Fragen Sie doch mal nach bei FragDenStaat.de

 

Fragen Sie doch mal nach bei FragDenStaat.de

 

Kürzlich erreichte uns ein überaus interessanter Kommentar eines Lesers, welcher ganz einfache Fragen an das sogenannte „Bundesministerium des Innern“ stellte:

 

Fragen Sie doch mal nach bei FragDenStaat.de 1

 

Das sind durchaus berechtigte Fragen. Auch wir können im Grundgesetz keinen einzigen Paragrafen finden, welcher einen Geltungsbereich nennt.

Aber es gibt ja schließlich „Profis“, die das wissen müssen, wo man im Grundgesetz den Geltungsbereich des Grundgesetzes finden kann.

Wo wären diese „Profis“ sonst zu finden, wenn nicht in der Firma „“Bundesministerium des Innern“?

 

Firma Bundesministerium des Innern

 

Die müssen das wissen. Also fragt man da doch mal nach, so wie es unser werter Leser getan hat.

Wir wünschen Ihnen ein herzliches Gelächter, wenn Sie nun die Antwort der „Profis“ vom sogenannten „Bundesministerium des Innern“ lesen:

 

Fragen Sie doch mal nach bei FragDenStaat.de 2

 

Na wenn DAS nicht herzzerreißend „höchst professionell“ ist…! 🙂 Das ist doch weitere Kommunikation wert, welche nun folgt:

 

Fragen Sie doch mal nach bei FragDenStaat.de 3

 

Daraufhin schwiegen die „Profis“ von der Firma „Bundesministerium des Innern“.

 

Fragen Sie doch mal nach bei FragDenStaat.de.

 

Zusammenfassung: Wenn man einfach nur mal wissen will, wo denn der Geltungsbereich des Grundgesetzes zu finden ist, dann stellt man also eine Frage aus dem „Fragenkatalog“ der sogenannten „Reichsbürgerbewegung“.

Interessant! Wo gibt ´s diesen „Fragenkatalog“?! Kann man den irgendwo kaufen? 🙂

Spaß beiseite. Kommen wir zur Aufklärung: Die Geltungsbereiche des Grundgesetzes waren vor mehr als 25 Jahren mal im Paragrafen 23 zu finden.

Kein Geltungsbereich = kein Gesetz

Im Jahre 1990 wurde dieser Paragraf allerdings gelöscht, bzw. überdeckt. Im aktuellen Paragrafen 23 des Grundgesetzes ist kein Geltungsbereich mehr zu finden.

Mit anderen Worten: Das Grundgesetz ist seit mehr als 25 Jahren ungültig. So einfach ist das.

Hier wird allerdings wieder einmal mehr deutlich, was von all diesem Drecksgesindel zu halten ist, welches auf Kosten und zum Schaden der Bevölkerung unter anderem „Bundesministerium des Innern“ spielt.

Und der Druck im „Kessel“ steigt und steigt und steigt…

Möchten Sie auch mal eine Frage stellen? Dann machen Sie das doch mal, bei https://fragdenstaat.de

Fragen Sie doch zum Beispiel mal das hier: „Wolfgang Schäuble hat im Jahre 2011 in Frankfurt mitgeteilt, dass wir in Deutschland seit dem achten Mai des Jahres 1945 nie wieder souverän geworden sind.

Warum behauptet dann Frau Merkel, dass wir souverän seien?“

 

b

 

Das ist auch eine schöne Frage: „Am 17.12.1953 wurde im Hause Bundesverfassungsgericht eindeutig mitgeteilt: Alle Beamtenverhältnisse wurden am 08.05.1945 aufgehoben (Aktenzeichen: 1 BvR 147/52).

Seit diesem Tag konnte niemand mehr in den Beamtenstatus erhoben werden, da wir seit dem achten Mai des Jahres 1945 nie wieder souverän geworden sind, was Wolfgang Schäuble im Jahre 2011 in Frankfurt mitteilte.

Mit anderen Worten: Seit dem achten Mai des Jahres 1945 existieren im hiesigen Land keine Beamten mehr.

Wieso ist dann bis heute von Finanzbeamten und Polizeibeamten die Rede?“

Weitere Frage: Polizisten besitzen keinerlei Befugnisse, weil sie erwiesen Angestellte der Firma „Polizei“ sind. Warum kassieren diese Angestellten, ohne jegliche Befugnisse die Leute ab, wenn sie vermeintlich zu schnell gefahren sind?  Ist das Wegelagerei oder ist das Straßenraub?

Noch eine leckere Frage: „Warum gibt es im hiesigen Land ein Bundesverfassungsgericht und einen Verfassungsschutz, obwohl wir gar keine Verfassung haben?

 

z

 

Der hier ist auch schön: „Was ist Deutschland? Frau Merkel sagt immer, dass Deutschland ein Staat sei. Wie aber kann das sein?

Das hiesige Land erfüllt nachweislich keinen einzigen Punkt der Drei Elemente Lehre, welche im Jahre 1936 in ´s Völkerrecht übernommen wurde (Staatsvolk, Staatsterritorium, eigene Staatsgewalt).

Wie kann Deutschland dann ein Staat sein?“

Da fällt uns gleich die nächste Frage ein: „Mister Barack Obama hat am 05.06 2009 bei einem Besuch der US-Air-Base in Ramstein gesagt, dass Deutschland ein besetztes Land ist und das auch bleiben wird. Warum sagt der das? Hat er Recht? Stimmt das? Ist Deutschland ein besetztes Land?“

Zu diesen Fragen müssen wir gleich mal ein kleines Video für Zwischendurch einspielen: Deutschland unter US-Besatzung

 

 

Nun weitere Fragen die man stellen sollte und stellen muss: „Warum steht in meinem Personalausweis unter dem Punkt „Staatsangehörigkeit“ eine Muttersprache (DEUTSCH) und nicht meine Nationalität (DEUTSCHE oder DEUTSCHER) oder wenigstens das Land, in dem ich lebe (DEUTSCHLAND)?“

 

Fragen Sie doch mal nach bei FragDenStaat.de - Perso

 

Man kann sich international zu diesem Thema etwas umschauen. In Reisepässen der USA beispielsweise, findet sich unter der Rubrik >>Staatsanghörigkeit<< nicht etwa der Eintrag „AMERICAN“, sondern korrekterweise der Eintrag „United Staates of America“, weil dieser Staat nun mal so heißt.

Auch in Großbritannien ist unter der Rubrik >>Staatsangehörigkeit<< völlig korrekt der Name des Staates, nämlich „United Kingdom“ zu finden, und nicht etwa der Eintrag „BRITISH“.

Na komm… einen noch: „Warum sind der Bundestag, die Bundesrepublik Deutschland, sämtliche Gerichte, sämtliche Polizeipräsidien, sämtliche Städte, Gemeinde und Kommunen, sowie sämtliche Finanzämter und Bundesministerien im Handelsregister eingetragene Firmen?

Oder anders gefragt: Wie können angeblich staatliche Organe staatliche Organe sein, wenn sie offenkundig Firmen sind?!

Der hier würde auch gehen: „IKEA und ALDI sind Firmen, die im Handelsregister eingetragen sind. Die Bundesrepublik Deutschland und der Bundestag sind auch im Handelsregister eingetragene Firmen. Können IKEA und ALDI auch Bundesgesetze erlassen, wie es der Bundestag tut?“

Schon ist uns noch einer eingefallen: „In der nach wie vor gültigen HLKO steht im Artikel 46: Das Privateigentum darf nicht eingezogen werden.

Warum werden Steuern, Rundfunkgebühren, und Führerscheine eingezogen, obwohl das Privateigentum nach Artikel 46 der gültigen HLKO nicht eingezogen werden darf?“

Einen noch: „Ich habe im Internet nach der Staatsgündungsurkunde der Bundesrepublik Deutschland und nach dem Rundfunkstaatsvertrag gesucht. Leider konnte ich nichts dergleichen finden. Wo befinden sich diese Dokumente? Wo kann ich mir die anschauen?“

Wer solche Fragen stellt, dürfte von den „Profis“ der Firma „Bundesministerium des Innern“ wohl folgende Antwort bekommen:

 

Fragen Sie doch mal nach bei FragDenStaat.de 4

 

Und der Druck im „Kessel“ steigt und steigt und steigt…

 

c

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

17 Antworten zu Fragen Sie doch mal nach bei FragDenStaat.de

  1. albert sagt:

    Toller Artikel über das GG. Der Wegfall des Art. 23 macht den BRD Leuten langsam Probleme. Ich habe einigen Systemlingen Eure Seite gezeigt. Die sind schwer am grübeln. Ist halt schwer, zuzugeben daß man einer Lebenslüge aufgesessen ist.

    News Top-Aktuell:

    Ja. Für viele Menschen ist das schwer. Will man doch immer sein lebenlang „so schlau“ gewesen sein – und dann muss man plötzlich feststellen, dass man sein lebenlang einer Lüge augesessen ist. Das ist für viele Menschen schwer zuzugeben. Manche können das sogar gar nicht zugeben und halten an der Lüge fest, statt sich und anderen etwas einzugestehen.

    Übrigens, das GG kennt nur Art. Keine §. LG

    News Top-Aktuell:

    Danke für den Hinweis. Wir sind auch nur Menschen, denen Verwechslungen unterlaufen können. Insbesondere dann, wenn der Tag sehr lang war und die Konzentration darum irgendwann automatisch nachlässt. Wir belassen den Artikel wie er ist, damit Ihr Hinweis nicht gegenstandslos wird.

    Nochmals vielen Dank und liebe Grüße auch für Sie.

  2. Andy sagt:

    Meine Antwort auf 2 Fragen, 1. HLKO und Deutschland ansich.

    Vom Bundesministerium des Innern – Bundesministerium des Innern (ändern)
    Betreff 160414, Große, Andreas, Deutschland & HLKO
    Datum 14. April 2016 11:23
    Bitte klicken Sie hier um einen neuen Status für diese Anfrage auszuwählen
    Az: O3-12007/1#1 – Große, Andreas

    Sehr geehrter Herr Große,

    ich bestätige den Eingang Ihrer beiden Schreiben vom 13. April 2016, welche über die Internetseite http://www.fragdenstaat.de an das Bundesministerium des Innern weitergeleitet worden sind.

    Es handelt sich um typische Fragen aus dem Fragenkatalog der Reichsbürgerbewegung. Unter Hinweis auf die Stellungnahme der Bundesregierung vom 20. Dezember 2013 (Drucksache 17/11970) zur Reichsbürgerbewegung lehnt das Bundesministerium des Innern Diskussionen zu Thesen der Reichsbürgerbewegung ab und verweise auf die einschlägige Literatur bei der Bundeszentrale für politische Bildung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag

    Heinrich Lorenz

    Bundesministerium des Innern
    – Bürgerservice –
    E-Mail: Buergerservice@bmi.bund.de
    http://www.bmi.bund.de
    http://www.115.de

    News Top-Aktuell:

    Haaaaaach… 🙂 ist doch schön, wie sich die Firma „Bundesministerium des Innern“ lächerlich macht und genau so reagiert, wie wir es in unserem Artikel vorausgesagt haben. 🙂

    • Andy sagt:

      Genau damit habe ich auch gerechnet. Daraufhin bekamen die diese Antwort, formuliert von Hartmut Joerger, der euch ja auch schon bekannt ist.

      „Wenn ich das, ohne Anspruch des Recht-haben-wollens, richtig verstanden habe, dann bezeichnet der Begriff „Reichsbürger“ all diejenigen, die die sog. Staatsangehörigkeit mit der Glaubhaftmachung Deutsch verpasst bekommen haben.

      Entstanden ist das nach dem 1933 erlassenen NS-Ermächtigungungsgesetz im darauffolgenden Jahr 1934 durch das Gleichschaltungsgesetz des Herrn aus Braunau. Seitdem haben wir als sog. Staatsangehörigkeit nur die Glaubhaftmachung Deutsch.

      Sollte nach den immer noch vorherrschenden Besatzungsstatuten, das 1949 von den West Alliierten gegebene GG noch der höchste geltende (gültig wäre was anderes!) Rechtskreis sein (Wegfall des Artikels 23!!), dann verstößt dieses im Artikel 116 des GG FÜR die „BRD“ vorhandene NS-Relikt stehende gegen den Artikel 139.

      Somit dürften alle „BRD-Bürger (oder die Menschen, die in dieser BRD geboren wurden), egal ob sie nun einen Perso haben oder nicht, als Reichsbürger gelten? Das ist nur meine Meinung dazu und ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.“

      Gruß Andy

      News Top-Aktuell:

      Hartmut Jörger. Ein ausgezeichneter Mensch. Der wurde nämlich von uns ausgezeichnet. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: