Die angebliche „Beliebtheit“ der sogenannten „Kanzlerin“

 

Die angebliche Beliebtheit der sogenannten Kanzlerin

 

Die Lügenmedien machen sich mal wieder zutiefst lächerlich: „Oh was ist sie beliebt… sie ist ja so beliebt… so beliebt wie schon lange nicht mehr!“

Gemeint ist nicht etwa die Mittagspause, sondern ausgerechnet Kanzlerschauspielerin Angela Merkel soll angeblich beliebt sein, zumindest laut „Stern-RTL-Wahltrend“.

 

Wie das Verbrecher- und Schmarotzerpack seinen eigenen Untergang erschuf..

 

Kommen wir nun zu „web.de“. Dass „web.de“ an die Lügenmedien angeschlossen ist, dürfte bekannt sein. Diese Meldung fanden wir am 09. März 2016 bei „web.de“:

„Angela Merkel ist so beliebt wie lange nicht mehr. Bei der Frage, wer Kanzler sein soll, ist sich die Mehrheit einig.

Laut einer „Forsa“-Umfrage im Auftrag des „Stern“ und von RTL erhält Angela Merkel zwei Prozentpunkte mehr als in der Vorwoche. Nun steht sie bei 50 Prozent – dem höchsten Wert in diesem Jahr.“

Eine Volks- und Hochverräterin soll beliebt sein!? Wen haben die denn befragt?! Schauen wir doch mal:

Befragt wurden (zumindest angeblich) 2501 Menschen. Die Befragung fand (zumindest angeblich) zwischen dem 29. Februar und dem 4. März statt, also kurz nach Merkels Auftritt bei „Anne Will“ und kann nicht.

Wie repräsentativ 2501, sicher sorgsam ausgesuchte Menschen sind, kann sich jede und jeder selbst ausmalen.

Interessant ist aber auch, was wir in der Wirtschaftswoche vom 04. Februar 2016, also etwas mehr, als einen Monat zuvor fanden.

Da hieß es:

 

Die angebliche Beliebtheit der sogenannten Kanzlerin.

 

Erstaunlich! Eben noch total unbeliebt – etwa einen Monat später angeblich beliebt.

Und wie sieht das nun tatsächlich aus? Kann eine Goldman-Sachs-Nutte, eine Hochverräterin und US-Marionette beliebt sein?

Werfen wir doch mal einen Blick auf die Realität, wie „beliebt Kanzlerdarstellerin und Amtsvortäuscherin Merkel tatsächlich ist:

 

 

 

 

Wir wissen ja nicht, wie andere das sehen, aber wenn einem im Chor der Begriff Kriegstreiber in mehrfacher Ausfertigung an den Kopf fliegt, und man überall ausgebuht wird, dann sieht das nicht gerade nach Beliebtheit aus.

„So beliebt wie lange nicht…“

Was die Lügenmedien vorzugaukeln versuchen, ist wirklich nur noch lächerlich. Für wie blöd müssen die die Bevölkerung des hiesigen Landes eigentlich halten, um Politschwerkriminelle als „beliebt“ verkaufen zu wollen?!

Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte!

 

 

Der Tag wird kommen, an welchem das Lügen- und Verbrecherpack durch die Straßen geschliffen (Korrektur: geschleift) wird, und dieser Tag wird als Feiertag in die Geschichte eingehen.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

11 Antworten zu Die angebliche „Beliebtheit“ der sogenannten „Kanzlerin“

  1. Kaza Sara sagt:

    Hab eure Seite durch Zufall gefunden und bin begeistert !

    News Top-Aktuell:

    Das freut uns. Seien Sie uns herzlich willkommen. 🙂

    Aber sollte man sich nicht trotz allem Betruges der um uns herum stattfindet ein gewisses Niveau behalten ?

    News Top-Aktuell:

    Keine Sorge. Wir behalten unser überaus beliebtes Niveau.

    „Goldman-Sachs-Nutte“, dafür gibt es bestimmt bessere deutsche Ausdrücke.

    News Top-Aktuell:

    Da Sie noch neu bei uns sind, werden wir Ihnen das gern erklären: Wir verwenden Begriffe, die nicht nur zutreffend sind, sondern auch von jeder und jedem verstanden werden können. Schon von Anfang an legten wir darauf größten Wert.

    Es muss Sie also nicht wundern, dass Sie auf News Top-Aktuell auf zutreffende Umgangssprachlichkeiten treffen, die Sie in den schwurbelnden Lügenmedien nicht finden.

    Unsere unschwurblige Wortwahl ist mittlerweile legendär und wird von unseren Leserinnen und Lesern überaus geschätzt.

    Schauen Sie…
    wir schreiben nicht „rektaler Ausgang“. Wir bevorzugen den umgangssprachlichen Begriff Arschloch. Da weiß jede und jeder was gemeint ist.

    Auch verwenden wir nicht Begriffe wie „Schattenhaushalte“ oder „negatives Guthaben“. Bei uns heißt das schlicht und ergreifend Schulden, denn auch mit diesem Begriff kann jede und jeder etwas anfangen.

    Auch Sie werden sich sicher daran gewöhnen, dass das Kind besser beim Namen gerufen werden kann, als mit irgendwelchen Schwurbeleien.

    LG

    News Top-Aktuell:

    Liebe Grüße auch für Sie und nochmals herzlich willkommen auf News Top-Aktuell. 🙂

  2. Margarete sagt:

    Mancher glaubt beliebt zu sein,
    aber man hat sich nur an seine Art gewöhnt.

    News Top-Aktuell:

    An Schwerkriminelle werden wir uns nie gewöhnen. Ganz im Gegenteil! Schwerkriminelle steigern jeden Tag mehr und mehr unseren Zorn.

    Schauspieler können sehr beliebt sein.
    Eben weil sie so gut schauspielern können.

    News Top-Aktuell:

    Durchaus möglich. Frau Merkel ist aber nicht beliebt. Ebenso sind die alteingesessenen Lügenmedien nicht belliebt, welche der Bevölkerung immer wieder was auch immer erfolglos vorzugaukeln versuchen.

    Paßt doch, und reicht auch aus für diese Firma,
    deren Angestellten glauben, dass ein beliebter Chef
    auch ein guter Chef sein muß.

    News Top-Aktuell:

    Nö. Passt eben nicht, da jede und jeder weiß, dass eine schwerkriminelle Lügnerin, Betrügerin und Hochverräterin nicht beliebt sein kann.

    • Berni sagt:

      Hallo Margarete, und wertes NTA-Team

      Das Wort “Chef“ hat es mir soeben angetan, und liebes NTA-Team, da wir ja gerne das Kind beim Namen nennen und Ihr, als Ihr etwas weiter oben der Kaza Sara den Sachverhalt erklärt habt, mich so ziemlich herzhaft zum lachen brachtet, würde ich mich jetzt gerne revanchieren um euch auch vielleicht ein kleines lächeln auf eure Mundwinkel zu zaubern.

      News Top-Aktuell:

      Das freut uns und lässt uns darum schon jetzt lächeln. 🙂

      Los geht’s 😉 :

      Ein Körper hatte Langeweile
      da stritten sich die Körperteile
      gar heftig und mit viel Geschrei
      wer wohl der Boss von ihnen sei

      Ich bin der Boss – sprach das Gehirn,
      ich Sitz ganz hoch hinter der Stirn,
      muss stets denken und euch leiten.
      Ich bin der Boss, wer wills bestreiten?!!

      Die Beine sagten halb im Spaße,
      “Gib nicht so an du weiche Masse!
      Durch uns der Mensch sich fortbewegt,
      ein Mädchenbein den Mann erregt,
      der Mensch wirkt erst durch uns erst groß,
      ganz ohne Zweifel, wir sind der Boss!

      Die Augen funkelten und sprühten;
      “Wer soll euch vor Gefahr behüten,
      wenn wir nicht ständig wachsam wären?
      Uns sollte man zum Boss erklären.“

      Das Herz, die Nieren und die Lunge,
      die Ohren , Arme und die Zunge,
      ein jeder legte schlüssig dar:
      “Der Boss bin ich – das ist doch klar!“

      Selbst Penis strampelte keck sich bloß
      und rief entschlossen: “Ich bin der Boss!
      Die Menschheit kann mich niemals missen,
      denn ich bin nicht nur da zum Pissen.“

      Bevor man die Debatte schloss,
      da furzt das Arschloch: “Ich bin der Boss!
      “Hei wie die Konkurrenten lachten
      und bitterböse Späße machten.

      Das Arschloch darauf sehr verdrossen
      hat zielbewusst sich fest verschlossen
      – es dachte konsequent bei sich:
      “Die Zeit, sie arbeitet für mich.

      Wenn ich mich weigere zu scheißen,
      werd‘ ich die Macht schon an mich reißen.“
      Schlaff wurde Penis, Arme, Beine,
      die Galle produzierte Steine,
      das Herz, es stockte schon bedenklich,
      auch das Gehirn fühlte sich ganz kränklich,
      Das Arschloch war nicht zu erweichen,
      ließ hier und da ein Fürzchen streichen.

      Zum Schluss da sahen’s alle ein:
      “Der Boss kann nur das Arschloch sein!“
      Und die Moral von der Geschicht:

      Mit Fleiß und Arbeit schafft man’s nicht

      ;-))

      News Top-aktuell:

      Köstlich. 🙂 Die Erheiterung ist Ihnen gelungen. Vielen Dank. 🙂

      Genau das ist es, was ich so sehr liebe, und nicht nur ich: Kein Blatt vor den Mund zunehmen 😉 .

      LG

      Berni

      News Top-Aktuell:

      Liebe Grüße auch für Sie. 🙂

  3. fischerpaul2012 sagt:

    Guten Tag

    Ich lese oft eure Seite.

    News Top-Aktuell:

    Das freut uns. 🙂

    Noch ein besonderen Dank für die vielen Berichte.

    News Top-Aktuell:

    Gern geschehen. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an wichtigen Dingen.

    Meine Frage: wie können wir diese Merkel + Co endlich aus Berlin vertreiben?

    News Top-Aktuell:

    Merkel & Co aus Berlin vertreiben? Och nöö…

    Sooo einfach wollen wir ´s dem Schwerverbrechernachfolgenazigelumpe doch wohl nicht machen, welches die eigenen Landsleute über derart lange Zeiträume hintergangen, belogen, betrogen, beraubt, versklavt und ausgeplündert hat. Nahahein! 🙂
    So einfach darf dieses Geseuche nicht davonkommen, indem man es einfach nur vertreibt.

    Die gehören allesamt durch die Straßen geschleift und anschließend lebenslänglich weggesperrt. Nicht etwa bei Wasser und Brot, sondern bei „BILD-Zeitung“ und Fernseher. Die Zeitung wird ein Mal pro Monat ausgewechselt und in der Verblödungsglotze läuft jeden Tag die selbe Folge von „Bauer sucht Frau“, „Barbara Salesch“, „Dschungel Camp“ und sonstige hirnaufweichende Abartigkeiten. Programmwechsel ebenfalls ein Mal im Monat. Dann läuft die nächste Folge all diesen Scheißdrecks.

    Zur Abwechslung gibt ´s ein Mal pro Woche eine Ausstellung. Da wird das Gedreck dann für 16 Stunden in kleine Käfige fixiert, an welche jede und jeder herantreten und das Mistpack beschimpfen, bespucken usw. kann.

    Anschließend geht ´s wieder zurück in die „gemütliche“ 2,5 Quadratmeter große Zelle, in der sich nichts befindet, außer ein Klo und eine Liege aus Metall, auf welcher ein dünnes Kopfkissen, eine „Iso-Matte“ der Firma „Bundeswehr“ und das „gute alte“ Einzelexemplar einer „BILD“-Zeitung liegt.

    Hatten wir schon die Farbe erwähnt, welche die Innenwände dieser Zellen aufweisen? Dann wollen wir das nachholen: Mattes Grau. 🙂

    Wie schon erwähnt: Wasser und Brot gibt ´s nicht, sondern fettige „Burger und Fritten“. Jeden Tag. Die „Speisefolge“ wird ein Mal pro Monat geändert. In einem Monat gibt ´s „Burger und Fritten“ – im nächsten Monat gibt ´s was anderes: „Fritten und Burger“. 🙂

    Für die Verwirklichung all dessen braucht es nicht etwa die komplette Bevölkerung, sondern weniger Menschen, als man denken würde. So ab 200.000 höchst zornige Leutchen würden da durchaus schon ausreichen.

    Demos sind immer zu wenige, und dann sind wir alle Nazis usw…

    News Top-Aktuell:

    Inkorrekt. Verstandesbegabte Menschen, die Widerstand leisten, weil sie das Unrecht bis hinten hin satt haben, wurden/werden nicht als Nazis bezeichnet, sondern als „Neurechte“ oder „Verschwörungstheoretiker“. 🙂

    besten Dank

    News Top-Aktuell:

    Na aber gern geschehen. 🙂

  4. Brigitte N. sagt:

    „Merkel so beliebt wie lange nicht mehr…“ – bei Erdogan!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: