GEZ: Rund 5 Millionen Nichtzahler!

 

gez-rund-5-millionen-nichtzahler

 

Öffentlich-rechtliche knicken ein: Künftig kein Knast mehr für GEZ-Nichtzahler.

Wer sich weigert, GEZ-Gebühren zu bezahlen, musste bisher damit rechnen, im schlimmsten Fall dafür ins Gefängnis zu wandern. Auf diese sowieso widerrechtliche Maßnahme wollen die „öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten“ des hiesigen Landes künftig verzichten.

Der Fall sorgte bundesweit für Schlagzeilen: Im April dieses Jahres kam Sieglinde Baumert ins Gefängnis, weil sie nicht bereit ist, Rundfunkgebühren zu bezahlen.

Der 46-Jährigen drohten am Ende sechs bis zwölf Monate widerrechtliche Erzwingungshaft.

Das verheerende Echo zwang den MDR, der in diesem Fall Beitragsscheingläubiger war, jedoch schnell zum Einlenken.

Zudem lagen die offenen widerrechtlichen Forderungen unter 200 Euro. Der Sender erklärte, die Verhältnismäßigkeit sei mit Blick auf die im Raum stehende Maßnahme nicht gegeben. Baumert kam frei.

Nichtsdestotrotz gilt die Chemnitzerin seitdem als eine Art Märtyrerin unter den Beitragsverweigerern, deren Zahl stetig zunimmt.

Auch andere mussten befürchten widerrechtlich ihrer Freiheit beraubt zu werden, weil sie sich weigern, die widerrechtlichen Forderungen der schwerkriminellen GEZ-Verbrecherbande zu bezahlen, wie zum Beispiel der junge Mann im folgenden Video:

 

 

Die Zahl der beantragten Zwangsvollstreckungen kratzt mittlerweile an der 5 Millionenmarke. Immer wieder betonen überzeugte Nichtzahler, dass sie für ihre Entscheidung auch ins Gefängnis gehen würden.

Diese als ultima ratio verstandene, besonders harte widerrechtliche Maßnahme droht nun jedoch nicht mehr, wie die ARD-Geschäftsführung bekannt gab.

Angesichts der Empörung, die weitere Inhaftierungen von Gebührenverweigerern auslösen würden, blieb den öffentlich-rechtlichen Sendern offenbar auch keine andere Möglichkeit, als eine solche Entscheidung zu treffen.

Gleichzeitig kann dieser Entschluss vonseiten der Sendeanstalten jedoch auch als ein Einknicken vor der Boykottbewegung gewertet werden.

Wenn die ultimative Strafe künftig nicht mehr droht, sinkt auch das Risiko derer, die sich in den offenen Konflikt begeben.

Dass die unzulässigen Einnahmen von ARD, ZDF und Deutschlandradio vor diesem Hintergrund künftig auf sichereren Beinen stehen, darf bezweifelt werden.

Es gehören übrigens nicht Menschen eingesperrt, welche zu Recht widerrechtliche Forderungen nicht bezahlen. Eingesperrt gehören ganz andere Leute. Hier mal ein ganz kleiner Auszug aus der Verbrecherkartei:

 

gez-rund-5-millionen-nichtzahler

 

Im Grunde befinden sich die öffentlich-rechtlichen Lügenpropagandanstalten nach ihrer Entscheidung noch tiefer in der Sackgasse als zuvor schon.

Zudem ist nun ein anderweitiger Teufelskreis der Eskalation zu befürchten: Infolge des zu erwartenden Anstiegs der Gebührenverweigerer könnten auf die verbliebenen Zahler künftig höhere Belastungen zukommen, was wiederum in weiterer Folge weitere Menschen in den Zahlungsboykott treiben würde.

Es scheint in Anbetracht des Sachverhalts nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis dem gebührenfinanzierten Lügenrundfunk des hiesigen Landes ein größerer Umbau droht.

Für all jene, die es sich in dem mit Milliarden ausgestatteten System gemütlich gemacht haben, wird dies kaum attraktiv sein.

Propaganda und Verdummung – Lügen werden als Wahrheit verkauft

Letztendlich bietet eine solche Reform jedoch die Möglichkeit, bestehende verkrustete Strukturen aufzubrechen. Die Medienlandschaft in Deutschland könnte davon nur profitieren.

Zum Beispiel könnten die alteingesessenen Medien mal etwas machen, was diese noch nie gemacht haben: Aufhören zu lügen und die Menschen wahrheitsgemäß über wichtige Dinge informieren.

Jeder Vierte der Gebührengegner begründet seine Haltung übrigens mit einer nicht ausreichend objektiven Berichterstattung.

 

gez-rund-5-millionen-nichtzahler

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

9 Antworten zu GEZ: Rund 5 Millionen Nichtzahler!

  1. Thomas Becker sagt:

    Ich dachte ich schreib auch mal was. Also, ich lese immer wieder gerne was über das GEZ Problem. Nach dem letzten Urteil Tübingens sind die Karten eh nochmal neu gemischt worden, und jeder der damals schon dem „Gerichtsvollzieher“ darauf hingewiesen hat, dass er sich strafbar macht, sollte heute mit diesem Urteil Regress einklagen. Reibung muss her, immer und immer wieder.

  2. Frank sagt:

    Ich habe eine Kollegin, die immer noch ganz brav die GEZ-Gebühren entrichtet und sowieso alles abnickt, was ihr untergejubelt wird.

    Unter anderem lässt sie sich auch gerade ein Haus auf Vollfinanzierung (!!!) bauen und ein Kind muss unbedingt auch noch her.

    News Top-Aktuell:

    Oh ha…
    Diese junge Frau hat ja noch gar nichts mitgekriegt.

    Also kürzlich habe ich mir mal erlaubt, sie zu fragen, ob es ihr entgangen sei, dass inzwischen fast 5 Millionen diese Zwangsabgabe verweigern. Kann man das einfach so übersehen? Ich denke nein und was bekomme ich als Antwort? Ich zitiere, denn ich habe mir diese Antwort abgespeichert, weil diese Antwort genau diese Zustände in diesem Land präsentieren, warum so viele geächtet, verfolgt, geplündert und zu Unrecht abgestraft werden. Sie antwortete: „Ich kümmere mich irgendwie nicht drum“.

    News Top-Aktuell:

    Da ist sie noch mal: die Gleichgültigkeit und Bequemlichkeit des gemeinen verdusselten und fernsehverblödeten Deutschen.

    Dankenswerterweise kommt diese Spezies dem Aussterben jeden Tag näher, da täglich mehr und mehr Menschen aufwachen und begreifen, was hierzulande eigentlich vor sich geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: