Wie die deutsche Bevölkerung getäuscht wird – Teil 4

 

Wie die deutsche Bevölkerung getäuscht wird – Teil 4

 

In Teil 3 ließ sich abschließend feststellen, dass Deutschland die Naziseuche nie losgeworden ist.

Noch heute sitzt das schwerkriminelle Gesindel in den deutschen Zentralen der Menschenverachtung und plündert die eigenen Landsleute aus.

Kommen wir nun zu weiteren Themen:

Ist das Staatsgebiet der BRD definiert?

Ein Staatsgebiet muss im Gesetz eindeutig definiert sein. Bis 1990 war das Gebiet der BRD im Artikel 23 GG (alte Fassung) festgelegt.

Dieser Artikel wurde allerdings aufgehoben. Ein anderer Hinweis findet sich im Artikel 133 GG:

„Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein“.

Was und wo ist das vereinigte Wirtschaftsgebiet? Im Abschnitt über die Gründung der BRD wurde das vereinte Wirtschaftsgebiet bereits erwähnt.

Es war das fusionierte Besatzungsgebiet der Franzosen, Briten und Amerikaner. Also der westliche Teil der BRD ohne die ehemalige DDR.

Artikel 116 GG weist auf das Deutsche Reich von 1937 hin, welches weiterhin existiert und nicht annektiert oder zerstückelt wurde.

Artikel 140 GG geht sogar bis 1919 zurück. Diese Widersprüche machen sehr deutlich, dass die BRD ein Staatsgebiet nicht eindeutig definiert hat.

Staatsgewalt der Bundesrepublik Deutschland

Dass eine Staatsgewalt von seinen Körperschaften ausgeht, darüber besteht wohl kein Zweifel, doch ist diese Staatsgewalt auch von der Bevölkerung legitimiert?

Diese Frage ist eindeutig mit nein zu beantworten, denn weder das Grundgesetz hat die Bevölkerung selbst bestimmt, noch haben nach der formaljuristischen Auflösung der BRD am 29.09.1990 die ausführenden Organe und Politkriminellen eine Legitimierung von der Bevölkerung erhalten.

Außerdem ist Deutschland nach wie vor besetztes Gebiet, in welchem eine nicht deutsche Militärregierung das Zepter schwingt.

Deutschland besitzt also keine eigene Staatsgewalt. Was da auf Kosten der Bevölkerung im Reichstagsgebäude hockt, ist schwerkriminelles Nachfolgenazigesindel, welches „Regierung“ und „Opposition“ spielt.

 

Wie die deutsche Bevölkerung getäuscht wird – Teil 4 .

 

Der Inhalt der Sprechblase auf diesem Bild ist inkorrekt, denn hierzulande kann nicht gewählt werden, da das Wahlgesetz seit 1956 ungültig ist (Beurteilung vom 25. Juli 2012 – 2 BvE 9/11).

Bedeutet: Kein gültiges Wahlgesetz = keine gültige Wahl = keine gewählte Regierung = kein legitimierter Gesetzgeber = sämtliche Gesetze ungültig, die ab 1956 bestenfalls scheinerlassen worden sind.

Da der Beamtenstatus bereits am achten Mai des Jahres 1945 erloschen ist, da sämtliche hoheitsrechtlichen Befugnisse entzogen werden sollten, ist seit mindestens diesem Tag alles ungültig, was danach scheinerlassen wurde.

Nun müsste das Wahlgesetz ja eigentlich so geändert werden, dass es keine Verstöße mehr enthält, damit es Gültigkeit erlangen kann. Wer aber soll das machen???

Wir erinnern: Im hiesigen Land besitzt absolut niemand Befugnisse und Legitimationen! Schon gar nicht, eine Regierung (tatsächlich Scheinregierung), die nie gewählt wurde, da das Wahlgesetz ungültig ist.

Kernaussagen über “Staatsgewalt der Bundesrepublik Deutschland”:

  • Die BRD hat kein Staatsvolk.
  • Die BRD hat die Staatsgrenzen nicht eindeutig definiert.
  • Die BRD hat keine legitimierte Staatsgewalt.
  • Die BRD ist kein Staat.

Aber was genau ist denn die BRD? Na was wohl schon?! Langsam müsst das sonnenklar sein:

Die BRD ist eine Schwerverbrecherbude!

Die BRD ist eine hochkriminelle eingetragene Firma, in welcher schwerkriminelle Nachfolgenazis damit beschäftigt sind, die eigenen Landsleute auszuplündern, zu versklaven und sie ihrer Freiheit zu berauben!

Das Mittel der öffentlich-rechtlichen Körperschaft

Die öffentlich-rechtliche Körperschaft wurde in den 20er Jahren eingeführt, um die Massenarbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Sie ist eine Konstellation aus einer öffentlichen Körperschaft, welcher einer unbegrenzten Staatshaftung unterliegt und einer privaten Körperschaft, welche haftungsbeschränkt ist.

Diese Konstellation ist widersprüchlich und verwischt die Grenzen zwischen sogenannten Behörden und Firmen.

Eine öffentliche-rechtliche Körperschaft kann, wie jede Firma, profitorientiert sein und parallel hoheitliche Aufgaben ausüben. Diese Form der Körperschaft hat sich immer mehr ausgebreitet.

Aus dem Arbeitsamt wurde zum Beispiel das Jobcenter und die ARGE GmbH. Aus Antragstellern sind Kunden geworden und aus Aktenzeichen wurden Geschäftszeichen.

Das Schlimme an dieser, von der Öffentlichkeit unbemerkten Umstellung ist, dass damit Rechtsansprüche verloren gehen, die normalerweise Pflicht sind.

Die Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH

Offiziell wurde die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH am 19.09.2000 gegründet.

Sie wird als zentraler Dienstleister für die Kreditaufnahme, sowie das Schuldenmanagement des sogenannten „Bundes“ beschrieben und verwaltet das sogenannte „Sondervermögen“, also die Schulden des sogenannten „Bundes“.

Ihr Sitz ist in Frankfurt am Main. Alleiniger Gesellschafter ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch die eingetragene Firma „Bundesministerium der Finanzen“.

 

Wie die deutsche Bevölkerung getäuscht wird – Teil 4 ..

 

Alle sogenannten „Staatsfinanzen“, oder besser Firmengelder aus Raubzügen an der Bevölkerung, laufen hier zusammen.

Die „BRD – Finanzagentur GmbH“ ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung und im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt/Main unter der Nummer HRB 51411 eingetragen. Die Haftungssumme liegt bei nur 25.000 Euro.

Wer glaubt, dass diese GmbH lediglich eine private Firma für ausgelagerte Dienstleistungen ist, liegt falsch, was ein gestellter Insolvenzantrag belegt.

Der Beschluss der Firma „Amtsgericht Darmstadt“ vom 02.03.2005 (Geschäfts-Nr.: 9 IN 248/05) lautet:

„Der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wird als unzulässig zurückgewiesen […]

Gründe: Gemäß § 12 Abs. 1, Ziffer 1 der Insolvenzordnung (Inso) ist die Durchführung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Bundes unzulässig.

Nebenbei erzählt: Die Insolvenzordnung ist kein Gesetz, sondern lediglich eine Ordnung. Im Weiteren ist die Insolvenzordnung ungültig, da sie keinen Geltungsbereich nennt.

Außerdem wurde die Insolvenzordnung nach dem achten Mai des Jahres 1945 scheinerlassen. Scheinerlassen darum, weil es nur ein Scheinerlass sein kann, denn wie wir wissen, wurde der Beamtenstatus am achten Mai des Jahres 1945 ersatzlos abgeschafft.

Seitdem ist hierzulande niemand mehr dazu berechtigt, Gesetze oder was auch immer zu erlassen.

Das darf (wenn überhaupt) nur die Militärregierung, wobei zu bedenken ist, dass es sich dabei um Kriegsverbrecher handelt und niemand das Recht hat, sich über andere zu erheben.

Zurück zur Firma BRD – Finanzagentur GmbH.

Bei jeder normalen Firma wäre bei Schulden in Billionenhöhe ein Insolvenzantrag für zulässig befunden worden, aber nicht bei der Firma Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH.

Dummerweise hatte die Firma „Amtsgericht“ die beklagte Partei als Bundesrepublik Deutschland GmbH ausgewiesen (ohne Finanzagentur) und damit deutlich gemacht, was die BRD zu sein scheint.

Die BRD eine GmbH? Weitere Merkmale

Sieht man sich den Handelsregisterauszug der Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH an, dann findet man dort das wahre Gründungsdatum.

Dort heißt es nämlich „Gesellschaftsvertrag vom 29.08.1990″.

War 1990 nicht die angebliche „Wiedervereinigung“ und formaljuristische Auflösung der BRD? Ein Zufall, dass die Firma BRD kurz vorher gegründet wurde?

Interessant ist auch, dass die BRD Finanzagentur GmbH vorher in Berlin, unter der Nummer 40774 eingetragen war.

Weitere Merkmale, die darauf hinweisen, dass Ihre schwerverdienten Gelder an eine Organisation fließen, die eine schwerkriminelle Firma ist:

Das ungültige Grundgesetz verwendet an 13 Stellen das Wort „Geschäft“, wie z.B. Geschäftsbereich, Geschäftsordnung und Geschäfte.

Schmücken diese Begriffe nicht eher einen Gesellschaftsvertrag einer GmbH aus, anstatt Gesetze eines Staates?

Sogenannte „Bundeskanzler“ und „Minister“ (politkriminelle Schwerverbrecher) haben Geschäftsbereiche und sind demnach Teil einer Geschäftsführung.

Warum heißt unser Personendokument „PERSONALausweis“?

Aussage von Sigmar Gabriel (SPD-Parteivorsitzender): „Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nicht-Regierungsorganisation.“

Die Nichtregierungsorganisation BRD

Banken, Krankenhäuser, Schulen etc. in privater Hand sind heutzutage Standard.

Müssen diese Bereiche nicht aber zwingend in staatlicher Gewalt sein, um die Interessen des Volkes zu schützen und weiter gewährleisten zu können?

Die deutsche Bevölkerung hat mittlerweile jeglichen Einfluss verloren.  Das seit über 20 Jahren ungültige Grundgesetz wurde schon über 50 mal geändert, ohne die Bevölkerung darüber abstimmen zu lassen.

Ganz nach dem Motto: “Was nicht passt, wird passend gemacht.” Alles auf Kosten unserer Rechte.

Der Unterschied zwischen einem Staat und einer Firma ist die Souveränität. Ein Souverän ist der Inhaber der Staatsgewalt, welches in einem Land das Staatsvolk zu sein hat.

Auch wenn die Firma BRD ähnliche Strukturen wie ein Staat aufweist, so fehlt ihr doch die Legitimation, die Rechtfertigung für ihr Handeln, erteilt von der Bevölkerung.

Im modernen Völkerrecht wird dann von einer Nichtregierungsorganisation (NRO/NGO) gesprochen.

Kernaussagen über “Die BRD eine GmbH?”:

  • Eine GmbH mit Hoheitsgewalt ist widersprüchlich und verwischt die Grenzen zwischen sogenannten „Behörden“ und Firmen, zu Lasten der Bevölkerung.
  • Die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH ist im Besitz des „Bundesvermögens“.
  • Die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH ist keine normale Firma, die Insolvenz anmelden kann.
  • Die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH plündert die Bevölkerung aus.
  • Die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH ist eine hochkriminelle eingetragene Firma.
  • Die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH wurde in Wirklichkeit schon 1990 in Berlin gegründet.
  • Die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH wurde als “Bundesrepublik Deutschland GmbH” ausgewiesen.
  • Die deutsche Bevölkerung ist, laut Ausweis, Personal.
  • Die „BRD“ ist keine GmbH, sondern ein sogenanntes Einzelunternehmen.
  • Von der Bevölkerung geht keine Staatsgewalt aus.

Schlussbemerkung

Diese Informationen sind so erschreckend und so unvorstellbar, dass man sie gar nicht glauben kann.

Sie sollen das auch gar nicht glauben, was wir in unserem Mehrteiler mitgeteilt haben. Sie sollen selber nachforschen und recherchieren.

Alle wichtigen Dokumente, welche die Sachverhalte belegen, sind zu finden. Prüfen Sie sie! Das Internet ist voll von Informationen über das Thema BRD.

Beeindruckend sind vor allem die öffentlichen Aussagen der sogenannten „Volksvertreter“ in den letzten Jahren. Zum Beispiel die des Jürgen Trittin, der im folgenden Video das Kind beim Namen nennt: Firma!

 

 

Natürlich werden Sie bei Ihrer Recherche auch viele Scheingegenargumente finden.

Diese sind zum Teil recht tricky formuliert. Bei genauen, aufmerksamen Lesen können Sie die aber schnell entlarven oder diese entlarven sich sogar selbst.

Unser doch sehr ausführliche Mehrteiler, obwohl das Thema weit umfangreicher beschrieben sein könnte, ist das Produkt langer, intensiver Recherchen und soll zur allgemeinen Aufklärung beitragen.

Natürlich reicht Aufklärung allein nicht aus. Für ein besseres Gesellschaftssystem, das zum Allgemeinwohl der ganzen Bevölkerung beiträgt, ohne hochkriminelles Zins- bzw. Schuldgeldsystem, kommerzielle Lügenmedien, finanzorientierter Pharmaindustrie usw., bedarf es Taten.

Ein „könne, wolle, sollte und müsste“ hat noch nie etwas geändert. Es ist aber durchaus möglich, das Ziel der Veränderung zu erreichen. Wenn Sie etwas verändern wollen, dann müssen Sie aktiv werden.

Deutschland muss das Nachfolgenazigeseuche und das hochkriminelle verzinste Schuldgeldsystem loswerden, damit Recht und Anstand einkehren kann. Möglichkeiten gibt ´s dann viele.

Zum Beispiel das Projekt “Plan B” zeigt beeindruckende Ansätze, wie Deutschland sich neu organisieren kann.

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Interesse an wichtigen Dingen, die jede und jeden betreffen.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Werbeanzeigen

7 Responses to Wie die deutsche Bevölkerung getäuscht wird – Teil 4

  1. Mona sagt:

    Wenn Sie etwas verändern wollen, dann müssen Sie aktiv werden, wobei wir Sie nicht im Regen stehen lassen.

    Deutschland muss das Nachfolgenazigeseuche und das hochkriminelle verzinste Geldsystem loswerden, damit Recht und Anstand einkehren kann. Möglichkeiten gibt ´s dann viele.

    Zum Beispiel das Projekt “Plan B” zeigt beeindruckende Ansätze, wie Deutschland sich neu organisieren kann.

    Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Interesse an wichtigen Dingen, die jede und jeden betreffen.

    ????????????????????????????????????????????????????

    Bitte mehr zum „Plan B“
    gib es eine eMail Adresse oder wohin soll man sich wenden

    ????????????????????????????????????????????????????

    News Top-Aktuell:

    Plan B: „klick“

  2. Andreas sagt:

    Wertes NTA-Team,
    ich habe da mal eine Frage!
    In diesem Artikel steht eine Aussage, die mich jetzt etwas aus der Bahn wirft! Es geht um Folgendes:
    „Eine öffentliche-rechtliche Körperschaft kann, wie jede Firma, profitorientiert sein und parallel hoheitliche Aufgaben ausüben.“
    Wie kann es sein, daß eine Firma „hoheitliche Aufgaben“ ausüben kann, wenn doch laut weggefallenem Artikel23 der territoriale Geltungsbereich fehlt und damit sämtliche „hoheitliche“ Befugnisse erloschen, bzw. Illegal sind?

    News Top-Aktuell:

    Wir haben gar nicht mitgeteilt, dass eine Firma hoheitliche Aufgaben ausüben darf. Bitte genau lesen, was wir geschrieben haben: Eine öffentliche-rechtliche Körperschaft kann (…) hoheitliche Aufgaben ausüben.

    Ist das vllt der Grund, worauf sich die Scheinpostbeamten berufen, um einen „gelben Brief“ zustellen zu können?

    News Top-Aktuell:

    Nein. Die Scheinpostbeamten dürften in großer Anzahl gar nicht wissen, wer und was sie überhaupt sind, sowie, dass sie Dinge zustellen, zu dessen Zustellung sie gar nicht berechtigt sind.

    Wenn dem so ist, wie kann man dagegen aggieren? Also welche Argumente kann man dann vorbringen, um dieses zur unterlassung zu bringen?

    News Top-Aktuell:

    Dem Postboten einfach mal mitteilen, dass man keine förmlichen Zustellungen erhalten möchte. Sie kennen doch sicher den Spruch, den sich viele Leute an den Briefkasten geklebt haben: „Bitte keine Werbung einwerfen“.

    Wie wär ´s denn mal damit: „Bitte keine förmlichen Zustellungen einwerfen“.

    Ich bekomme ständig, (wegen Scheidung und der damit zusammenhängenden Konsequenzen) hinterrücks einen solchen in mein Postfach eingeworfen, wenn ich NICHT zugegen bin!

    News Top-Aktuell:

    Scheidung? Aha. Dieser Artikel dürfte Sie sicher interessieren: „klick“

    Die Postler, denen ich auflauern 😉 kann, überzeuge ich mit meinen/euren mir zur Verfügung gestellten Argumenten! Aber ich kann nicht immer am Briefkasten warten, um dieses zu unterbinden!

    News Top-Aktuell:

    Einfach mal einen entsprechenden, wie weiter oben genannten Zettel am Briefkasten anbringen.

    Klärt mich mal bitte über diese Körperschaften auf und wie ich das Verwerten kann!

    News Top-Aktuell:

    Entschuldigen Sie bitte, aber das können Sie doch sicher auch selbst ergoogeln, was eine Körperschaft ist.

    Sollte das nämlich der Grund sein, worauf die sich berufen, muß ich mich ja dementsprechend wehren können!

    Mal wieder ein Hammerbericht! Danke für diese Info!

    News Top-Aktuell:

    Gern geschehen. Vielen Dank für Ihr Interesse.

    Mit bestem Gruß: Andreas

    News Top-Aktuell:

    Selbiger auch für Sie.

  3. brd2go sagt:

    Eine sehr gute und nachvollziehbare Recherche.

    News Top-Aktuell:

    Vielen Dank für Ihre freundlichen Worte.

  4. Kalytta sagt:

    In naher Zukunft sehe ich vor, eine strafrechtliche Anzeige zu stellen. Natürlich außerhalb Deutschlands. Iinternationales Alliertengericht. Frage: Wie lange kann das dauern, bis die das bearbeiten?

    News Top-Aktuell:

    Wie soll jemand wissen können, wie lange es dauert, bis ein beliebiges alliiertes Gericht eine Strafanzeige bearbeitet?

    Erstmal vielen dank für eine positive Antwort. Ihr Interessent: Reiner K

    News Top-Aktuell:

    Leider ist es uns nicht möglich, eine Frage wie die Ihre zu beantworten.

  5. Swetlana sagt:

    Wie sieht aus mit SchfHwG-Schornsteinfegergesetz aus.

    News Top-Aktuell:

    Mangels Nennung eines Geltungsbereiches ungültig. Mangels Beschlussbefugnisse ein Scheinerlass eines Gesetzes.

    Das Schreiben von Salzlandkreis „Anhörung zum Erlass eines Zweitbescheides nach § 25 Abs.2 SchfHwG.

    Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger teilte dem Salzlandkreis mit, dass Sie ihrer oben genannten Pflicht nicht nachgekommen sind.“

    News Top-Aktuell:

    Haben Sie mit der Firma „Salzlandkreis“ oder mit dem Schornsteinfeger einen Vertrag geschlossen? Wohl nicht. Also kann Sie sowohl die Firma „Salzlandkreis“, wie auch der Schornsteinfeger mal da küssen, wo Sie schön sind.

    Außerdem: Ungültige, scheinerlassene Gesetze, können niemanden Pflichten auferlegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: