Mehr und mehr Übergriffe in deutschen Scheinämtern!

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern-1

 

In Stuttgarter Scheinamtsstuben, bei sogenannten „Gerichten“, sowie der Firma „POLIZEI“ wird es immer aggressiver. Dabei spielen laut „stuttgarter-zeitung.de in letzter Zeit die sogenannten „Reichsbürger“ immer häufiger eine unrühmliche Rolle.

Schreien, drohen, pöbeln, attackieren – in Scheinamtsstuben, bei Scheingericht und gegenüber der Firma „POLIZEI“ nimmt die Zahl der verbalen und körperlichen Übergriffe zu.

Die Firma „Stadt Karlsruhe“ hat sich erst kürzlich mit einer Art Hilferuf an die Öffentlichkeit gewandt.

Statt eine Art Hilferuf auszusenden, sollten die Scheinbeamte endlich mal die Tatsache realisieren, dass sie keinerlei Befugnisse besitzen und damit aufhören, die Bevölkerung zu terrorisieren!

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern

 

Hassmails und Übergriffe bis hin zu konkreter Gewaltandrohung gegenüber städtischen Bediensteten hätten überhand genommen.

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern

 

Bald jeder zehnte Kunde der sogenannten „Stadtverwaltung“ benehme sich massiv daneben. In Stuttgart und Umgebung zeigt sich ein ähnliches Bild.

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern

 

„Die Gewalt verbaler und körperlicher Art gegenüber unseren Mitarbeitern nimmt zu“, sagt die sogenannte „Stadtsprecherin“ Chiara Vitzthum.

Dabei seien Übergriffe keine singulären Probleme einzelner Ämter, ergänzt Vitzthums Kollege Martin Thronberens, der selbstverständlich ebenfalls genau weiß, dass es sich nicht um Ämter, sondern um Scheinämter handelt.

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern

 

Probleme würden überall dort auftreten, wo reger Publikumsverkehr herrsche. Im Jahr 2015 sei es beispielsweise im Ordnungsscheinamt zu vier Übergriffen gekommen. „Diese Übergriffe haben insgesamt zu 160 Ausfalltagen geführt“, sagt Chiara Vitzthum.

fordernd, pampig, aggressiv

Besonders negativ fallen die von den alteingesessen Lügenmedien sogenannten „Reichsbürger“ auf.

Diesen eigenständig informierten und eigenständig denkenden Menschen, welche die sogenannte „Bundesrepublik“ als hochkriminelle Firma erkannt haben, wurde in der Vergangenheit eher weniger Aufmerksamkeit zuteil.

Seit ein sogenannter „Reichsbürger“ im Oktober einen scheinstaatlichen Terroristen (sogenannte „Polizisten“) nahe Nürnberg erschossen hat, sind sie in den Fokus gerückt.

Hermann Karpf, Referent des sogenannten „Stuttgarter Ordnungsbürgermeisters“ Martin Schairer, kennt diese Klientel nur zu gut.

„Die tauchen regelmäßig bei uns auf“, so Karpf. Oft seien sie „fordernd und pampig“, wenn sie beispielsweise beim Stadtmessungsscheinamt Pläne aus den 1930er Jahren verlangen.

„Berechtigte Anliegen werden erfüllt“, sagt Karpf. Die Mitarbeiter sollten sich aber grundsätzlich nicht auf Diskussionen über die Legitimation ihres Tuns einlassen, was ja auch besser ist, da die Mitarbeiter diesbezüglich jede Diskussion verlieren würde, da sie erwiesenermaßen keinerlei Legitimation besitzen.

„Wenn es massiv werde, müsse man konsequent vom Hausrecht Gebrauch machen“ sagt Karpf.

Kein guter Rat, denn sowas kann schnell nach hinten losgehen und zu Verletzungen mit oder ohne Todesfolge bei jenen führen, die glaubten, „konsequent vom Hausrecht Gebrauch machen zu wollen“.

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern

 

„Lästig und im Ton aggressiv“, nennt Monika Rudolph, justizschwerkriminelle Nachfolgenazi-Scheinrichterin am Scheinamtsgericht Stuttgart, die Art und Weise, wie sogenannte „Reichsbürger“ auftreten.

Neu seien die Probleme mit dieser Kundschaft nicht, die Zahlen würden aber deutlich zunehmen.

Ein Beispiel, wie sogenannte „Reichsbürger“ die justizschwerkriminellen Nachfolgenazis verunsichern:

Eine Scheinamtsrichterin scheinverhängt gegen einen sogenannten „Reichsbürger“ ein sogenanntes Bußgeld, wofür nicht die allerkleinste Rechtsgrundlage vorhanden ist.

Wenige Tage später flattert ihr eine Forderung über 200.000 Euro Schadenersatz auf den Schreibtisch.

Einfach in den Papierkorb konnte man solche Schreiben bis dato nicht werfen. Die Forderungen kommen aus den USA oder aus Malta.

Verunsicherung bei den Scheingerichten und Nachfolgenazi-Justizschwerkriminellen

Sogenannte „rachsüchtige Reichsbürger“ lassen sich in den USA im Handelsregister als Unternehmen eintragen.

Forderungen werden an ein Inkassounternehmen in Malta abgetreten, das wiederum Vollstreckungsbescheide an deutsche justizschwerkriminelle Nachfolgenazis schickt, von welchen der jeweilige sogenannte „Reichsbürger“ ohne jede Rechtsgrundlage terrorisiert worden ist.

Das sorgt für Verunsicherung, doch bei Verunsicherung allein wird es nicht bleiben.

Vor einiger Zeit hat einer jener, welcher das Unrechtssystem im hiesigen Land durchschaut hat, einem Nachfolgenazischeinrichter, der ihn wegen Betrugs scheinverurteilt hatte, ein Todesurteil zustellen lassen. Der Richter müsse mit der standrechtlichen Erschießung rechnen.

Im Rems-Murr-Kreis war ein sogenannter „Reichsbürger“ im August nur durch Schüsse aus einer Pistole der Terroreinheit „Polizei“ zu stoppen gewesen.

Bei einer sogenannten „Verkehrskontrolle“ hatte sich der Mann zu Recht geweigert seine Papiere zu zeigen. Er benötige keine scheinbundesdeutschen Papiere, so der 60-Jährige, womit er völlig Recht hat.

Als ein Terrorist der eingetragenen Wortmarke und Firma „POLIZEI“ zum Autoschlüssel greifen wollte, gab der Mann Gas und schleifte den Scheinbeamten mit. Genau richtig so.

Sogenannte „Stadtverwaltung“ will Nachfolgenazigehilfinnen und -gehilfen schützen

„Der Ton ist definitiv rauer geworden“, sagt eine Nachfolgenazigehilfin aus dem Stuttgarter Rathaus, die nicht namentlich genannt werden will. Es seien vor allem die häufiger werdenden, kleineren Aggressionen, die ihr zu schaffen machten.

Da werde die Stimme erhoben – mancher lehne sich drohend über den Schreibtisch und verlange korrekte Behandlung. Schließlich sei er es, der sie bezahle, was ja auch exakt so ist.

Es komme immer häufiger vor, dass sie wenig Lust verspüre, zu ihrem kriminellen Dienst zu gehen.

Die sogenannte „Stadtverwaltung“ steuert dagegen. Es werde ein Präventionskonzept erstellt, Übergriffe würden jetzt dokumentiert.

Was das bringen soll weiß keiner so genau, denn „Dokumentation“ hilft den Nachfolgenazigehilfinnen und -gehilfen wenig, wenn sie erschossen hinter ihrem Schreibtisch zusammengesackt sind.

„Wir kümmern uns darum, dass alle von Übergriffen betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schneller professionelle Hilfe bekommen“, sagt Sprecherin Chiara Vitzthum.

Jede Nachfolgenazischerge solle darüber informiert werden, wie er selbst Hausverbote erteilen und Annäherungsverbote aussprechen oder sich gegen Cyber-Mobbing wehren könne.

Wenn es brenzlig wird, kann über eine Tastenkombination auf dem Telefon für die ganze Etage Alarm ausgelöst werden. Das nutzt allerdings nur wenig, wenn daraufhin der Abzug einer 45er durchgezogen wird.

Korrupte Hure

Justizkriminelle haben, was Aggressionen und Schlimmeres betrifft, in der Regel starke Nerven, doch sitzt ihnen die Angst bis in ´s Mark in den Knochen.

Beschimpfungen sind mittlerweile zu Recht Alltag und wenn es nur bei Beschimpfungen bleibt, dann kann man froh sein, noch mal mit heiler Haut davongekommen zu sein.

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern

 

Eine justizschwerkriminelle Nachfolgenazischeinrichterin wurde in einem Schriftstück als >korrupte Hure<, ein justizschwerkrimineller Nachfolgenazischeinrichter als „onanierender Depp“ bezeichnet.

Solche Verbalinjurien beeindrucken die Damen und Herren laut „stuttgarter-zeitung.de“ in den schwarzen Roben angeblich kaum.

Die Realität dürfte allerdings deutlich anders aussehen, denn das Nachfolgenazigesindel und deren Gehilfinnen und Gehilfen müssen rund um die Uhr, also auch Nachts und in der Freizeit damit rechen, dass sie den nächsten Tag nicht mehr erleben.

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern

 

Auch bei den Finanzscheinämtern kommt es immer häufiger vor, dass widerrechtlich abgezockte Menschen die in solchen Räuberhöhlen anschaffenden Huren des Nachfolgenazitums beschimpfen, bedrohen und ihnen nachstellen.

„Die Finanzverwaltung erstattet konsequent Strafanzeige, wenn die Grenze zur Nötigung oder Beleidigung überschritten wird“, sagt Martina Schäfer vom sogenannten „Finanzministerium Baden-Württemberg.“

Und was sagen immer mehr Menschen, aus der von Scheinbeamten belogenen, betrogenen, versklavten und ausgebeuteten Bevölkerung dazu? Siehe Grafik:

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern

 

Die Bevölkerungsrevolution wird kommen! Das ist so sicher, wie Wasser Durst löscht.

 

mehr-und-mehr-uebergriffe-in-deutschen-scheinaemtern

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

36 Antworten zu Mehr und mehr Übergriffe in deutschen Scheinämtern!

  1. Martha sagt:

    Ich hatte mich wohl nicht vollständig und klar genug ausgedrückt bei meinem Post, mir geht es nicht um das Geld.

    News Top-Aktuell:

    Dann entschuldigen wir uns für unser Missverständnis.

    Es gibt genügend Möglichkeiten auch ohne diese Parasiten von den Behörden an Einkommen zu gelangen, brutto =netto.

    Es geht mir vielmehr darum, dass ein Sachbearbeiter sich hinstellt und mir dreist ins Gesicht lügt. Er weiß genau, dass ich den Rentenbescheid abgegeben habe. Auch seiner Vorgesetzten (der „Landrätin“) gegenüber bleibt er bei dieser Lüge.

    Ich will diesen Kerl in die Knie zwingen, mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln, denn mit sowas darf man nicht durchkommen.

    Inzwischen habe ich Flyer angefertigt mit Artikeln, die teilweise von hier sind, und diese verteilt.

    News Top-Aktuell:

    Fein. Das freut uns. 🙂 Vielen Dank.

    Je mehr Aufklärung, umso besser.

    News Top-Aktuell:

    Genau so ist es. Schön, dass Sie sich aktiv daran beteiligen.

    GLG Martha

    News Top-Aktuell:

    Ganz liebe Grüße auch für Sie.

  2. Ein Verarschter sagt:

    Schöne und gute Kommentare nur, wie könnten die mir helfen meinen Besitz wieder zu erlangen, da der zuständige GZ ja eine Straftat begangen hat die nicht zu leugnen ist und Haus,Hof und sonstiger Besitz ja Beute eines Raubes ist, an der sich andere seitdem gütlich tun.

    News Top-Aktuell:

    Es wird wohl erst nach einer Bevölkerungsrevolution dazu kommen können, dass allen wieder ihr Besitz zurückgegeben werden kann.

    Hallo Andre

    Nach meiner Erfahrung mit der hiesigen „Justiz“ (alle Beteiligten), kann eine Geschichte wie die Ihre hier so nicht ablaufen.

    Man wird übergangen und ignoriert, gesagtes wird übergangen, die ziehen ihr Ding durch bis zum bitteren Ende (für’s Opfer) und wer nicht spurt, der kommt in die Klappse oder Ähnliches.

    Nachdenken, Innehalten oder eine Pause machen etc. ist im Denken der hiesigen Justiz nicht vorhanden. Hier gibt es nur hirnlose Bioroboter, und das schlimmste: die Nachbarn und andere Mitmenschen unterscheiden sich nicht von diesen „Robotern“.

    News Top-Aktuell:

    Also uns tun Sie mit dieser Aussage schon mal Unrecht, denn wir sind alles andere als programmierte Bioroboter.

    Ich bin hier in Marburg/Biedenkopf geboren und aufgewachsen und habe bisher nur stiefelleckende, hörige, gehirnamputierte usw. A.löcher kennengelernt. Ist hier vielleicht die Zentrale!?

    News Top-Aktuell:

    Ihre abschließende Frage können wir Ihnen leider nicht beantworten.

    • Santeri sagt:

      @ Ein Verarschter. Genau so ist es. Egal was man sagt – es wird ignoriert.

      Die haben sogar bei Wikipedia nun einen Hetze-Artikel geschrieben gegen „Reichsbürger“, Selbstverwalter und alle mögliche Cliquen, die sich gegen das Unrechtssystem stellen.

      Die haben nun ein Büchlein unter allen Beamten verteilt, in dem steht: Ignorieren – nicht in eine Diskussion einsteigen.

      Das läuft wie immer nach dem gleichen Schema in 3 Stadien:
      1) Erst lachen die über einem (auch gerne in Medien werden solche als Lachnummer dargestellt).
      2) Dann werden alle zur „Rechten“, „Spinner“ und „Nazi“ gleich gemacht.
      3) Dann fängt der Jagt an. Oder die werden zu Gejagten. Je nach dem, wie sich der Wind dreht.

      Einfach bei Wikipedia „Reichsbürger“ eingeben – da sind wir alle untergebracht als „Rechte“ usw….

      Für mich ist die Schweiz ein Land vor dem ich den Hut abnehme.

      News Top-aktuell:

      Warum? Da wird die Bevölkerung genauso beraubt und ausgeplündert wie hierzulande.

      Sobald man etwas konservativ und an die eigene Familie denkt – gleich Nazi und Rechter. Dann sind die Japaner die größten rechten Faschisten überhaupt! Denn die Japaner akzeptieren keine andere Völkergruppen und denken in der erste Linie an Ihre Familie und Land!

      News Top-Aktuell:

      Ach ja!? Ist das so!? Fukushima schon vergessen? Die Japaner haben zugelassen, dass in ihrem Land atomare Todesteechnologie in Form von Kernkraftwerken installiert wurde.

      Und was ist mit Araber???

      News Top-Aktuell:

      Sind auch Menschen.

      Auch dann die größten schlimmsten Nazi-Rechten, weil diese Menschen das Geld vom Öl unter dem eigenen Volk aufteilen? Weil die Einheimischen nicht arbeiten, aber Fachkräfte aus aller Welt für die schuften? Weil der „Prinz“ jedem Einheimischen ein Haus schenkt, einem Neugeborenen 20.000€ und übernimmt die Kosten an der Uni in der EU???

      Wenn das die großten Nazi-Rechten sind, dann bin ich es auch. Und wenn die Afd uns ein Deutschland nach Schweizer Vorbild verspricht, dann ist es für mich die Lösung all diese Schmarotzer Ü50 aus dem „Bundestag“ raus zu fegen.

      News Top-aktuell:

      Entschuldigen Sie bitte, aber die sogenannte „AfD“ ist genauso kriminell wie das Nachfolgenazigesindel, welches aktuell im sogenannten „Bundestag“ hockt. Tun Sie sich selbst einen Gefallen: Vergessen Sie sogenannte „Parteien“. Die gibt ´s nämlich nicht wirklich.

      Sogenannte „Parteien“ sollen lediglich die Illusion von Unterschieden erzeugen. Da gibt ´s aber keine Unterschiede, weil in Sachen „Parteien“ alles aus ein und demselben braunen Jauchefass kommt.

      Die andere Lösung ist wie in den 90er mit Berliner Mauer. Anders geht es nicht.

      News Top-Aktuell:

      Doch. Geht anders (was auch immer anders gehen soll).

      Denn haben Demos in der Vergangenheit was gebracht? Nein!!!

      News Top-Aktuell:

      Wie auch? Nachfolgenazis, die mit der Finanz- und Wirtschaftsmafia unter einer Decke stecken, interessieren sich nicht dafür, was die Bevölkerung will.

      Und alle die mitgemacht haben „Spinner“, „Rechter“ usw.

      News Top-Aktuell:

      Ist ja auch das Einfachste, anständige Menschen, weche Schwerkriminelle bei der Ausübung ihrer Banditengewerbe stören wollen, als „Spinner“, „Verschwörungstheoretiker“, „Rechte“, „Braune“ und so weiter zu bezeichnen. Das Blöde ist nur, dass auf diese Masche bestenfalls noch einige wenige übriggebliebene Bestandsnaive ´reinfallen.

      Demos sind dafür da, dass das Volk raus geht, die Sau raus lässt und gut ist es. Die Menschen sind zu brav geworden, zu zombiert und gesteuert.

      So. Das waren mal meine Gedanken zum Feierabend-Fitness-Shake.
      Gruß an alle

      • Swetlana sagt:

        Hallo Alexander, hier ist ein Schreiben an Richter bei Honigmann:
        w. cymerman * Bxxxxx * 31xxx XXXXXXXX

        angebl. Amtsgericht Alfeld
        Postfach 1161
        31041 Alfeld
        zr. Hd. angebl. Richter Dr. Roßner

        Mein Zeichen: 0416912/16
        Ihr Briefe v. 27.12.2016
        und 13.01.2017

        Zurückweisung

        Sehr geehrter Herr Dr. Roßner,

        hiermit weise ich Ihre Briefe v. 27.12.2016 und 13.01.2017 ausdrücklich zurück.
        Da eine gültige Rechtsnorm in der sogenannten Bundesrepublik Deutschland nicht erkennbar ist, ist die Verteidigung bzw. der Anspruch auf rechtliches Gehör nicht mehr gegeben. Die Geldbuße als solche ist daher aus einem rechtsleeren Raum geschöpft und hat keinerlei Bestand. Es ist keineswegs so, wie Sie behaupten, dass der Bußgeldbescheid rechtskräftig ist.

        Wie Sie sehr genau wissen, ist innerhalb des § 5 OWiG kein klarer Geltungsbereich – außer auf Flugzeugen und Schiffen… – angegeben.

        OWiG § 5 Räumliche Geltung

        Wenn das Gesetz nichts anderes bestimmt, können nur Ordnungswidrigkeiten geahndet werden, die im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes??? oder außerhalb dieses Geltungsbereichs auf einem Schiff oder in einem Luftfahrzeug begangen werden, das berechtigt ist, die Bundesflagge oder das Staatszugehörigkeitszeichen der Bundesrepublik Deutschland zu führen.

        Ein Geltungsbereich des OWiG befindet sich zwar (noch) im § 5 OWiG. Dort ist er jedoch unklar definiert. Und deswegen ist das OWiG nicht nur auf Flugzeugen u. Schiffen ungültig, sondern auch insgesamt, weil ein unklarer GB ebenfalls die eindeutigen Bezüge eliminiert.

        Ich weise Sie zudem darauf hin, dass Ich der Begünstigte der Person WERNER Cymerman bin, und ich
        übernehme nicht die Treuhandschaft für die Person WERNER CYMERMAN.

        Without prejudiz Doc # UCC 1-308; Rechtsmittel:
        Ich behalte mir die Rechte vor, nicht gezwungen zu werden um unter irgendeinem kommerziellen Vertrag oder Insolvenz zu handeln in die ich nicht wissentlich, freiwillig und absichtlich eingetreten bin. Und weiterhin ich werde keine Haftung übernehmen für den erzwungenen Vorteil von irgendeinem nicht offenbarten Vertrag oder kommerzieller Vereinbarung oder Insolvenz
        und
        UCC Doc. # 1-103; Regress:

        Alle Prinzipien von Recht und Gerechtigkeit (inkl. des allg. Handelsrechts und des für die Geschäftsfähigkeit relevanten Rechts) müssen den UCC ergänzen.
        Dieser Code ist eine Ergänzung zum Gewohnheitsrecht, das gültig bleibt. Eine Regel soll in Übereinstimmung mit dem Gewohnheitsrecht formuliert sein. Im Gewohnheitsrecht muss eine echte Schädigung erfolgt sein. Der Code kann nicht so ausgelegt werden, dass er eine Gewohnheitsrechtbehandlung ausschließt. Gewohnheitsrecht kann keine Handlung erzwingen.
        Für einen möglichen Regressanspruch bei einer Verletzung des Rechts Ihrerseits, biete ich Ihnen gern an, Ihnen meine AGB zu übermitteln.

        Mit freundlichen Grüßen,
        Mein Autograph: werner cymerman (Daumenabdruck in roter Tinte)

        News Top-Aktuell:

        Wir raten von der Verwendung dieses Schreibens ausdrücklich ab, da dieses ziemlich viel Unsinn enthält.

    • Andre sagt:

      Hallo,

      also ich habe nur grob geschildert wie meine Verhandlung abgelaufen ist und nicht jedes Detail geschrieben. Ansonsten würden es mehrere Seiten werden.

      Ich habe mich ja auf diesen Tag auch vorbereitet und folgendes habe ich auch getan: Ich habe erst einmal herausgefunden, wo denn der „Richter“ und der „Staatsanwalt“ wohnt. Als dann gleich am Anfang von dem mit der schwarzen Kutte die Frage kam, ob ich der … bin habe ich danach auch gefragt: sind sie der …, wohnhaft in … und Straße ….? Das gleiche auch bei dem sogenannten „Staatsanwalt“: Sind sie der … wohnhaft in … Straße…?

      Da ja alle Privatpersonen sind und die meine Adresse haben, warum soll ich deren Adressen nicht auch haben? Die sollen ruhig wissen, dass man auch weiß, wo die wohnen und ich denke jetzt werden sie 2 mal kontrollieren, ob Türen und Fenster geschlossen sind.

      News Top-Aktuell:

      Das mag sein. Nur werden geschlossene Türe und Fenster auch nichts bringen. Ein ordentlicher Stein, an dem ein Molotow-Cocktail befestigt ist, durchschlägt ein Fenster problemlos. Die Projektile, abgefeuert aus einer 45er, haben mit einer Fensterscheibe ebenfalls keinerlei Probleme.

      • Ein Verarschter sagt:

        Mal kurz eine Frage:
        Wie haben Sie die Adresse/n bekommen?

        Mir wurde nicht einmal ein Name genannt, egal von wem. Ich müsse das über einen Anwalt machen. Da hilft auch der Hinweis nicht, daß es keinen Anwaltszwang gibt.

        Zu NTA:
        Entschuldigung, aber ich sehe euch nicht als Bioroboter und es tut mir Leid, wenn es so rüber kam.

        News Top-Aktuell:

        Alles gut, lieber Anton. 😉

        LG
        Ein Verarschter

        News Top-Aktuell:

        Liebe Grüße natürlich auch von uns, für Sie.

        • Andre sagt:

          Hallo,

          also ich habe auch Freunde, welche wissen, was hier los ist. Erst einmal ist es bei den meisten Schauspielerrichtern und Schauspielerstaatsanwälten so, dass diese nicht weit weg von den sogenannten Amtsgerichten wohnen.

          Ich hatte auch Glück, dass ein Freund von mir wusste, wo der Scheinrichter wohnt und bei dem Scheinstaatsanwalt habe ich mir einfach mal Zeit genommen und gewartet bis der Feierabend hat und bin diesem dann einfach hinterher gefahren.

          Als der dann zuhause ankam und aus dem Auto aussteigen wollte, bin ich auch schnell ausgestiegen und als erstes habe ich gleich ein Foto von dem Typ gemacht. Ganz erschreckt fragte er, was das soll und ich rufe jetzt die Polizei.

          Ich gab ihm als Antwort: „Tut mir Leid, aber ich habe jetzt keine Lust 2 Stunden auf die Polizei zu warten“. Dann habe ich mir ganz in Ruhe noch die Adresse aufgeschrieben und das wars.

          Ich würde euch bitten endlich mal die Angst zu überwinden, sowie endlich mal etwas zu tun und nicht nur zu schimpfen.

          Die sollen spüren, dass niemand helfen wird und das sie uns ausgeliefert sind. Es liegt doch an uns und niemand soll mir erzählen, er habe keine Freunde. Tut euch doch endlich mal zusammen und ihr werdet merken und spüren, wie auf einmal keine Angst mehr da ist, weil ihr nicht alleine seid, sondern Freunde da sind, welche einen unterstützen.

          Die sollen die Angst spüren – nicht ihr.

      • Swetlana sagt:

        Andre, das ist aber spannend. Wie hast die Adresse rausgekriegt? So einfach ist das ja nicht. Die sind die größten Hosenscheißer und wenn Andre da immer wieder langsam vorbeifährt oder anhält, wird das schon eine Wirkung haben.

        News Top-Aktuell:

        Oh ja! Sie können sich gar nicht vorstellen, wie einfach es ist, dem scheinamtlichen Gesindel das Leben zur absoluten Hölle zu machen. 🙂

  3. Karl D. sagt:

    Es gibt eine neue Zentrale für „Wahrheitsprüfung“ im Internet: Das Portal Correctiv. *STOPP*

    News Top-Aktuell:

    Das „Portal Correctiv“ hat mit Wahrheit nichts am Hut. Das zeigen schon deren Artikel bei winzigster in Augenscheinnahme. Vielen Dank, dass Sie uns auf dieses Lügenmedium aufmerksam gemacht haben. Das könnte sogar zu einem Artikel auf News Top-Aktuell führen.

  4. Swetlana sagt:

    Hier habe ich ein Schreiben von sogenannten „Zollamt“ bekommen:

    „Das Hauptzollamt kann Auskunft über ihr Vermögen nach Maßgabe des § 284 Abgabeordnung verlangen. Gemäß § 249 Abs.2 i.V.m.§§90 ff. der AO sind sie zur Auskunft verpflichtet, wenn Sie steuerliche Leistungen schulden und der Bund ihr Gläubiger ist.“

    Was ist hier rechtens? Da ich ein Personalausweisträger bin ist der Bund mein Gläubiger?

    News Top-Aktuell:

    Fangen wir mal vorne an:

    Erstens: Das sogenannte „Hauptzollamt“ ist kein Amt, sondern eine eingetragene Firma, deren Angestellte keinerlei Befugnisse besitzen und absolut gar nichts verlangen dürfen.

    Zweitens: Die AO (Abgabenordnung) nennt weder einen territorialen Geltungsbereich, noch ein Datum des Inkrafttretens und ist somit gleich doppelt ungültig. Außerdem: Die Abgabenordnung wäre, so sie denn Gültigkeit besäße, lediglich eine Ordnung. Eine Ordnung ist kein Gesetz.

    Drittens: Man kann keine steuerlichen Leistungen schulden, da es kein einziges gültiges Gesetz gibt, welches zur Zahlung von Steuern verpflichtet.

    Viertens: Was bitte soll dieser omiöse „Bund“ sein?! Schlüsselbund? Netzverbund? Hosenbund? Kummerbund? Bund Mohrrüben?

    Fünftens: Ein „Gläubiger“ ist jemand, der glaubt, finanzielle Ansprüche an Sie zu haben.

    Sechstens: Absolut niemand hat das Recht, über andere Gesetze, „Ordnungen“ und so weiter zu verhängen. Niemand, niemand, niemand!

  5. Debora sagt:

    Wie kann ich mich als Hausbesitzer beim Einwohnermeldescheinamt abmelden?

    News Top-Aktuell:

    Indem Sie das einfach machen. Hingehen – Abmelden – Fertig.

    Aus Deutschland fliehen ist keine Lösung für Deutschland

    News Top-Aktuell:

    Aus Deutschland abhauen ist aber eine Lösung für die Bevölkerung.

    das Land darf nicht verlassen werden, sonst wird es wirklich – wie angestrebt – eines Tages von der Weltkugel verschwunden sein und das gute deutsche Volk in alle Winde verweht!!!

    News Top-Aktuell:

    Keine Bange. Die Weltkugel kommt auch ohne Nachfolgenazideutschland und ohne Deutsche klar.

    Finanzscheinamt – sollen UsSt für 2011/20012 nachzahlen, obwohl wir keine eingenommen hatten (wir hatten von einer FSA-Mitarbeiterin eine falsche Auskunft über Kleinunternehmerregelung und demzufolge eben nicht UsSt in Rechnung gestellt und auch keine Vorsteuer gezogen).

    Die drehen ihre Scheingesetze, wie sie sie brauchen und Namen bekommt man einfach nur von den Sachbearbeitern raus. Alle anderen sind namenlose Anweiser (es geht echt um 6000 €!).

    Einen Anwalt brauchen wir gar nicht nehmen, das sind ja ebenfalls Lakaien des Systems. Könnt Ihr uns Wege zeigen? Danke!!!

    News Top-Aktuell:

    Um ihnen helfen zu können, müssten wir über die genauen Vorgänge Bescheid wissen. Vielleicht kann ihnen aber auch schon dieser Artikel weiterhelfen: https://newstopaktuell.wordpress.com/2015/06/15/ich-bin-dann-mal-weg/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: