Von den Lügenmedien totgeschwiegen: Island setzte korrupte Regierung ab

 

Von den Lügenmedien totgeschwiegen - Island setzte korrupte Regierung ab

 

Dass Island seine korrupte Regierung absetzte und alle Rockefeller- und Rothschild-Bankster-Gangster verhaften ließ, fanden die deutschen sogenannten „Leitmedien“ offenbar uninteressant.

9 Bankster-Gangster wurden einst in London und Reykjavik verhaftet, wegen ihrer Verantwortung für den finanziellen Untergang Islands im Jahre 2008.

Seit den 1900ern hat die große Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung davon geträumt, den verfassungswidrigen, korrupten Rothschild/Rockefeller Bankstern „NEIN“ zu sagen, aber keiner hat es gewagt das zu tun. Warum?

Wenn nur die Hälfte einer Nation sagen würde: „Schluss!“, so würde sich das Blatt buchstäblich über Nacht wenden.

Warum ist es so schwer zu verstehen: Den großen Unternehmen einfach kein Geld mehr geben – die korrupte Scheinregierung nicht länger dulden.

Kein anderes Land, außer Island, hat auf diesem Planeten so einen Erfolg erreicht. Nicht nur, dass sie erfolgreich bei dem Sturz der korrupten Regierung waren, sie entwerfen eine Verfassung, mit der solche Krisen nie mehr wiederholt werden können.

Das beste ist, dass alle Rothschild- und Rockefellermarionetten verhaftet wurden, die für das wirtschaftliche Desaster des Landes verantwortlich waren.

Eine Revolution ohne Waffen in einem Land, das die älteste Demokratie der Welt hat (seit 930) und dessen Bevölkerung dies bewirkte, indem sie auf die Straße gingen.

Warum haben wir nichts davon mitbekommen?

Ganz einfach: Weil keiner wissen sollte, dass man sich gegen die selbsternannte sogenannte „Elite“ durchaus erfolgreich zur Wehr setzten kann. Wie das geht, sollte natürlich erst recht niemand wissen.

Der Druck der isländischen Bevölkerung hat nicht nur die korrupte Regierung gestürzt, sondern auch den Anstoß gegeben, eine neue Verfassung zu entwerfen und jene Bankster-Gangster ins Gefängnis zu bringen, die für die Krise des Landes verantwortlich waren.

Die leise Revolution begann im Jahr 2008, als die isländische Regierung sich entschloß, die drei größten Banken zu verstaatlichen, deren Kundschaft fast ausschließlich Briten, und Amerikaner waren.

Nach der Verstaatlichung stürzte die Isländische Krone und der Aktienmarkt setzte seine Aktivitäten aus.

Island war bankrott und um das System zu sichern, hat der IWF 2.1 Milliarden US-Dollar und Skandinavier weitere 2.5 Milliarden in das System gepumpt.

Während Banken und lokale, sowie internationale Institutionen verzweifelt versuchten, das altbewährte Schwerverbrechersystem zu retten, gingen die Isländer auf die Straße.

Ihre täglichen Demonstrationen vor dem Parlament in Reykjavik führten zum Rücktritt des konservativen Premierministers und seiner gesamten korrupten Regierung.

Die Bevölkerung verlangte Neuwahlen und hatte Erfolg.

Im Laufe des Jahres 2009 schlug das Parlament vor, Schulden an Großbritannien und die Niederlande mit einer Summe von 3.5 Milliarden Euro zurückzuzahlen.

Dies hätte bedeutet, 15 Jahre lang zu zahlen bei Zinsen von 5,5%. Diese Aktion rief die Isländer zurück auf die Straße. Sie verlangten ein Volksreferendum über diese Entscheidung.

Im März 2010 wurden das Referendum abgehalten und 93% der Bevölkerung haben sich der Rückzahlung unter diesen Bedingungen verweigert.

Das zwang die Gläubiger nachzubessern. Sie boten 3% Zinsen und eine Rückzahlung über einen Zeitraum von 37 Jahren an.

Dem Parlament waren bei der Zustimmung sehr enge Grenzen gesetzt und der Präsident entschied dies nicht zu billigen und rief die Isländer zu einem weiteren Referendum.

Die Bankster-Gangster flüchteten

Zurück zum Jahr 2012. In der Zeit des ersten Referendums hatte die Koalitionsregierung eine Untersuchung gestartet um die juristische Verantwortung für die Wirtschaftskrise zu ermitteln.

Im Weiteren hatte man bereits mehrere Banker und Wirtschaftsbosse verhaftet, welche die Verantwortung trugen.

Zwischenzeitlich hatte Interpol internationalen Haftbefehl gegen den früheren Präsident einer der Banken erlassen.

Dies brachte viele Bankster-Gangster und Wirtschaftsbosse dazu, das Land panikartig zu verlassen.

Es wurde eine Versammlung gewählt, die eine neue Verfassung erarbeiten soll, in Anlehnung an die dänische Verfassung.

Statt dies sogenannten “Experten” und „Politikern“ zu überlassen, entschied man sich, die Menschen direkt anzusprechen, denn die Bevölkerung sollte der Souverän über das Gesetz sein.

Mehr als 500 Isländer wurden per direkter Demokratie ausgesucht, um die neue Verfassung zu entwerfen.

Unter anderem ruft diese Verfassung zur Unterstützung der freien Information und zur Isländischen Neue Medien Initiative auf – ein Gesetz, dessen Ziel es ist, das Land zu einem sicheren Hafen für Enthüllungsjournalismus und freier Information zu machen – in dem Journalisten, Whistleblower und Internetanbieter vor Zugriffen geschützt werden.

Die Bevölkerung entscheidet also über die Zukunft und die Verfassung des Landes, während die “alte Garde” der Bankster-Gangster und Politikriminellen sich das nur noch durch die vergitterten Fenster von Haftanstalten ansehen können.

Was die Isländer taten, das sollten auch alle anderen Bevölkerungen dieser Welt durchziehen, die von korrupten Politkriminellen und Finanzgangstern ausgeplündert werden.

Worauf wird gewartet? Raus auf die Straßen!

Den Banken und Großkonzernen (Mafia) gehört der Lebenssaft (Geld) entzogen.

Millionen Menschen gehören nicht vor den Fernseher, sondern vor das Reichstagsgebäude, und zwar tagtäglich, bis das politkriminelle Ungeziefer die Segel streicht!

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

15 Responses to Von den Lügenmedien totgeschwiegen: Island setzte korrupte Regierung ab

  1. Susanne sagt:

    Was genau wurde von den „Lügenmedien“ totgeschwiegen? Dass in Island der Ex-Regierungschef vor Gericht gestellt wurde?
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/banken-kollaps-island-stellt-ex-regierungschef-vor-gericht-a-720246.html

    News Top-Aktuell:

    Nein. Dass die isländische Bevölkerung dafür gesorgt hat, wurde totgeschwiegen. Außerdem liest sowieso kaum noch jemand sterbebereite Müllmedien wie „spiegel.de“.

    Oder dass der ehemalige Bankchef vor Gericht gestellt wurde?
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/nach-finanzkrise-in-island-ex-chef-der-kaupthing-bank-kommt-vor-gericht-1.1634002

    News Top-Aktuell:

    Nein. Dass die isländische Bevölkerung dafür gesorgt hat. wurde totgeschwiegen. Außerdem liest sowieso kaum noch jemand sterbebereite Müllmedien wie „süddeutsche.de“.

    Totgeschwiegen, dass in Island die Banken NICHT mit Steuergeldern gerettet wurden?

    Film der ARD, Ausschnitt: Vorbild Island: Ausweg aus der Krise, Plusminus 22.08.2012

    News Top-Aktuell:

    Was ist mit der Tagesschau? Mit der BILD? Mit der Brigitte? Usw. usf..?

    Wer hat darüber berichtet, dass die isländiche Bevölkerung einen Weg geggangen ist, den jedes Land gehen sollte?!

    Wenn bereits in der Überschrift gelogen wird, wie qualitativ „hochwertig“ kann dann der Arikel darunter sein?

    News Top-Aktuell:

    Fragen Sie die, die sich damit auskennen. „BILD“ zum Beispiel.

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Wir gestatten nicht, Fakten mit unsinnigen Begriffen zu bezeichnen.

  2. Siegfried Thiele sagt:

    „Leere Kommentare und Behauptungen“? wer befindet denn darüber?

    News Top-Aktuell:

    Wir. Ist nämlich UNSER Informationsportal.

    Sie berichten über den Volkszorn Islands, der bewundernswert demokratisch geregelt wurde, aber sie selbst sind nicht in der Lage, abweichende Meinungen zu Kommentieren?

    News Top-Aktuell:

    Wenn wir jeden Murks kommentieren würden, der uns erreicht, hätte sich die Sache mit dem Schlafen und mit den Wochenenden wohl ganz erledigt.

    Wenn sie so vorgehen, dann haben sie kein Recht sich über die anderen Medien aufzuregen, denn sie Zensieren die Meinung anderer und das ist im höchsten Maße undemokratisch und intollerant!

    News Top-Aktuell:

    Inkorrekt. Wir schützen unsere Leserinnen und Leser vor Unsinn, sowie Lügen und das ist im höchsten Maße fürsorglich.

    Übrigens! Ja! Wir sind intolerant. Tolerant ist man, wenn einem alles egal ist. Uns ist aber nicht alles egal. Schon gar nicht unsere Leserinnen und Leser.

    • Alexander sagt:

      Toleranz (die), auch Duldsamkeit,ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten. Toleranz hat nichts mit Egal zu tun.

      News Top-Aktuell:

      Doch. Toleranz hat ´was mit Egal zu tun. Wem Handlungsweisen, Sitten etc. egal sind, lässt diese gelten und geschehen. Toleranz = Egal = Gleichgültigkeit.

      Zensur ist aber dem Image schadhaft.

      News Top-Aktuell:

      Stimmt. Darum findet bei uns auch keine Zensur statt. Wir schützen unsere Leserinnen und Leser lediglich vor Lügen und Unsinn. Beides wird regelmäßig von Propagandalügnern und Schwätzern bei uns hinterlassen, womit wir unsere Leserinnen und Leser nicht belästigt sehen wollen.

      News Top-Aktuell ist ein auf Tatsachen, Fakten und Wahrheit basierendes Informationsmedium, auf welchem Propagandalügner und Schwätzer keine Chance haben, Lügen und dummes Zeug zu verbreiten.

      Wäre es nicht sinnvoller sich solcher Kritik zu stellen und sie effektiv zu widerlegen?

      News Top-Aktuell:

      Mit dieser Kritik wenden Sie sich besser an ungezählte Onlinemedien, die Leserkommentare erst gar nicht mehr zulassen, weil die Leserinnen und Leser deren Artikel zerrissen haben, dass es nur so qualmte!

      Kritik zu löschen erweckt den Eindruck man hätte keine Argumente mehr und wolle damit die „Wahrheit“ (oder auch andere Meinung) unterdrücken, weil sie nicht sein darf.

      News Top-Aktuell:

      Wir löschen keine Kritik. Wir blenden leere Behauptungen, Lügen und dummes Zeug aus. Wie wir bereits mitteilten: Würden wir hinter jeder leeren Behauptung, hinter jeder Lüge und hinter jedem Unsinn hinterherrecherchieren, der von Propagandalügnern und sonstigem Schwätzergeschmeiß bei uns hinterlassen wird, dann hätte sich die Sache mit dem Schlafen und den Wochenenden erledigt.

      Da wir ab und zu mal Schlaf benötigen, wie auch Wochenenden ein wenig genießen wollen, landet Verbalmüll bei uns da, wo er hingehört: im Müll!

      Das hilft weder NTA noch den Leuten die auch gegen das ganze System angehen wollen.

      News Top-Aktuell:

      Aber ja hilft uns diese Vorgehensweise und unseren geschätzten Leserinnen und Lesern hilft die ebenfalls, denn die werden gar nicht erst von Verbalschrott in Kommentarform belästigt.

      Je mehr Ihr Kritik klar und effektiv widerlegt, desto mehr helft Ihr auch anderen Argumente zu finden und Erklärungen zu realisieren.

      News Top-Aktuell:

      Wir haben nicht vor, Propagandalügnern und Schwätzern dabei zu helfen, Argumente zu finden, indem wir auf deren Geseiere eingehen.

      Und nun ist das Thema beendet. Wenn Sie wünschen, dass wir Kommentare von Ihnen veröffentlichen, dann achten Sie darauf, dass sich in diesen keine leeren Behauptungen, keine Lügen und kein Unsinn befindet. So einfach ist das.

  3. Berthold Kogge sagt:

    Es wurde nicht totgeschwiegen, wie hier ja schon von einigen Kommentatoren belegt wurde.

    News Top-Aktuell:

    Inkorrekt. Es wurde totgeschwiegen, dass die isländische Bevölkerung für die Absetzung der korrupten Regierung gesorgt hat, was von wenigstens einem Kommentatoren belegt wurde, der auf Müllmedien wie „Spiegel“ verlinkte, in deren Artikel unerwähnt bleibt, dass die isländische Bevölkerung die korrupte Regierung aus dem Verkehr gezogen hat.

    Das Problem ist wohl eher, dass viele die angeblichen Lügenmedien gar nicht lesen, hören oder sehen, aber dann Behauptungen aufstellen, was diese angeblich geschrieben oder angeblich nicht geschrieben haben.

    News Top-Aktuell:

    Nö. Das Problem ist, dass hier Kommentatoren Ihren Senf abliefern, welche den Inhalt der Artikelüberschrift nicht kapieren.

    Vielleicht hätte der Autor des Eröffnungsbeitrages mal die Lügenmedien lesen, hören oder sehen sollen. Dann hätte er auch davon gewusst.

    News Top-Aktuell:

    Wir haben die Lügenmedien gelesen, gehört und gesehen. Darum wussten wir, dass die Lügenmedien totgeschwiegen haben, dass die isländische Bevölkerung das korrupte Regierungsgesindel zum Teufel gejagt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: