Besatzungsmächte dulden nicht länger Ausplünderung der Menschen in Deutschland

 

Besatzungsmächte dulden nicht länger Ausplünderung der Menschen in Deutschland

 

Für uns steht schon länger die Frage im Raum: Werden die Besatzungsmächte den Menschen in Deutschland helfen?

Es geht bei dieser Frage um nichts geringeres, als um die Ausplünderung der Menschen des hiesigen Landes, durch eigene Landsleute, welche sogenannte „Behörden“ erschaffen haben.

Nun schaut es ganz so aus, als ob Hilfe naht:

Die US European Command (EUCOM) teilt den Opfern von Justizterror und Justizwillkür geschädigten Menschen in Deutschland mit, dass die Besatzungsmächte es nicht länger dulden, wie im besetzten Gebiet entrechtete Bürger mit Hilfe von Scheinurteilen, Bußgeldbescheiden etc. ausgeplündert werden.

Alle HLKO-Verstöße werden von den Besatzungsmächten bestraft. Zu diesem Zweck wurden in allen Ländern (Baden, Bayern etc.) Sammelstellen von Scheinurteilen u. Bußgeldbescheiden eingerichtet, welche diese dem „War Office of London“ zur Abrechnung vorlegt und zur Auszahlung an die Justizgeschädigten anweist.

 

Beamte haben die Rechtsgrundlagen zu kennen

 

Richter und Notare, die ohne eine Genehmigung der Besatzungsmacht Urteile fällten, bzw. Bußgelder zur Konfiszierung veranlassten und dubiosen Gerichtsvollziehern (ohne Genehmigung) unter Gewaltanwendung kleinste Beträge bei unschuldigen Bürgern plünderten, werden zur Rechenschaft gezogen.

 

Besatzungsmächte dulden nicht länger Ausplünderung der Menschen in Deutschland.

 

Bei den geplünderten, insbesondere alten u. gebrechlichen Menschen, kam es in der Vergangenheit zu schwersten psychischen und physischen Verletzungen, die nunmehr unter Androhung von Gefängnisstrafen und hohen Geldstrafen von den Militärstaatsanwälten geahndet werden.

Die Oberlandeskassen werden aufgefordert, ab sofort ihre dubiosen Handlungen (Androhung von Gerichtsvollziehern und der üblichen Zwangsversteigerungen der Bürgerhäuser) einzustellen, denn auch dieses ist nach den SHAEF-Gesetzen eine Straftat, die unter die HLKO fällt.

Irgendwelcher Urteilsspruch, der bereits gefällt wurde oder hiernach in einem solchen Prozess gefällt wird, der ohne Bewilligung der Militärregierung des Sektors, in welchem sich das Eigentum befindet, eingeleitet wurde, ist nichtig.

Irgendwelche Maßnahme zur Durchsetzung eines solches Urteilsspruches sind ungültig.

Ohne vorherige schriftlich erteilte Genehmigung der Militärregierung des Sektors, in welchem das Eigentum sich befindet, dürfen keine Schritte seitens irgendwelcher natürlicher oder juristischer Personen unternommen werden, um eine Entscheidung eines deutschen Gerichtes durchzusetzen oder auszuführen.

Nichtbefolgung dieser Anordnung stellt Verletzung eines Befehls der Militärregierung der Besetzungsbehörden dar und wird demgemäß bestraft.

Im Auftrag der Alliierten Kommandantur Berlin; Alliiertes Hauptquartier für Baden-Württemberg, Landeshauptstadt Stuttgart
Kommandierender General des US European Command (EUCOM) sowie zusätzlich seit dem 2. Juli 2009 der 16. Supreme Allied Commander Europe der NATO: James G. Stavridis

Patch Barracks
70569 Stuttgart
Telefon: 0711-6877568
Support Office: The MITRE Corporation WSEO/USEUCOM

Militärgesetz Nummer 2, Artikel V. 9:

Niemand darf ohne Genehmigung der Militärregierung als Richter, Staatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt tätig werden.

Liegt diese Genehmigung schriftlich bei Ihnen vor?

Das Strafgesetzbuch von 1948 wurde von den Alliierten als bereinigt am 22. Mai 1949 festgelegt.

Es besitzt volle Rechtskraft und durfte vom Besatzungskonstrukt Bundesrepublik Deutschland niemals verändert werden, weil die Bundesrepublik Deutschland zu keiner Zeit ein Staat war.

Illegale Zwangsversteigerung. ÜB AZ: 2 C 1025 / 09 07551/93639-111 STO 07771/93 82 40

 

Aufhebung des Gesetzes über die Zwangsvollstreckung

 

„Sehr geehrter“ Ausführer dieser ungesetzlichen Zwangsversteigerung: Sie sind im Begriff, einem Menschen seine Schlafstätte in ungesetzlicher Art und Weise zu entreißen.

Warum ungesetzlich: Deutschland ist kein souveräner Staat, sondern militärisch besetztes Gebiet der alliierten Streitkräfte. Es wurde mit Wirkung v.12.09.1944 durch die Hauptsiegermacht USA beschlagnahmt (SHAEF – Gesetze Nr. 52, Art.1).

Die BRD ist kein völkerrechtlich anerkannter Staat und somit ohne jegliche Befugnisse, schon gar nicht gegen Bürger des DEUTSCHEN REICHES, eine solche Zwangsmaßnahme durchzuführen, sondern eine „BRD – Finanzagentur GmbH“ (HRB 51411 der Stadt Frankfurt Main, eingetragen am 29.08.1990 –nach-dem der territoriale Geltungsbereich des GGs gelöscht wurde ), sondern ein Bandentum, vergleichbar mit der Mafia.

Niemand ist rechtlich verpflichtet, irgendwelche Zwangsgelder oder Gebühren zu bezahlen!

Hoffen wir, dass die Bedrohung und Beraubung der Bevölkerung des hiesigen Landes endlich ein Ende findet, dass Schadenersatz fließt und die Tätergemeinschaften, die sich aus eigenen Landsleuten zusammensetzen, empfindlich bestraft werden.

 

Besatzungsmächte dulden nicht länger Ausplünderung der Menschen in Deutschland..

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

26 Responses to Besatzungsmächte dulden nicht länger Ausplünderung der Menschen in Deutschland

  1. Beppo sagt:

    Gibt es von dem Schreiben der Patch Barracks eine Kopie oder Original Quelle?
    Mir erscheint es ein bißchen dubios – obwohl die Rechtslage das sehr wohl hergibt. Ich glaube eher die Deutschen müssen ihre „Hausaufgaben“ SELBST machen.

    News Top-Aktuell:

    Das teilen wir wieder und wieder mit, dass die Menschen im hiesigen Land ihre Hausaufgaben selber machen müssen, und wir helfen bei der Erledigung dieser Hausaufgaben, so gut wir nur können.

  2. Chris sagt:

    Hier ist doch die Adresse wo ihr alle Fragen schriftlich einreichen könnt. http://www.eucom.mil/
    Eine Anfrage ob Besatzungsrecht gilt kann ja nicht so schlimm werden.Und wenn ihr dann was schriftliches in der Hand habt,denke ich kann man da drauf aufbauen.

    LG.:Chris

    News Top-Aktuell:

    Liebe Grüße auch an Sie.

    • Chris sagt:

      Danke:-) „Ich mein ja nur“

      Wie Politiker wirklich Denken!

      News Top-Aktuell:

      Nennen Sie das Kind doch beim Namen. Schreiben Sie nicht „Politiker“, sondern Schwerverbrecher.

      „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”

      News Top-Aktuell:

      Jean-Claude Juncker im Jahre 1999, wenn wir uns recht erinnern.

      Hier weitere volksverachtende Zitate von anderen politischen Schwerverbrechern:

      Von dem Franzosen Jean Monnet (1888-1979), dem Gründervater des Prozesses und Gründer des „Aktionskomitees für die Vereinigten Staaten von Europa“, ist folgendes Zitat überliefert:

      „Europas Länder sollten in einen Superstaat überführt werden, ohne dass die Bevölkerung versteht, was geschieht. Dies muss schrittweise geschehen, jeweils unter einem wirtschaftlichen Vorwand. Letztendlich führt es aber zu einer unauflösbaren Föderation.“

      In einem Interview mit der Internetzeitung EU Observer erklärte der Geschäftsmann, Ehrenpräsident der Bilderberger-Konferenz und Ex-EU-Kommissar Etienne Davignon, dass die mächtige Bilderberger Gruppe geholfen habe, den Euro zu erschaffen:

      „Als wir Debatten über den Euro hatten, konnten Leute bei Bilderberger-Veranstaltungen erklären, warum es wert war, Risiken einzugehen“.

      Ein Zurück war für „Mister Euro“ Juncker & Co. nie eine Option. Dieser erklärte im Mai 2011, als Milliarden-Rettungspakete geschnürt wurden – sowohl für Länder wie Portugal und Griechenland als auch für Großbanken:

      „Es geht hier um die Erhaltung der Stabilität in der gesamten Eurozone. Wir sind in einer Schicksalsgemeinschaft auf Gedeih und Verderb zusammengekommen.“ Knapp zuvor sagte er vor laufender Kamera: „Ich bin für geheime Debatten unter einigen wenigen verantwortlichen Personen.“ Und in der FAZ stand: „Wenn es ernst wird, muss man lügen“.

      Ging es bei EU und Euro womöglich gar um die geplante Zerstörung Europas – EU als „Europas Untergang“?

      Genau so sieht es jedenfalls der 1942 geborene sowjetische Dissident Wladimir Bukowski. Wegen Regimekritik verbrachte er viele Jahre in psychiatrischen Einrichtungen und Gefängnissen. 1976 wurde er nach anhaltenden Protesten im Westen ausgebürgert und lebte danach in Großbritannien. Aus jahrzehntelanger Erfahrung kennt er sowohl die UdSSR als auch die EU.

      Die EU-Verfassung als Vorbild auf dem Weg zu einem Welteinheitsstaat, wo wenige Schwerverbrecher über das Unwohl der restlichen Menschheit bestimmen.

      Die Politik hat indirekt auf die gesamte Justiz großen Einfluß, Richter wie Staatsanwälte sind von der Politik abhängig.

      News Top-Aktuell:

      Wie kommen Sie denn darauf? Politkriminelle, sowie Justizkriminelle stecken unter ein und der selben schmutzigen Decke und zappeln wie Marionetten an den Fäden der FED.

      Darum erzählen ihr hier das, Ihr wollen aufzeigen wie weit wir wirklich von einem Rechtsstaat entfernt sind.

      News Top-Aktuell:

      Mit diesem konfusen Satzgebilde ist leider nichts anzufangen. Dass das hiesige Land kein Rechtsstaat, ja noch nicht einmal ein Staat ist, spricht sich jeden Tag mehr und mehr herum.

      Wir leben sozusagen in einer Illusion und die Politik gaukelt uns diese Illusion auch vor.

      News Top-Aktuell:

      Nicht nur die Politkriminellen gaukeln uns die Illusion vor. Da stecken noch weit mehr mit drin.

      Erst auf den zweiten Blick erkennt man, wie schwer das Land unter Korruption, Behördenwillkür, Amtsmißbrauch, Rechtsbruch, Rechtsbeugung der Politik und Justiz leidet. Jeder der in diese Mühlen geraten ist und sein Recht suchte weiß, dass dies der Wahrheit entspricht.

      News Top-Aktuell:

      Da haben Sie vollkommen Recht – und alle, die das wissen, können erkennen, dass Deutschland kein „Rechtsstaat“, sondern ein besetztes Land ist, in welchem schwerkriminelle Landsleute die eigene Bevölkerung ausplündern.

      Halten wir fest: Es gibt keine Staatsangehörigkeit Bundesrepublick Deutschland. Die kann man nicht erwerben, da die BRD kein Staat ist.

      News Top-Aktuell:

      Exakt.

      Wir haben auch keine Ausweise, die bestätigen, dass wir die Nationalität „Deutschland“ haben weil wir nicht im vereinten Deutschland leben, sondern in der BRD.

      News Top-Aktuell:

      Darum steht in Personalausweisen auch: Staatsangehörigkeit: DEUTSCH. Wobei „Staatsangehörigkeit“ eine glatte Lüge ist, da weder die Firma BRD, noch Deutschland ein Staat ist.

      Die Ausweise beweisen auch nicht das wir die deutsche Staatsangehörigkeit haben, den das kann uns die BRD nicht bestätigen, weil Sie nicht der deutsche Staat ist. Mit dem 2+4 Vertrag 1990, ist die DDR und die BRD im vereinten Deutschland untergegangen. Somit ist der Staat „DEUTSCHLAND“ entstanden.

      News Top-Aktuell:

      Inkorrekt. Der sogenannte „2+4 Vertrag“ wurde nie ratifiziert und ist darum nie in Kraft getreten. Es gibt keinen Staat, der Deutschland heißt. Es gibt auch keinen Staat, der BRD heißt.

      Laut 2 + 4 Vertrag gibt es seit dem 03.10.1990 keine DDR und keine BRD mehr nur noch das „vereinte Deutschland“ mit voller Souveränität.

      News Top-Aktuell:

      Wie bereits erwähnt: Der sogenannte „2+4 Vertrag“ wurde nie ratifiziert und ist daher nie in Kraft getreten. Wolfgang Schäuble: „Und wir hier in Deutschland sind seit dem achten Mai des Jahrews 1945 nie wieder voll souverän gewesen“.

      Das klingt, als ob wir wenigstens zum Teil wieder souverän geworden wären. Dem ist aber ganz und gar nicht so. Deutschland und Deutsche = absolut NULL Souveränität!

      Die Besatzungsbehörden haben gemäß dem Überleitungsvertrag Ihr Recht in der BRD reklamiert und das Besatzungsrecht in Kraft gesetzt. Die BRD ist kein Staat, rechtlich mit dem 2+4 Vertrag erloschen.

      News Top-Aktuell:

      Korrektur: Die BRD ist eine Firma ohne hoheitsrechtliche Befugnisse, die nie ein Staat war.

      Was bleibt der Machthydra anderes übrig? Sie bildet eine GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung). Offenbar sind die, die dieses Gebilde BRD weiter betreiben, später für nichts mehr verantwortlich.

      News Top-Aktuell:

      Laut GmbH-Bestimmungen vielleicht. Nicht aber laut Bevölkerung, denn die wird das Gesindel eines Tages zur Rechenschaft ziehen.

      Menschenrechtsverletzungen sind in der „BRD“ kein Straftatbestand.:-/

      News Top-Aktuell:

      Logisch. Die BRD ist ja auch nur eine lausige eingetragene Firma.

      Wäre schön wenn ihr auch mal ein Bericht über Die Wahrheit über die EU schreiben könntet.Was uns da erwartet wird–> OMG<–.

      News Top-Aktuell:

      Was uns da erwartet? Wir waren nie Prognosegurus und das sind wir bis zur Stunde nicht. Was uns erwartet kann sich jede und jeder selbst zusammenreimen: Das Unrechtssystem wird untergehen. Die Bevölkerung wird dafür sorgen.

      Als erstes wurde eine EU Verfassung durch Referenden in einigen EU Ländern zur Abstimmung gestellt. Alle Länder die abstimmen durften haben mit „Nein“ gestimmt. Diese „Nein“ wird aus „demokratischen“ Gründen einfach mal eben so ignoriert. Nun nennt man das Kind „Lissabon Vertrag”, der nichts anderes ist als eine europäische Verfassung und nun darf kein Land mehr abstimmen, außer den Iren. Das zeigt wie lernfähig die Politiker der europäischen Länder sind, wenn man den richtigen Lehrmeister hat, der profunde Kenntnisse aus DDR Zeiten mitbringt.

      Merkels Brief – man solle verändertes Fachvokabular (Lissabon Vertrag) benutzen, ohne dabei die rechtliche Substanz zu verändern – ist Ausdruck mit welchen Methoden in der BRD und in der EU gearbeitet wird.

      Macht lange weiter so und man kann sich nur Wünschen, dass alle sich nichts mehr gefallen lassen.

      Chris

      News Top-Aktuell:

      Das ist auch unser Wunsch.

  3. afromanni sagt:

    einfach mal recherchieren, was die MITRE CORPORATION denn ist!!! https://www.google.de/search?q=The+MITRE+Corporation&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr,ssl&ei=4YUeVt-zA8uQaLWEidgM

    News Top-Aktuell:

    Es geht in diesem Artikel nicht um die MITRE CORPORATION. Die ist lediglich für den support zuständig:
    http://www.branchenbuchsuche.de/the-mitre-corporation-wseo-useucom-support-office-in-stuttgart_3297136

    • afromanni sagt:

      es gibt seit 1990 keine Besatzung mehr!

      News Top-Aktuell:

      Ach nein!? Dann erklären Sie mal das, was Obama im Jahre 2009 in Rammstein mitteilte: „klick“

  4. Andreas sagt:

    Hallo,

    ich verfolge schon länger eure teils sehr guten Artikel hier.

    Nur zu diesem stellen sich dann doch ein paar Fragen.

    1. Wo wären diese Stellen (auch in Bayern) welche Anträge dann an das War office of London weiterleiten?

    News Top-Aktuell:

    Für weitere Auskünfte bitte die im Artikel genannte Kontaktadresse nutzen.

    2. Über dieses War Office finde ich nur Einträge, dass es veraltet, nicht mehr aktuell und sogar zum Verkauf stehe.

    News Top-Aktuell:

    Den Unterschied zwischen einer Organisation und einem Gebäude stellten wir bereits heraus.

    3. Der Bericht von James Stavridis ist schon von mindestens 2012 und er ist auch nicht mehr Kommandant von Eucom.

    News Top-Aktuell:

    Das tut der Sache keinen Abbruch.

    4. Hat wer schon mehr Erfolg gehabt?

    Bisherige Anfragen von mir per mail an Eucom auch in Englisch blieben unbeantwortet, ebenso eine direkte Anfrage über Facebook an Herrn James Stavridis.

    Ich hoffe immer noch auf Antwort, bin aber über andere infos mehr wie dankbar. Gern auch an mail Andyxts@gmx.de

    Viele Grüßé und macht weiter so

    Gruß

    Andreas

    News Top-Aktuell:

    Viele Grüße auch für Sie.

  5. Dietmar Freiberg sagt:

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Kommentare, die Behauptungen ohne Belege enthalten, haben wir nicht so gern. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

%d Bloggern gefällt das: