Die Bilderberger

 

die-bilderberger

 

Die größten Parasiten und Schwerverbrecher dieser Welt lenken das Geschehen hinter verschlossenen Türen.

Einmal pro Jahr treffen sich die sogenannten Bilderberger in abgeschotteten Hotels.

Verschwörungserkenner sind sich sicher: Die Wirtschaftsbosse, „Politiker“ und Journalisten bilden eine Weltregierung – mit den Rothschild-Bankiers und einigen weiteren Einführern des hochkriminellen verzinsten und zinsesverzinsten Geldsystems im Zentrum.

Ohne sie wäre der Euro nie eingeführt worden und John F. Kennedy könnte noch leben.

Ein geheimer Zirkel aus reichen und mächtigen Schwerstverbrechern bestimmen, was auf der Welt passiert und sorgen dafür, dass es auch umgesetzt wird. Die Rede ist von den Bilderbergern.

Dabei handelt es sich um einige ausgewählte Schwerverbrecher, die sich einmal pro Jahr an wechselnden Orten treffen.

Dass es diese geheimen Zusammenkünfte gibt, ist unbestritten, was Wasser auf die Mühlen der Verschwörungserkenner ist, welche schon so manche Verschwörung aufgedeckt haben.

Doch auch die Bilderberger sind nur Marionetten, die an den Fäden der schlimmsten Schwerverbrecher aller Zeiten zappeln, welche wir in diesem Artikel benannt haben: Die schlimmsten…

Jedes Jahr trifft sich irgendwo auf der Welt eine Gruppe von reichen und einflussreichen Schwerkriminellen.

Sie debattieren drei Tage lang abgeschottet und in geheimen Gesprächen über die Lage der Welt – zuletzt im Juni in einem Luxushotel in Dresden – im Jahr davor im österreichischen Telfs.

Die Öffentlichkeit ist selbstverständlich ausgeschlossen. Was besprochen wird, dringt nicht nach außen.

Zwischen 130 und 140 schwerkriminelle Frauen und Männer aus mehr als 20 Ländern gehören zu der Runde, die komplett hinter Schloss und Riegel gehört.

Es sind sogenannte „Politiker“, Unternehmer, sogenannte „Könige“, Journalisten, Militärs und Geheimdienstler, vorwiegend aus den USA, Europa und Kanada.

Die internationalen Schwerkriminellen treffen sich ungezwungen

Die Teilnehmer der Bilderberger-Konferenzen sind bekannt. Im Laufe der Jahre waren unter anderem dabei: Die ehemalige sogenannte „Königin“ Beatrix von Holland, Scheinkanzlerin Angela Merkel, die Ex-US-„Präsidenten“ Bill Clinton und Gerald Ford, der frühere „US-Außenminister“ Henry Kissinger, die ehemaligen britischen sogenannten „Premiers“ Margaret Thatcher und Tony Blair, sowie die Wirtschaftsbosse Bill Gates, Eric Schmidt von Google und Siemens-Chef Joe Kaeser.

Die Bilderberger sind keine formelle Organisation, es gibt keine Mitgliedschaften, keine Verträge und keine offiziellen Beschlüsse.

1954 fand die Bilderberger-Konferenz erstmals statt. Eingeladen hatte der niederländische sogenannte „Prinz“ Bernhard in ´s Hotel de Bilderberg in Oosterbeek. Daher kommt der Name Bilderberger.

Das Treffen sollte wenige Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ungezwungene und informelle Gespräche zwischen Westeuropa und den USA ermöglichen.

Die größten Schwerverbrecher dieser Welt sollten mehr und besser kommunizieren, um in Zukunft Kriege und Katastrophen auszulösen.

Die Konferenzen stehen nach eigener Aussage unter dem Motto „Diskussion und Dialog fördern“. Erst seit 1972 sind auch Frauen bei den Konferenzen dabei.

Schlüsselrollen: Deutsche Bank und die „Zeit“

Dabei sein darf nur, wer eine Einladung bekommt. Sie wird durch den Vorsitzenden und die beiden ehrenamtlichen „Generalsekretäre“ ausgesprochen.

Der aktuelle Vorsitzende ist seit 2010 Henri de Castries – Vorstandsvorsitzender des französischen Versicherungskonzerns Axa.

Mehrere Jahre lang hatte der ehemalige deutsche sogenannte „Präsident“ Walter Scheel dieses Amt inne.

Je einer der „Generalsekretäre“ ist für die USA und einer für Europa und Kanada zuständig.

Außerdem gibt es einen achtköpfigen Lenkungsausschuss, der nicht gewählt, sondern vom Vorsitzenden bestimmt wird.

Immer gehören zwei Teilnehmer aus Deutschland zum Ausschuss. Einer ist für Finanzen und einer für Themen und Redner zuständig.

Die beiden Posten besetzen seit vielen Jahren jeweils ein Vorstandsmitglied der Deutschen Bank und ein Vertreter der Chefredaktion der „Zeit“.

Terroristen der Firma „Polizei“ müssen die Sicherheit der Schwerkriminellen gewährleisten und die Tagungsorte abschirmen.

Was hinter verschlossenen Türen besprochen wird, betrifft die politische Lage der Welt genauso wie die Wirtschaft.

Es gibt jedoch keine Pressekonferenzen. Nichts soll nach außen dringen. Warum wohl nicht? Bestimmt nicht, weil das, was dort besprochen wird, dem Wohle der Menschheit dient, sondern dem Wohle der Schwerverbrecher.

Es sind zwar hochrangige Journalisten dabei, doch die müssen sich allerdings verpflichten, nicht direkt zu berichten. All das finden viele Menschen vollkommen zu Recht irritierend.

Die Bilderberger und ihre geheimen Pläne

Verschwörungserkenner sind sich sicher: Die Bilderberger beschließen etwas, was Geheimdienste, Regierungen und angeschlossene terroristische Gehilfen dann umsetzen müssen.

Sind die Bilderberger damit die eigentliche Regierung der Welt? Nein. Die Regierung der Welt besteht aus den schlimmsten Schwerstverbrechern dieser Welt, welche wir im oben bereits verlinkten Artikel nennen.

Die haben die Macht im Grunde alles durchzusetzen: Auch die sogenannte „Ölkrise“ (die es nie wirklich gab) von 1973 von ihnen initiiert. Das Ziel: Knappheit vortäuschen, um die Preise nach oben schrauben zu können.

Ihre Macht reicht sogar so weit, dass sie unliebsame Personen absetzen, ermorden und sogar grauenvolle Anschläge anordnen können.

Auf ihr Konto, so die Verschwörungserkenner, sollen die Morde am schwedischen „Ministerpräsidenten“ Olof Palme, am Ex-Deutsche-Bank-Chef Alfred Herrhausen und an US-Präsident John F. Kennedy gehen.

Rockefellers, Rothschilds und die Weltverschwörung

Die Bilderberger sind aber nicht die einzige Gruppe von Schwerverbrechern, denen eine heimliche Weltregierung zugeschrieben wird.

Dass sie im Hintergrund die Geschicke der Menschheit lenkt, ist auch von der Familie Rothschild bekannt.

Ihre Mitglieder waren seit dem 18. Jahrhundert vorwiegend als Bankiers in Erscheinung getreten. Sie besaßen die größte Bank der Welt. Ihr Stammhaus „Rothschild & Söhne“ stand in Frankfurt am Main.

Der beispiellose Aufstieg zu einer sehr wohlhabenden und einflussreichen Familie rief rechtschaffene Menschen auf den Plan.

Verschwörungserkenner sind sich sicher, dass das Rockefeller- und Rothschildgesindel alles lenkt – heimlich natürlich, denn von diesen Schwerstverbrechern tritt niemand in Erscheinung.

Es gibt eine Verbindung zwischen den Rothschilds und den Bilderbergern. Die Bilderberger sind die Marionetten, die den Plan der Rothschild-Weltregierung durchsetzen.

Sogenannte „Experten“ glauben nicht an geheime Beschlüsse

Historiker und Ökognomen halten Spekulationen über die Macht von Bilderbergern und Rothschilds natürlich für Unfug.

Das erkenne man auch an den Archiven der Bilderberger: Konferenzdokumente, die älter als 50 Jahre sind, können eingesehen werden. Darin fänden sich keinerlei heimliche Absprachen.

Mag ja sein. Doch wie sieht ´s mit den Konferenzdokumenten aus, die jünger als 50 Jahre sind? Warum dürfen die denn nicht eingesehen werden? Bestimmt nicht, weil sich darin tolle Kochrezepte befinden, sondern wohl eher darum, da in diesen geheime Absprachen zu finden sind.

Warum schotten sich die Bilderberger denn ab? Warum darf nichts nach draußen gelangen? Warum müssen sich geladene Journalisten verpflichten, nicht zu berichten? Weil es geheime Absprachen gibt, von denen niemand etwas wissen soll! Warum denn wohl auch sonst?!

Verschwörungserkennern, die von alteingesessenen Verunglimpfungsmedien gerne als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet werden, suchen angeblich nach einfachen Erklärungen für angeblich komplexe Prozesse. Die dabei hergestellten direkten Verbindungen soll es so natürlich mal wieder überhaupt nicht geben, obwohl die Verbindungen offensichtlich sind.

Der Historiker Thomas W. Gijswijt in einem Interview: „Wenn die Bilderberger etwa Anfang der 1990er-Jahre über eine Währungsunion gesprochen hätten, und ein zwei Jahre später werde diese beschlossen, dann sei das kein direkter Zusammenhang“.

Das Thema soll lediglich nur eines gewesen sein, was die Schwerverbrecher dieser Welt zu dieser Zeit beschäftigte. Was glauben solche Leute eigentlich, wie blöd wir alle sind?

BILD-Schmierfinken unterschreiben ja sogar schon in ihrem Arbeitsvertrag, dass sie nur Pro-Transatlantik schreiben dürfen. Wer sich dem widersetzt, darf entweder nur noch Artikel über Nachbars Lumpi schreiben oder fliegt gleich raus.

Können Sie sich vorstellen, dass der Lügen-Spiegel mal wahrheitsgemäß über etwas Wichtiges berichtet hat? Kaum vorstellbar, aber das hat er! Allerdings ist das schon 17 Jahre her:

 

die-bilderberger

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

One Response to Die Bilderberger

  1. hansk89 sagt:

    Hallo,

    es sind die 13 satanischen Blutlinien, welche die NWO durchsetzen wollen:

    Rothschild,
    Rockefeller,
    Warburg,
    Bundy,
    Freeman,
    Kennedy,
    DuPont,
    Collins,
    Russel,
    Astor,
    Onassis,
    Li,
    Windsor, (ehemals Sachsen-Coburg und Gotha, direkte Nachfahren der Merowinger Blutlinie. Da wundert es auch nicht, dass „die Queen“, die als Schirmherrin der Freimaurer gilt, letztes Jahr im Juni in Gotha zu Besuch war; und Gotha selbst strotzt nur so von freimaurerischen Bauten und Symboliken).

    Und sie führen die

    Freimaurer,
    Illuminati,
    Bilderberger,
    Skull&Bones,
    Council Of Foreign Relations,
    Trilaterale Kommission,
    Komitee der 300,
    Bohemian Club,
    Club of Rome,

    Freundliche Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: