„Ich bin dann mal weg…“

 

Ich bin dann mal weg...

 

Früher dachte man, dass Diebe, Räuber, Gauner und Ganoven in der Nacht zuschlagen würden. Heute weiß man, dass dieses Gesindel am helllichten Tag und überall zuschlägt.

Die Rede ist nicht von normalen Einbrechern. Die meinen wir nicht.

Die Rede ist von sogenannten „Gerichten“, die keine sind, Finanzämter, die keine sind, Gerichtsvollzieher, die keinerlei Befugnisse besitzen, die Polizei, welche mit Radarpistole bewaffnet Wegelagerei betreibt, sowie alle anderen Beamtenvortäuscher, die Ihnen an Ihr Geld wollen.

Noch vor wenigen Monaten dachte man, dass das alles ganz normal und vollkommen rechtens sei. Heute kann man wissen, dass es sich bei sogenannten „Behörden“ und angeblichen „Ämtern“ um schlichte kriminelle Vereinigungen handelt, welche die Bevölkerung seit über 70 Jahren systematisch ausrauben und ausplündern.

Wie man sich all diesen Dieben und Ganoven entziehen kann, haben wir bereits in vielen Artikeln beschrieben, wie zum Beispiel in diesem: Behördenwillkür – So setzen Sie sich erfolgreich zur Wehr

Mit dem hiesigen Artikel möchten wir Ihnen eine weitere Möglichkeit vorstellen und die heißt ABMELDUNG!

Wer sich beim Einwohnermeldescheinamt abmeldet, ist für die genannten Diebe, Räuber, Gauner, Ganoven, Strolche, Wegelagerer und sonstiges scheinamtliches Ungeziefer schlicht unsichtbar.

Wenn nämlich niemand weiß wo Sie wohnen, dann wird das verdammt schwer bis unmöglich, Sie zu beklauen und auszuplündern. 🙂

Zum Schluss noch ein kurzes Video:

 

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Werbeanzeigen

14 Responses to „Ich bin dann mal weg…“

  1. floda reltih sagt:

    Toller Artikel, der erfreut mein anarchistisches Herz!

    Natürlich ist alles wahr, was über Abmeldung hier steht, denn ich muss es wissen:

    2007 habe ich mich im Bürgerbüro meiner Stadt nach „Madrid“ abgemeldet. Postleitzahl und Straße habe ich zuvor im Internet rausgesucht, irgendwas halt.

    Als dann mein Führerschein ablief, kam ich aus „Madrid“ zurück und meldete mich wieder an einer beliebigen Adresse in einem Hochhaus in meiner Stadt an, denn die Kuh im Amt wollte mir partou keine Verlängerung ausstellen, weil das die Behörden in Madrid machen müssten, was nachweislich nicht stimmt.

    Aber egal…

    Kaum wiedergemeldet, musste das Rindsviech den FS verlängern.

    Nun zog ich nach Griechenland. Dort gibt es keine Meldepflicht und deswegen wohne ich da noch heute.

    Seither bin ich frei! Ich lebe tatsächlich im Wohnmobil und lasse mich allseits am Arsch lecken.

    Ins Netz kann ich mich überall einloggen und die Dreckspolitiker nach belieben beschimpfen wie sie es verdienen und diese haben es schwer, mir ein Vollstreckungsorgan vorbei zu schicken.

    Haha!
    Deppen, blöde.

    Es freut mich, dass Ihr auch so denkt!

    • Santeri sagt:

      Gut gemacht 🙂

      Bin auf dem Weg bis Aprilende weg zu ziehen.
      Ich freue mich MEGA auf dem Tag, wenn ich mich in der Firma „Stadtamt“ Bremen abmelde. Werde dann erst mal tolle Party schmeißen 🙂

      In knapp einer Woche ist mein Flug gebucht, um meinen zukünftigen Wohnort zu erkunden – Wohnung suchen, Firmengründung, Berater besuchen, Kontakte knüpfen und einen Ouzo bei Sonnenuntergang genießen.

      Meine Glückshormone sind auf 200% und die Depression wie weggeblasen 🙂

  2. Herrr Schneemann sagt:

    Den hier im Video genannten Report habe ich mal gekauft, war selber einige Zeit beim Meldeamt abgemeldet, um den Abmahnanwälten und Gerichten zu entfliehen (Vorsicht: Bei fehlender Meldeadresse können Verdächtige wegen Fluchtgefahr in den Knast gesteckt werden).

    News Top-Aktuell:

    Von wem!? Von der Firma „Polizei“ oder von der Firma „Gericht“ etwa!?? 🙂

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Es ist nicht erwünscht, dass Sie unsere Leserinnen und Leser auf Ihre Internetseite locken wollen. Wenn Sie etwas mitzuteilen haben, dann können Sie das hier machen.

  3. Protois sagt:

    Hallo NTA-Team,

    ich habe mir nun diesen Artikel, sowie die Kommentare, genau durchgelesen habe aber nun trotzdem noch die eine oder andere Frage.

    Ich bin vor kurzem umgezogen habe mich aber (arbeitsbedingt) noch nicht umgemeldet. Wenn ich nun bei meiner ehemaligen Firma (Stadt) abmelde, wie schaut es dann aus mit Steuern und der gleichen?

    News Top-Aktuell:

    Wie soll es damit ausschauen? Das Zahlen von Steuern sollte man an jeder Stelle vermeiden, da nicht ein einziges gültiges Gesetz existiert, welches zur Zahlung von Steuern verpflichtet. Auch ansonsten kann es keine Verpflichtungen geben, es sei denn, Sie haben mit jemanden einen Vertrag geschlossen, woraus Verpflichtungen hervorgehen.

    Alles andere hat kein Recht dazu, Sie oder andere zu was auch immer einfach so zu verpflichten. Schon gar nicht die ganzen Verbrechereinrichtungen, die sich „Amt“, „Behörde“, „Beitragsservice (GEZ)“ usw. nennen.

    Mein Arbeitsgeber weiß ja wo ich nun wohne. Wenn ich Ihm nun mitteile das ich mich von Deutschland abmelde was ist dann los bzgl. Steuer, ect?

    News Top-Aktuell:

    Sie sind ja nicht „von Deutschland abgemeldet“. Sie haben sich lediglich beim Einwohnermeldescheinamt abgemeldet, was sich heutzutage „Bürgerbüro“, „Bürgeragentur“ usw nennt. Allein die Umbennnenung teilt schon mit, dass es sich nicht um amtliche Institutionen handelt. Eine Steuerpflicht existiert hierzulande für niemanden. Weder für Sie, noch für Ihren Chef, noch für sonst jemanden.

    Leider braucht es seine Zeit, bis sich solche Fakten in der Bevölkerung verbreitet haben und die Menschen sich dann endlich kollektiv im Gesamten weigern, sich noch länger von scheinstaatlichen Stellen ausplündern zu lassen.

    Desweiteren werde ich wahrscheinlich demnächst Teilhaber an der Firma und muss mich hierfür dann auch selbst versichern.

    News Top-Aktuell:

    Müssen?
    Einen Scheiß müssen Sie. Ob und wie Sie sich versichern obliegt allein Ihrer Entscheidung.

    Wäre eine Abmeldung dann nicht kontraproduktiv?

    News Top-Aktuell:

    Es ist kontraproduktiv für ein Versicherungsunternehmen, wenn es sich weigert, sie zu versichern.

    Gut Österreich ist auch in meiner Nähe aber ins direkte Nachbarland zu ziehen wird wohl nichts bringen. Wenn dann sollte es wohl doch etwas weiter weg (GR, ES, …) sein, oder was meint ihr?

    News Top-Aktuell:

    In Europa herrscht praktisch überall dieselbe Unrechtsstruktur. Allerdings weichen die Länder untereinander etwas ab. Bedeutet: In manchen Ländern lebt sich ´s etwas freier, weil es dort zum Beispiel keine Einwohnermeldescheinämter gibt.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    Protois

    News Top-Aktuell:

    Grüße erneut auch für Sie. An der Freiheit arbeiten wir unermüdlich weiter.

    • Laier sagt:

      Hallo liebes N T A Team,
      Ich hatte neulich einen Artikel gelesen – ich meine auch hier bei euch, bezüglich Kfz-Steuer. Da hat einer sich gegen diese Diebe gestellt, und dem wurde dann das kfz einfach in der Öffentlichkeit entstempelt. Kann dies wirklich passieren?

      News Top-Aktuell:

      Durchaus möglich, dass das passiert. Macht aber nichts. Auto fährt auch ohne Stempel.

      Und wenn ja, was kann ich dagegen tun?

      News Top-Aktuell:

      Wenn sich jemand an Ihrem Fahrzeug zu schaffen macht, gibt ´s so einiges, was man tun kann. Manche hauen sochen Leuten zum Beispiel einfach mal kurzerhand auf die Fresse, die es wagen, an den Fahrzeugen anderer Leute ungebeten ´rumzufummeln.

      Bitte um Hilfe. Ich möchte nicht länger Opfer dieses System sein.

      News Top-Aktuell:

      Opfer dieses Unrechtssystems möchte wohl niemand länger sein. Darum müssen sich die Menschen zusammenschließen und via Bevölkerungsrevolution gemeinsam dagegen vorgehen.

      Vielen dank

      News Top-Aktuell:

      Gern geschehen.

  4. D sagt:

    Also ich weiß ja, dass ihr mit allem Recht habt. Dennoch finde ich manch eurer Ratschläge, ich nenn es mal, riskant. Nicht jeder kann so rigoros handeln wie ihr oft vorschlagt!

    News Top-Aktuuell:

    Dafür können wir ja nichts, wenn das nicht jeder kann. Außerdem sind wir uns da gar nicht so sicher, ob das womöglich nicht doch jeder kann.

    Sehr gefährlich.

    News Top-Aktuell:

    Dass der Kampf für Freiheit kein Sonntagsspaziergang, bei schönsten Wetter ist, müssen wir wohl nicht auch noch gesondert erklären.

    Mich hatten die kriminellen Terroristen der Justiz nach einem Strafbefehl wegen StGB 130 gnadenlos für 4 Monate weggesperrt, obwohl ich jeden gelben Brief zurückgehen ließ.

    News Top-Aktuell:

    Hätten Sie nach dem gehandelt, was im hiesigen Artikel steht, hätte das gar nicht passieren können, denn wenn Sie sich abgemeldet haben, dann gibt´s für die Terroristen keine Tür mehr, vor welche die sich stellen können, um Sie zu terrorisieren.

    Mit all euren Ratschlägen, Zurückweisungen, „staatl.“ Richternachweis, nicht meine Person, Firma Polizei, Aufklärung, dass Strafbefehl ungültig, keine Richterlegitimation, Abmeldung der Person usw., das volle Programm eben, mit all euren und anderen Handlungshinweisen!

    News Top-Aktuell:

    Ja? Was ist damit?

    Irgenwann standen sechs bin an die Zähne bewaffnete und mit Schusswesten ausgestatte Terroristen mit der Aufschrift „POLIZEI“ vor der Türe und meinten; würde ich nicht freiwillig mit gehen, wenden sie Gewalt an!

    News Top-Aktuell:

    Damit sowas nicht passieren kann, haben wir den hiesigen Artikel veröffentlicht. Es ist daher ein wenig „schal“, uns Vorwürfe zu machen. Im Übrigen ist aller Anfang schwer, doch die Gegenwehr wird sich lohnen und wir schulden diese all jenen, die nach uns kommen, damit die nicht dasselbe Desaster ertragen müssen.

    Die Bevölkerung des hiesigen Landes hat jahrzehntelang geschlafen und alles so hingenommen, wie es ihr von Schwerverbrechern angetan wurde, ohne auch nur ein einziges lausiges Mal aufzumucken.

    Nun haben wir den daraus resultierenden Salat, doch es ist nie zu spät, sich zur Wehr zu setzen, damit sich die Dinge zum Positiven für die Bevölkerung verändern, insbesondere für Nachfolgegenerationen.

    Wir selbst mussten übrigens auch schon das eine oder andere über uns ergehen lassen, bei unserem Kampf um Freiheit und Gerechtigkeit. Sie sind also nicht der einzige, der sich schon mal ein „blaues Auge“ eingefangen hat. Das gehört nun mal dazu, wenn man um das mithin Wichtigste im Leben kämpft.

    Wer Angst hat, sich einen Fingernagel abzubrechen, sollte gleich wieder unter die Decke zurückkriechen und warten, bis ihm die Decke von Schwerverbrechern auch noch weggenommen wird.

    Ihr seht also: eure Ratschläge sind vlt. gut gemeint und auch rechtens, aber für manch einen doch ziemlich gefährlich und nicht durchführbar!

    News Top-Aktuell:

    Was man für Freiheit und Gerechtigkeit zu geben bereit ist, entscheidet jede und jeder selbst. Wir können nur darüber aufklären, was Sache ist, wie man sich wehren und vor Übergriffen schützen kann.

    Wir allein können nicht die Kastanien für die Bevölkerung ganzer Länder aus dem Feuer holen, die sich jahrzehntelang nicht gerührt und nicht gewehrt haben. Wir wünschten, dass wir das könnten. Können wir aber nicht. Dafür wird Hilfe nötig sein – Hilfe von jenen, für die wir seit vielen Jahren unermüdlich recherchieren und Aufklärung betreiben.

    Diese Verbrecherjustiz macht was sie will in dieser korrupten Firma. Sie sperren einen einfach weg, egal was du sagst oder was du machst. Es juckt dieses parasitäre Gesindel, dieses dreckige Verbrecherpack einfach nicht! Kohle raus oder ab in Knast!

    News Top-Aktuell:

    Nicht verzagen. Auch das Terrorpack wird zu Verstand, sowie zu Einsicht kommen und irgenwann nicht mehr dabei mitspielen, die eigenen Landsleute, ohne jegliche rechtliche Grundlage und Legitimation auszuplündern und/oder Freiheitsberaubung zu begehen.

    Die wissen nämlich allesamt, dass da etwas am hochkochen ist – und wenn das überkocht, dann wissen die ebenso, dass sie dann „schlachtreif“ sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: