Wie der Rundfunk die Bevölkerung manipuliert und verblödet

 

Goebbels - Wie der Rundfunk die Bevölkerung manipuliert und verblödet

 

Leider hocken im hiesigen Land noch heute Multimillionen Menschen an ihren Radios und vor ihren Fernsehgeräten.

Dass aus diesen Dingern noch nie etwas anderes, als Lügen, Manipulation, Mist und Scheißdreck, um die Bevölkerung zu verblöden kam, ist vielen Menschen leider noch heute nicht bewusst.

Mit diesem Artikel wollen wir das ändern, indem wir Rundfunkkonsumenten zur Kenntnis bringen, was es mit dem Rundfunk eigentlich so auf sich hatte und noch heute auf sich hat.

Dazu möchten wir zunächst folgendes Zitat bekannt machen:

„So geht der Rundfunk seinen Weg, getreu dem Geist des dritten Reiches, zielbewusst, klar, und um auf die Verstärkungen vom heutigen Tage anzuspielen, weit hin und kräftig hörbar. Er fühlt sich als Träger und Diener der Deutschen Politik…“ Zitat Ende.

Dieses Zitat stammt von Reichssendeleiter Eugen Hadamovsky. Dieser wurde im Jahre 1931 von Joseph Goebbels zunächst zum Berliner Gaufunkwart ernannt.

Ab 1932 war Hadamovsky dann Abteilungsleiter in der Reichspropagandaleitung der NSDAP in München – besser ausgedrückt: in der ReichsLÜGENpropaganda der NSDAP.

Juli 1933: Juli: Goebbels ernennt ihn zum Reichssendeleiter und zum Direktor der Reichsrundfunkgesellschaft.

Als Mitbegründer der NS-Rundfunkkammer (ab September: Reichsrundfunkkammer) erhält er das Amt des Vizepräsidenten der Kammer.

Hadamovsky verfolgt insbesondere den einem Berufsverbot gleichkommenden Ausschluß politisch unerwünschter Personen aus der Kammer.

1934 erscheint Hadamovskys Schrift „Der Rundfunk im Dienst der Volksführung“.

Wir wiederholen das noch mal: Der Rundfunk im Dienst der Volksführung!
Bedeutet: Der Rundfunk im Dienst der Schwerverbrecher.

Im Mai des Jahres 1935 wird Hadamovsky zum Vorsitzenden der Fernsehgemeinschaft der Reichsrundfunkkammer ernannt.

Februar 1940: Hadamovsky erhält die Leitung der Rundfunkabteilung des Propagandaministeriums, also des Lügenpropagandaministeriums.

Damit Sie einen genaueren Eindruck von Hadamovsky bekommen, haben wir hier erst einmal ein Bild von ihm:

 

Hadamovsky - Wie der Rundfunk die Bevölkerung manipuliert und verblödet

 

Damit Sie nun womöglich zum ersten Mal begreifen, wozu der Rundfunk da ist und schon immer da war, haben wir hier nun Orginaltonaufnahmen von dem, was Hadamovsky dazu mitgeteilt hat:

 

 

Kommen wir nun zu einem gewissen Joseph Goebbels. Dieser drückte sich, trotz schlechter Tonqualität, noch weitaus deutlicher, als Hadamovsky aus:

 

 

Das dürfte trotz schlechter Tonqualität wohl deutlich genug gewesen sein.

Womöglich ist so einigen Menschen nun zum ersten Mal in ihrem Leben klar geworden, was sie sich so antun, wenn sie ihr Radio oder ihr Fernsehgerät einschalten, denn was damals war, das ist auch heute noch so, wenn auch wesentlich perfektionierter, wesentlich perfider und wesentlich ausgeklügelter.

Wem das noch nicht genügt, der nehme die gleich folgende Rede zur Kenntnis.

Genau wie den heutigen politischen Schwerverbrechern, so ist auch Hitler ab und zu mal die Wahrheit ´rausgerutscht. Im nun folgenden Video erzählt er etwas über die wahre Natur der Demokratie, der Presse und der angeblichen Pressefreiheit:

 

 

Ex-Bundeskanzlerschauspieler Helmut Kohl und Gerhard Schröder sagten einmal unisono: „Wir regieren das Volk mit dem Fernseher und der BILD-Zeitung“.

Die heutigen Zeitungs- und Rundfunkkonsument bemerken gar nicht, wie sie von Radio, Fernsehen und Zeitungen hinter ´s Licht geführt werden.

Sie bemerken gar nicht, wie sie belogen, manipuliert, beeinflusst, gelenkt und verblödet werden.

 

Rundfunk - Das Gegenteil ist wahr

 

Aus diesem Grunde rät News Top-Aktuell zu Folgendem:

Schmeißen Sie die alteingesessenen Lügentransporter (Radio und Fernsehen) aus dem Fenster.

Lassen Sie Zeitungen und Illustrierte in den Läden verrotten.

Hören Sie auf dafür zu bezahlen, dass man Sie belügt, manipuliert und von wichtigen Dingen und wahren Informationen möglichst weit fern hält.

Informieren und bilden Sie sich eigenständig. Das geht heutzutage (im Grunde erstmalig seit es Menschen gibt) ganz hervorragend über das Internet.

Sicher ist das nicht so komfortabel, wie am Radio und vor der Glotze zu verblöden. Dafür enthält das Internet allerdings wahrhaftige Informationen, die Sie aus den alteingesessenen Propagandalügenmedien niemals erfahren werden.

Statt am Radio und vor der Glotze komfortabel zu verblöden, können Sie sich im Internet aktiv beteiligen. Stellen Sie Fragen und suchen Sie nach Antworten.

Tun Sie dies´ für die Zukunft Ihrer Mitmenschen, für die Zukunft der Bevölkerung, zu welcher auch Sie gehören.

Tun Sie dies´ für die Zukunft Ihrer und aller Kinder und Kindeskinder, denn wenn Sie es nicht tun, dann werden diese es mit noch viel ungerechteren Zuständen zu tun haben, als die ungerechten Zustände, die schon heute kaum mehr zu ertragen sind.

Machen Sie sich bewußt, dass Sie es sind, die/der etwas mit anderen zusammen verändern kann, denn die Politik wird Ihnen morgen, wie André Heller einmal sagte, noch nicht einmal mehr das versprechen, was sie schon heute nicht hält.

„Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch die Lügen um uns herum immer wieder gepredigt werden, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse.

In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“

J.W.von Goethe

Zum Abschluss dieses Artikels noch ein Bild, welches gern kopiert und verbreitet werden darf:

Fernseher Scheißdreck

Tun Sie ´s anderen intelligenten Menschen gleich:

 

Wie der Rundfunk die Bevölkerung manipuliert und verblödet

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

7 Responses to Wie der Rundfunk die Bevölkerung manipuliert und verblödet

  1. Heike sagt:

    Es ist alles richtig, was ihr hier schreibt. Ob in der Firma „BRD“ oder in einem Land: Manche Menschen lassen sich einfach verarschen.

    So erging es mir auch immer und immer wieder. Und weshalb? Ganz einfach: Ich sprang immer mal wieder auf nen Dampfer auf, anstatt auf meinem eigenen zu bleiben.

    Ich habe mir eine zeitlang, in jungen Jahren, sehr viele Soap-Serien angeschaut. Etwas später fand ich es totaler Schrott und wusste gar nicht mehr, was mich dazu bewogen hatte.

    Dann hatte ich Zeiten, da habe ich gar keine Glotze mehr geschaut, meine alte Röhre aber behalten.
    Ja ich habe noch nen Röhrenfernseher und bin irgendwie dankbar dafür, denn ich kann selektiv schauen. Und einen DVD Player habe ich auch.

    News Top-Aktuell:

    Wer das Fernsehprogramm schaut, kann nicht selektiv schauen.

    Ist es nicht so, wie mit nem Messer? Es kommt immer drauf an, wie ich es einsetze. Es ist mir dienlich, jenachdem, wie ich es einsetze.

    Klar kann es zum Mordinstrument werden, aber das liegt doch an mir. Und ist es mit dem Fernseher nicht auch so?

    News Top-Aktuell:

    Man braucht kein Empfangsgerät, wie einen Fernseher. Ein einfacher Monitor reicht völlig aus, denn der kann alles, was eine Verblödungsglotzkiste auch kann, außer gesendete Verblödung empfangen.

    Wir sind zwar irgendwie alle gleich, aber die Wirklichkeit ist bei jedem etwas anders. Nämlich das was wirkt.

    News Top-Aktuell:

    Die Wirklichkeit, respektive die Realität, ist nur ein Mal vorhanden. Die Wirklichkeit ist also für alle dieselbe. Sie wird jedoch, dank multipler Manipulation und Gehirnwäsche, nicht von allen gesehen.

    Und jeder der noch im Kampfmodus ist, bewirkt er nicht das Gleiche, wie die Gegenseite??

    News Top-Aktuell:

    Nein.

    Tut uns das gut, uns an anderen aufzureiben?

    News Top-Aktuell:

    Das muss jede und jeder für sich individuell entscheiden, was gut tut.

    Ist es nicht vielmehr eine innere Ausrichtung, sich die Dinge anzuschauen und für sich zu entscheiden, was man tut und was nicht?

    News Top-Aktuell:

    Wenn man in der Lage ist, die Realität erkennen zu können und aus den Erkenntnisen konsequent korrekt zu handeln, dann geht das in Ordnung.

    Ist das mit den „Ämtern“ nicht genauso? Hier arbeiten immer noch Menschen, sie zahlen auch Steuern und sie haben keinen finanziellen Vorteil, so behaupte ich einmal.

    News Top-Aktuell:

    Das entschuldigt nicht die Verbrechen, welche diese Leute tagtäglich an der Bevölkerung begehen.

    Ich kann einem Menschen, also meinem Gegenüber die Wahrheit um die Ohren hauen und er haut zurück. Wenn ich jetzt aber auf eine andere Art und Weise, nämlich nach meinem Gefühl, ihm versuche die Dinge begreiflich zu machen und zwar, dass wir alle im selben Boot sitzen, könnte es dann sein, dass bei ihm keine innere und somit äußere Gegenwehr entsteht und wir ganz normal miteinander reden können und zwar über das, was sich eben in Schieflage befindet. Ich denke, nur so kann man etwas bewirken.

    News Top-Aktuell:

    Etwas bewirken kann nur eine Bevölkerungsrevolution, für welche eine aufgeklärte Bevölkerung von Nöten ist. Es ist daher der richtige Weg, anderen die Tatsachen nicht abwertend um die Ohren zu hauen, sondern die Sachverhhalte anhand von erwiesenen Fakten darzulegen.

    Diese Erfahrung durfte ich schon vor Gericht machen. Es sah ganz schlecht für mich aus, hätte ich nun dem Richter meine Wahrheit um die Ohren gehauen, hätte der sich angegriffen gefühlt und zurück gehauen. Ich habe jedoch im richtigen Moment, das Richtige gesagt und siehe da, der Herr Richter hat sich als Mensch gezeigt und es lief für mich sehr gut.

    News Top-Aktuuell:

    Wir kriechen niemanden in den Hintern und wir teilen auch nicht mit, was andere hören oder sehen wollen, damit es für uns „gut läuft“.

    Wir teilen Fakten mit! Das machen wir überall. Erst recht, wenn Justizschwerkriminelle etwas anderes hören wollen. Die fühlen sich sonst nämlich im Recht und glauben, das wir doof wären.

    Solange es noch Menschen als Ansprechpartner gibt, kann man noch sehr gut einschreiten.

    News Top-Aktuell:

    Sie begehen allein schon den Fehler, dass Sie Schwerkriminelle für Menschen halten, die in Tatsache gewissenlose, umenschliche Monster sind.

    Sollten wir aber irgendwann mal nur noch künstliche Intelligenz, also Computer und Roboter als Gegenüber haben, dann wird es blöd. Dann kannste die Dinger nur noch mit Wasser außer Kraft setzen *zwinker*

    News Top-Aktuell:

    Es wird nicht erst dann blöd. Es ist schon jetzt blöd, weil intelligenzbefreite Bioroboter vor sich hin funktionieren und damit dem Unrecht dienen.

    Die Menschen in den „Ämtern“ fühlen sich auch zum Teil überfordert und machen sich auch ihre Gedanken und wenn nicht, sollte man sie zum Nachdenken und zum Fühlen auffordern jedoch bitte nicht überfordern.

    News Top-Aktuell:

    Wo fängt bei programmierten Biorobotern denn Überforderung an? Die fängt schon an, sobald etwas nur geringfügig von der Programmierung abweicht! Würden sich diese Bioroboter Gedanken machen, hätten sie ihren Job längst hingeschmissen.

    Steter Tropfen höhlt den Stein. So einfach ist das. Je mehr Menschen die Einsicht haben, dass etwas nicht mit normalen Dingen vor sich geht und es immer mehr werden, geht Manipulation gar nicht mehr.

  2. Klaus sagt:

    Leute schmeißt endlich eure Fernseher weg… ihr braucht die nicht. Dazu rufe ich hier auf. Selbst wer glaubt, er könne Lügen von Wahrheit unterscheiden… wird von diesen Lügenmedien manipuliert.

    News Top-Aktuell:

    Ihrem Aufruf schließen wir uns unterstützend an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: