Bewiesen: Deutschland ist die Naziseuche nie losgeworden

 

Bewiesen - Deutschand ist die Naziseuche nie losgeworden

 

Wir teilten schon so einige Male mit, dass das Nazigesindel nach wie vor in den Schaltzentralen der Menschenverachtung sitzt.

Bewiesen ist das allein schon dadurch, dass hierzulande noch heute Gesetze aus den 1930er Jahren angewendet werden – also aus der tiefsten Nazizeit.

Am bekanntesten dürfte da das Einkommensteuergesetz sein, welches aus dem Jahre 1934 stammt.

Interessant für Unternehmer: Auch das Gewerbesteuergesetz ist ein Nazigesetz.

Laut Kontrollratsgesetz Nr. 1, Artikel III, ist es unter Strafe verboten, Gesetze anzuwenden, die aus dem Nazi-Regime stammen.

Warum hat man dann nicht einfach ein neues Einkommensteuergesetz gebastelt? Ganz einfach: Das ging darum nicht, weil die Bundesrepublik in Deutschland (BRiD) kein Staat ist und nie war.

Ergo: Im hiesigen Land hat absolut niemand hoheitsrechtliche Befugnisse, woraus folgt, dass im hiesigen Land absolut niemand Gesetze erlassen darf. So einfach ist das.

Mit anderen Worten: Jedes Gesetz, welches von der sogenannten „Bundesregierung“ nach dem achten Mai des Jahres 1945 „erlassen“ wurde, ist automatisch ungültig.

Die durch Kontrollratsgesetz Nr. 1, Artikel III verbotenen Nazigesetze sind es sowieso. Die dürfen nicht nur nicht angewendet werden, sondern sind sogar durch den Kontrollrat verboten worden.

Nun haben wir ein sehr interessantes Video für Sie, auf welches uns ein Leser aufmerksam machte (vielen Dank dafür).

In diesem Video wird mitgeteilt, wie es damals eigentlich dazu kommen konnte, dass wir die Naziseuche nie losgeworden sind:

 

 

Wie lange zahlen Sie schon Steuern?

Noch mal zum einprägen: Die Alliierten haben alle Nazigesetze verboten! Das Einkommensteuergesetz (EStG) von 1934 und das Gewerbesteuergesetz (GewStG) von 1936 wurden mit dem Kontrollratsgesetz Nr. 1 vom 18.09.1944 durch General Dwight D. Eisenhower verboten.

Die Nachfolgenazis der heutigen Zeit wenden diese längst verbotenen Gesetze bis zur Sekunde weiterhin an!

Die Bevölkerung bezahlt diese Steuern nach wie vor, was wieder einmal mehr zeigt, was für unvorstellbare Schwerverbrechen seit über 50 Jahren an der Bevölkerung des hiesigen Landes von eigenen Landsleuten(!) begangen werden!

Kommt aber noch besser!

Im hiesigen Land existiert nicht ein einziges gültiges Gesetz, welches überhaupt zur Zahlung von Steuern verpflichtet.

Stellt sich die Frage: Warum bezahlen wir eigentlich alle Steuern?! Warum steckt die Bevölkerung dieses Landes ihr Geld in die dreckigen Ärsche von Nazi-Schwerverbrechern?!

Wie lange lässt die Bevölkerung das noch mit sich machen?!

Warum sind Multimillionen Menschen nicht auf den Straßen und fegen diese Nazi-Räuberbanden endlich mit dem eisernen Besen in den Gulli?!

Wann wird es so weit sein?! Worauf wird eigentlich gewartet?!

Mehr als 70 Jahre wurde und wird den Menschen in Deutschland ein „Rechtsstaat“ vorgeflunkert!

Mehr als 70 Jahre wurde und wird die Bevölkerung des hiesigen Landes von Nazi-Schwerverbrechern beraubt und ausgeplündert!

Wann macht die Bevölkerung endlich Schluss damit?!

 

...und dann gnade euch Gott

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

18 Responses to Bewiesen: Deutschland ist die Naziseuche nie losgeworden

  1. Geste sagt:

    Sie benutzen immer den Begriff „Nazi“. für die National – Sozialisten. Von den Preußen wurde das Wort für die österreichischen Soldaten, Armee verwandt, weil viele Männer den Vornamen „Ig-nazi-us“ trugen. („Die Nazis kommen“) Dafür wurden die Preußen von den Österreichern die Pifkes genannt. „Nazi“ ist die Koseform von „Ignazius“! Die „Sozial“ Demokraten haben sich nach dem Krieg geärgert, weil sie mit den National – „Sozial“-isten verglichen wurden. Beide Parteien sind „links“. Das wurde ihnen vorgehalten.

    Um sich abgrenzen zu können hat man den Begriff „Nazi“ erfunden. Aber der Begriff will nicht so recht passen, treffender wäre der Begriff „Sozis“.Nur dann wäre die SPD wieder mit „im Boot“. Das war es was der SPD nicht gefallen hat. Heute „jagt“ man die „Rechten“ zu unrecht, denn die National-Sozialisten (NSDAP) waren links! Der „Faschismus“ ist die italienische Variante des „National-Sozialismus“. Diese beiden Begriffe sollten richtig zugeordnet werden, da wo sie hingehören. L G, Geste

    News Top-Aktuell:

    Gegen Ihre Einwände haben wir keinen Einwand. Auch bedanken wir uns für die Aufschlüsselung der Begrifflichkeiten und sonstige Informationen, welche Sie mitgeteilt haben und die wir mal dahingestellt lassen.

    Es ist jedoch auch zu bedenken, dass wir Artikel so zu schreiben haben, wie es dem allgmeinen Sprachgebrauch am zuträglichsten ist.

    Beispiel: Mit dem Begriff „Schattenhaushalt“ wird kaum jemand etwas anfangen können. Den Begriff Schulden kennt hingegen jede und jeder.

    Dann war da noch die Sache mit den „Parteien“ und „links“ und „rechts“ und so weiter. Da möchten wir mal Adolf Hitler höchstpersönlich zitieren, der in den 1930er Jahren mitteilte, Zitat:

    „Die kennen Sie ja… die alten Parteien…
    Das war immer eines und dasselbe.“

    Kurzum: Hitler teilte mit, dass es Parteien, also Unterschiede, nie wirklich gegeben hat und dass der Bevölkerung eine Parteienlandschaft lediglich vorgegaukelt wurde. Das ist auch noch immer so, denn noch immer wird der Bevölkerung eine Parteienlandschaft vorgegaukelt, obwohl alles ein und dieselbe braune Suppe ist, die sie schon immer war.

    Noch heute werden sogenannte „Gesetze“ aus der allertiefsten Nazizeit angewendet, wie zum Beispiel das Einkommensteuergesetz und das Gewerbesteuergesetz – und da sind die sich in der Firma „Bundestag“, die übrigens im belgischen Handelsregister eingetragen ist, doch tatsächlich auch alle einig, dass diese Nazigesetze angewendet werden.

    Und warum sind sich alle einig? Weil alles ein und dieselbe braune Brühe ist. Kleiner Hinweis noch! Das Wahlgesetz ist seit mindestens 1956 ungültig. Bedeutet: Seit mindestens diesem Zeitpunkt hat es im hiesigen Land keine einzige gültige Wahl gegeben. Mit anderen Worten: Die ganze braune Brühe, die da in der Firma „Bundestag“ hockt, besitzt seit über 50 Jahren keinerlei Legitimation für auch nur irgendwas!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: