Was Sie gegen Werbung im Internet machen können

 

Was Sie gegen Werbung im Internet machen können

 

Das ganze Internet ist voller nerviger Werbung. Wir zeigen Ihnen, was Sie dagegen tun können.

Viele Menschen laden arglos Programme aus dem Netz auf ihren Computer.

Das sollte man allerdings immer nur benutzerdefiniert machen, da man sich sonst schnell sogenannte „Toolbars“ und sonstigen Schrott einfängt.

Achten Sie bei der Installation von Programmen also immer darauf, zusätzlich angebotene Software und Toolbars von der Installation auszuschließen, indem Sie alle diesbezüglichen Häkchen entfernen.

 

Was Sie gegen Werbung im Internet machen können 2

 

Hat man sich doch mal das eine oder andere Scheißding eingefangen, welches Ihnen sämtliche Browser mit Werbung vollmüllt, dann hilft ein Programm weiter, welches hier ´runtergeladen werden kann:

https://toolslib.net/downloads/viewdownload/1-adwcleaner/

Das Programm benötigt keine Installation. Einfach runterladen und starten.

Bevor man dieses Programm nutzt, sollte man zur Sicherheit allerdings zunächst einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen, falls anschließend irgendwas nicht mehr so funktioniert, wie es eigentlich soll.

Dann startet man das Programm, welches nun lästige Toolbars und sonstiges Gedöns findet.

Wurde etwas gefunden, so sichert man bitte alles, woran man gerade arbeitet und betätigt dann den Knopf mit der Aufschrift „Löschen“.

Nun löscht der Cleaner das lästige Zeug von Ihrem Rechner.

Anschließend ist ein Systemneustart erforderlich, damit der Cleaner seine Aufgabe beenden und Ihnen ein log-file Anzeigen kann, was alles wo gelöscht wurde.

Mit der kostenfreien Software „Malwarebytes Anti-Malware“ können Sie Ihren PC auf weitere Schädlinge untersuchen.

Dieses Programm kann hier ´runtergeladen werden:

http://de.malwarebytes.org/mwb-download/

Ein weiteren guten Schutz vor aufdringlicher Werbung bietet der Browser Mozilla Firefox, welchen man sich hier besorgen kann:

https://www.mozilla.org/de/firefox/new/

Den Firefox-Browser sollten Sie sogleich mit „Adblock Plus“ erweitern, um jede Menge nervige Werbung nicht mehr sehen zu müssen. Adblock-Plus finden Sie hier:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/adblock-plus/

Das folgende Bild zeigt eine Filtereinstellung, die Sie ebenfalls so vornehmen können:

 

Was Sie gegen Werbung im Internet machen können 3

 

Sie können auch eigene Filter setzen, sowie blockieren, was Sie stört. Nun bleibt uns nur noch, Ihnen viel Spaß beim surfen im Internet zu wünschen.

 

Was Sie gegen Werbung im Internet machen können 1

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

5 Responses to Was Sie gegen Werbung im Internet machen können

  1. Frank sagt:

    Der Feuerfuchs ist und bleibt mein Lieblingsbrowser 🙂
    Adblock Plus kann man dort als Addon installiern.

    Mit kostenloser Sicherheitssoftware handelt man sich oftmals Bockmüll ein…

    Die kostenlose Avira kann ich empfehlen 🙂 Die reicht erstmal für den Hausgebrauch.

    News Top-Aktuell:

    Bietet aber leider so gut wie keinen Schutz.

    Geld kosten nur die höheren Versionen der Firma.

    News Top-Aktuell:

    Die dann auch recht gut Schutz bieten. Avira ist aber auch da nicht das none plus ultra. Da gibt ´s besseres.

    LG an News Top Aktuell.

    News Top-Aktuell:

    Liebe Grüße auch an Sie, von:

    News Top-Aktuell

  2. gert73 sagt:

    Es ist ein sehr interessanter Beitrag, danke

  3. Frank sagt:

    Nachtrag: viele Foren finanzieren sich durch Werbung, und wissen Tricks Werbeblocker zu umgehen. Auch Adblock Plus.

    News Top-Aktuell:

    Adblock Plus ist kein Forum, sondern eine Addition für den Internetbrowser Firefox von Mozilla.

    Die Avira Grundversion ist nicht übel

    News Top-Aktuell:

    Ja. Übel ist die sicher nicht. Es kann einem nur übel werden, wenn man sieht, was das Ding alles passieren und Schaden anrichten lässt.

    vor einem Monat konnt ich zwei Tage in einem sozialen Netzwerk nix posten- Entertaste gedrückt und der Post war weg 😦

    Dann Avira installiert- der Läppi hat gepiepst wie Hölle und heut ist alles gut.

    News Top-Aktuell:

    Sind Sie zuvor ganz ohne „Schutz“ im Internet unterwegs gewesen? Also praktisch offene Haustür für Einbrecher? Übrigens! „Heute ist alles gut“ sieht ziemlich sicher nur so aus. Lassen Sie mal von den Experten von „Trojanerboard“ ihren Rechner überprüfen. Dann werden Sie „von alles gut“ sehr schnell runterkommen.

    Die Software kannten wir schon aus älterer Zeit- aber dazu hat jeder unterschiedliche Meinungen.

    News Top.Aktuell:

    Bis auf uns, da wir keine Meinung besitzen. Wir können nur nochmals mitteilen, dass die Umsonstversion von Avira keinen sonderlichen Schutz bietet.

    Wer weiss was die Zukunft bringt ?!

    News Top-Aktuell:

    Das beantworten wir Ihnen gern: Niemand weiß, was die Zukunft bringen wird.

    LG aus Potsdam 🙂

    News Top-Aktuell:

    Liebe Grüße auch an Sie, von:

    News Top-Aktuell

  4. Frank sagt:

    Zitat:

    „Sind Sie zuvor ganz ohne “Schutz” im Internet unterwegs gewesen?“

    Jupp, ihr seid jal Hellseher 🙂

    Zweieinhalb Jahre ging das mit XP Professional sehr gut, aber der Support wird ja dort nicht mehr unterstützt.

    Werd von daher mittelfristig wieder zu Linux umsteigen..
    Nur dort (bei Ubuntu/Xubuntu) nervt die Upgraderei (hab nur 5 GB/Monat) und die LTS Verssionen sind recht langsam.

    Aber bisher gab es immer einen Weg 😉

    Schöne Grüsse !

  5. Veronika sagt:

    Wie wäre es, wenn es einen speziellen Platz gäbe, wo sich Werbetreibende und ihre potentiellen Kunden zusammentreffen könnten, damit Werbetreibende ihre Waren und Dienstleistungen nur daran interessierten Menschen anbieten könnten?

    News Top-Aktuell. Das wäre schön. Das ist aber nicht im Interesse der Werbetreibenden, denn die wollen ihre Waren (um nicht zu schreiben: oftmals völlig unnützen Plunder) ja schließlich jeder und jedem verkaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: