Der Blick hinter die Kulisse Deutschland

 

Der Blick hinter die Kulisse Deutschland

 

Dieser Artikel soll einmal mehr dazu beitragen, den Menschen des hiesigen Landes die Äuglein zu öffnen.

Wir verlieren uns auch erst gar nicht in vielen Worten, da das folgende Video mehr sagt, als tausend Worte:

 

 

Zahlen Sie noch Steuern an eine Firma ohne hoheitliche Befugnisse?

Nehmen Sie noch an politischen Wahlen teil?

Falls ja, dann haben Sie den Inhalt dieses Videos nicht verstanden und sollte es sich besser ein weiteres Mal anschauen.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

61 Responses to Der Blick hinter die Kulisse Deutschland

  1. JosefNTA sagt:

    Liebes NTA Team, ich habe mir überlegt unsere Post nicht weiter an die Geschäftsführerin unserer Zweigstelle zu schicken, sondern an den Ober Guru der für die Finanzämter in Niedersachsen verantwortlich ist. Er nennt sich Oberfinanzpräsident. Haltet ihr das für sinnvoll,wenn ja ,sollte ich auch gleich erwähnen das auch er eine Strafanzeige zu erwarten hat. lg. Lady von Josef

    News Top-Aktuell:

    Scheinamtliches Gesindel mit Schreiben zu bombardieren ist immer sinnvoll. Je mehr Menschen das machen, desto besser. Dann merkt das Gesindel nämlich, dass das Unrechtssystem nicht mehr aufrecht zu erhalten ist.

    Am sinnvollsten wäre natürlich, wenn die Bevölkerung aufsteht, und mit dem eisernen Besen die Scheinämter ausmistet. Dann wären wir den Dreck sofort los und niemand müsste mehr darunter leiden.

  2. NTA Josef sagt:

    So, nach längerer Atempause für mich geht es nun weiter mit dem Steuergesindel! Ich habe auch nicht richtig reagiert, weil die mich aus dem Schlaf gerissen haben. Zwei Typen von der Steuerfahnung standen vor der Tür! Wollten mir ein Schriftstück übergeben.

    Ich habe einfach zu spät geschalten und gesagt, das ich hier nicht mehr wohne! Obwohl ich mich abgemeldet habe, bei der Stadt …….,

    News Top-Aktuell:

    Warum haben Sie die Tür überhaupt aufgemacht??? Man muss nciht öffnen, wenn ´s klingelt. Man muss auch nicht an ´s Telefon gehen, wenn ´s klingelt.

    Dann haben sie gefragt, ob meine Frau hier noch wohnt und das Schreiben entgegennimmt und dann weiterleitet.

    Meine Antwort war, das sie das meinetwegen machen können!

    News Top-Aktuell:

    Korrekte Antwort: „Dazu mache ich keine Angaben“.
    Merke: Man muss keine befriedigende Antwort geben, wenn wer auch immer was auch immer fragt.

    Ich denke, ich habe nur noch wenig Zeit zu reagieren!

    Was meint Ihr?

    News Top-Aktuell:

    Wir besitzen keine Meinung und haben mit einem Fall, wie dem Ihren, keine Ehrfahrungswerte, die wir an Sie weitergeben könnten. Vielleicht sollten Sie mal einen kleinen Umzug in Erwägung ziehen. Eine Wohnung oder ein Haus weiter reicht schon.

  3. NTA Josef sagt:

    Trotzdem schon mal ein Dankeschön!

    News Top-Aktuell:

    Gern geschehen.

  4. Geste sagt:

    Vor den „Wahlen“ am 24 September 2017 hatte ich einen Brief an den heimischen „CDU Kandidaten“ geschrieben, der bis heute nicht beantwortet wurde:

    Gütersloh, den 29.08.2017

    Sehr geehrter Herr B………!

    Sie haben mir freundlicherweise Ihre Wahlwerbung zukommen lassen! „Mittendrin“ ist Ihr Slogan!

    Da muß ich mich fragen, wo sind Sie „mittendrin?

    Die Bundesrepublik behauptet unentwegt sie sei ein “freiheitlich demokratischer Rechtstaat!“ Wäre es tatsächlich so, so wäre es nicht erforderlich dieses andauernd zu wiederholen! Anscheinend ist es wichtig dies den Deutschen in den Kopf zu hämmern! Aber dadurch wird es auch nicht besser!

    Immer mehr neue Erfindungen: „Staatstrojaner, Schnüffelstaat, Bankgeheimnis aufgehoben, „Ehe“ für Unzüchtige (Röm. 1, 22 – 32) neue Staatsnorm? Abtreibungen bisher 12 – 15millionen ungeborene Kinder gemordet! = Völkermord!

    Ein Rechtsstaat schützt seine Kinder! Er ist ein Garant für sein Fortbestehen!

    „Bundeswehr“ in völkerrechtswidrige Angriffskriege verwickelt! Deshalb die vielen „Flüchtlinge“, die man aufnehmen muß? Wie wäre es, wenn die Firma „Bundeswehr“ sich völkerrechtswidrigen Kriegen entziehen würde?

    Wer weiß, auf welche Art das „Grundgesetz für die Bundesrepublik von Deutschland zustande gekommen ist, der weiß auch auf welche Art dieses System wieder gelöscht werden kann! Oder ist es besser zu sagen: „gelöscht wurde“?

    Erinnern wir uns: Im Jahr 1945 8/9 Mai kapitulierte die Deutsche Wehrmacht! Karl Dönitz, zuvor von Hitler, vor seinem Suizid, zum Deutschen Reichspräsidenten ernannt, wurde in Flensburg, sein letzter Zufluchtsort, am 23. Mai 1945 von den Briten völkerrechtswidrig verhaftet! (Er hatte gehofft, nach Ende der Kampfhandlungen mit den Siegern über einen Friedensvertrag verhandeln zu können! Auf seinen Befehl hin, kapitulierte die Deutsche Wehrmacht.

    In seiner kurzen Regierungszeit hat er noch viel unternommen um die Vertriebenen vor ihren unerbittlichen Verfolgern zu retten. Jedenfalls war das Deutsche Volk ohne seinen rechtlichen Repräsentanten für 4 Jahre der Willkür der Sieger ausgeliefert)

    Infolge der Endkriegswirren konnte die Ernennung nicht vom Deutschen Volk bestätigt oder abgelehnt werden! Von den Siegern wurde das Deutsche Reich sechsgeteilt! Ein Teil von Ostpreußen (Königsberg) verleibte sich die Sowjetunion ein. Der restliche Teil Preußens wurde unter polnischer Verwaltung gestellt. Mitteldeutschland –Sowjetzone – DDR! Im Westen die amerikanische, französische und britische Zone („Trizonesien –Karnevalsschlager zu jener Zeit) „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“!
    Das III – sogenannte 1.000jährige Reich sollte eine Anknüpfung an das vergangene 1.000jährige „Heilige römische Reich deutscher Nation“ sein! So habe ich es im Nachhinein verstanden! Anders ergibt es auch keinen Sinn!

    Mit dem Suizid Hitlers (oder konnte er lebend entkommen?) endete diese Fiktion! Viele berufen sich auf die Verfassung der Weimarer Republik! Aber die Art der Abdankung des Kaisers erfolgte auch nicht im rechtlichen Rahmen, wie es zur Änderung der gültigen Verfassung erforderlich gewesen wäre!

    Im Zweifelsfalle ist die Verfassung unserer Vorväter von 1871 gültig! Also keine Berufung auf das III Reich!

    Zurück zu 1949!
    Damit die Plünderung Deutschlands nicht auffiel, die Alliierten hätten genauso gut eine Militärdiktatur errichten können, mußte eine willige Regierung mit Deutschen installiert werden. In der Sowjetzone war das anscheinend nicht gelungen, deshalb der Aufstand am 3. Juni 1953 gegen die Willkür der Besatzer und den Kollaborateuren der „DDR – Regierung“!
    Die Bundesrepublik Deutschland (nichtamtlich abgekürzt BRD), auch Bonner Republik genannt, ist ein am 23. Mai 1949 auf Separatbeschluß der Westalliierten auf dem westlichen Teil des Deutschen Reiches als Verwaltungskonstrukt installiert.

    Bevor das Grundgesetz gültig sein konnte, mußten willige Deutsche, die sogenannten „Väter und Mütter des Grundgesetzes“ den Entwurf zum Grundgesetz zigmal abändern, und den Alliierten zur Genehmigung vorlegen bis es denen zusagte!

    Verfassungsrechtler Professor Dr. Carlo Schmidt, SPD, sagte dazu: „Das Grundgesetz haben die Besatzer faktisch selbst geschrieben! Wir durften nur noch Punkt und Komma setzen.
    Das von den Westalliierten eingesetzte und vom Parlamentarischen Rat ausgearbeitete Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland konstituierte die BRD nicht als einen neuen Staat, sondern als staatsähnliche Verwaltungseinheit in Form der Organisation der Modalität einer Fremdherrschaft, „um dem staatlichen Leben für eine Übergangszeit eine neue Ordnung zu geben“ (Präambel, Art. 146)

    Zusätzlich mußte ein Geltungsbereich – Artikel 23 des Grundgesetzes beigefügt sein, weil die BRD nur im westlichen Besatzungsbereich residieren konnte! Abgesehen vom provisorischen Charakter des Teilstaates, dem bereits der Ersatz für eine Verfassung („Grundgesetz“ laut Haager Landkriegs Ordnung, Rechnung trug, blieb bei der Gründung der BRD in Ermangelung eines Friedensvertrages auch der Kriegszustand zwischen dem Deutschen Reich und den Alliierten unangetastet.

    Die treffendere Bezeichnung wäre „Bundesrepublik in Deutschland“, denn es handelt sich bei der BRD um eine völkerrechtswidrige Institution der Fremdherrschaft auf dem Boden des weiterhin existenten und rechtsfähigen, jedoch handlungsunfähig gemachten „Staates“ namens Deutsches Reich.

    Die BRD ist weder ein deutscher Staat noch ein deutscher Teilstaat. Das kann man anhand der völkerrechtlich anerkannten Staatslehre von Georg Jellinek, mit der Drei-Elemente-Lehre, feststellen, nach der zur Anerkennung eines Staates als Völkerrechtssubjekt die drei Merkmale „Staatsgebiet“, „Staatsvolk“ und „Staatsgewalt“ erforderlich sind (→ Völkerrecht).
    Keines dieser drei Folgende Merkmale kann die Bundesrepublik aufweisen: Sie hat kein Staatsgebiet, kein Staatsvolk und keine vom Deutschen Volk verliehene Staatsmacht!

    Im Jahre 1990 während der 2 + 4 Verhandlungen, in Paris, wurde ausgerechnet der Geltungsbereich – Artikel 23 des Grundgesetzes vom damaligen US-Außenminister James Baker gestrichen. Was passiert, wenn der Artikel 23 wegefallen ist? Er war doch Bedingung für den Geltungsbereich des Grundgesetzes, und der eingeschränkten hoheitlichen Rechte und Erstehung der BRD, oder?

    Beides zusammen ergibt eine Regierung mit den von den Besatzern verliehenen eingeschränkten hoheitlichen Rechten für die Verwaltenden und die Existenz der Bundesrepublik von Deutschland!

    Geltungsbereich weg! Wo gilt jetzt das Grundgesetz? Auf dem Mond? Sicher nicht! Geltungsbereich gestrichen – kein Grundgesetz – keine Verfassung – keine Bundesrepublik, aber eine „Regierung“, auf welcher Rechtsbasis?

    Am 17. Juli 1990 hat bei den 2+4-Verhandlungen in Paris der damalige UdSSR-Außenminister Eduard Schewardnadse dem DDR-Außenminister Oskar Fischer mitgeteilt, dass die völkerrechtlich NICHT anerkannte DDR zum 18. Juni 1990 0 Uhr aufgehört hat zu existieren.

    Nach diesem Zeitpunkt war keine Volkskammer mehr berechtigt, völkerrechtliche Handlungen vorzunehmen.
    Am 17. Juli 1990 hat bei den 2+4-Verhandlungen in Paris US-Außenminister James Baker dem BRD-Außenminister Hans-Dietrich Genscher mitgeteilt, dass der GG Artikel 23 (alte Fassung) zum 18. Juni 1990 0Uhr gestrichen ist. Nach diesem Zeitpunkt war kein „Bundestag“ mehr berechtigt, völkerrechtliche Handlungen vorzunehmen. (Genau genommen ist die BRD damit erloschen)

    Also hat Herr Gabriel doch Recht, als er auf einer Wahlveranstaltung der SPD in Dortmund sagte: „Wir haben gar keine Bundesregierung! Frau Merkel ist nur die Vorsitzende einer Nicht – Regierung – Organisation (NGO – Non –Government – Organisation.)

    Herr Seehofer sagte im ZDF – Pelzig unterhält sich: „Diejenigen, die gewählt sind, haben nicht zu entscheiden! Diejenigen die entscheiden, sind nicht gewählt!“

    Was also, Herr B. . . . .! , sollen diese „Wahlen“ bewirken?

    Will man dem Deutschen Volk damit eine Demokratie vortäuschen? Ich fürchte, es war eine Selbstermächtigung der Ex – Scheinregierung Kohl im Jahr 1990! Ein Verschweigen, weil der Mut fehlte, sich zum Deutschen Volk zu bekennen und ihm seine Niederlage bei den 2 + 4 Verhandlungen einzugestehen! (Es hätte die Möglichkeit bestanden, nach einem sofortigen Rücktritt der „Regierung“ Kohl sich vom Souverän, dem Deutschen Volk, sich die benötigten, erforderlichen hoheitlichen Rechte zu erbitten)

    Dann noch in einer Präambel zum angeblichen „Grundgesetz“ zu behaupten: „Das Deutsche Volk hat sich kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben, ist das Dümmste, was ich je gelesen habe! Warum weiß das Deutsche Volk nichts davon?

    Das haben wir als Kinder schon in der Volkschule gelernt: Ein freies Volk gibt sich, unbeeinflußt von fremden Mächten, kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt ein von ihm selbst bestimmte Verfassung! Keine Regierung, niemand kann ohne Befragung des Volkes etwas daran ändern! Auch Hitler konnte das nicht!

    In Sorge um unser Deutsches Vaterland!
    Geste,
    Jahrgang 1937

    Meine Frage dazu ist: Sollten wir nicht die sogenannten „Abgeordneten“ öfter danach fragen, auf welcher Rechtsbasis sie in einem Nichtstaat für etwas kandidieren, was nicht mehr existiert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: