an Sie von uns.

  4. Anicea sagt:

    Und es hat eingeschlagen… mitten im Tempel des *Rechts* (Karlsruhe)

    Ich weiß nicht, ob man hier verlinken darf und ich bin sicher, dem News Top Team ist es nicht entgangen, aber auch zur Erbauung von zB. @ jojo :

    http://tv-orange.de/2014/12/buerger-erklaert-richter-fuer-ungesetzlich-in-karlsruhe-in-der-residenz-des-rechts/

    Ganz zaghaft zeigen eure Mühen kleine Früchtchen… 🙂
    Gut so!

    Euch Unermüdlichen liebe Grüße und maximalen Erfolg

    News Top-Aktuell:

    Vielen Dank für Ihren Beitrag und für Ihre freundlichen Worte. Es werden künftig wohl noch viel mehr Menschen werden, die sogenannten „Richter“ nach ihrer Legitimation fragen.

    • jojo471160 sagt:

      „Der Angeklagte und die „stehenden Prozessbeobachter“ saßen schon zusammen im Cafe, als ihnen die frohe Botschaft „Freispruch“ von den sitzen gebliebenen übermittelt wurde. Doch wer genau hinhörte, spürte: jetzt fängt diese Geschichte erst recht an. Wenn Unrecht zu Recht wird wird Widerstand zur Pflicht, meinte einer der sitzenden Stehbesucher.“
      Kann man bestenfalls als einknicken, aber nicht als Eingeständnis werten.

      News Top-Aktuell:

      Wenn jemand „einknickt“, dann ist das ein Eingeständnis.

      Was bleibt ist die Hoffnung, dass es schwerer werden wird, mit diesen juristischen Konstrukten.

      News Top-Aktuell:

      Inkorrekt. Was bleibt, ist die Allgemeinheit, die sich nicht länger von Scheinrichtern und Scheinbeamten verschaukeln lassen wird.

      Ein kleines Beispiel dafür ist auch die Affaire um Hitstrom und deren Kanzlei Muth & Faust, die agieren darf, ohne dass die Staatsanwaltschaft hier tätig wird. Hier geht es um das Eintreiben von Forderungen, die aus Gesetzesverstößen des Strombetreibers herrühren. Und das nur weil nichts klar geregelt ist.

      • jojo471160 sagt:

        Bitte unterlassen sie den oberlehrerhaften Ton.

        News Top-Aktuell:

        Wir haben nicht „geoberlehrert“, sondern freundlich nachgefragt, behinweist und korrigiert. Im Übrigen ist wohl auch mal der Hinweis fällig, dass Sie bei uns zu Gast sind, und nicht wir bei Ihnen.

        Auch sollen Sie wissen, dass wir uns auf unserem Portal nicht von Dritten maßregeln lassen.

        Ich habe meine Meinung und informiere mich u.a. auch in ihrem Blog um meinen Wissensstand zu mehren. Es ist sehr wichtig, dass es Leute gibt, wie hier, die aufzeigen, dass es auch anders gehen kann. Aber dazu gehört auch der Respekt vor den anderen.

        News Top-Aktuell:

        Respekt? Respekt muss man sich verdienen. Den gibt ´s nicht einfach so.

        Ich habe sie in keinster Weise angegriffen, ich konnte nur nicht glauben, dass diese Haager Landkriegsverordnung tatsächlich angewendet wird. Mea Culpa.

        News Top-Aktuell:

        Wir haben auch nie behauptet, dass Sie uns angegriffen haben. Ebenso haben wir Sie nicht angegriffen. Wir fragten lediglich freundlich nach, gaben Hinweise und korrigierten.

        Was die Allgemeinheit anbelangt, sie wird sich ändern, wenn sie entsprechend informiert ist.

        News Top-Aktuell:

        Genau dazu tragen wir ja bei: zur wahrhaftigen Information der Allgemeinheit.

        Während einer Belagerung brechen auch nicht alle Belagerer das Tor auf, sondern nur einige wenige, oder nicht?

        News Top-Aktuell:

        Sehr bildlich formuliert aber es stimmt schon. Es gibt leider nur wenige Macher, die etwas in die Hand nehmen, auch wenn womöglich mal die Fingerchen dabei dreckig werden können.

        Auch ob das in Zukunft so glatt ablaufen wird, wird sich noch zeigen.

        News Top-Aktuell:

        So sieht ´s aus. Wir betreiben äußerst ungern Spekulation, doch in diesem Fall wagen wir mal eine Spekulation: Da die Allgemeinheit dank Internet mehr und mehr wahrhaftig informiert und aufgeklärt wird, dürfte das durchaus Folgen haben.

        Das Internet ist der Super-GAU der Herrschenden und Regierenden – also der Systemverbrecher, der Ausbeuter und der schmarotzenden Parasiten.

        • jojo471160 sagt:

          Bitte überlassen Sie es mir eigentlich einfach selber, was ich für richtig oder falsch erachte, dann empfinde ich das auch nicht als oberlehrerhaft.

          News Top-Aktuell:

          Selbstverständlich überlassen wir das Ihnen. Wir helfen nur beim Erkennen, was richtig und was falsch ist.

          Da ich mir ja den Respekt verdienen muß, verzichte ich darauf, denn ich habe die Freiheit zu wählen, wo ich mir diesen „verdiene“.

          News Top-Aktuell:

          Auch das überlassen wir Ihnen, ob und wo Sie sich Respekt verdienen wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: