Das Firmenimperium Bundesrepublik Deutschland

 

 

Die Wahrheit lässt sich nicht aufhalten und verbreitet sich im hiesigen Land mehr und mehr:

Alle sogenannten „Ämter“ (auch die sogenannte „POLIZEI“) und alle sogenannten „Behörden“, bis hin zu den Gemeinden und Städten, sind allesamt Firmen – einschließlich der „Bundesrepublik Deutschland“, die ebenfalls eine Firma mit der D-U-N-S® Nummer 341611478 ist.

Das Firmenimperium Bundesrepublik Deutschland ist nichts anderes, als das Generalgouvernement der Alliierten Streitkräfte mit Sitz in Bonn. Gegründet wurde dieses Generalgouvernement von den alliierten Kriegsverbrechern und vom Parlamentarischen Rat.

Carlo Schmid übergab am 8. September 1948 die Insignien der Macht dem ersten Kanzlerdarsteller im Firmenimperium „Bundesrepublik Deutschland“, Nazi Conrad Adenauer und seinem Kanzlerscheinamt-Chef Karl Maria Globke (dieser erfand die Euthanasie-Gesetze im dritten Reich).

Weil die Deutschen bis heute keinen Friedensvertrag haben, werden sie immer noch durch das Generalgouvernement verwaltet.

Dabei darf jeder Mensch dieses Generalgouvernement so verstehen, wie Polen das Generalgouvernement im dritten Reich.

Mit dem seit 1956 ungültigen Wahlgesetz sollte sich jeder sogenannte „Wähler“ darüber im Klaren sein, dass er nicht nur ausschließlich ungültig wählen kann (ohne gültiges Wahlgesetz, keine gültige Wahl), sondern auch noch mit hochkriminellen Firmen und dem hochkriminellen Generalgouvernement einverstanden ist.

Mit dem Deutschen Reich, welches laut Theo Waigel und dem sogenannten „Bundesverfassungsgericht“ nicht untergegangen ist, hat dies alles nichts zu tun.

Die sogenannte „Wiedervereinigung“ ist da ein Fall für sich. Das Einzige, was da gefallen ist, ist die Berliner Mauer.

Eine Wiedervereinigung hat tatsächlich niemals stattgefunden (siehe dazu diesen Artikel: „klick„) https://newstopaktuell.wordpress.com/2016/03/03/angebliche-wiedervereinigung-scheinhochzeit-zweier-leichen-brd-und-ddr/

Alle sogenannten „Ämter“ im Firmenimperium Bundesrepublik Deutschland, einschließlich des sogenannten „deutschen Bundestages“, alle sogenannten „Ministerien“, sowie alle sogenannten und angeblichen „Parteien“, sind Firmen mit entsprechenden D-U-N-S® Nummern und können im Firmenregister der D&B Deutschland GmbH eingesehen werden.

D&B steht für Dun & Bradstreet, Short Hills, New Jersey, USA.

Staatsämter existieren in der „Bundesrepublik Deutschland“ nicht! Die „Bundesrepublik Deutschland“ ist nämlich erwiesenermaßen kein Staat, sondern ein Firmenimperium!

Diese Information wird dann interessant, wenn jemand vom sogenannten „Finanzamt“ oder vom sogenannten „Amtsgericht“ Post erhält. Diese Post kommt dann eben nicht von einem Amt, sondern von einer Firma, die eine entsprechende D-U-N-S® Nummer besitzt.

In diesen und ähnlichen Firmen sind Schwerkriminelle am Werk, die sich für Beamte ausgeben, die sie nicht sind. Das Beamtentum ist nämlich bereits am achten Mai des Jahres 1945 ersatzlos erloschen (siehe 1 BVR 147/52, Leitsatz 2).

Bedeutet: Hierzulande besitzt niemand hoheitsrechtliche Befugnisse und somit besitzt ebenso niemand das Recht, Steuern, Haushaltsabgaben, Strafgelder, Bußgelder usw einzufordern!

D&B formuliert die D-U-N-S® Nummer so:

„Was ist die D-U-N-S® Nummer?

Die D-U-N-S® Nummer (Data Universal Numbering System) ist ein 9-stelliger Zahlencode, der 1962 von D&B entwickelt und eingeführt wurde, um Unternehmen weltweit eindeutig identifizieren zu können“.

D&B hat übrigens mehr als 200 Millionen Unternehmen in der Datenbank.

D&B ist laut eigenen Angaben seit mehr als 100 Jahren in Deutschland aktiv und seit 2006 unter dem Markenname D&B Deutschland bekannt.

Das Unternehmen gehört zur schwedischen Bisnode Gruppe, die zehn europäische D&B-Ländergesellschaften neben weiteren Anbietern für digitale Wirtschaftsinformationen umfasst.

Seit 2004 ist D&B in Deutschland ein Teil des weltweiten D&B Netzwerkes. Die Geschäftstätigkeit geht zurück auf die frühere deutsche Auskunftei Schimmelpfeng, welche Dun & Bradstreet 1984 übernahm.

D&B Deutschland beschäftigt ca. 200 Mitarbeiter und ist neben dem Hauptsitz in Darmstadt mit Niederlassungen in Hamburg, Düsseldorf und München vertreten.

Die UPIK®-Datenbasis

Welche Datenbasis liegt der Trefferliste zugrunde? Die Trefferliste wird aus folgenden Datenbeständen generiert und enthält einen Hinweis auf die Quelle der angezeigten Treffer:

L: Treffer wurden aus den aktuellen lokalen D&B Datenbanken generiert.
W: Treffer wurden aus der Worldbase generiert.
U: Treffer wurden aus von D&B überprüften und akzeptierten D-U-N-S® Nummer Neuanlagen oder eUpdate aus UPIK® generiert, die noch nicht Bestandteil der aktuellen Worldbase geworden sind.

Welche Datenbasis liegt dem UPIK®-Datensatz zugrunde?

Der UPIK®-Datensatz wird aus den Daten der Trefferliste generiert und zusätzlich mit Daten aus der D&B Worldbase angereichert.
Postfachnummer, Postfach Stadt, Faxnummer, Name Hauptverantwortlicher und Tätigkeit (SIC-Code) werden in UPIK® immer aus der Worldbase generiert.

Informationen aus der Worldbase können im günstigsten Fall zwei Wochen, im ungünstigsten Fall bis zu 6 Wochen alt sein.

Hier nun einige Beispiele über das Firmenimperium Bundesrepublik Deutschland:

UPIK® Datensatz – L

L Eingetragener Firmenname: Deutscher Bundestag
W Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil: Bundestag
L D-U-N-S® Nummer 332620814
L Geschäftssitz Platz der Republik 1
L Postleitzahl 10557
L Postalische Stadt Berlin
Land Germany

W Länder-Code 276
Postfachnummer
Postfach Stadt
L Telefon Nummer 0302270
W Fax Nummer 03022736000
W Name Hauptverantwortlicher Norbert Lammert
W Tätigkeit (SIC) 9199
SIC-Code: 9199 GENERAL GOVERNMENT, NOT ELSEWHERE CLASSIFIED

Nächster Fund:

UPIK® Datensatz – L

L Eingetragener Firmenname: Bundesrepublik Deutschland
W Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil: BRD
L D-U-N-S® Nummer 341611478
L Geschäftssitz Dorotheenstr. 184
L Postleitzahl 10117
L Postalische Stadt Berlin
Land Germany
W Länder-Code 276

Weiterer Fund (wir machen es ab hier etwas kürzer):

UPIK® Datensatz – L

L Eingetragener Firmenname: Regierung der Bundesrepublik Deutschland
L D-U-N-S® Nummer 498997931

Weiter geht ´s:

UPIK® Datensatz – L

L Eingetragener Firmenname: Bundesministerium des Innern
W Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil BMI
L D-U-N-S® Nummer 507111040

Auch sogenannte „Amtsgerichte“ sind hochkriminelle Firmen:

UPIK® Datensatz – L

L Eingetragener Firmenname: Amtsgericht Celle
L D-U-N-S® Nummer 506861348

Kommen wir zu den sogenannten „Finanzämtern“:

UPIK® Datensatz – L

L Eingetragener Firmenname: Finanzamt Celle
L D-U-N-S® Nummer 341363408

Auf Anfrage kann das sogenannte „Finanzamt Celle“ nicht nachweisen, dass die D-U-N-S®-Nummer des sogenannten „Finanzamt Celle“ nicht existiert.

Das sogenannte „Finanzamt Celle“ hat die D-U-N-S®-Nummer nicht dementiert, aber dazu auch nicht irgendwie Stellung genommen, weil wohl gerade keine dumme Ausrede parat lag.

Dass das sogenannte „Finanzamt Celle“ ein gewerbliches Unternehmen, ohne hoheitsrechtliche oder sonstige Befugnisse ist, wurde dadurch bestätigt.

Vielen Dank. Das soll genügen. Es ist so deutlich, wie es offensichtlich ist: Nix Staat! Nix Amt! Alles Firmen! Und zwar hochkriminelle Firmen!

 

 

Sie finden das sogenannte „Finanzamt“, welches Sie regelmäßig beklaut, übrigens ebenfalls in der D&B-Firmendatenbank (UPIK).
(An private Unternehmen sind übrigens generell keine Steuern zu entrichten.)

Wie sieht das eigentlich mit Landkreisen aus? Na schauen wir doch mal:

UPIK® Datensatz – L

L Eingetragener Firmenname: Landkreis Celle
L D-U-N-S® Nummer 333419737

Und wie sieht das in anderen Ländern aus? Auch da schauen wir mal nach:

L Eingetragener Firmenname: Regierung von Oberbayern
L D-U-N-S® Nummer 340518151

Wir haben auch herausgefunden, dass die „Kroatische Regierung“ ein registriertes Unternehmen ist:

Record – L

Registered company name: VLADA REPUBLIKE HRVATSKE
D-U-N-S© Nr 552646457
Registered address: 2 Trg Sv. Marka
Post code 10000
Zagreb

Falls man übrigens bei D&B das Gesuchte nicht findet, so gibt es noch die Möglichkeit auf die Webseite des Gesuchten zu gehen und dort im Impressum nachzuschauen, wie die Mutterfirma, also die Verantwortliche heißt. Dann einfach diese Firma bei D&B suchen.

Schlussakkord:

Die meisten Menschen verhalten sich wie Sklaven und erziehen ihre Kinder zu ebensolchen.

Sie geben die Verantwortung für ihr Tun und Handeln ab und unterwerfen sich einer Gerichtsbarkeit, welche gar keine ist.

Das Essen ist vergiftet – die Meere ebenso, sowie die Luft, welche man atmet, mit radioaktiven Stoffen belastet ist. Die Gesundheit der Bevölkerung wird schändlich missachtet.

Man lebt nach Gesetzen, die andere (ohne jegliche Legitimation) verbrochen haben.

Man lernt Dinge, welche nicht den Tatsachen entsprechen. Man wird manipuliert, belogen, versklavt, beraubt und ausgeplündert, hofft aber irrwitzigerweise auf Schutz von einer Scheinregierung, die all das verbrochen hat.

Der sogenannte „Wähler“ (der kein Wähler ist und seit mindestens 1956 nie ein Wähler war) versucht ein Unrechtsystem zu unterstützen, welches andere Menschen – Brüder und Schwestern – unterdrückt, ausbeutet, ausraubt, umbringt, in Kriege verwickelt und nichts, außer Schaden anrichtet.

Die Menschen kennen ihre eigene Geschichte nicht. Sie tun Dinge, die sie nicht tun wollen.

Man frage sich, ob das, was man ist und was man tut, wirklich das ist, was man will und ob das niemanden schadet.

Insbesondere die Scheinbeamten des hiesigen Landes sollten sich das fragen!

Wie niederträchtig dieses Unrechtsystem der Bevölkerung gegenüber handelt, kann sich ein anständiger Mensch gar nicht vorstellen, da anständige Menschen gar nicht so abgrundtief perverse Gedanken entwickeln können.

Gerade die Deutschen haben eine dermaßen gründliche Gehirnwäsche bekommen, dass viele von ihnen noch immer an die Rechtschaffenheit der sogenannten „Bundesrepublik Deutschland“ glauben.

Die allerhäufigste Argumentation der Hirngewaschenen, denen es zumindest scheinbar gut geht, lautet: „So gut wie heute ging es den Deutschen noch nie.“

Mehr als 1000 Tafeln für Bedürftige im hiesigen Land werden nicht gesehen. Arme Leute, die Pfandflaschen sammeln müssen, um überleben zu können, werden ebenfalls übersehen.

Die ALG 2-Leistungsempfänger und die Kinderarmut wird von diesen Gehirngewaschenen ignoriert und totgeschwiegen. Zufriedene Sklaven sind die allergrößten Feinde der Freiheit!

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass die Damen und Herren der sogenannten „Finanzämter“, der sogenannten „Amtsgerichte“, der sogenannten „Ordnungsämter“, der sogenannten „Landräte“, der sogenannten „Polizeipräsidien“ usw genau wissen, was sie tun.

Wir weisen deshalb in aller Deutlichkeit darauf hin, damit kein Mensch auf die Idee kommt, die Damen und Herren in diesen Scheinämtern wollen auch bloß leben und ihre Kinder durchbringen…

Aber nicht auf Kosten der Bevölkerung! Schon gar nicht auf hochkriminelle Art und Weise und erst recht nicht vorsätzlich!

Es wurde nachgewiesen, dass die Abgabenordnung (AO) ungültig ist. Dabei ist die AO gar kein Gesetz – es ist eine Ordnung.

Diese Ordnung soll Ordnung in etwas hineinbringen, was bereits existieren soll – nämlich, dass die Menschen Steuern zahlen müssen. Wo aber steht es geschrieben, dass die Menschen Steuern zahlen müssen? Nirgends!

Zu allererst haben wir im Grundgesetz (GG) nachgeschaut. In diesem steht kein Wort davon, dass die Menschen Steuern zu zahlen haben.

Dann haben wir im BGB und vielen anderen Gesetzestexten nachgeschaut. Nirgends ist die Voraussetzung zu finden, auf welche die AO aufbaut, geschweige denn, dass irgendjemand Steuern zahlen muss.

Selbiges haben wir mit dem Ordnungswidrigkeitengesetz (OwiG) durchexerziert. Dabei kam heraus, dass das OwiG seit 2006 rückwirkend praktisch aufgehoben wurde. Die Aufhebung wurde auch im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Im weiteren Verlauf wurde aufgedeckt, dass die Alliierten am 18.07.1990 den Artikel 23 im GG gestrichen haben. Dies bedeutet, dass das GG dadurch ebenfalls ungültig wurde.

Spätestens seit dem 18.07.1990 ist der Fall eingetreten, dass gar kein Gesetz mehr im hiesigen Land anzuwenden ist, weil die rechtliche Grundlage (Grundgesetz) nun gänzlich fehlt und dadurch gar kein „BRD-Gesetz“ mehr Gültigkeit besitzt. Die sogenannte „BRD“ selbst wurde durch diesen Akt der Alliierten null und nichtig.

Wenn man noch tiefer in diesen Sumpf hineinschaut, hat seit 1956 gar kein Gesetz Gültigkeit, welches ab diesem Zeitpunkt verbrochen wurde, da mangels gültigen Wahlgesetz seit 1956 nie eine von der Bevölkerung legitimierte Regierung am Werk war.

Das Ordnungswidrigkeitengesetz (OwiG) und sehr viele andere Gesetze waren somit noch nie gültig!

Dadurch, dass noch immer viele Menschen im Dornröschenschlaf verweilen, kann das Unrechtsgesindel jedoch schalten und walten wie es will.

Es geschieht seit Jahrzehnten Unrecht am eigenen Volk – und jeder, der dabei mitmacht und Landsleute in bekannter Vorgehensweise terrorisiert und regelrecht vernichtet, der hat selbstverständlich mit Widerstand und Repressalien zu rechnen!

Sie werden ernten, was sie säen. Der Kreis wird sich schließen, da alles zum Ausgleich drängt.

Der Wandel beginnt im eigenen Kopf.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Werbeanzeigen

9 Responses to Das Firmenimperium Bundesrepublik Deutschland

  1. Outside-Job sagt:

    Hallo News Top Aktuell,
    das EStG stammt von 1934 und ich kann nirgendswo finden das es ausser Kraft gesetzt worden ist.

    Siehe: https://www.gesetze-im-internet.de/estg/BJNR010050934.html#BJNR010050934BJNG000108140

    Zitat:
    “ EStG
    Ausfertigungsdatum: 16.10.1934
    Vollzitat:
    „Einkommensteuergesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Oktober 2009 (BGBl. I S. 3366, 3862), das zuletzt durch Artikel 9 des Gesetzes vom 14. August 2017 (BGBl. I S. 3214) geändert worden ist“ “

    Habt ihr vielleicht eine Quelle, das dass EStG aufgehoben / ungültig ist?

    News Top-Aktuell:

    Ja. Die haben wir. Siehe:

    Einkommensteuergesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Oktober 2009!?? Im Jahre 2009 konnte hierzulande schon lange niemand mehr Gesetze erlassen oder ändern, da dazu niemand die erforderliche von der Bevölkerung erteilte Legitimation besitzt. Das liegt darin begründet, dass das Wahlgesetz bereits seit 1956 ungültig ist. Weiteres zum Thema entnehmen Sie bitte diesem Artikel:

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/09/18/bundestagswahl-bevoelkerung-wird-seit-ueber-einem-halben-jahrhundert-belogen-und-betrogen/

    LG,
    Outside-Job

    News Top-Aktuell:

    Liebe Grüße auch für Sie.

  2. Thor's Hammer sagt:

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Ein Kommentar sollte aus etwas mehr, als nur einem einzigen Wort bestehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  3. Outside-Job sagt:

    Hallo News Top Aktuell,
    vielen lieben Dank für die Antwort.

    Zitat:
    „da dazu niemand die erforderliche von der Bevölkerung erteilte Legitimation besitzt.“

    Genau da sehe ich das Problem, denn solange der großteil der Bevölkerung sich an Scheinwahlen beteiligt, ist die Legitimation gegeben. Ich denke das spielt nach der HLKO (Kriegslisten sind legitim) Regel.

    News Top-Aktuell:

    Durch Beteiligung der Bevölkerung (an was auch immer) wird Unrecht nicht zu Recht und Ungültiges nicht gültig.

    Zu meiner Recherché musste ich feststellen, das nicht alle Gesetze die in der Zeit der NS Regierung erschaffen worden sind, auch aufgehoben wurden.

    Hier offizielle Quellen mit der Liste an aufgehobenen Gesetzen:
    https://www.gesetze-im-internet.de/ns-aufhg/BJNR250110998.html

    http://www.verfassungen.de/de/de45-49/kr-gesetz1.htm

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kontrollratsgesetz_Nr._1_betreffend_die_Aufhebung_von_NS-Recht

    News Top-Aktuell:

    Uninteressant und irrelevant. Relevant ist allein das hier:

    Damit ist die Anwendung sämtlicher Nazigesetze eindeutig verboten.

    Ich verstehe das die Wahlgesetze seit 1956 ungültig sind und auch keine Gesetze erlassen oder aufgehoben werden können, da die Verwaltung des BRiD Wirtschaftsgebietes immer noch unter dem Besatzungsstatut steht.

    Die Militärregierung hat scheinbar nicht alle Gesetze aufheben können, denn wie sollten sie die Reperationszahlungen etc. ohne Steuereinnahmen bewerkstelligen.

    News Top-Aktuell:

    Es gibt keinerlei Verpflichtung Steuern zu zahlen. Diesbezüglich ist auch das Völkerrecht in Form der HLKO mit Artikel 46 und 47 interessant. In Artikel 46 der HLKO findet sich der Satz: „Das Privateigentum darf nicht eingezogen werden“.

    Das heißt nichts anderes, als dass jegliche Steuer, jegliche Zwangsgebühr und jegliche Zwangsabgabe zwar erhoben werden kann, allerdings nicht eingezogen werden darf, da das Einziehen des Privateigentums durch Artikel 46 der HLKO untersagt ist.

    Die HLKO offeriert einen weiteren überaus interessanten Artikel, nämlich den Artikel 47. In dem heißt es: „Plünderung ist ausdrücklich untersagt“.

    Sogenannte „Gerichtsvollzieher“, die nichts anderes als Einbrecher, Diebe und Plünderer, aber keine Beamte mit hoheitsrechtlichen Befugnissen sind, haben somit selbstverständlich keinerlei Legitimation, geschweige denn das Recht dazu, in Ihre Privatsphäre einzudringen und Sie auszuplündern. Die HLKO verbietet das nämlich mit dem Artikel 47 ausdrücklich.

    Ich verstehe auch das nur ein souveräner Staat vom Volk Steuern einfordern kann und ein Firmenkonstrukt durch Täuschung sich Steuern schenken lässt.

    News Top-Aktuell:

    Noch nicht einmal ein souveräner Staat darf Steuern einfordern, da die HLKO das verbietet. Firmen dürfen sowieso keine Steuern einfordern.

    Das Thema Steuern ärgert mich dermaßen, wenn ich sehen muss wie unsere Gelder mit vollen Händen zum Fenster rausgeworfen werden und der Mittelstand beseitigt wird, wärend die vermeidlichen „Eliten“ die Steuern umgehen, wie aktuell dazu die Paradise Papers belegen.

    Also wenn das EStG ausser kraft wäre dann müssten die Reichen doch nicht in Steueroasen abwandern?

    News Top-Aktuell:

    Verstehen Sie bitte die Sachverhalte: Das Einkommensteuergesetz darf zwar nicht mehr angewendet werden, es wird aber trotzdem angewendet. Das Reichengesindel stört sich darum nicht daran, da das nämlich in Steuroasen und Steuerschlupflöcher entschlüpft, die für das Reichengesindel extra installiert und erschaffen worden sind.

    Ich suche etwas Handfestes, welches dieses EStG ungültig macht.

    News Top-Aktuell:

    Das gaben wir Ihnen bereits mehrfach. Hier dann zum dritten Mal:

    Und damit beenden wir mit Ihnen die Kommunikation zu diesem Thema, da bereits alles (wiederholt) mitgeteilt wurde und glasklar ist.

    Liebe Grüße,
    Outside-Job

    News Top-Aktuell:

    Liebe Grüße auch für Sie.

  4. Maria-Theresia Erley sagt:

    Sorry, die RD wurde am 17.07.1990 aufgelöst und von Außenminister Genscher am 3.10.1990 bei der U abgemeldet.

    News Top-Aktuell:

    Mag sein. Die „BRD“ existiert als eingetragene Firma jedoch noch immer. Firmendatenbanken beweisen dies.

    Die „BRD“ war übrigens noch nie etwas anderes, als eine Firma, denn sie war schon immer ein von den sogenannten „Alliierten“ installiertes Selbstverwaltungskonstrukt. Die „BRD“ ist dabei die Hauptfirma, mit vielen Unterfirmen (siehe sogenannte „Ministerien“, die „POLIZEI“, sogenannte „Gerichte“, sowie alle sogenannten „Ämter“ und so weiter).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: