Klimaschwindelwahnsinn 2016 – Pariser Abkommen

 

klimaschwindelwahnsinn-2016-pariser-abkommen

 

Seit dem 5. Oktober 2016 haben genügend Länder das neue sogenannte „Klimaabkommen“ von Paris ratifiziert: „mehr als 55 Länder, die für mehr als 55 Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich sind“, lässt das Lügenmedium http://www.br.de verlauten und fabuliert selbstverständlich auch von „Treibhausgasen“ die es bekanntlich gar nicht gibt.

55 Prozent CO2-Ausstoß liest sich natürlich mächtig, doch wovon eigentlich 55 Prozent?

Es handelt sich nicht etwa um 55 Prozent der gesamten CO2-Freisetzung, sondern nur um 55 Prozent des von der Menschheit freigesetzten CO2.

Wieviel ist das?

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Zusammensetzung der Luft:

 

klimaschwindelwahnsinn-2016-pariser-abkommen

 

Die Atmosphäre unseres hübschen Planeten enthält gerade einmal Nichts Komma Nichts Drei Acht Prozent CO2. Wie viel von diesem Nichts Komma Nichts Drei Acht stammt denn nun vom Menschen?

Die Natur selbst ist für ca. 98 Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich. Der Mensch hingegen, hat daran nur einen Anteil von etwa 2 Prozent.

Die Menschheit ist also – genauer mitgeteilt – mit nur rund 0,00076 Prozent, also mit Nichts Komma Nichts Nichts Nichts Sieben Sechs Prozent am gesamten in der Atmosphäre befindlichen CO2 beteiligt.

Weltklimavertrag – Wenn Wahnsinn zur Realität wird

Ab sofort gilt nun angeblich der sogenannte „Weltklimavertrag“. „Das Abkommen ist eine Verpflichtung für die gesamte Menschheit – über Generationen hinweg“, lässt sich unter „Der neue Weltklimavertrag“ auf einer Seite lesen, die sich „politische-bildung.de“ nennt, obwohl sie eigentlich Humbug-und-Nonsense.de heißen müsste.

Das Abkommen sei also eine Verpflichtung für die gesamte Menschheit – über Generationen hinweg. Ach ja…!? Ist das so…!?

Werte Leserinnen und Leser…

Hat bezüglich dieses Klima- wahn und blödsinns irgendjemand von ihnen einen Vertrag unterschrieben oder ein Abkommen getroffen? Nein…!? Aha!

Wie kommt man dann darauf, dass Verträge, die andere zu Lasten Dritter geschlossen haben, „eine Verpflichtung für die gesamte Menschheit – über Generationen“ ergeben könnten!??

 

klimaschwindelwahnsinn-2016-pariser-abkommen

 

„Deutschland wird sich bei der COP 22 in Marrakesch für eine zügige und ambitionierte Umsetzung des Pariser Abkommens stark machen“, wird auf bmub.bund.de mitgeteilt.

Wieso eigentlich???

Deutschland ist an dem weltweiten menschlichen Anteil von 0,00076 Prozent CO2 mit nur etwa 3 Prozent beteiligt, was anteilmäßig aufgerundet 0,000023 Prozent, also Nichts Komma Nichts Nichts Nichts Nichts zwei drei Prozent entspricht.

Und auf diesen 0,000023 Prozent (übrigens mit keinem noch so sensiblen Präzisionsgerät dieser Welt überhaupt messbar) baut sich nun die „deutsche Klimaschutzpolitik“ auf???

Wir hatten das schon in anderen Artikeln erwähnt, doch erwähnen wir es gern ein weiteres Mal: CO2 hat auf Wetter und Klima sowieso absolut null Einfluss!

Werfen wir einen Blick auf die Heuchelei und Scheinheiligkeit:

Wenn zur sogenannten „Klimakonferenz“ gerufen wird, dann kommen sie aus aller Welt angereist, so wie auch 2015.

Da fanden sich neben den 22000 offiziellen Delegierten aus 195 Ländern, wie Staatsoberhäupter, Sicherheitsleute, Entourage, Diplomaten, Assistenten, Verhandler und „Experten“ auch viele NGO-ler, Aktivisten, Schüler, Journalisten, Geschäftsleute, Demonstranten und viele andere ein, was (konservativ gerechnet) die Zahl auf 50000 erhöhte, die nach Paris zur Klimaschwindelkonferenz reisten.

Die Wichtigtuer kamen selbstverständlich jeder mit dem eigenen Jet, so wie „Prinz“ Charles, der die Eröffnungsrede gehalten hatte und wie üblich Wasser predigte und selber Wein säuft.

Parasit und Präsidentenmarionette Obama kam mit seinem Air Force One Jumbo, plus drei Transportmaschinen des US-Militärs, die gepanzerte Limousinen, zwei Helikopter, Ambulanzen und ein Feldspital über den Atlantik brachten, plus 700 Bodyguards und sonstiges Personal.

Laut einer Rechnung der Webseite wired.com wurden durch die 50000 Teilnehmer an der sogenannten „Klimakonferenz“ ca. 100 Millionen Liter Treibstoff für die An- und Abreisen verblasen, was ca. 300000 Tonnen CO2 produziert hat.

Bei seiner Eröffnungsrede am sogenannten „Klimagipfel“ hat der sogenannte „Prinz“ (Charles mit Vornamen) die „Staatsvertreter“ gewarnt:

„Wir sind die Architekten unserer eigenen Zerstörung“, und er verlangte ein sofortiges Handeln, um eine Klimaerwärmung aufzuhalten, die gar nicht stattfindet.

 

klimaschwindelwahnsinn-2016-pariser-abkommen

 

klimaschwindelwahnsinn-2016-pariser-abkommen

 

klimaschwindelwahnsinn-2016-pariser-abkommen

 

klimaschwindelwahnsinn-2016-pariser-abkommen

 

klimaschwindelwahnsinn-2016-pariser-abkommen

Der sogenannte „Prinz“ Charles forderte auf, „an eure Enkelkinder zu denken, so wie ich an meine denke“, sowie an die Milliarden Menschen, die keine Stimme haben.

Wie rührend,… wo doch sein Vater uns Normalos als Planetenschädlinge betrachtet und uns am liebsten töten würde.

Auf die Frage, als was er denn bei einer allfälligen Wiedergeburt reinkarniert werden will, sagte der sogenannte „Prinz“ Philip: als Virus, um die Menschheit auszurotten. Ausgenommen selbstverständlich das reiche und privilegierte Ausbeuter- Diebes- und Parasitengesindel, plus 500000 Sklaven, welches es bedient.

Na das sind doch alles „wahre Menschenfreunde“.

Die Verhandlungsführer der 195 Länder wollten eine Vereinbarung ausarbeiten, um die Welt vor einer Temperaturerhöhung von 2 Grad zu bewahren, im Vergleich zur vorindustriellen Zeit, weil behauptet wird, „das würde eine negative Klimaveränderung bewirken“.

Dabei ist mehrfach bewiesen worden, dass die Unwissenschaft der sogenannten „Klimaforschung“ auf Datenfälschung beruht und CO2 gar keinen Einfluss auf die Temperatur der Atmosphäre hat.

Die ganze „Klimadiskussion“ baut auf Betrug und Lügen auf. Wir haben Unmengen Artikel veröffentlicht, welche die Klimalügen entlarven.

Der Hauptmotor für eine Klimaveränderung ist übrigens die Sonne. Das Klima hat sich in der Vergangenheit immer wieder verändert und es wird sich auch in Zukunft immer wieder verändern, worauf die Menschheit nicht den allerkleinsten Einfluss hat.

Allein die Behauptung, ein warmes Klima wäre schlecht für die Menschheit, ist völlig falsch, denn es verhält sich exakt umgekehrt. Schon immer machten Eis- und Kaltzeiten Probleme, aber noch nie Warmzeiten.

Vielleicht wird das den einen oder anderen Klimaschwindler überraschen, aber Pflanzen gedeihen in der freien Natur nicht im Winter, sondern im Frühling und im Sommer, wenn es schön warm ist.

Überraschend dann wohl auch, dass Pflanzen genau von dem CO2 leben, welches die Klimaschwindler als „Killergas“ bezeichnen oder sonstwie als Teufel an die Wand malen, obwohl CO2 das Klima sowieso in keiner weise zu beeinflussen vermag.

Das liegt übrigens daran, dass CO2 in der Atmosphäre nur in Spuren vorkommt und ansonsten ein transparentes, strahlungsdurchlässiges Gas ist.

Es gab damals zum Beispiel gar keine Gletscher in den Alpen. Die Berge waren eisfrei. Sind die Römer damals mit Autos herum gefahren, oder was!? Nein! Es war die Sonne mit ihrer wechselhaften Energieausstrahlung, die dafür sorgte.

Angeblich würden weltweit die Gletscher schmelzen. Wie kommt man eigentlich zu solchen Behauptungen?! Weltweit existieren ca. 160.000 Gletscher. Gerade mal von 120 dieser Gletscher liegen überhaupt Beobachtungs- und Messdaten vor!

Kurzum: Von ca. 159880 Gletschern ist diesbezüglich gar nichts bekannt! Wie kann man da einfach mal so in die Weltgeschichte hinein behaupten, dass weltweit die Gletscher schmelzen würden?!

Das warme Klima in Europa vor 2000 Jahren ermöglichte mehrere Ernten im Jahr und die Bürger des römischen Imperiums hatten genug zu essen – konnten sich so den vielen Bauten widmen und errichteten Tempel, Stadien, Theater, Aquädukte und ein ausgedehntes Straßennetz.

Es kam dann die kleine Eiszeit, welche die Gletscher wieder bildete und Europa versank in eine dunkle Zeit.

Ein Grund für den Zusammenbruch des römischen Imperiums, so wie von vielen anderen Zivilisationen vorher, war Abkühlung, was zu schlechten Ernten und als Folge zu Hungersnöte und einem Massensterben führte.

Ein warmes Klima ist also offenkundig gut und ein kaltes führt zu Problemen, was völlig logisch ist.

CO2 ist kein Gift, so wie uns erzählt wird. CO2 ist ein überlebenswichtiges Gas, denn ohne CO2 keine Pflanzen und somit auch keine Menschen.

Man will den Bevölkerungen nur wieder eine Schuld einreden und aufladen, die dann mit noch mehr sowieso widerrechtlichen Abgaben, Steuern und noch mehr Einschränkungen bezahlt werden soll. Immer das gleiche Scheißspiel!

Obama kam im Jahre 2015 auch an ´s Rednerpult und zeichnete ein drastisches Bild der Zukunft. Er erwähnte dabei überflutete Länder, verlassene Städte und Felder auf denen nichts mehr wächst.

Er sagte: „Als Führer der größten Wirtschaft der Welt und zweitgrößten Produzenten von Treibhausgasen, nehmen wir unsere Verantwortung ernst, etwas dagegen zu tun.“

Wir haben jetzt einige Fragen an Marionette Obama, diesen doppelzüngigen Oberheuchler, der vorgaukelt, „der Führer der größten Wirtschaft der Welt zu sein“ (obwohl das ganz andere sind, welche die Fäden in der Hand haben, an welchen Obama zappelt:

„Mister „President“,… warum ist das US-Militär als Ganzes und alle amerikanischen Militäroperationen, also alle Manöver und alle Kriege, ausdrücklich vom Kyoto-Protokoll ausgenommen?

Warum sollen wir alle den CO2-Ausstoß reduzieren, aber ihr gigantisches Militär nicht?!

Schliesslich ist das US-Militär die größte Quelle für CO2. Das Pentagon ist der größte Treibstoffnutzer auf der Welt.

Die Hunderttausende Transportfahrzeuge, Panzer, Flugzeuge, Helikopter, Schiffe und dann die vielen Stromgeneratoren, produzieren irrsinnig viel Dreck, der in der Atmosphäre landet.

Sie wollen das CO2 in der Atmosphäre verringern, welches ein überlebenwichtiges Gas ist, lassen aber Kriege zu, in welchen Uranmunition eingesetzt wird, welche tötet und die Atmosphäre radioaktiv verseucht. Geht ´s eigentlich noch widersprüchlicher?!

Wie wäre es mit einer generellen Abrüstung des Militärs, Mister „President“?! Wie wäre es überhaupt damit mit den Kriegen aufzuhören, die ganze Länder, Völker und den Planeten zerstören?!

Ach ja! Und hier noch ein Vorschlag, Mister „President“:

Wenn sie uns schon auffordern, das CO2 zu reduzieren, wie wäre es, wenn sie als gutes Beispiel voran gehen und eine Linienmaschine als Passagier nehmen, statt mit einer riesigen Flotte an Flugzeugen, Helikoptern und Fahrzeugen unterwegs zu sein?!

Nehmen sie doch den Bus oder die Straßenbahn oder das Velo von ihrem Hotel zum Tagungsort. Dann wären sie glaubwürdiger.“

 

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

4 Antworten zu Klimaschwindelwahnsinn 2016 – Pariser Abkommen

  1. hansrueckert sagt:

    Sie verstehen es nicht und ich zweifle, dass die Gruppe der Klimaschützer-Gegner das je verstehen wird.

    News Top-Aktuell:

    Sie sollten denkende Menschen nicht für dumm halten. Wir verstehen sehr gut, worum es den Klimaschwindlern geht, und wir sind nicht die Einzigen, die wissen, worum es den Klimaschwindlern geht.

    Einig sind wir uns in der Formulierung: „Weltklimavertrag – Wenn Wahnsinn zur Realität wird“; wir sind uns in der Bewertung einig: Weltklimavertrag = Wahnsinn.

    News Top-Aktuell:

    Selbstverständlich sind wir uns da einig, da auch Sie zu den denkenden Menschen gehören.

    Sie schreiben es ganz deutlich: „Das Abkommen sei also eine Verpflichtung für die gesamte Menschheit – über Generationen hinweg.“

    Die Oligarchie der westlichen Welt hat einen vorgeschobenen Grund gefunden, um MASSIVE Produktverteufelungen (siehe Verbrennungsmotor, Staubsauger, Glühbirnen, Haussanierungen …) zu betreiben und MASSIVE neue Produkte mit riesigen Produktionsumstellungen (Investitionen) zu bewirken.

    News Top-Aktuell:

    Das haben Sie verblüffend gut erkannt. Wir wissen Menschen mit Hirn sehr zu schätzen.

    Der Weltklimavertrag ist ein ideologisches Mittel, den Kapitalismus nicht scheitern zu lassen!

    News Top-Aktuell:

    Dass der Kapitalismus, also das hochkriminelle verzinste und zinsesverzinste Schuldgeldsystem scheitern muss, ist eine unabwendbare mathematische Tatsache, von welcher selbstverständlich auch die Marionetten wissen, die Regierung und Opposition spielen.

    Man versucht lediglich, das sowieso unvermeidbare Ende so weit wie möglich nach hinten zu verschieben.

    Stellen sie sich doch einmal vor, Frau Doktor Merkel würde vor die Presse gehen und mitteilen, wir mussten die Globalisierung machen, weil auf den heimischen Märkten zu wenige Nachfrage war.

    News Top-Aktuell:

    Wir können uns nach Karl-Theodor zu Guttenberg, Silvana Koch-Mehrin, Annette Schavan usw. usw. noch nicht einmal vorstellen, dass Nachfolgenaziweib Merkel überhaupt einen aufrichtig erworbenen Doktortitel besitzt!

    Stellen Sie sich doch einmal vor, Frau Doktor Merkel würde vor die Presse gehen und mitteilen, wir müssen anerkennen, dass der Kapitalismus, die Voraussetzung für unsere „soziale Marktwirtschaft“, sich dem Ende zuneigt.

    News Top-Aktuelle:

    Wir sind mittlerweile dazu in der Lage, uns alles Mögliche vorzustellen. An der Vorstellung des Unmöglichen arbeiten wir noch.

    EINE REVOLUTION WÄRE NICHT AUSZUSCHLIESSEN!

    News Top-Aktuell:

    Eine Revolution ist lange überfällig, und die wird kommen. Garantiert!

    Also wird eine riesige Sektenschaft „Weltklima“ aufgebaut, es werden wenig geschulte Bürger gewonnen, die Zahl der Gläubigen geht in die Millionen.

    News Top-Aktuell:

    Die Zahl der Gläubigen, also die Zahl der Dummen, wird aber dankenswerterweise jeden Tag kleiner.

    Weltklima ist eine Ersatzreligion geworden!

    News Top-Aktuell:

    „Weltklima“ ist darüber hinaus ein unsinniger Begriff, da es kein „Weltklima“ gibt. Sogenanntes „Klima“ kann bestenfalls global ermittelt werden und unterscheidet sich stets von anderen Orten dieser Welt.

    Beispiel: Morgens (15.11.2016), halb zehn in Bleialf; Temperatur: plus sechs Grad Celsius.
    Selbe Zeit, Südpol; Temperatur: minus 45 Grad Celsius.

    Das war ´s dann schon mit „Weltklima“.

  2. Gerry G. sagt:

    Hallo NTA-Team
    Wieder mal „Danke“ für den Bericht.

    News Top-Aktuell:

    Gern geschehen.

    Also langsam halten die uns alles für blöd – hat man nicht in der Schule gelernt, dass Pflanzen CO2 in Sauerstoff umwandeln?

    News Top-Aktuell:

    Ja. Diese Tatsache hat man gelernt. Das Lügner- und Betrügergesindel brauchte aber irgendwas, um mal wieder den Menschen Schuld einzureden und Angst zu machen. Da hat man sich dann kurzerhand für das CO2 entschieden, weil das ja aus dem Auspuff von Autos kommt und angeblich für „Erderwärmung“ sorgen soll.

    Würde es kein Internet geben, hätte die Lüge und Angstmache wohl auch prima funktioniert, doch dankenswerterweise gibt ´s das Internet und der „Informationsfluss“ läuft darum nicht mehr nur in eine Richtung (also von den Lügnern zu der Bevölkerung), sondern durch das Internet kommt es zu Aufklärung und Entlarvung von Lügen, Unsinn und Betrug.

    Der ISS-Raumfahrer Gerst hat gesagt, vom Raum aus zu sehen, was mit dem Regenwald geschehen ist, ist so beschämend – und genau da liegt das Problem, dass die grüne Lunge unseres Planeten zerstört wird nur weil ein reicher Hanswurst ein Schränkchen aus dem Holz haben will.

    News Top-Aktuell:

    Da muss man vorsichtig sein, denn auch ist es eine beliebte Masche, Probleme zu erfinden, die es gar nicht gibt. Das Geschwätz von abgeholzten Regenwäldern eignet sich hervorragend dazu, um von tatsächlichen Problemen und Verbrechen abzulenken.

    Obwohl es auf unserem Erdball rund 4 Milliarden Hektar Wald gibt, beklagt der WWF, dass jährlich 13 Millionen Hektar Waldfläche (das sind gerade einmal rund 0,3 Prozent der Gesamtwaldfläche) als natürlicher CO2-Senker verschwinden würden (woran der WWF übrigens maßgeblich beteiligt ist).

    Wir verweisen an dieser Stelle auf die NGO FSC-Watch, die die Machenschaften des Forest Stewartship Council kritisiert, zu denen unter anderem seit Jahren Kahlschlag, illegale Regenwaldabholzung, Vertreibung indigener Völker – ja sogar Mord gehört.

    Nur ein weiterer Skandal: Auf südafrikanischen Holz-Monokulturen, den der WWF mitbegründet hat und die FSC-zertifiziert sind, werden hunderte Affen abgeknallt.

    Wahrscheinlich wird der WWF uns irgendwann auch noch dreisterweise verkünden, dass die südafrikanischen Affen ja vom Aussterben bedroht sind, obwohl man selbst daran mitgewirkt hat!

    Wir möchten auch nicht unerwähnt lassen, dass sich der WWF in 2003 nicht entblödete, mit der Fluggesellschaft LTU zusammenzuarbeiten und unter dem wunderschönen Titel „Fliegen für den Regenwald“ pro Flugticket Spendengelder einsackte.

    Eine ähnliche Aktion gab es schon einmal. Da war´s dann „Saufen für den Regenwald“ (Krombacher) mit Günther Jauch. Doch zurück zum WWF und der LTU – und jetzt bitte genau aufpassen!

    Mit den geplanten 20 Millionen Euro sollten 25 Quadratkilometer Regenwald geschützt werden.

    Weil das gerade einmal halb so viel Fläche ist, wie der Starnberger See aufzuweisen hat, behalf sich der WWF eines billigen Umrechnungstricks, und sprach nicht von 25 Quadratkilometern, sondern von 25 Millionen Quadratmetern, was natürlich viel gigantischer klingt, als 25 Quadratkilomter.

    25 Quadratkilometer ist übrigens in etwa die Fläche an Regenwald, die (mit freundlicher Unterstützung des WWF) binnen dreineinhalb Stunden vernichtet wird.

    Wie viel Wald pro Jahr jedoch an anderer Stelle neu hinzu kommt, darüber schweigt des Sängers Höflichkeit natürlich, da sich die ganze schöne, künstlich aufgebaute „Dramatik“ ja sonst in Luft auflösen würde.

    In China zum Beispiel läuft gerade ein Aufforstungsprogramm. Dort soll in den kommenden Jahren eine Fläche größer als Deutschland bewaldet werden.

    Hier noch ein paar weitere Zahlen: Die Fläche der Wälder nahm im Zeitraum von 1990 bis 2010 um jährlich 4,29 Millionen Hektar zu. In China (plus 1,93 Mio. ha), den USA (plus 0,81 Mio. ha), Kanada (plus 0,39 Mio. ha) und Indien (plus 0,25 Mio. ha).

    Alles andere ist meiner Meinung nach (Laie) ein ganz normaler Zyklus unseres Planeten.

    Grüße an euch

    News Top-Aktuell:

    Grüße auch für Sie.

    • Gerry G. sagt:

      Absoluter Hammer – vielen Dank für die nachträgliche Info

      News Top-Aktuell:

      Gern geschehen.

      Kleiner Tipp: Wenn Sie sich durch unsere Arichve wühlen, finden Sie sicher noch vieles Weiteres, was Sie interessieren und teilweise verblüffen wird. Wir empfehlen diesbezüglich immer gern unsere Rubrik „Äußerst Wissenswertes„. All unsere anderen Rubriken beinhalten selbstverständlich ebenfalls interessante Informationen.

      Zum Thema Klimaschwindel existiert auf News Top-Aktuell eine eigene, sehr umfangreiche Rubrik, in welcher wir so ziemlich jede Lüge und Fälschungen entlarvt haben. Diese Rubrik heißt: Märchen aus dem Hause von und zu Schweinegrippe und Klimawandel.

      Liebe Grüße.

  3. hansk89 sagt:

    Hallo,

    ja, CO2-Verarsche hoch 3. Uns dazu nötigen CO2 zu reduzieren und uns dafür auch noch schön zur Kasse bitten, sich selber aber mit Spritschleudern und Privatjets zum CO2-Gipfel karren lassen – einfach nur lächerlich.

    Und zumal der Begriff „Welt“ nur eine Fiktion darstellt. Ist eine Erfindung der kath. Kirche! Es gibt keine sogenannte „Welt“, sondern lediglich die Erde, und auf der haben alle Menschen das Recht, uneingeschränkt leben zu können.

    Freundliche Grüße

    News Top-Aktuell:

    Freundliche Grüße auch für Sie.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: