Der WLAN-Blödsinn

 

Der WLAN-Blödsinn

Es geistert gerade durch die üblichen Verdummungsmedien, dass WLAN angeblich „gefährlich“ sein soll.

Wir leben damit zuhause, wir haben es im Einkaufscenter, im Urlaub, im Hotel und in den sogenannten Schulen.

In Hamburg gibt es nun Widerstand gegen Lernen mit dem Funknetz. Die Verantwortlichen haben dafür eine „interessante“ Begründung.

Die Argumentation der Hamburger Schulbehörde: „die gesundheitlichen Folgen, die durch die Verwendung von WLAN entstehen, seien ungeklärt“.

Nun gut. Dann wollen wir das mal klären.

Strahlung begegnet uns überall in unserer Umgebung. Sie kommt aus dem All, aus der Mikrowelle, vom Sendemast oder aus radioaktiven Spuren im Gestein.

Viele Strahlungsformen durchdringen jeden Tag den Körper, ohne dass die Gesundheit gefährdet ist.

Einige Strahlungstypen können jedoch ab einer bestimmten Dosis den Zellen schaden. Ob WLAN das kann, wird gleich beantwortet. Noch etwas Geduld bitte.

Was ist Strahlung?

Der Begriff Strahlung beschreibt die Ausbreitung von Wellen und Teilchen im Raum.

Er umfasst somit das gesamte Spektrum der elektromagnetischen Wellen, beginnend bei energiearmer, niederfrequenter, bis hin zur infraroter Wärmestrahlung im Kilohertzbereich.

Dazu gehören zum Beispiel die Wärmestrahlung der Sonne oder die Mikrowellenstrahlung.

Das sichtbare Licht, das unser Auge wahrnehmen kann, hat eine höhere Frequenz mit Wellenlängen von 400 bis 700 Nanometern.

Gefährlich kann es erst bei kurzwelliger UV-Strahlung werden, welche z.B. von der Sonne auf die Erde gesendet wird und Sonnenbrand, im schlimmsten Fall sogar Hautkrebs verursachen kann.

Elektromagnetische Strahlung, bis hin zur UV-Strahlung, gehört zur nichtionisierenden Strahlung.

Diese Strahlungsarten können zwar Teilchen zu Schwingungen anregen und Stoffe somit erwärmen, aber nicht die Bindungen innerhalb eines Atoms oder Moleküls lösen.

Anders ist es bei ionisierender Strahlung, sie kann Elektronen aus Atomhüllen herausschlagen. Übrig bleiben ionisierte, also geladene, Atome und Moleküle.

Diese können weitere Reaktionen auslösen und dadurch Zellen oder Zellbestandteile im Körper schädigen.

Zur Ionisierenden Strahlung zählen elektromagnetische Wellen mit einer Länge unter 200 Nanometern wie UV-, Röntgen- und Gammastrahlung.

Ihre Frequenz liegt im Zetaherzbereich, also 1021 Schwingungen pro Sekunde.

Ein einzelnes Strahlungsquant („Photon“) dieser hochenergietischen elektromagnetischen Strahlung hat eine Energie von einigen Elektronenvolt (eV) bis hin zu mehreren Million Elektronenvolt (MeV).

Die gefährlichste Strahlungsart ist die Gammastrahlung. Diese Strahlung ist so „hart“, dass sie im Handumdrehen menschliche Zellen zerstören und auch Krebs- und Tumorbildung auslösen kann.

WLAN ist hingegen im Bereich der Mikrowellenstrahlung ansässig, so wie auch das Fernsehgerät, das Mobiltelefon, Bluetooth, GPS und Radar.

WLAN bringt es auf etwa 2 mal 10 hoch minus 25 Joule. Das ist praktisch nichts und entspricht etwas mehr als 12 Nanoelektronenvolt, oder 12 Milliardstel Elektronenvolt.

Mit anderen Worten: WLAN ist vollständig harmlos.

Wenn Sie zuhause simpel das Licht an machen, sind Sie einer aggressiveren Strahlungsart ausgesetzt, denn dann haben Sie es mit 1,6 bis 2,9 Elektronenvolt zu tun.

Die Strahlungstypen Niederfrequenzstrahlung, Radiostrahlung, Mikrowellenstrahlung, Optische Strahlung (Licht), UV-Strahlung, sind jeden Tag gegenwärtig, ob man das nun will oder nicht.

Gefährlich kann dabei höchstens die UV-Strahlung werden, wenn Sie zum Beispiel den ganzen Tag auf „Malle“ in der Sonne liegen (Sonnenbrand).

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

One Response to Der WLAN-Blödsinn

  1. Offenbar der erste Versuch, wieder etwas neues zu konstruieren, um die rasante ausbreitung des 20 Jahrhundert Phänomen „Krebs“ nicht den tatsächlichen Ursachen (Umweltverpestungen durch PAK & Industriechemikalien) ärztlich zuschreiben zu müssen bzw. wissenschaftlich nicht zu können.

    Schade das die Ausmerzung von Dummheit mit jeder Generation von neuem Beginnen muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: