Ihr Führerschein ist gar keiner

 

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

 

Man braucht ihn nicht, denn hierzulande existiert nicht ein einziges gültiges Gesetz, welches zum Fahren eines beliebigen Fahrzeuges einen Führerschein vorschreibt.

Man nennt ihn Führerschein, doch es handelt sich gar nicht um einen Schein, sondern heutzutage um eine Kunststoffkarte.

Diese Kunststoffkarte kommt als „Führerschein“ daher, obwohl sie gar kein Schein und außerdem nur ein Modell ist.

Bevor wir das auflösen, wollen wir den Blick auf einige Modelle werfen. Das hier ist das Modell eines Flugzeuges:

 

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

 

Es ist also nicht wirklich ein Flugzeug, sondern nur das Modell eines Flugzeuges.

Das hier ist das Modell einer Eisenbahn:

 

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

 

Es ist also nicht wirklich eine Eisenbahn, sondern nur das Modell einer Eisenbahn.

Das hier ist das Modell eines Atoms:

 

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

 

Es ist also nicht wirklich ein Atom, sondern nur das Modell eines Atoms.

Und hier haben wir das Modell eines sogenannten Führerscheins:

 

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

 

Es ist also nicht wirklich ein sogenannter Führerschein, sondern nur das Modell eines sogenannten Führerscheins.

Und nun werfen Sie mal einen Blick auf die Plastikkarte, die Ihr sogenannter Führerschein ist.

Auch Sie haben nur das Modell eines sogenannten Führerscheins, jedoch keinen richtigen Führerschein. Ihr Modell eines Führerscheins ist zudem auch noch eine Fälschung, da hierzulande, mangels hoheitsrechtlicher Befugnisse, niemand einen gültigen Führerschein ausstellen darf und auch nicht kann, da alle Beamtenverhältnisse am achten Mai des Jahres 1945 erloschen sind (siehe: 1 BVR 147/52, Leitsatz 2).

 

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

 

Da ist ganz besonders Absatz 2. interessant:

 

 

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

22 Responses to Ihr Führerschein ist gar keiner

  1. Tomtom sagt:

    Wie verhält es sich denn bei einer sog. „in Verwahrung nehmen“ Aktion eines im EU-Ausland auf den Bertroffenen ausgestellten echten Führerschein? Habt ihr Tipps welche man erfolgreich anwenden kann, ohne die jur. Mühlen, hier im EU Ausland anzuwerfen?

    News Top-Aktuell:

    Bevor wir das womöglich beantworten können, haben wir einige Fragen: Wann wurde der sogenannte „Führerschein“ ausgestellt? Wo wurde der ausgestellt? Von wem wurde der ausgestellt?

    Zudem besitzt der Betroffene eine gültige Daueraufenthaltsgenehmigung dieses nicht EU-(Pseudo)Staates und keinen BRD-PERSONALausweis!

    News Top-Aktuell:

    „Daueraufenthaltsgenehmigung“! Allein nur der Begriff bringt uns schon zum Kotzen.

    Eine Maus kann laufen, wohin sie will. Ein Vogel kann fliegen, wohin er will. Warum brauchen Menschen dann eigentlich eine „Daueraufenthaltsgenehmigung“ und wer erdreistet sich überhaupt, Menschen den Aufenthalt wo auch immer untersagen oder genehmigen zu dürfen?! Sowas ist doch wohl nicht zu fassen!

    Es ist mehr als an der Zeit, dass auf diesem Planeten endlich mal eine neue Denke einzieht!
    („Aufenthaltsgenehmigung“! Da springt einem ja die Feder aus der Matte!)

    • Tomtom sagt:

      Hallo,
      eigentlich hatte ich mit einer brauchbaren Antwort gerechnet.

      News Top-Aktuell:

      Womöglich hätten wir Ihnen eine brauchbare Antwort geben können, wenn Sie zunächst mal unsere Fragen beantwortet hätten.

      Stattdessen klingt es wie ein Angriff eines Oberschlaubergers!

      News Top-Aktuell:

      Ganz wie Sie meinen. Dann hat sich das für uns erledigt.

      (disculpe, wollts nurmal sagen)

      News Top-Aktuell:

      Es gibt keinen Grund, Ihnen Ihre Unhöflichkeit und falschen Anschuldigungen zu verzeihen.

      Schön, dass Sie mal hier waren.
      Bye bye.

      *Kommentar ausgeblendet*

    • Frau Guddi sagt:

      Themen über die ich als Kind schon nachgedacht habe. Ich habe mich immer gefragt, woher Menschen sich Rechte rausnehmen, über andere zu herrschen. Ihnen Land zuschreibt, abnimmt, verkauft. Alles gehört doch uns ALLEN. Ja,.. es ist so wahr was ihr schreibt: Es lässt einem die Feder aus der Matte springen!

  2. hansk89 sagt:

    Hallo,

    echt krass, gibt’s überhaupt gültige Dokumente?

    News Top-Aktuell:

    Hmmmmmmmmmmmmmm….???

    Ein Führerschein als Modell, falsche Eintragungen in den Zulassungsbescheinigungen und im Perso/Reisepass; aber vielleicht ist ja meine Krankenkassenkarte echt(?) Na wer weiß… 🙂

    Frag mich nur, was dieser ganze Klamauk eigentlich soll?

    News Top-Aktuell:

    Das können wir wieder beantworten: Mit dem Klamauk wird die Bevölkerung um ihr Geld gebracht.

    Führerschein: kostet Geld.
    Führerschein verlieren: kostet Geld.
    Führerschein neu beantragen: kostet Geld.
    Perso: kostet Geld.
    Reisepass: kostet Geld.
    usw. usw. usw.

    Kurzum: Der Klamauk ist eine riesige Einnahmequelle für die Nachfolgenazis.

    In der Hirachie stände ja EU-„Recht“ über „Bundesrecht“. Interessiert das eigentlich jemanden?

    News Top-Aktuell:

    Offenkundig nicht wirklich.

    Wieso kontrolliert das keiner? Wohl alles nur Abzocke – Dreckspack!

    News Top-Aktuell:

    Sie haben die von Ihnen gestellte Frage selbst korrekt beantwortet „und gewinnen hundert Gummipunkte“. 🙂

    Freundliche Grüße

    News Top-Aktuell:

    Freundliche Grüße auch für Sie.

  3. giebel sagt:

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Wenn Sie hier zu kommentieren wünschen, dann drücken Sie sich bitte präzise aus. Mit einem einzelnen Satz, der gerade mal 5 Worte beinhaltet, ist nichts anzufangen.

  4. wellbergerxxx sagt:

    Ich habe das KBA dazu mal angeschrieben und gefragt, was es mit dieser EU Richtlinie auf sich hat.

    News Top-Aktuell:

    Schon die Abkürzung „KBA“ ist eine dreiste Lüge. Es heißt nicht „KBA“ (Kraftfahrt-Bundesamt), sondern KSBSA (Kraftfahrt-SCHEINbundesSCHEINamt).

    Hier die Komplette Antwort:

    „Meines Wissens wurde der von Ihnen hinterfragte Artikel 13 der Richtlinie 2006/126/EG maßgeblich im
    § 28 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) in nationales Recht umgesetzt.

    News Top-Aktuell:

    Dummerweise ist die sogenannte „Führerscheinverordnung (FeV)“ schon allein mangels Nennung eines territorialen Geltungsbereichs komplett ungültig.

    Vereinfacht gesagt bedeutet dies, dass gültige Führerscheine/Fahrerlaubnisklassen die vor
    dem 19.01.2013 ausgestellt wurden weiterhin gültig sind und ehemalige nationale Fahrerlaubnisklasseneinteilungen (wie z.B. alte deutsche Fahrerlaubnisklassen 1, 2, 3, 4 und 5) anhand einer von der EU Kommission festgelegten Äquivalenztabelle, entsprechend der Klasseneinteilung
    im Artikel 4 der Richtlinie 2006/126/EG, „harmonisiert“ wurden.

    News Top-Aktuell:

    So steht das da aber leider nicht drin – und sich was auch immer nach belieben hinzuinterpretieren geht schon mal überhaupt gar nicht.

    Dies kommt zum Beispiel beim Umtausch einer „alten“ Fahrerlaubnis zum Tragen
    wenn geklärt werden muss, welchen heutigen Klassen (Artikel 4 der 3. Richtlinie) die damals
    erteilte Fahrerlaubnisklasse (noch) entspricht. Man könnte auch von einer „Besitzstandsregelung“ sprechen.

    News Top-Aktuell:

    Man könnte auch und muss sogar von blanken Unsinn sprechen, denn niemand hat das Recht, anderen etwas zu verbieten oder zu erlauben (Internationales natürliches Menschenrecht).

    Unbeschadet hierzu finden die Regelungen der Artikel 7 und 11 der in Rede stehenden Richtlinie
    „Bestimmungen über den Umtausch, den Entzug, die Ersetzung und die Anerkennung der Führerscheine“
    Anwendung.

    Des Weiteren besteht in Artikel 2 Abs. 2 der Richtlinie 2006/126/EG die Möglichkeit, bestimmte
    (unbefristete) Führerscheine zu erneuern. Meines Wissens findet diese Regelung in der BRD bislang keine Anwendung.

    News Top-Aktuell:

    Und natürlich kein Wort darüber, dass die „BRD“ eine höchstkriminelle eingetragene Firma ist, die sich in den Händen von Nachfolgenazis befindet.

    Im Übrigen geht es nicht um Artikel 2 Abs. 2 der Richtlinie 2006/126/EG, sondern darum, was in Artikel 13 Abs. 2 wortwörtlich geschrieben steht.

    Überdies haben die Mitgliedstaaten sicherzustellen, dass bis zum 19. Januar 2033 alle ausgestellten
    oder in Umlauf befindlichen Führerscheine alle Anforderungen dieser Richtlinie erfüllen (Artikel 3 Abs. 3 der 3. Richtlinie).

    News Top-Aktuell:

    Wer oder was bitte hat das „sicherzustellen“? Die Mitglieds„staaten“??? 🙂 Wie lustig. 🙂

    Eine abschließende nationale Regelung zur Umsetzung steht hierfür bislang aus.

    News Top-Aktuell:

    Muss wohl daran liegen, dass das hiesige Land erwiesen kein Staat ist.

    In diesem Zusammenhang weise ich auf § 73 der FeV hin, wonach die Zuständigkeit in Fahrerlaubnisangelegenheiten der örtlichen Fahrerlaubnisbehörde obliegt und nicht dem Kraftfahrt-Bundesamt.

    News Top-Aktuell:

    Ah ja. Die Zuständigkeit soll angeblich also, laut § 73 der ungültigen FeV, der örtlichen eingetragenen Firma, ohne hoheitsrechtliche Befugnisse, mit dem Fantasinamen „Fahrerlaubnisbehörde“ obliegen. Blöderweise obliegt eingetragenen Firmen, die keinerlei hoheitsrechtliche Befugnisse besitzen, absolut gar nüscht.

    Ich hoffe Ihnen hiermit geholfen zu haben und verbleibe
    mit freundlichen Grüßen“

    News Top-Aktuell:

    Geholfen hat ´s zwar nicht, aber amüsant war ´s auf jeden Fall. 🙂

  5. Frau Guddi sagt:

    Neue Denke muss her. Oh ja und das schon seit langem. Was muss eigentlich passieren, dass es endlich jedem bewusst wird? Meine Sorge ist: dann, wenn es zu spät ist.

    Reden darüber, reden, reden. reden. Dann gemieden werden, in irgendwelchen Schubladen landen, „Spinner“, „Reichsbürger“ und wer weiß was noch alles. Hilfe! Was muss nur noch passieren?

%d Bloggern gefällt das: