Klimaschwindel – Die Sache mit den Blüten im Winter

 

Klimaschwindel - Die Sache mit den Blüten im Winter

 

Wie unsere Stammleserinnen und Stammleser wissen, veröffentlichten wir bereits jede Menge Artikel über den Klimaschwindel.

Was in den letzten Jahren und Jahrzehnten von den Klimaschwindlern, Warmisten und Erwärmungspriestern schon alles hergenommen wurde, um eine „vom Menschen gemachte Erderwärmung“ scheinbar zu „beweisen“, ist schon lange weit mehr als nur abenteuerlich.

Von abschmelzenden Polkappen über irgendwelche Wetterextreme, bis hin zu quakenden Fröschen, wurde schon so gut wie alles herangezogen, was nicht niet- und nagelfest ist.

Ausnahmslos alles, was von Klimaschwindlern in Sachen „menschengemachter Klimawandel“ bisher erzählt, zusammengesponnen oder sich einfach nur ausgedacht wurde, stank nur so zum Himmel – und immer dann, wenn etwas zu Himmel stinkt, tritt News Top-Aktuell nur zu gern auf den Plan und beleuchtet den Gestank.

So haben wir in den letzten Jahren Unmengen Klimaschwindeleien aufgedeckt, Lügen und Fälschungen entlarvt, sowie angebliche „Tatsachen“ ad absurdum geführt.

All unsere veröffentlichten Werke, über die Klimaschwindler und die Klimaschwindeleien, finden Sie in unserer Rubrik: Märchen aus dem Hause von und zu „Schweinegrippe“ und „Klimawandel“

Lügenmedien: Winter viel zu mild! Dreht die Natur jetzt durch?

Kommen wir nun zum heutigen Thema. Das ist die Sache mit den angeblich „viel zu früh blühenden Sträuchern, Bäumen usw.“.

Da wird von „zu warmen Wintern“ fantasiert, woran natürlich mal wieder wie üblich die angeblich „menschengemachte Erderwärmung“ schuld sein soll.

Wie immer aber ist auch das, vollkommener Unsinn, denn die Sache ist nämlich die:

Wie wir alle wissen, gibt es mal wärmere und mal kältere Winter – mal mit viel, mal mit weniger Schnee – und was sollen wir ihnen „sagen“: Das war schon immer so.

Das war schon so, als es noch gar keine Industrie, keine widerlichen Kreaturen wie die Klimaschwindler, keine korrupten Schwerverbrecher („Politiker“ genannt), ja noch nicht einmal Menschen gab.

In vielen Artikeln haben wir bewiesen, dass es in den vergangenen rund 20 Jahren nicht etwa wärmer, sondern eher ein wenig kühler geworden ist – und das nicht nur in den letzten rund 20, sondern bereits seit mindestens 8000 Jahren!

„Um wieviel Grad Celsius ist es denn kühler geworden?“

Das ist eine schöne Frage, denn dass es kühler geworden ist, davon können Sie als Mensch gar nichts gemerkt haben.

Es handelt sich nämlich um derart geringe Unterschiede, dass der menschliche Körper gar nicht dazu im Stande ist, diese zu fühlen: null Komma noch was Grad Celsius.

Das sind so geringe Unterschiede… das stört Ihr Glas Wasser nicht die Bohne. Das Klimaschwindlergesindel macht hingegen „ein Fass auf“ und erzählt von Erwärmung, obwohl es gar nicht wärmer, sondern kühler geworden ist.

„In diesem Jahr war der Winter aber doch recht mild und es blühen schon die Forsythien!“

Sind Sie sich da sicher, dass die Forsythien blühen?

„Ja klar bin ich mir da sicher. Ich sehe doch die kleinen gelben Blüten blühen.“

Stimmt. Sie sehen kleine gelbe Blüten blühen und glauben, dass die Forsythien blühen würden, weil die Klimaschwindler, in Tateinheit mit den Lügenmedien, Ihnen das so mitgeteilt haben, dass die Forsythien blühen würden.

Die Realität sieht allerdings wie immer anders aus, und die haben wir im folgenden Video für Sie:

 

 

Wieder einmal mehr konnten wir Ihnen zeigen, wie mit Normalitäten angebliche „Außergewöhnlichkeiten“ zusammengelogen werden, indem man der Bevölkerung zum Beispiel den Winterjasmin als Forsythie – also praktisch ein „x“ für ein „u“ zu verkaufen versucht.

Unser Tipp schon seit Jahren: Lassen Sie sich von den Lügenmedien nicht von der Realität ablenken.

Verzichten Sie auf Lügenmedien. Bezahlen Sie nicht für Lügen. Lesen Sie den Mist erst gar nicht, den die allen bekannten Lügenmedien veröffentlichen. Schmeißen Sie Ihre Radio- und Fernsehgeräte aus dem Fenster.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

2 Antworten zu Klimaschwindel – Die Sache mit den Blüten im Winter

  1. teutoburgswaelder sagt:

    Na ja das sind keine Forsythien auf dem Bild, sondern das ist Winterjasmin. Wie der Name sagt, blüht der immer im Winter, nämlich im Januar. Man darf sich halt nicht verkackeiern lassen von den Schwaflern.

    News Top-aktuell:

    Die meisten Leute lassen sich aber leider verkackeiern, weil sie nicht wissen, worum es sich handelt.

  2. M. Kohl sagt:

    „Winterblüher“ gibt es schon immer. Aber unsere ewigen „Handygucker“, egal welchen Alters, sehen überhaupt nichts mehr. In eine Suchmaschine braucht man z. B. nur „winterblühende Sträucher“ einzugeben und erhält dazu viele Informationen und Fotos. – Die Worte Klimawandel und CO2 kann ich schon nicht mehr hören. Auch verzichte ich schon seit Jahren auf Radio und TV. Mich ekelt das alles nur noch an.

    News Top-Aktuell:

    Dann geht es Ihnen so wie uns. Wir halten es gar nicht mehr in einem Raum aus, in welchem ein Fernsehgerät läuft, da es uns ebnefalls nur noch anekelt. Aber sowas von!

    Übrigens! Herzlich willkommen auf News Top-Aktuell.
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: