Mal ein etwas anderes Schreiben an das Behördengesindel

 

Hinweis und Versprechen

 

Wer unsere bisherigen Muster- und Antwortschreiben kennt, der weiß, dass wir das Behördengeschmeiß regelmäßig mit seinen eigenen Waffen schlagen. Im Weiteren verwenden wir gültige Gesetze, wie z.B. die HLKO.

Nun flatterte uns neulich eine e-mail von einer werten Leserin in ´s Haus, die sich die Butter schon lange nicht mehr von Scheinämtern und Scheinbeamten vom Brot nehmen lässt, die in Tatsache Nazis und Hilfsnazis sind.

Kurz zur Begründung: Bis zur Stunde werden im hiesigen Land von eigenen Landsleute Gesetze angewendet, die seit 70 Jahren verboten sind, wie zum Beispiel das Einkommensteuergesetz oder auch das Gewerbesteuergesetz, um eigene Landsleute zu berauben und auszuplündern.

Diese Gesetze stammen aus der tiefsten Nazizeit und sind von den Alliierten verboten worden. Trotzdem finden diese Gesetze nach wie vor Anwendung.

Und wer wendet noch gleich Nazigesetze an? Wer kann das nur sein? Richtig! Nazis natürlich!

Die Nazis können das aber nicht allein alles stemmen. Darum beschäftigen sie Hilfsnazis, welche für sie den Schreibkram erledigen.

Das kurz zur logischen Schlussfolgerung, wie wir auf Nazis und Hilfsnazis kommen.

Zurück zum Eigentlichen:

Nun flatterte uns neulich also eine e-mail von einer werten Leserin in ´s Haus, welcher folgender Anhang beigefügt war:

 

Mal ein etwas anderes Schreiben an das Behördengesindel

 

Daraufhin fragte uns diese Leserin:

Was nun? Direkt nach Den Haag oder erstmal der Frau Grammes den gleichen netten Brief schicken (Musterschreiben gegen Behördenwillkür)?

Das Schreiben der netten Frau Möchtegernbeamtin habe ich euch an diese Mail drangehangen!

Darauf antworten wir wie folgt:

Wir haben ´s gelesen. Wissen Sie was uns spontan dazu einfiel? 🙂 Das hier:

An: (Adresse der Verbrecherbande eintragen)
Aktenzeichen:
Zu Händen Frau Grammes

Androhung einer eingeschlagenen Fresse und gebrochener Arme und Beine, gemäß Strafgesetzbuch § 32 Notwehr

Sehr dressierte Frau Grammes

Nehmen Sie bitte folgendes zur Kenntnis:

Der Schwerbverbrecherladen, für den Sie sich prostituieren, sieht von mir keinen einzigen Cent, da für die Forderung, NACHGEWIESEN nicht die allerkleinste Rechtsgrundlage besteht.

Mein Lebensgefährte ist mittlerweile sowas von auf 180, dass SIE, und das andere Gesindel, welches für Schwerkriminelle anschafft, ganz schwer damit rechnen muss, dass § 32 des Strafgesetzbuches in Anwendung gebracht wird. Und wissen Sie auch warum!?

Darum: Im hiesigen Land hat niemand mehr etwas zu verlieren, außer das Verbrechergesindel, welches seit 70 Jahren die eigenen Landsleute ausraubt.

Anbei finden Sie eine Rechnung, gemäß meiner übersandten AGB. Diese begleichen Sie bis zum (14 Tage Frist einräumen).

Sollte die Rechnung bis dahin nicht beglichen sein, wird § 32 des Strafgesetzbuches angewendet, sowie Strafanzeige bei einem amerikanischen Militärgericht in Deutschland gegen Sie, Eckroth und den hauptverantwortlichen Schwerkriminellen des sogenannten „Rhein-Erft-Kreises“ wegen Völkerrechtsbruch (HLKO Artikel 46 und 47), sowie wegen Untergrabung der freiheitlich demokratischen Grundordnung (Hochverrat – Artikel 81 und 82 Strafgesetzbuch) erwirkt.

Ich gebe zu bedenken, dass allein nur Hochverrat bei Verurteilung nicht unter 10 Jahre Knast (Mindeststrafe für Hochverrat) über die Bühne geht.

Im Auftrag: Wer auch immer

(hier ein wirres Gekritzel einfügen)
____________________________________

DAS wäre doch mal eine adäquate Antwort auf die Drohereien dieser Räuber und Ganoven. 🙂 Finden Sie nicht auch? 🙂

Wenn Ihnen das „zu lasch“ ist :-), dann können Sie natürlich auch einfach nur eine Rechnung an Frau Grammes schicken. 🙂

Der hauptverantwortliche Geschäftsführer dieser Verbrecherbande ist natürlich so oder so mit einer Strafanzeige wegen Völkerrechtsbruch und Hochverrat zu versehen.

Mit freundlichen Grüßen:
News Top-Aktuell

Anm.d.Red.: Diese Musterantwort darf (Namen ändern nicht vergessen) selbstverständlich gern kopiert und verwendet werden.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

8 Antworten zu Mal ein etwas anderes Schreiben an das Behördengesindel

  1. werner sagt:

    An das NTA Team. Sicherlich habt Ihr in vielen Sachen Recht, aber wie schon gesagt, die sog. Hilfsnazis machen was sie wollen.

    News Top-Aktuell:

    Dann wollen die wohl auch die Konsequenzen ihres machens zu spüren bekommen, was ja kein Problem ist. Man wendet sich dann einfach an die RICHTIGE Polizei und an RICHTIGE Gerichte (alliierte Militärpolizei und Militärgerichte in Deutschland) und stellt entsprechende Strafanträge.

    Siehe auch die Verhaftung von Detlev (Wakenews Radio). Da fragt keiner ob irgendwelche Gesetze Gültigkeit haben, die machen das einfach!!

    News Top-Aktuell:

    Wie es hierzulande mit der Rechtsgrundlage (keine vorhanden) bei solchen Aktionen aussieht, ist einigen Scheinbeamten der Firma Polizei leider noch nicht bewusst, denn dann würden die sich auf keinen Fall darauf einlassen, überhaupt auch nur jemanden zu belästigen, denn die Sache ist ja die:

    Polizisten sind keine Beamten, haben also keinerlei hoheitsrechtliche Befugnisse, da der Beamtenstatus am achten Mai des Jahres 1945 ersatzlos abgeschafft wurde.

    Wir haben einige uns bekannte Polizisten interviewt. KEINER von denen wusste etwas davon. KEINEM von denen wurde in der Bullenschule mitgeteilt, dass sie gar keine Beamten sind.

    Es ist ja auch alles verdammt trickreich. In den Ernennungsurkunden zum scheinbaren Beamten steht geschrieben, dass man „in der Eigenschaft eines Beamten“ unterwegs ist.

    Das lässt natürlich jede und jeden glauben, dass man jetzt Beamter sei. Ist man aber nicht, denn dann würde in Ernennungsurkunden etwas anderes stehen. Zum Beispiel „…wird mit sofortiger Wirkung zum Beamten ernannt“. Das steht da aber nicht drin, sondern dass man lediglich IN DER EIGENSCHAFT EINES BEAMTEN unterwegs ist.

    Leider können Scheinbeamte nicht deuten, was das heißt. Sie können zwischen „in der Eigenschaft eines Beamten“ und „Ernennung zum Beamten“ nicht unterscheiden – glauben, dass beides das Gleiche sei. Ist es aber nicht.

    Wie schon erwähnt: Ist eben sehr tricky das Ganze. Und da man ja darauf hingearbeitet hat, Polizeibeamter zu werden und man dann ja auch viel zu erhaben ist, um die Dinge mal zu hinterfagen, kommt es dann dazu, dass sich PolizeiSCHEINbeamte als „Gott“ aufspielen, obwohl sie nur Dussel sind, die von vorne bis hinten verarscht wurden und dazu benutzt werden, für „die da oben“ die eigene Bevölkerung auszurauben.

    Aber keine Sorge…

    Die Dinge werden sich im Laufe der Zeit bis in die kleinste Dienststelle herumgesprochen haben. Es ist gar nicht möglich, sich auf ewig den Fakten zu entziehen.

    In absehbarer Zeit wird jede und jeder Polizeibedienstete wissen, dass sie nur Kanonenfutter sind und sich jeden Tag schwerst strafbar machen.

    • diogines sagt:

      Hi News Top Aktuell

      Es ist alles richtig was ihr da schreibt.

      Wenn sich bei mir ein Polizeidienstler nach meinen Papieren fragt,dann kommt gleich meine Frage ob er sich als Beamter ausweisen kann dann zeigt er mir den Dienstausweis und dann fange ich mit meinen Erklärungen an die man gut gelernt haben sollte.

      Ich habe dann noch Kopien dabei um das Erklärte auch schriftlich noch mal dazulegen. Bei der ganzen Vorgehensweise sollte man immer sachlich korrekt sein und sich nicht selber hochpeitschen,das macht den anderen dann nur genau so und dann ist kein Gespräch möglich.

      Wie „gesagt“: wenn man solchen Leuten gegenübersteht, sollte man auch Eier in der Hose haben – ich meine damit: keine Angst zeigen.

      Ich selber habe dadurch schon 8 Strafzettel gespart.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: