Die skandalöse Abgabenlast in Deutschland

 

Die skandalöse Abgabenlast in Deutschland

 

Unwissende Menschen und bezahlte Propagandaschwätzer erzählen gern folgendes: „Uns geht ´s doch noch gut…“. Ist das aber wirklich so? Geht ´s uns noch gut?

Bräuchte es mehr als 1000 Tafeln im hiesigen Land, wenn es uns gut gehen würde?

Sicherlich gibt es hierzulande einige hunderttausend Reiche, denen es tatsächlich gut geht.

Das trifft allerdings nicht auf die Masse zu, denn der Masse geht es alles andere als gut. Das ist aber nicht das Einzige, was verschwiegen wird.

Verschwiegen wird dabei leider auch immer, wie gut es uns gehen könnte, wenn die Masse der Bevölkerung nicht unter einer erdrückenden Steuer- und Abgabenlast zu leiden hätte.

Dass Steuern und Zwangsabgaben sowieso gegen das Völkerrecht (HLKO § 46) verstoßen, haben wir ja schon des Öfteren mitgeteilt.

Was aber geht denn Monat für Monat eigentlich so tatsächlich an Geld für illegal erhobene Steuern und Abgaben drauf?

Viel mehr als Sie denken! Viel mehr als Sie sehen! Viel mehr als Sie bewusst wahrnehmen.

Das nun folgende Video dürfte wohl jede und jeden verblüffen und empören, denn wir zeigen jetzt mal, was von 2626,50 Bruttoeuro nach Abzug der üblichen monatlichen Abgaben so übrig bleibt:

 

 

In dem Video tauchte das Wort „Staat“ auf. Das bitten wir zu entschuldigen, da das Video aus einer Zeit stammt, in welcher noch so gut wie niemand wusste, dass das hiesige Land gar kein Staat ist. (Auch hat sich die Praxisgebühr mittlerweile erledigt.)

Wenn man sich nun vor Augen hält, dass es im hiesigen Land gar keine Steuerpflicht gibt und das dieser Diebstahl an der Bevölkerung sogar gegen das Völkerrecht verstößt, dann muss doch eigentlich jedem, bei Verstand befindlichen Menschen, der Kamm schwellen…!

Vom sauer erarbeiteten Lohn bleiben gerade mal lausige 24 Prozent, die man tatsächlich für sich selbst nutzen kann! Der Rest (76 Prozent!) wird einem einfach so von schwerkriminellen Staatsvortäuschern geklaut!

Warum lassen die Menschen das mit sich machen??? Viele beteiligen sich sogar noch immer an „politischen“ Scheinwahlen und stimmen dieser widerrechtlichen Abzocke und Ausbeutung auch noch zu! Warum? Warum? Warum?

Warum sagt nicht jede und jeder an der Ladenkasse: „Ich bezahle keine völkerrechtswidrigen Steuern (Mehrwertsteuer, Schaumweinsteuer, Tabaksteuer, Mineralölsteuer, Ökosteuer usw. usw. – man kann ja gar nicht alles aufzählen!)“.

Wann fangen die Geschäftsleute an, sich gegen diese widerrechtliche Steuerabzocke zur Wehr zu setzen?!

Wann fangen Geschäftsleute an, folgenden Werbespruch einzusetzen: „Bei uns kaufen Sie STEUERFREI ein!“

Worauf warten wir denn eigentlich alle, zum Teufel noch mal?!!

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

 

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

8 Responses to Die skandalöse Abgabenlast in Deutschland

  1. Karl in Norwegen sagt:

    In *link ausgeblendet* sehen wir sehr viele und gute Meinungen!

    News Top-Aktuell:

    Erstens: Meinungen haben nichts mit Wissen zu tun und sind darum absolut wertlos.

    Zweitens: Auf News Top-Aktuell ist Werbung für sogenannte „Parteien“ im höchsten Maße unerwünscht.

    Die Gründe dafür finden Sie auszugsweise unter folgenden links:

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/04/13/wer-parteien-waehlt-stimmt-seiner-unterdrueckung-zu/

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/04/04/bundestagswahl-2017-wahlbetrug-ist-vorprogrammiert/

    Hier etwas Rechtskunde: Richter, Richterinnen und Beamte in der BRD weigern sich oft, Urteile persönlich zu unterschreiben!

    News Top-Aktuell:

    Und darum handelt es sich auch nicht um „Urteile“, sondern bestenfalls um Beurteilungen. Das von Ihnen genannte Gesindel weigert sich übrigens nicht oft, sondern GRUNDSÄTZLICH etwas von dem zu unterschreiben, was der Volksmund als „Urteil“ bezeichnet.

    Im Übrigen existieren hierzulande keine Beamte (siehe 1 BVR 147/52, Leitsatz 2). Im Weiteren existieren hierzulande weder ordentliche Richterinnnen, noch ordentliche Richter, da niemand von diesen Justizschwerkriminellen hoheitsrechtliche Befugnisse besitzt. Niemand von diesen Dreckschweinen besitzt eine Tätigkeitsgenehmigung nach Militärgesetz Nummer 2, Artikel V. 9.

    Ohne richterliche Unterschrift ist kein Urteil rechtkräftig. Die rechtlich zwingenden Grundlagen für die Schriftformvorschriften finden wir im § 126 BGB. Im Fernsehen wurde gezeigt, dass ein Gerichtsurteil vom „Bundesgerichtshof“ wegen fehlender Richterunterschrift aufgehoben und an das „Gericht“ zurückgewiesen wurde!

    News Top-Aktuell:

    Ja. Überaus perfide. Der sogenannte „Bundesgerichtshof“, der eine eingetragene Firma ist, in welcher schwerkriminelle Nachfolgenazis auf Kosten und zum Schaden der Bevölkerung widerrechtlich am Werk sind, hebt ein sogenanntes „Urteil“ einer anderen Gerichtsfirma auf.

    Das Perfide: Das justizschwerkriminelle Gesindel der einen Gerichtsfirma hat (mangels hoheitsrechtlicher Befugnisse) zu keiner Zeit ein rechtsgültiges Urteil erlassen können, und eine andere Gerichtsfirma konnte zu keinem Zeitpunkt ein sogenanntes „Urteil“ aufheben, weil es erstens, nie rechtsgültig erlassen wurde, und zweitens, weil auch in dieser anderen Gerichtsfirma („Bundesgerichtshof“) niemand hoheitsrechtliche Befugnisse besitzt, um ein sogenanntes „Urteil“ aufheben zu können, welches sowieso niemals rechtsgültig erlassen worden ist.

    Sollte das jetzt etwas zu schwer zu begreifen gewesen sein, dann lesen Sie ´s einfach nochhmal und nochmal. Sollte auch das nicht dazu führen, dass Sie ´s begreifen, dann sind wir durchaus dazu in der Lage, Ihnen die Fakten auch einfacher verständlich vermitteln zu können.

    Zur Schriftform gehört grundsätzlich die eigenhändige Unterschrift (Urteil vom 6. Dezember 1988 BVerwG 9 C 40.87 BVerwGE 81, 32; Beschluss vom 27. Januar 2003 BVerwG 1 B 92.02 NJW 2003, 1544).

    News Top-Aktuell:

    Ihr Kommentar passt übrigens nicht zum hiesigen Artikel. Unter diesem Artikel wäre Ihr Kommentar passender gewesen: https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/06/21/ohne-unterschrift-ist-gar-nichts-gueltig/

  2. Jürgen Hunke sagt:

    Wenn ich mir meine Rauchwaren hole und sage „ich zahle die Tabaksteuer nicht“, dann lacht der mich aus und sagt: „dann kriegste die Sachen nicht“.

    News Top-Aktuell:

    Mag sein. Darauf können Sie dann wie folgt antworten:

    „Wenn du mir die Sachen nicht ohne widerrechtliche Steuern verkaufst, dann kriegst du von mir nicht das, wovon du lebst: MEIN GELD!“ Und jetzt denk mal kurz darüber nach, wie das wohl so für dich sein wird, wenn es mehr und mehr werden, die nicht mehr dazu bereit sind, widerrechtliche Steuern auf Waren zu bezahlen, von deren Verkauf du lebst.

    Man müsste das mit den illigalen Zwangsabgaben erstmal bei den Unternehmen durchsetzen. Das selbe gilt auch für Lebensmittel usw. Lg

    News Top-Aktuell:

    Sie haben ´s exakt erfasst.

    Wenn sich heute an der Kasse jede und jeder verweigern würde, widerrechtliche Steuern zu zahlen, dann wäre schon morgen einiges anders.

    • RogueOne sagt:

      Die Steuerverweigerung an der Kasse würde nur funktionieren, wenn das wirklich massenweise und über einen längeren Zeitraum geschehen würde. Davon ist aber weit und breit nichts zu sehen.

      News Top-Aktuell:

      Kommt alles noch. Tatsachen, Fakten und Wahrheiten verbreiten sich unaufhaltsam mehr und mehr. Das Unrechtssystem geht seinem Ende entgegen.

      Ich arbeite im Einzelhandel und habe noch nie erlebt, dass irgendjemand an der Kasse wegen der Steuern diskutiert hätte.

      News Top-Aktuell:

      Wir erleben das häufig, dass jemand an der Kasse wegen der Steuern „diskutiert“, da wir es selbst sind, die an der Kasse wegen der Steuern „diskutieren“. Tatsächlich „diskutieren“ wir übrigens gar nicht, sondern teilen laut und deutlich die Fakten mit, sodass auch jene diese hören, die hinter uns an der Kasse stehen.

      Wir verbreiten also nicht nur hier die Fakten, sondern machen das auch draußen – unter anderem in beliebigen Einzelhandelsgeschäften.

      • RogueOne sagt:

        Und, habt ihr schon einmal Ware ohne Mehrwertsteuer bekommen? Wo?

        News Top-Aktuell:

        Zurzeit geht es uns gar nicht darum, Waren zu bekommen, ohne die widerrechtlichen Steuern zu bezahlen, die verlangt werden.

        Momentan geht es uns viel mehr um Aufklärung anderer und Bewusstseinserlangung bei unseren Mitmenschen. Wenn wir an der Ladenkasse auf die Widerrechtlichkeit von Steuern hinweisen, dann setzen wir nicht nur die Kassiererin oder den Kassierer darüber in Kenntnis, sondern gleichzeitig auch jene, die hinter uns an der Kasse stehen.

        Im Weiteren weisen wir unsere Mitmenschen auch gern beim Einkaufen darauf hin, was sich so alles an Abfall- und Giftstoffen in den allermeisten Produkten befindet. Sowas nennt man Aufklärung.

        Macht es irgend jemand hinter euch an der Kasse nach?

        News Top-Aktuell:

        Diese Frage können wir nicht beantworten, da wir nach Einkauf das Geschäft wieder verlassen. Was dort anschließend passiert, entzieht sich daher unserer Kenntnis.

        Uns ist wichtig, unsere Mitmenschen auf die Widerrechtlichkeit von Steuern aufmerksam gemacht zu haben. Damit verblüffen wir andere Menschen nicht nur regelmäßig, sondern wir machen sie gleichzeitig auch neugierig und somit wissbegierig.

        Das führt wiederum dazu, dass die eine oder der andere eigenständig nachforscht und dann feststellt, dass Steuern tatsächlich widerrechtlich sind, weil für das Erheben von Steuern nämlich keinerlei gültige Rechtsgrundlage auffindbar ist.

        Dann geht ´s ja weiter. Die Eine erzählt ´s dem Anderen… und der Eine erzählt ´s der Nächsten. So verbreiten sich diese überaus wichtigen Informationen, über welche sich die Lügenmedien gern ausschweigen.

        • RogueOne sagt:

          Und wie soll das dann funktionieren, wenn genügend Menschen aufgeklärt sind?

          News Top-Aktuell:

          Gegenfrage: Haben Sie ´s schon mal irgendwann in Ihrem Leben auch nur ein einziges Mal mit SELBER DENKEN versucht?

          Es ist ganz eindeutig, dass dann erstmal etliche entweder über Tage oder Wochen ohne Einkauf die Läden verlassen oder letztlich doch einknicken und die Steuer bezahlen müssen. Das Problem hat hier zuerst und für längere Zeit der Einzelne, bevor die Händler überhaupt Druck verspüren.

          News Top-Aktuell:

          Da sind Sie vollständig auf dem Holzweg, denn der Händler verspürt den Druck sofort. Der hat nämlich eine Menge Zahlungsverpflichtunegn zu bedienen, denen er nicht nachkommen kann, wenn auch nur die Hälfte des eigentlichen Monatsumsatzes in der Kasse fehlt.

          Warum ändert ihr übrigens den Text von Kommentaren?

          News Top-Aktuell:

          Damit Sie uns Fragen können, warum wir den Text von Kommentaren ändern.

          Ich hatte gesiezt und jetzt ist ein „ihr“ in der Mehrzahl daraus geworden.

          News Top-Aktuell:

          Das haben Sie gut erkannt. Und nun können Sie 2 Monate lang in Ruhe darüber nachdenken, warum wir von „Sie“ auf „ihr“ korrigieren. Wir gehen jetzt nämlich in unseren wohlverdienten Sommerurlaub.

          Mit freundlichen Grüßen:

          News Top-Aktuell

  3. werner kissling sagt:

    Hallo und guten Tag NT-A Team.

    Ich habe beim Arbeitsgericht in Wiesbaden ein Verfahren anhängig und brauche für diese Vorstellung zwei Prozessbeobachter. Es handelt sich hierbei um SOKA Bau und ULAK. Das ist so ziemlich das kriminellste, was mir bisher in meinem leben untergekommen ist.

    Durch einen Tarifvertrag, im Baugewerbe, dem ich nicht angehöre, werde ich an Hand von Sozialgesetzen, genötigt in eine Kasse einzuzahlen, die ich noch nie in Anspruch genommen habe. Was ich bisher herausbekommen habe ist, dass ich wohl nicht alleine in diesem Räderwerk stecke. Die machen regelrecht Jagt auf kleine Firmen, um herauszuholen was geht.

    Hierbei geht man rigoros und ohne Skrupel vor. Meine Vorgehensweise gegenüber der ULAK und SOKA-Bau wird sein, dass ich von diesen eine Körperschaftsurkunde fordere. Dem vorsitzenden „Richter“ habe ich ein Schreiben zukommen lassen, mit der Bitte, sich mir gegenüber zu legitimieren.

    Der Termin ist am 13 Juli und ich werde euch die notwendigen Unterlagen zukommen lassen. Mit freundlichem Gruß: W. K.

    News Top-Aktuell:

    Leider können wir Ihnen da nicht helfen, da wir im Moment kein funktionierendes e-mail-Postfach besitzen. Hinzu kommt, dass am 30 Juni unser Sommerurlaub beginnt.

    Es tut uns leid, dass wir Ihnen darum nicht helfen können.

    Freundliche Grüße auch für Sie.

  4. Heinrich Blezinger sagt:

    20 000 000 (zwanzig Millionen) Renter und Sozialhilfeempfänger leben unter der Armutgrenze. Das vertritt CDU, das vertritt die „Kanzlerin“, die sagt: „Dies Land ist nicht mein Land“. Das ist die Agentin Sauer mit dem Decknamen Merkel, deren Muttersprache Hebräisch ist.

    News Top-Aktuell:

    Erstaunlich, dass Kanzlerschauspielerin Merkel mal die Wahrheit gesagt haben soll, denn es stimmt: Dieses Land ist nicht ihr Land. Dieses Land, wie auch jedes andere Land, gehört nämlich niemanden.

  5. renard sagt:

    Wenn sich heute jede und jeder verweigern würde, diesee sog. „Steuern“ zu zahlen, dann wäre morgen der „Ofen aus“ und dieses hochkriminelle Schwerverrbrechergesindel, welches nur von Lug u. Trug, Räuberei, Erpresserei, Sklaverei sein fragwürdiges Dasein fristet, könnte (müsste) morgen einpacken.

    Der Scheißladen wäre lahmgelegt und wir könnten uns endlich befreien von dieser ewigen, jahrzehntelangen kriminellen Plag- u. Seilschaft. Was für eine geniale, glorreiche Vorstellung!

    Noch sieht die Realität leider anders aus, doch es gibt untrügliche Zeichen, dass die Zeit gegen das Schwerverbrechergesindel langsam, aber unaufhörlich arbeitet. Und das macht Hoffnung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: