Der „Vollstreckungsbeamte“, der zugibt, keiner zu sein

 

 

Vor nicht ganz so langer Zeit haben wir Videos veröffentlicht, in welchen sogenannte „Gerichtsvollzieher“, „Polizisten“ usw unisono mitteilten, dass sie Beamte seien, obwohl sie das erwiesenermaßen nicht sind (siehe 1 BVR 147/52, Leitsatz 2).

Offenbar wird diesen kriminellen Lumpen langsam klar, dass sie keine Beamte sind und es auch gar keinen Sinn mehr hat, das noch abzustreiten, da sich diese Tatsache mehr und mehr verbreitet.

Job ohne Zukunft: scheinamtlicher Terrorist

Mittlerweile wird sogar schon offen mitgeteilt, dass man als sogenannter „Gerichtsvollzieher“ kein Beamter, sondern lediglich ein Angestellter ist, wie es im folgenden Video dokumentiert ist:

 

 

Angestellte (Bedienstete) besitzen keinerlei hoheitsrechtliche Befugnisse – haben also nicht das allerkleinste Recht dazu, jemanden mit Forderungen oder was auch immer zu belästigen.

Das gilt für sogenannte „Gerichtsvollzieher“ genauso, wie es für sogenannte „Polizisten“, „Richter“ und sonstige scheinamtliche Kriminelle gilt.

Dass noch immer Scheinbeamte ihrem schwerkriminellen Job nachgehen, obwohl sie wissen, dass sie sich sehr schwer strafbar machen, ist mehr als grotesk.

Diese Leute haben in Zukunft nämlich nichts anderes zu erwarten, als alles zu verlieren: Job, Vermögen, Freiheit usw.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

2 Responses to Der „Vollstreckungsbeamte“, der zugibt, keiner zu sein

  1. Frank sagt:

    …und solange diese Aktionen mit den einhergehenden Diebstählen oder nackig machen über die Vermögensauskunft von der Trachtentruppe unterstützt oder später von den Scheinrichtern usw. gedeckt wird, fühlen sich diese Vollstreckungsplünderer oder Gerichtsvollzieher trotz fehlender Ermächtigungsgrundlage weiterhin gestärkt, willkürlich ihre strafbaren Handlungen auszuüben.

    Eine Zurwehrsetzung auf rechtlichem Weg wird steinig, da in allen nächsten Instanzen die Erfüllungsgehilfen bereit stehen, vorheriges Unrecht zu Recht zu machen und nächstes Unrecht sprechen.

    Verlierer bleibt immer der, der es sich „wagt“, von seinem Widerstandsrecht Gebrauch zu nehmen. Von der finanziellen Rupfung, die mit diesem Wiederstandsrecht einhergehen und die sich diese Erfüllungsgehilfen fürstlich bezahlen lassen (Kosten, Gebühren, Auslagen usw.) ganz zu schweigen.

    Das Opfer wird – neben den Demütigungen und Stigmatisierungen als nun bezeichneter „Nazi“ oder „Reichtsbürger“ – ein Zweites mal zum Opfer gemacht.

    News Top-Aktuell:

    Trotzdem sollte man den Kopf nicht hängen lassen und auf eine Bevölkerungsrevolution hinarbeiten, indem man seine Mitmenschen darüber aufklärt, was hierzulande vor sich geht.

  2. Ein Verarschter sagt:

    Gerade gestern Abend habe ich wieder eine „Diskusion“ gehabt die mich an den Rand der Weißglut gebracht hat. Für alles was ich sagte wurde ein Spruch losgelassen wie z.B.: „da kann man eh nix machen“,
    oder der: „das würde doch alles nicht so laufen wenn es nicht richtig und illegal wäre“.

    So richtig sinnentleerte Dummsprüche und ich konnte machen was ich wollte, es half nichts.
    Der typische Deutsche ist sowas von Faktenresistent, unglaublich.

    News Top-Aktuell:

    Das Problem ist uns bekannt. Dankenswerterweise wird die Anzahl derer, die nicht faktenresistend sind, von Tag zu Tag größer, weil es jeden Tag schwieriger wird, den Fakten überhaupt noch aus dem Wege zu gehen, da das Internet nämlich voll mit diesbezüglichen Fakten ist.

    Hinzu kommt, dass mehr und mehr Menschen die Fakten kommunizieren. Sicher gibt es noch immer Bestandsnaive, doch das ist eine aussterbende Spezies.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: