Sonnenfinsternis am Freitag den 20. März 2015

 

Sonnenfinsternis am Freitag den 20. März 2015

 

Am Freitag kann es in Deutschland am Vormittag etwas düster werden: Der Grund ist eine partielle Sonnenfinsternis. In einem kleinen Streifen auf dem Nordatlantik verschwindet die Sonne sogar komplett.

Von Europa aus gesehen wird die Sonne zu großen Teilen bedeckt werden. Siehe Video:

 

 

Auch für Himmelsgucker in Deutschland ergibt sich ein lohnender Anblick, wolkenfreien Himmel vorausgesetzt.

Um ca. 9.30 Uhr geht ´s los – gegen Mittag ist das Naturschauspiel dann beendet.

Bezüglich Wetter sieht ´s laut wetter.com weitestgehend gut aus. Nur im äußersten Norden Deutschlands ist mit Sichtbeeinträchtigung durch Wolken zu rechnen.

Die Teilbedeckung über Deutschland führt übrigens nicht zu einer stärkeren Abschattung als etwa eine dichtere Bewölkung.

Eine Bedeckung von weniger als 50 Prozent der Sonne nimmt der Mensch in der Regel überhaupt nicht wahr.

Erst ab etwa 90 Prozent Bedeckung ist die Abschattung auch von unaufmerksamen Menschen nicht mehr zu übersehen.

Wie kann ich die „Sofi“ beobachten?

Auf keinen Fall mit bloßem Auge! Es wird eindringlich davor gewarnt, mit ungeschützten Augen direkt in die Sonne zu schauen.

Auch bei einer teilweise verdeckten Sonne drohen bleibende Augenschäden bis hin zur Erblindung.

Sonnenbrillen sind kein geeigneter Schutz. Den bieten spezielle „Sofi“-Brillen, die es für ein paar Euro im Fachhandel gibt.

 

Sonnenfinsternis am Freitag den 20. März 2015 2

 

Verschiedene Sternwarten bieten Beobachtungen für Interessierte. Voraussetzung ist natürlich auch da ein wolkenfreier Blick Richtung Sonne.

Wohin muss ich reisen, um die „Sofi“ vom 20. März als totale Finsternis zu erleben?

Der Kernschatten überstreicht die Färöer-Inseln und Spitzbergen. Dort wird es jeweils für etwas mehr als zwei Minuten duster.

Allerdings steht die Sonne an beiden Orten recht nah am Horizont, und die Bewölkungswahrscheinlichkeit ist relativ hoch.

Verschiedene Redereien schicken Kreuzfahrtschiffe in den Pfad des Mondschattens auf dem Nordatlantik.

Eine sichere Beobachtungsmöglichkeit bieten nur Flüge in die Zone der Totalität.

Ein Flugzeug kann sich nicht nur über den Wolken bewegen, sondern dem Mondschatten auch ein Stück hinterher fliegen, so dass sich die Phase der kompletten Verfinsterung etwas verlängert.

Das ist sehr umständlich. Wann kommt die nächste Sonnenfinsternis?

Die nächste Sonnenfinsternis gibt es schon am 13. September 2015.

Allerdings trifft der Kernschatten des Mondes dabei nicht die Erde, so dass sie nur als partielle Finsternis zu sehen ist, und das lediglich von Afrika, der Antarktis und den südlichen Ozeanen aus.

Die nächste totale Sonnenfinsternis findet am 9. März 2016 über Südostasien und dem Pazifik statt und ist von Deutschland aus ebenfalls nicht zu sehen.

Die nächste Beobachtungschance für eine partielle Sonnenfinsternis gibt es in Deutschland am 25. Oktober 2022.

Eine totale Sonnenfinsternis findet über Europa erst wieder am 12. August 2026 statt. Bei dieser Sonnenfinsternis wird der Kernschatten weit westlich der britischen Inseln über den Atlantik wandern, wobei er sich zunehmend nach Osten wendet.

In Nordspanien trifft er dann am späten Nachmittag noch einmal auf Land. In nur 4 Minuten überquert er Spanien einschließlich der Balearen.

Die Städte Oviedo, Bilbao, Valladolid, Valencia und Palma de Mallorca liegen in der Zentralzone, während Madrid knapp außerhalb bleiben wird.

Wann gibt s über Deutschland die nächste totale „Sofi“?

Da wird man Geduld haben müssen. Viel Geduld. Verdammt viel Geduld.

Über Deutschland wird nämlich erst am 3. September des Jahres 2081 wieder eine totale Sonnenfinsternis stattfinden.

Ich habe noch nie eine totale Sonnenfinsternis gesehen. Wie muss ich mir eine solche vorstellen?

Schaurig schön muss man sich das vorstellen. Wer noch nie eine totale Sonnenfinsternis miterlebt hat, sollte bei einer solchen unbedingt mal dabei sein, denn es ist ein hochgradig beeindruckendes Naturereignis.

Am besten begibt man sich dazu auf eine Anhöhe mit freier Sicht bis zum Horizont.

Auf einem solchen Anhöhe ist man dann auch ganz sicher nicht allein, denn auch andere wollen das Himmelsschauspiel genießen.

Der Ablauf:

Der Mond beginnt sich vor die Sonne zu schieben – immer weiter und immer weiter.

Das ist noch nicht das wirklich Spektakuläre, doch ist auch das schon interessant anzuschauen.

Bis es zur Totalität (Mond verdeckt Sonne komplett) kommt, vergeht mehr als eine Stunde, doch dann passiert das Spektakuläre:

In der Richtung, aus welcher sich der Mond über die Sonne schiebt, taucht plötzlich Dunkelheit am Horizont auf!

Diese dunkle Säule (Kernschatten des Mondes) wandert nun auf einen zu. Allein das beeindruckt bereits zutiefst.

Dann erreicht einen diese dunkle Säule und es wird schlagartig so dunkel, dass Autos mit aktivierter Beleuchtungseinrichtung fahren müssen.

Wie dunkel wird das denn genau?

Es wird deutlich dunkler, als bei starker Bewölkung. Es wird in etwa so dunkel, wie am selben Tag (20. März), gegen 19.00 Uhr, also doch schon recht duster.

In dem Moment, in welchem der Kernschatten einen erreicht, ist es plötzlich mucksmäuschenstill. Keiner sagt mehr ´was. Allen verschlägt es die Sprache. Man könnte eine Nadel fallen hören.

Nun kann man die Korona der Sonne und die eine oder andere Explosion, rund um die vom Mond verdeckte Sonne beobachten.

Und dann passiert noch etwas: Die Temperatur fällt spürbar um mehrere Grad Celsius.

Kurze Zeit später wird der Horizont in der Richtung, woher die dunkle Säule kam, wieder hell. Nun wandert eine Lichtsäule auf einen zu und so mancher ist dann doch sichtlich erleichtert.

Das Naturereignis der Totalität dauert zwar nur etwas über 2 Minuten, doch die sind jede Sekunde wert.

Wer das mal live miterlebt hat, wird es zu einem der besondersten Erlebnisse seines Lebens zählen. Soviel ist mal sicher.

Dieses Naturereignis ist wirklich unvergleichlich beeindruckend. Selbst die „Coolsten“ unter der Sonne, die normalerweise nichts beeindrucken kann, stehen mit offenem Mund da. Garantiert.

Dass die Menschen bei einer totalen Sonnenfinsternis früher glaubten, „jetzt geht die Welt unter“, wird mehr als nachvollziehbar.

Wer also die Möglichkeit hat, wenigstens ein Mal im Leben bei einer totalen Sonnenfinsternis live dabei sein zu können, sollte die Möglichkeit unbedingt nutzen.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: